Steuerungsgerät für mehrere Ventile gleichzeitig

T

tez

Neuling
#1
Hallo,

ich habe eine Bewässerungsanlage mit in Summe 8 Kreisen, Ventile jeweils 24VAC mit 0,4A Anlaufstrom und 0,2A Haltestrom. Die meisten kleineren Steuerungsgeräte für Private haben meist max. 0,5A Anlaufstrom und 0,25A Haltestrom pro Kreis, d.h. können jeweils einen Kreis schalten, evtl. ein Hauptventil dazu.

Nun benötige ich die Möglichkeit, zumindest 2 Kreise gleichzeitig anzuschalten. Kennt jemand ein leistbares Gerät, mit dem das zuverlässig möglich ist?
 
S

Swenny

Mitglied
#2
Nenn mal die Bezeichnung Deiner Ventile und ein Beispiel für die "meisten kleineren Steuerungsgeräte".
 
T

tez

Neuling
#3
Meine Ventile: Toro EZ Flo Plus.
Mein Steuerungsgerät: Toro DDC.
(Links durfte ich leider nicht posten, da ich neu im Forum bin)
Ich habe das bei anderen Geräten von Hunter oder Rainbird in dieser Preisklasse nicht anders gefunden. Schaut man in die Preisklasse ab EUR 500,- scheint es schon zumindest einzelne Geräte zu geben. Aber ich kenne den Markt zu wenig, daher würde ich mich über Tipps freuen.
 
S

Swenny

Mitglied
#4
Hat der Trafo (Steckernetzteil) 60W Leistung? Was ist da aufgedruckt?

An der Station ist ja Gesamtausgangsleistung 12W, also 0,5A. Damit dürften maximal 2 Stränge gleichzeitig laufen.

Als Elektroniker würd ich das Ding einfach aufschrauben um zu sehen, ob man den Ausgängen auch mehr zumuten kann. Aber das kann man einem Laien schlecht zumuten.

Die Alternative wäre je ein 24V AC Relais (https://www.amazon.de/Eltako-Schaltrelais-R12-100-24V-AC-Energieklasse/dp/B000UW14LM/), welches vom Ausgang angesteuert wird und die Ventile schaltet. Das ist zwar übertrieben - es könnte 20 Ventile ansteuern - aber für den Laien vielleicht noch machbar.

Achtung, es muss ein Wechselspannungs-Relais (AC) sein.
 
T

tez

Neuling
#5
Ich bin kein Elektriker oder Elektroniker, daher kann ich das leider nicht komplett interpretieren. Am Netzteil steht
PRI.: 230V~ 50Hz 18VA
SEC.: 24V~ Max 12VA
Wenn ich das richtig verstehe kann ich damit deswegen nur ein Ventil ansteuern, da dieses ja 0,5A zum Anlaufen braucht; im laufenden Betrieb zwar nur 0,25A. Ich habe ein wenig die Befürchtung, dass mir das Teil eingeht, wenn ich es auf diese Art öfters überlaste.
 
S

Swenny

Mitglied
#6
Da die Wandwarze ein reiner Trafo ist - dürfte auch etwas schwer sein -, kann man die kurzzeitig überlasten. Also zwei Stränge anlaufen lassen und dann parallel betreiben geht schon. Aber eher nicht alle 4 über längere Zeit.

Wenn die Bewässerung pro Strang nur ein paar Minuten läuft, kann man die Stränge ja so planen, dass immer nur einer an ist, ein paar Minuten Pause, dann der nächste. Dann könnte man auch zwei Ventile pro Strang dranhaben. Das passt gerade noch so in die 12W Ausgangsleistung der Steuerung.

Allerdings müsste man schauen, wie die Ausgänge zugeschalten werden, ob sie die 1A Einschaltstrom und 0,5A Dauerstrom bei zwei Ventilen vertragen.

Eigentlich müssten die Ausgänge kurzschluss- und überlastfest sein, wenn man das einem Laien in die Hand gibt. Kann ja immer mal jemand mit dem Spaten ein Kabel durchhauen. Aber wer weiss, wie der Hersteller sich das gedacht hat, gerade US-Hersteller können da sehr hemdsärmelig sein: Geht schon, reicht.

Warum hast Du Dir nicht den DCC 8 geholt, der kann doch 8 Kanäle?
 
S

Swenny

Mitglied
#7
Ha, nichts was nicht jemand schonmal auseinandergenommen hätte: https://www.electronicspoint.com/threads/circuit-diagrams-of-toro-ddc-4.278957/

Den Bildern auf der Seite zufolge werden die einzelnen Ventile über Triacs geschaltet, wahrscheinlich BT134, und alles zusammen noch über ein Relais. Witzigerweise hat man für den DCC 4 einfach 4 Triacs des DCC 8 weggelassen - und eine andere Software drauf, die nur 4 Ventile kann.

Die Triacs können 1A ab, und das Relais auch. Die "Schutzschaltung" besteht einzig im Sicherungswiderstand auf der Rückseite, der fette Grüne mit grün-braun-silber-gold Farbringen = 0,51ohm.

Wenn Dein Gerät auch so aufgebaut ist würd ich sagen: 2 Ventile pro Strang geht. Du solltest die Zeiten so programmieren, dass immer nur ein Strang aktiv ist. Die Beschränkung ist hier eher der Trafo, 4 Ventile auf Dauer schafft der nicht.
 
T

tez

Neuling
#8
Danke für die Recherche, ich werde es probieren!
Ich habe eh den DCC8; allerdings ist es nicht möglich, zwei Ventile (an zwei verschiedenen Ausgängen) gleichzeitig zu schalten. Zumindest habe ich es nicht geschafft ...
Aber mal sehen, wie er auf die Doppellast reagiert, komme aber vielleicht erst am Wochenenden dazu ...
 
T

tez

Neuling
#11
Nun das Feedback vom Test: Hat funktioniert! Ich hoffe, dass es auch längerfristig das Netzteil nicht überansprucht, aber die Berechnungen sind plausibel, dass es sich ausgehen sollte.
Danke nochmals für die Recherche und die Tipps!
 
S

Swenny

Mitglied
#12
Wenn das Netzteil heiss wird, sollte Dir das zu denken geben. Nachteil dieser Netzteile: Sie sind halt billig und die Trafos nicht sehr effizient. Vorteil: Du bekommst auch stärkere 24V AC Netzteile als Zubehör zu Weichnachtsbaumbeleuchtungen.

Achtung: Es muss zwingend ein Netzteil mit 24V Wechselspannungsausgang sein, Gleichspannung geht hier nicht.

Und Du solltest diese Elektronik nicht in die Sonne hängen, prinzipiell gilt das für so ziemlich alle Elektronik.
 
Top Bottom