Spritzmittel in Kartoffeln

Zottelhexe

Zottelhexe

Neuling
So die Kartoffelkäfer sind geschlüpft. Viele Viele.

Kann man Decis ( gegen Käfer) und Dithane NT ( gegen Krautfäule mischen ?


Habe keine Lust 2 X zu spritzen.

Gruß Zottelhexe
 
  • K

    Koi

    Guest
    Ich würd es nicht einfach so machen,man weis nie ob oder wie sie miteinander reagieren,frag doch mal bei den Händlern nach!
     
    manne

    manne

    Mitglied
    Decis lässt sich mit Fungiziden gut kombinieren, ich verwende Euparen.
    Allerdings ist Decis gegen Kartoffelkäfer nur eingeschränkt wirksam und hilft nur bei unzähligen Spritzungen.

    Seit kurzem ist ein neues Mittel speziell gegen die Käfer am Markt das den Äußerungen von Landwirten nach eine sehr gute Wirksamkeit hat.
    Hab mich nur kurz damit beschäftigt daher ist mir der Name entfallen und ich liefere ihn demnächst nach.
    Ist nicht ganz billig, die Kleingärtnerpackung mit 35 g ca. 17 € und die Großpackung mit 300 g um die 50 €.

    Was noch hilft ist Bulldog.
    Hat aber den Nachteil einer sehr,sehr langen Wartezeit (28 Tage) und sollte nur ein mal angewendet werden.

    Generell sollte man sich nicht auf ein Mittel beschränken sondern im Wechsel spritzen um Resistenzen vorzubeugen.

    gruß manne

    Oh jetzt hab ichs im Net gefunden, das Mittel heißt Dantop, was auch noch gut helfen soll ist Biscaya.
    Werd die zwei mal bei mir in die engere Auswahl nehmen und dafür auf Bulldog verzichten.
     
    A

    Apisticus

    Guest
    Der Wirkstoff von Decis ist Deltamethrin, ein hochwirksames Typ II Pyrethroid. Wirkt gut gegen Kartoffelkäfer, soll aber nur einmal angewandt werden, daher ist der optimale Zeitpunkt der Anwendung wichtig. Decis flüssig
    Mischbarkeit mit Dithane ist sicher kein Problem.

    @ manne
    Euparen ist verboten Anwendungsverbot für Euparen M und Folicur EM

    Apisticus, der seit Wochen keinen Kartoffelkäfer gesehen hat
     
  • manne

    manne

    Mitglied
    Du glücklicher Api,
    ich seh sie fast täglich beim absammeln.
    Man will ja nicht ununterbrochen spritzen.
    Zu Decis möchte ich erwähnen daß wie beschrieben eine gute Anfangswirkung zwar besteht aber eine Langzeitwirkung von sagen wir mal über 4 - 5 Tage hinausgehend möchte ich aus eigener Erfahrung doch heftig bestreiten.
    Zudem macht sich eine zunehmende Resistenz von Schädlingen bemerkbar und der Einsatz bei Temperaturen über 25°C ist eigentlich sinnlos weil sich die Wirkungszeit derartig einschränkt daß kaum eine Reduzierung der Schädlinge erfolgt.

    Ich würde also unbedingt Alternativen zu diesem Mittel empfehlen um überhaupt eine Wirkung zu erzielen.
    Wie bereits erwähnt Decis,Bulldog sowie Dantop,Biscaya (für wärmere Tage da Temperaturbeständiger) jeweils entsprechend der Wartezeiten nacheinander anzuwenden dürfte zu den besten Ergebnissen und wenigsten Belastungen führen.
    Am besten ist natürlich die konventionelle Methode des absammelns was aber nur bis zu einer bestimmten Kulturgröße praktikabel ist.
    Wenn die Maden mal da sind wirds mit der Absammlerei eh schwierig.

    Da kann man nun erst ermessen wie gut Kollege Api es hat wenn er durch seinen Kartoffelacker schleicht und vor sich hinmurmelt: "Ja wo sind sie denn, ja wo sind sie denn", vergebens nach Käfern sucht und Zeit,Mühe und Kosten spart.

    Spritzmittel zu verwenden ist ja nicht nur eine Frage der Philosophie sondern auch des Geldbeutels.
    Ich jedenfalls bin schon aus Kostengründen froh über jede Spritzung die Ich vermeiden kann und greife deshalb wo immer es eben möglich ist auf resistente Sorten oder Netze und Vliese (die sind auch nicht grad billig) zurück.

    Euparen im Freien zu verwenden ist mittlerweile untersagt.
    Im Gewächshaus ist es weiterhin erlaubt.

    Ich werde meine Restbestände (2-3 Tütchen) eben dazu verwenden meine Tomaten unter Folie gegen Krautfäule zu behandeln, da besteht keine Gefahr des einschwemmens durch Oberflächenwasser.
    (Schade, war ein sehr zuverlässiges Mittel)
    Werd mir eben eine Alternative suchen müssen.


    gruß manne
     
  • Zottelhexe

    Zottelhexe

    Neuling
    Hallo,

    ich glaube über das spritzen dürfte wohl keiner Glücklich sein.

    Ich habe irgenwo gehört oder irgenwo gelesen das auch Hühner Kartoffelkäfer fressen.
    Werde ich nächstes Jahr testen. Das währe ja ganz sparsam.

    mfg
    Zottelhexe

    die dann auch Eier hätte.
     
  • S

    sibujo

    Guest
    Hallo,

    ich glaube über das spritzen dürfte wohl keiner Glücklich sein.

    Ich habe irgenwo gehört oder irgenwo gelesen das auch Hühner Kartoffelkäfer fressen.
    Werde ich nächstes Jahr testen. Das währe ja ganz sparsam.

    mfg
    Zottelhexe

    die dann auch Eier hätte.

    Hallo Zottelhexe!

    Reseda hat mal was davon in einem Beitrag geschrieben, die hat Hühner und die haben wohl ihre Kartoffelkäfer auf der täglichen Speisekarte.

    sieh mal hier:


    http://www.hausgarten.net/gartenforum/obst-und-gemuesegarten/3201-kartoffelkaeferproblem.html

    LG
    Simone, die ihre Kartoffeln bei Muttern auf dem Acker hat..........
     
    Zottelhexe

    Zottelhexe

    Neuling
    Hallo Simone, danke

    genau das hatte ich gelesen. Nur hatten wir unsere Hühner wegen dieser Vogelgrippe alle verschenk, wollte keine Hühner die nach 3 Jahren in den Stall gesperrt werden müssen.
    Aber wenn die Vogelgrippe nicht schlagartig zunimmt werde ich wieder Hühner anschaffen und hoffen das meine Hühner dann auch die Eierchen von den lieben Kartoffelkäfern fressen.

    gruß

    Zottelhexe
     
    K

    Koi

    Guest
    Hallo Simone, danke

    genau das hatte ich gelesen. Nur hatten wir unsere Hühner wegen dieser Vogelgrippe alle verschenk, wollte keine Hühner die nach 3 Jahren in den Stall gesperrt werden müssen.
    Aber wenn die Vogelgrippe nicht schlagartig zunimmt werde ich wieder Hühner anschaffen und hoffen das meine Hühner dann auch die Eierchen von den lieben Kartoffelkäfern fressen.

    gruß

    Zottelhexe
    So wie das heute gerade geklungen hat geht es nun wieder los damit.(Vogelgrippe)
     
  • Zottelhexe

    Zottelhexe

    Neuling
    Hallo,

    habe die Kartoffel jetzt mit Decis und Dithane NT gespritzt Das Dithane NT ist ja vorbeugend gegen Krautfäule und das Decis gegen die Käfer.

    Der Erfolg ist super. Keine Käfer mehr da.

    So und jetzt warten wir auf die Ernte.

    Ausser den Dahtwürmern klappt alles prima.

    Was die Krautfäule bewirkt haben wir vor 3 Jahren gespürt.

    70 a kultiviert

    30 Säcke Kartoffel gepflanzt.

    Nicht gegen Krautfäule gespritzt,

    aber,

    gegossen wie die Verrückten.

    und

    25 Säcke geerntet. In Worten Fünfundzwanzig.

    Zottelhexe,

    die jetzt auch keine Kartoffelkäfer mehr sieht.
     
    M

    Mäuschen

    Mitglied
    Ich habe mal eine andere Frage zu Kartoffeln, und zwar wie lagert man Kartoffeln richtig damit sie länger halten und nicht gleich nach einer Woche gummig werden oder anfangen zu Faulen? Kann mir jemand eine Rat geben!

    Ich habe sie bei uns in der Speisekammer dort ist es kühl und schattig, also halb dunkel. Soviel weiss ich noch von meinen Eltern die haben mir mal gesagt das Kartoffeln kühl und dunkel stehen sollen. Aber dennoch habe ich das blöde Problem.

    Vielleicht weiss ja noch jemand eine andere möglichkeit?

    LG Mäuschen:cool:
     
    manne

    manne

    Mitglied
    Naja, kühl ist halt relativ.

    Ich schätze deine Speisekammer schon auf 15 - 20° ein und da keimen sie eben.

    Die Lagerung sollte bei Temperaturen von max. 10° stattfinden, da ist schon ein kühler Keller
    notwendig.

    Wenn du welche kaufst die sehr kühl gelagert wurden fangen sie durch die bei dir wärmere Umgebungstemperatur recht schnell zu keimen an.

    gruß manne
     
    M

    Mäuschen

    Mitglied
    Hm eigentlich sind sie ganz normal gelagert denke ich denn sie liegen in der Auslage vom Laden! Und ich tu sie halt gleich ausem Netz in nen Korb. Tj im Keller ist das so ne sache weil der eigentlich auch recht warm ist da wir dort entweder Tischtennis spielen oder ich halt dort arbeite. Somit habe ich wohl keine andere möglichkeit als mich damit abzufinden oder ich muss sie halt in den Kühlschrank legen. Jedenfalls vielen dank für deine Antwort.

    LG Mäuschen:cool:
     
    Zottelhexe

    Zottelhexe

    Neuling
    Hallo,

    wir haben für die Kartoffel und sonstiges Gemüse einen Erdkeller. Das bedeutet das in diesem Keller der in der Regel nicht mit dem Haus verbunden ist nur Kartoffel, Kohl, rote Beete und so weiter gelagert wird. Geht auch bei sehr tiefen minusgraden.

    Andere lagern die Kartoffel draussen und decken diese mit Stroh und Erde ab. Wenn Intresse besteht kann ich mich genauer erkundigen. In meinen Kühlschrank passen nähmlich keine Lagerkartoffel.


    Zottelhexe
     
    K

    Koi

    Guest
    Auch die Luft feuchte spielt eine Rolle bei der Lagerung .Steckt sie doch in einen Eimer mit einen Deckel aber diesen nicht ganz schließen und natürlich kühl stellen.
     
    M

    Mäuschen

    Mitglied
    Hi

    danke für die Info´s, ja meine Eltern haben auch so einen Keller nur hier haben wir keinen. Leider na ja man kann nicht alles haben.:rolleyes:

    Hm mit dem Eimer habe ich es mal in meiner alten Wohnung versucht weil ich ja da nur ein Zimmer hatte und sie standen dann aufem Balkon im Sommer nicht so günstig :cool:

    Aber ich werd es noch mal versuchen vielleicht klappt es ja jetzt weil die Speis eigentlich schon Kühl ist da wir keine Heizung und nichts drin stehen haben was wärme abgibt. Jedenfalls werd ichs versuchen.

    Und dann noch mal zu dem Stroh und so.

    Ja wäre super wenn du dich da mal umhören könntest das wäre dann noch mal interessant wenn das andere nicht klappen sollte.

    In unseren eigentlich auch nicht ich müsste halt ein Fach komplett frei machen.:cool:

    Also ich sag schon mal danke!!

    LG Mäuschen
     
    K

    Koi

    Guest
    Wenn du welche kaufst sind sie oft gewaschen und da durch faulen sie schneller
     
    M

    Mäuschen

    Mitglied
    Und was glaubst du denn wo die vorher waren ??
    @Manne

    Woher soll ich das denn wissen?????

    Ich bin ja nicht dabei wenn die geerntet werden und dann auf die GROßE REISE gehen! Geschweige denn wie die gelagert werden.

    Mich interessiert es auch nicht wirklich, sondern nur wie ich sie zu Hause richtig lagern kann damit ich nicht immer die Hälfte wegwerfen muss! Dazu sind sie mir nämlich einwenig zu teuer!:confused:
     
    M

    Mäuschen

    Mitglied
    Tja das mit dem Markt ist zwar ne gute Idee, jedoch für mich schlecht lösbar, denn ich gehe Nachts arbeiten das heißt ich bin erst zwischen 7 und 8 zu Hause und dann möchte ich noch ein paar Stunden schlafen weil ich dann Nachmittags im Büro bin. Und der Markt bei uns geht nur bis Mittag. Also bleibt mir nur der Laden. Leider haben wir hier nicht die große Auswahl was die Kartoffeln angeht. Entweder es sind zu wenig im Sack oder zu viele. Und da die größeren Säcke billiger sind wie die Kleinen nehm ich natürlich die. Wir essen schon viel Kartoffeln also rentiert es sich vorallem im Sommer da wir fast jeden Tag Grillen.

    LG Mäuschen:cool:
     
    U

    unregestriert

    Guest
    Hallo,
    nimm lieber das Dantop,Biscaya oder Karate Zeon das hilft garantiert.


    Gruß
    Lutz
     
    Zottelhexe

    Zottelhexe

    Neuling
    Hallo, kann nicht mehr spritzen da wir die Kartoffel schon Essen. Blühen zwar noch schmecken aber sehr gut und sind schon größer als dicke Hühnereier.

    Aber das Decis hat voll gewirkt. Besser als das Karate Zeon. Ausser ein paar die sich wohl versteckt hatten sind die Viecher alle weg. Und jetzt können die keinen großen Schaden mehr anrichten. Leben und Leben lassen. Nächstes Jahr kämpfen wir weiter.

    Hier noch einmal Danke für die Tipps besonders was das Gießen angeht.


    mfg

    Zottelhexe die heute Rote Beetesuppe aus den Blättern kocht.
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom