Stammfäule bei dracaena marginata

Sarahbilly

Sarahbilly

Neuling
Hallihallo,
Ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Meinem Drachenbaum geht es nämlich nicht gut....
Ich hatte ein Trauermücken-Problem und meine Pflanzen mit dem Gieß-Mittel Trauermückenfrei behandelt. Diese Pflanze scheint zu viel Feuchtigkeit bekommen zu haben und hat Stammfäule entwickelt. Eigentlich befanden sich im Topf zwei Pflanzen. Vor ein paar Tagen sind alle Kronen der kleinen Pflanze trotz gesund aussehender Blätter abgeknickt und hingen nur an einem Faden. Der Stamm war wie Gummi. Der großen Planze schien es aber gut zu gehen. Der Stamm war fest und die Krone gesund. Gestern fing er dann an aufeinmal zahlreiche Blätter abzuwerfen. Bis heute um die 20 Stück.
Ich bin dann los Blumenerde besorgen und hab ihn umgetopft. Zuerst alles alte, nasse Erde entfernt, die Wurzeln abgespült und trockengetupft.
Es sind etwa so viele Wurzeln übrig geblieben wie eine männliche Faust groß ist. Diese sind hell weiß/beige und nicht matschig. Der Stamm ist zwar noch fest, hat knapp über den wurzeln etwas von der Rinde verloren, weil diese matschig war. Die Krone besteht aus drei Strängen. Bei einem davon sind aus der Mitte einige Blätter ausgefallen und zwei Blätter haben braune Spitzen. Die anderen beiden sehen noch recht gut aus. Der Stamm unter den Blättern ist durch den plötzlichen Verlust hell und etwas weicher.
Ich habe mal ein Foto der Wurzeln und der Korne beigefügt.
Meine Frage ist nun, ob meine dracaena marginata noch Chancen hat und ob ich weitere Maßnahmen ergreifen sollte (welche?)?
Danke schonmal und LG, Sarah :)
_20210107_233841-jpg.665203
_20210107_233748-jpg.665204
 
  • Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Hey,
    Ja das solltest du retten können. Ich würde sie nun in Erde einfach in Ruhe lassen. Hell stellen und erst mal nicht Gießen, bis Wachstum einsetzt.
    Wenn der Stamm natürlich matschiger wird, musst du vermutlich noch mal schneiden aber auch dann wird sie eigentlich neu austreiben. Die sind hart im nehmen.

    Viel Erfolg
     
    Sarahbilly

    Sarahbilly

    Neuling
    Hey,
    Ja das solltest du retten können. Ich würde sie nun in Erde einfach in Ruhe lassen. Hell stellen und erst mal nicht Gießen, bis Wachstum einsetzt.
    Wenn der Stamm natürlich matschiger wird, musst du vermutlich noch mal schneiden aber auch dann wird sie eigentlich neu austreiben. Die sind hart im nehmen.

    Viel Erfolg

    Danke sehr. Wie muss ich dann vorgehen, sollte ich schneiden müssen?
    Lg
     
    Tinchenfurz‘ Tochter

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Mitglied
    Ein gerader, glatter Schnitt mit einem sauberen Messer oder Rosenschere durch den stamm. So, dass alles weiche weggeschnitten ist. Nach einiger Zeit wird sich ein neuer trieb bilden.

    Liebe Grüßen
     
  • Sarahbilly

    Sarahbilly

    Neuling
    Ein gerader, glatter Schnitt mit einem sauberen Messer oder Rosenschere durch den stamm. So, dass alles weiche weggeschnitten ist. Nach einiger Zeit wird sich ein neuer trieb bilden.

    Liebe Grüßen
    Okay. Und muss ich mit der Schnittstelle etwas machen oder dann einfach so lassen? Habe gelesen man soll sie mit Wachs abdecken und woanders wieder dass das eigentlich sinnlos ist....
    Die Pflanze hat heute wieder etliche Blätter verloren... Der Stamm ist aber noch fest. Wenn er kahl wird, soll ich denn dann so lassen und warten oder dann auch schneiden und auch durch den Stamm oder nur oben an den Trieben?
     
  • Top Bottom