Stechmückenlarven bekämpfen

  • Ersteller des Themas C.Leuthold
  • Erstellungsdatum
C

C.Leuthold

Neuling
Hat jemand Erfahrung mit dem Einsatz von Bacillus Thuringiensis Israelensis im Gartenteich gegen Stechmückenlarven. Laut Angaben im "Hausgarten" ist das Bakterium nur spezifisch wirksam. Gibt es dazu wohl verlässliche Untersuchungen?
Die empfohlenen Produke:
  • Neudorff Neudomück
  • Culinex Tab plus
 
  • T

    Teichneuling1304

    Mitglied
    Hallo,
    ich möchte hier generell meine eigene Erfahrung mitteilen. Ich habe letztes Jahr einen Teich neu angelegt. Ich habe die ganze warme Jahreszeit nicht eine einzige Schnackenlarve im Teich gesehen, dagegen etliche Rückenschwimmer und andere verschieden große Wasserkäfer, deren Name ich nicht kenne, sowie Libellenlarven im Spätsommer und Herbst. Außerdem noch eine Kröte im Herbst und dieses Frühjahr einige Bergmolche. Ich vermute dass diese Bewohner die Mückenlarven immer wieder beseitigt/gefressen haben. Ich habe daher keinerlei Probleme gehabt mit Stechmücken aus dem Teich. Grundsätzlich gab es Stechmückenlarven z. B. in der Regentonne.
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Bei mir gibt es jede Menge Mückenlarven und auch Stechmücken im Schwirrflug.
    Sie bleiben aber immer über dem Teich, und die Schwalben jagen den gesamten Tag drüber
    hinweg, und holen sich ihr Futter. Ebenso ernähren sich die Frösche und Kröten davon.
    Also keine Probleme .
     
  • Malte88

    Malte88

    Neuling
    Stehende Gewässer sind natürlich ein Zaubertraum für Mücken. Ich habe meine Regentonnen abgedeckt, sodass die Mücken nicht darauf landen können.
    Da ich in meinem Teich zZ auch keine Pumpe habe, die die Oberfläche beunruhigt und das Landen erschwert, suche ich, solange nicht genügend Fressfeinde vorhanden sind, einfach morgens vor der Arbeit die Eipakete ab. Bevor ich das gemacht habe, habe ich die bereits geschlüpften Larven an einem Abend einfach fast alle weggekeschert.
     
  • Top Bottom