Stelzenhaus und Bewässerung

G

goto

Mitglied
Hallo,

meine kleinen Kids wollen ein Stelzenhaus im Garten, d.h. ein einfaches Spielhaus aus Holz auf 1,50 m Höhe mit einem Sandkasten untendrunter. Nun ist der beste Platz hierfür der, an dem die Hunter-Getrieberegner mit ca. 11m Wurfweite und 3m Höhe ihre Ladung abfeuern. D.h. entweder ich plane und verlege einen Teil meiner Anlage neu oder lasse das Haus jeden zweiten Tag nass werden.
Material des Haus ist kesseldruckimprägniertes Fichtenholz. Habt Ihr Erfahrungen diesbezüglich, ob das Holz das abkann oder ob man lieber die Anlage umbaut?

(Und bitte nicht die Fragestellung erörtern, ob so ein Haus Sinn macht oder nicht ;) )

Danke für Eure Hilfe!
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Zum Holz kann ich nichts sagen, aber bedenke, dass dann der Sandkasten auch immer wieder nass wird. Ich glaube, trockener Sand wäre für die Kinder doch auch schön, also wahrscheinlich eher umplanen...
     
    G

    goto

    Mitglied
    Der Sandkasten wird abgedeckt, das halten wir bislang auch schon so, das wäre nicht das Problem.

    Weiß jemand, ob man eine Art Wurfkurve für die Hunter-PGP-Regner im Netz finden kann, also in welcher Entfernung das Wasser wie hoch steht? (Abhängig von der Düse und Wasserdruck vermutlich.) Das wäre hilfreich für die Planung.

    Danke Euch!
     
    W

    Walross

    Mitglied
    Hallo goto,
    hast du seiner Zeit etwas zu den Wurfkurven von den Getrieberegner herausgefunden oder kannst du von deinen Erfahrungen berichten?
    Gruß Nils
     
  • Top Bottom