Stromerzeuger / Schallisolierung / Lüftung / Einbau

B

bunkerjo

Neuling
:eek: hallo liebe gartenfreunde :eek:

ich bin neu hier und hab mich nach längerem durchforsten
des www für dieses forum endschieden.

ich bin seit ca. 1 jahr stolzer besitzer eines strebergartens und ich bin sehr glücklich und möchte ihn nicht mehr missen.
leider haben wir keinen strom und das wasser wird übern winter abgestellt.

mit der zeit habe ich schon einiges an meinem haus gemacht , ich habe mir eine solar anlage zugelegt um mich mit strom zu versorgen.
bis jetzt hat es auch gereicht ich habe licht im haus über der spüle und im anbau wo meine toilette ist. auch einen kleinen tv mit dvb-t kann ich damit ein paar stunden versorgen.

jetzt plane ich größeres, und zwar möchte ich mir eine dusche in meinen anbau bauen ,
der raum ist ca. 3 x 3 meter groß und wird durch eine halbe wand in der mitte in zwei geteilt. eine seite toilette und auf der anderen soll eine dusche.

zudiesem zweck habe ich mir ein stromerzeuger




gekauft da meine kleine solar anlage :cool: dies nicht beweltigt.

nun wollte ich mir den stromerzeuger bei mir im schuppen einbauen , draussen stehen lassen finde ich doof und nervt auch wegen der lautstärke auf dauer.
aus diesem grund wollte ich mir eine schallisolierte kiste bauen ,

die boden platte soll aus 19 mm starkem sperholz sein an den ecken 10cm x 10 cm holz pfosten , von aussen wollte ich 10 mm sperholz dann innen eine 10 cm dicke isolierung mit steinwolle und dann von innen wieder 10 mm sperholz . also eine kiste mit doppelten wänden. das gleiche gilt für den deckel.
der kisten boden steht ca. 10cm über den boden die 10 cm pfosten sind gleichzeitig die beine.

der grund dafür ist die belüftung , ich habe mir 6 axiallüfter >

gekauft.

ich wollte 3 für die frischluft versorgung unter halb der kiste , einen gleich im kistenboden deshalb auch der 10cm abstand zum boden. da meine kiste in der ecke steht kann ich einen ventilator an der linken kisten seite gleich so montieren das er auch durch die schuppen holzwand geht so das er gleich die frische luft von draussen ansaugen kann und einen ventilator an der rechten seite der kiste.
somit bekommt der stromerzeuger von drei seiten (links, rechts und von unten) frische luft zum kühlen :rolleyes:

die 3 axiallüfter befördern 9 cm3 frisch luft in der minute !

die 3 anderen werde ich oberhalb der kiste anbringen damit die heiße luft gut abgeführt wird. ich glaube das ist das wichtigste , damit kein hitze stau endsteht.

vieleicht würde es reichen die heiße luft abzusaugen , ich denke mir aber das so eine bessere luft zirkulation statfindet und die themperatur im grünen bereich bleibt.

wenn man bedenkt das der stromerzeuger auch im sommer nur da steht (ohne lüftung) und auch seine arbeit macht ohne zu überhitzen sollte mein vorhaben doch klappen oder ? :confused::confused::confused:

zur bedienung des agregates mache ich die frontseite als klappe , so kann ich problemlos
alles bedienen und mein agregat elektrisch starten.

die stromversorgung für die lüfter übernimmt der stromerzeuger selbst da er einen 230 v , einen 400v und einen 12 v ausgang hat mit dem 12 v ausgang werde ich die lüfter betreiben.

einen warmwasserbeuler habe ich schon gefunden , von eureka gibt es bei max bahr für 150 euro. er ist komplett mit duschamatur und benötigt nur einen kalt wasser anschluss.
das heiße und kalte mischt er selbst , ich habe diesen boiler im urlaub mal getestet und war erstaunt wie gut er funktioniert , also föllig ausreichend.
der boiler läuft über 230 v 16 A


der stromerzeuger wird also nicht im dauerbetrieb laufen , nur dann wenn man duschen will oder mal ne kleine garten party veranstaltet für musik usw....

hat vieleicht schon jemand erfahrung mit so einem projeckt ?

jemand vieleicht nützliche tipps ?

und ich habe gehört das man das öl nach den ersten 1-2 std. betriebszeit wechseln soll

wegen eventueller späne ?

ich hoffe ihr hab mich einigermaßen in meinem vorhaben verstanden :rolleyes::cool:

ich wünsche mir viele ausführliche antworten , anregungen und tipps

vielen dank :D :eek::eek:;););)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • A

    arumgrande

    Mitglied
    Hallo Bunkerjo ,
    das hatten wir so ähnlich schon mal:
    http://www.hausgarten.net/gartenforum/gartenarbeit/5658-stromerzeuger-eingraben.html

    Hallo Nico,

    sei bloß vorsichtig und unterschätze die gewaltige Abwärme nicht! Bei einer elektrischen Leistung von 1000 W werden ca. 1.800 W Motorleistung gebraucht. Dieser Motor erzeugt ungefähr 75% Abwärme, also ca. 5-6.000 Watt Heizleistung. Mein Aggregat habe ich mal kurzfristig im relativ luftigen Schuppen laufen lassen. Da drin wurde es in ca 30 min. so heiß, daß sich der Tank auf deutlich über 40° erwärmt hat. Ich schätze nochmal eine halbe Stunde später wäre mir der Sprit samt Aggregat und Schuppen um die Ohren geflogen! Da brauchst Du im isolierten Erdloch schon eine starke Zwangsbelüftung und auch eine gute Luftführung um den Motor herum, daß das Aggregat sicher zu betreiben ist. Von Garantie mal ganz zu schweigen ...
    Gruß
    hermann
    der dadurch mittags, nachts und am Sonntag auch keinen Strom hat
    Dem habe ich nur noch hinzuzufügen, daß man die o.g. Werte bei 2.000 W Leistung verdoppeln muß.

    Ein Aggregat von 2.000 W elektrischer Leistung könnte einen Raum von ca. 200 m³ ( entspricht 80m² Wohnfläche heizen. Sowas muß man erst mal "weglüften"!

    Wenn ich richtig gerechnet habe, hat Dein Boiler 3.690 Watt. Also entweder brauchst Du ein "Riesenaggregat", was Deine Abwärmeprobleme nochmals verdoppelt, oder der Boiler wird nie heiß. (Daß Du mit Benzin ungefähr 30kW Wärme-Leistung "verbrätst", um am Ende 3,7 kW Wärmeleistung zu erhalten, davon will ich jetzt mal schweigen.)

    Sollte ich nicht ganz die richtigen Dimensionen errechnet haben, bitte ich die Physiker unter Euch, mir das nachzusehen. Das Grundproblem bleibt, ob es nun 20 oder 25 kW Abwärme sind. Wer Wirkungsgrade oder Wärmeleistungen von Benzinmotoren und Stromaggregaten kennt, möge die genaueren Zahlen nennen.

    Gruß
    hermann
     
    Zuletzt bearbeitet:
    A

    arumgrande

    Mitglied
    PS.: "Strebergarten" ist ein netter "Versprecher". Du hast also einen Schrebergarten, oder sag halt Kleingarten (ich habe auch einen).
    Gruß
    hermann
     
    B

    bunkerjo

    Neuling
    Kleingarten ja genau so was hab ich :rolleyes:

    erstmal zum boiler ich glaub der hat nur 2000 W bin mir aber nicht mehr genau sicher , fahr am donnerstag zum baumarkt und kauf ihn mir.

    nochmals wegen der wärme

    vielen dank arumgrande aber den beitrag habe ich schon gelesen und 40 grad ist nicht wirklich heiß für ein stromerzeuger der luftgekühlt ist. das sein schuppen in die luft fliegt halte ich bei der themperatur für übertrieben..... benzin hat ein zündpunkt von ca. 220 grad dann müste mein roller schon längst hinüber sein. mess mal die temp. an einem luftgekühlten roller im sommer :) überhaupt beschäftige ich mich mit diesem thema schon fast 1 jahr und kenne so gut wie alle beiträge im internet. das problem ist es , so finde ich , das alles immer nur spekulationen sind und rumrechnerrei , nirgendwo wird beschrieben ob es klappt und wenn ja, wie .....
    es wird auch nicht geschrieben ob es nicht klappt und woran das problem liegt.

    mein stromerzeuger hat genug leistung um einen boiler anzutreiben

    Antriebsmotor : 1 Zylinder, 4-Takt luftgekühlt
    praktischer Voltmeter
    - Praktische Gummifüße zur besseren Schallentkopplung

    - Hubraum: 389 ccm
    - DC 12 V Ausgang

    - Max. Leistung : 13 PS bei 3600 U/min
    - Schallleistungspegel: 70 75 dB(A)
    - Kraftstoff: Benzin
    - Schutzklasse IP23
    - Tankinhalt: 25 Liter
    - Öltankvolumen: 1,1l
    - Laufzeit bei 2/3 Last: ca. 9 Stunden
    - Tankanzeige
    - Automatische Spannungsregulierung AVR
    - Leistungsfaktor: 0,8
    - Abmessungen:Gewicht ca: 690 x 520 x 590 mm / 90 kg

    Generator: Synchron - 230/400 V Steckdose für einfache
    Stromentnahme

    - Max.Leistung Watt 400 Volt: 6000 Watt
    - Überlastschalter für Gerätesicherheit
    - Dauerleistung 400 Volt: 5000 Watt / 230 Volt: 3500
    - Starterklappe (Choke)
    - Nennspannung: 1x230 V + 1x400 V + 1x 12 V =
    - Schlüssel.-Seilzugstarter


    würde ich den stromerzeuge normal im freien verwenden ,
    zb. im sommer hat er mit sicherheit auch eine temp. von über 40 grad .
    allein schon eine umgebungstemp. von 30 -35 grad beeinträchtigt die luftkühlung doch um einiges und trotzdem läuft der stromi.....

    der unterschied ist halt zu einer schallisolierten kiste das aggregat die warme luft ungehindert abgeben kann. das ist ja schon eigendlich seine kühlung, er hat weder ventilatoren noch sonst was an kühlung.

    ich hätte 6 ventilatoren , einer schaufelt 177 cm3/h

    das wären 2,95 cm3/min

    davon hätte ich jeweils 3, zur belüftung insgesamt dann ca. 9 cm3/min frischluft
    und 3 zur endlüftung.

    wenn ich mir das so vorstelle hat die kiste dann einen luftdurchsatz von 9 cm3/min
    zur kühlung des stromerzeugers.

    wenn ich mir einen raum vorstelle der 9 cm3 groß ist und die axiallüfter den in einer minute leersaugen finde ich dies ausreichen als lüftung :confused::confused::confused::confused: (liege ich voll daneben ??? )


    dies wird mehr sein als draussen im freien , oder liege ich falsch ?

    ich denke auch das das wichtigste ist die warme luft herauszubekommen ,

    vieleicht sollte ich 4 zur endlüftung nehmen dann endstände ein unterdruch in der kiste

    9 cm3 frischluft rein und 12 cm3 endlüftung/ min diese mänge sollte doch ausreichen um die heise luft nach draussen zu befördern ?


    nun ich werde mich nich aufhalten lassen :)

    dieses projekt habe ich nun angefangen und bring es zuende, ob zum guten oder zum bösen :rolleyes: was ich nicht hoffe .

    es gibt immer einen weg und ne andere wahl hab ich nicht :)
    ich werde den bau der kiste per hd cam schritt für schritt aufnehmen und euch zuverfügung stellen.

    es ist bestimmt machbar und eine lösung wird sich schon finden.

    auf das ergebniss bin ich auch schon gespannt.

    danke für eure antworten und tipps , vieleicht bekomme ich noch ein nützliche infos ?
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • R

    randy21

    Neuling
    Moin,
    Meld mich zu dem Thema auch mal kurz zu Wort, da mich letztes Jahr das gleiche geplagt hat, erstmal darfst Du nicht verachten das der von Dir ausgesuchte Generator bei 220 V mit viel Mühe die 3500 W macht, da die volle Leistung von 6000 W bei 400 V 3 Phasen Angegeben ist bei 220 V belastest Du nur 1 Phase, also im Idealfall 6000 W / 3 = 2000 W oder weniger Dauerleistung, die Hersteller verschönern die Daten gerne, solltest Du nur 220 V brauchen suche lieber nach nem reinen 220 V Generator (ich bin auch 2x reingefallen).

    Dann zu dem Thema mit der Schallisolierung, die besch... Generatoren sind richtig laut und auf dauer nervt das etwas, ich hab mit div Sachen herumexperimentiert, zusätzlicher Schalldämpfer, Kisten u.s.w.

    Meine jetzige Lösung schaut folgendermaßen aus, Leistungsbedarf max ca 3500 W
    Flüstergenerator von Kipor, eingebaut in einem Voll Isolierten Schuppen, zusätzlicher Schalldämpfer (Fiat Panda) in 2 metern entfernung ist nur ein leichtes Säuseln zu Hören,
    Hitzeprobleme gibt es keine durch ein 220 V Badezimmer Ablüfter.

    Aber Achtung, der Benzintank muss ausserhalb montiert werden, im Sommer sind da in dem Schuppen manchmal schon 60 - 70 °, der bläht sich sonst auf wie ein Luftballon.

    hoffe ein wenig geholfen zu haben.

    grüße aus Lübeck

    Christian
     
  • B

    bunkerjo

    Neuling
    hey randy 21

    das hat mir schon sehr weitergeholfen, immerhin weiß ich nun das es jemanden gibt bei dem es funktioniert :)

    nun hab mal bei kipor geschaut na den günstigsten den ich geshen habe lag bei 3.500 euro :)

    nun das spängt etwas mein budget :rolleyes:

    also bei 230 v habe ich 3500 W dauerbelastbarkeit .....

    mein boiler hat 2000W oder 2500W sollte also reichen....

    hab ihn bei ebay gefunden , ich kaufe ihn mir neu bei max bar

    boiler hat nur 1500 W dieser boiler langt mir völlig >> kuckst du >>



    deine idee gefällt mir gut , den tank auserhalb zu montieren ist ein guter tipp,
    ich denke mal das du keine benzinpumpe dazwischen hast sondern ihn demendsprechen etwas höher platziert hast , richtig ?

    und da es bei dir nur mit einem lufter ausreicht , ich denke die leistung liegt auch so bei 200-250 cm3/h sollte meine belüftung also ausreichen.

    was ich noch am überlegen bin , ob es ein unterschied ist ob ich den stromerzeuger

    in eine schallisolierte kiste packe , wo er rundrum ca. 20 cm luft hat und so durch meine ventilatoren im durchzug steht von unten frischluft und oben die abfuhr der heissen luft

    oder ihn einfach in den schuppen packe und den schuppen isoliere , dann stände der stromerzeuger im größeren raum , allerdings wäre dann nicht so eine direkte kühlung vorhanden , das aggregat stände nicht im direkten luftzug und die heiße luft würde auch nicht so schnell abgeführt

    also ich glaub das mit der kiste klappt wenn ich es logisch betrachte ganz gut , da eigendlich garkeine möglichkeit besteht das es zum hitze stau kommt.

    den tank würde ich dann auserhalb der kiste anbringen erleichtert mir sogar das nachfüllen von benzin , und wenn was tropft dann nicht gleich auf das heisse aggregat :)


    kannst du mir noch sagen wich hoch den so maximale temperaturen sind , wo ein stromerzeuger problemlos arbeiten kann ?

    und hast du dein öl nach den ersten arbeitsstunden (3-5std.) gewechselt um evt beschädigungen durch späne im öl (da aggregat neu) zu vermeiden ??


    kannst du mir auch sagen wie hoch dein original dezibel wert von deinem kripor aggregat angegeben ist ?

    vielen dank für deine hilfe gruß aus neustadt in holstein
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • A

    aufsitzer

    Guest
    Das mit dem öl ist so ne Sache:
    also besser ist es schon das Öl zu wechseln nach den ersten Betriebsstunden, da wenn der motor noch neu ist er nicht 100% passt :rolleyes: das bedeutet der Kolben und der Zylinder sowie die Kurbelwelle, Pleul, usw. müssen sich erst genau aufeinander einspielen.Diesen Vorgang nennt man auch Einlaufen.Erst dann bekommt der Motor die Volle Leistung. Das Metall reibt sich also ganz minimal ab
    und landet im Motoröl.Da das Motoröl immer wieder durch den Motor gepummt wird, werden auch die Späne die sich abgerieben haben immer wieder durch den Motor gepummt. Dies kann einen schnelleren verschleiß verursachen.

    Es gibt auch extra Einlauföl für solche Motoren wie Rasenmäher,schneefräßen, Agregate,usw.

    mfg aufsitzer
     
    R

    ruppi

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    warum stellst Du den Motor nicht in ein Erdloch? Dann brauchst nur einen guten Deckel.
     
    B

    bunkerjo

    Neuling
    gut , also werde ich ihn ein paar stunden einlaufen lassen und dann frisches öl einfüllen.

    das mit den einlaufen ist logisch.

    warum ich kein erdloch nehme ?

    da gibt es viele gründe die dagegen sprechen ....

    ersten die luftfeuchtigkeit ... und wenn es mal richtig viel regnet sammelt sich nachher das wasser im loch :)

    dann wäre da die bedienung , ich müsste jedes mal den stromerzeuger aus dem loch wuchten um ihn anzulassen bzw. öl zu wechseln und so weiter .
    oder so ein riesiges loch buddeln das ich mich mit da rein und bequem davorstellen kann :)

    da der stromi um die 100kg wiegt ist es sehr unpraktisch.

    dann wäre da der themische grund ...
    wenn du mein thema aufmersam durchgelesen hast ,
    hast du sicherlich mitbekommen das ich 6 ventilatoren habe die sich um die kühlung kümmern.

    3 sorgen mit einer gesamt leistung von 9 cm3/min für frische luft von unten

    und 3 sorgen oberhalb für die endsorgen der heissen luft ,
    dies wäre nur schwierig in einem erdloch zu verwirklichen..

    sollte man das erdloch mit beton ausgießen und die wände auch ist der aufwand gleich oder gar größer als eine kiste zu bauen.

    einen wirklichen vorteil eines erdlochs sehe ich also nicht


    falls ich mich irre bitte berichtigen......

    zudem kann ich falls die gewünschte geräuschreduzierung noch nicht eingetreten ist
    ohne großen aufwand den schuppen in dem die kiste steht zusetzlich von innen isolieren

    so das ich eigendlich ein gutes ergebniss erzielen sollte.

    gruß von der ostsee und danke für eure tipps und ratschläge
    aufsitzer und randy 21 haben mir sehr weitergeholfen

    na vieleicht stechen wir im sommer mal ein fässchen an :) und kann euch höffentlich stolz meine konstruktion präsentieren :) :rolleyes::rolleyes::rolleyes:


    :eek::eek::eek::eek::eek:
     
    R

    randy21

    Neuling
    Moin,
    Na siehste da hast Du ja schon ne menge Tips, also bei mir im Geräteschuppen nach 20 min laufzeit herrschen im hochsommer ca 50 ° konstant, wichtig natürlich ein gutes hochleistungsöl im generator, ich wechsel eignetlich immer bei neugeneratoren nach 3-5 Stunden und sonst anfang der Saison das Öl.

    Kurz zum Thema Erdloch, hab das mal probiert, allerdings wie schon geschrieben Probleme mit Wasser im Loch, war keine Gute Idee bei einem Inverter mit viel elektronik.

    Zum Tank: ja dieser ist von einem Alten Mopped und höher als der Generator montiert, springt dadurch auch leichter an.

    Mein Generator ist mit 59 db in 7m angegeben, jetzt im isolierten Schuppen in 2 M ca 40 db gemessen.

    Mach das Gehäuse nicht zu klein, der Generator hat ja selber auch noch einen Lüfter, nicht das es da ein problem gibt, ausserdem Luft Isoliert auch noch ein wenig.
    nicht zu verachten ist natürlich auch das du den Generator ja auch anlassen musst, daher immer auf gute zugänglichkeit achten, nicht das du erst die Kiste ausfschrauben musst um die Kerze zu wechseln :cool:

    Kurz zur Leistung eines Generators:
    Zitat eines Händlers" Einphasig oder dreiphasig?

    Stromerzeuger produzieren einphasigen oder dreiphasigen Strom. Heimwerker und Haushalte benötigen meist nur einphasigen Strom, d.h. 230 V wie im Haushalt. Betriebe mit größeren Arbeitsmaschinen meist dreiphasigen Strom, 400 V Kraft- oder Drehstrom. Dreiphasige Generatoren leisten 230/400 Volt und einphasige Generatoren nur 230 Volt. Sollten ihre Anschlüsse nur einphasig sein, ist es besser, ein einphasiges Gerät zu verwenden. Der Grund ist, dass für 230 V beim dreiphasigen Generator auf eine einzelne Phase gesplittet wird und somit auch die Wattanzahl weniger ist. Wir versuchen diese Problematik zu entschärfen, indem wir unsere Generatoren mit 3 Stück 230 V Steckdosen, auf denen dann jeweils etwa ein Drittel der gesamten 400 V-Leistung abnehmbar ist. Siehe auch Volt/Ampere Kalkulation.

    Wenn Sie damit rechnen können, keinen 400 V Kraft- oder Drehstrom Verbraucher anschließen zu müssen, dann empfehlen wir die 1-Phasen Generatoren mit 2 x 230 V - Steckdosen. Auf jeder Steckdose ist bis zur vollen Leistung anschließbar, in der Summe natürlich auf Maximalleistung des Generators begrenzt.

    Wenn Sie damit rechnen müssen, einen 400 V Kraft- oder Drehstrom Verbraucher anschließen zu müssen, dann empfehlen wir unsere 3-Phasen Generatoren mit 3 x 230 V - Steckdosen. Auf jeder 230 V Steckdose ist bis zu 1 Drittel der Leistung abgreifbar, auf der 400 V Kraft- oder Drehstrom-Steckdose ist volle Leistung abnehmbar.In der Summe sind die Abnahmeleistungen der 230 V-Steckdosen + der 400 V Kraft- oder Drehstrom-Steckdose natürlich durch die Maximalleistung des Generators begrenzt. zitat Ende "


    Grüße

    Christian
     
  • B

    bunkerjo

    Neuling
    :cool::cool::cool::cool:

    moin ,

    super danke erst mal dafür ....

    na die kiste hat rund rum ca. 20 cm luft zum generator also ist rundrum 20 cm großer.

    sollte eigendlich reichen , aus platz gründen ist leider nicht mehr drin...


    eine frage hätte ich noch :)


    du sagst hochleistungs öl ....

    also denk ich mir die einlaufzeit mach ich mit normalen 15 W40

    und danach nehm ich vollsyntetisches öl ?


    kann man das verwenden , egal von welchem hersteller ich mein volsyntetisch im allgemeinen und ist es empfelenswert ?

    sollte ja bessere laufeigendschaften haben gerade bei hohen temp.


    gruß

    johan
     
    Commander

    Commander

    Moderator
    Mitarbeiter
    moin zusammen,

    vorsicht mit vollsynthetischen ölen. nicht jeder motor verträgt diese.
    schau in die bedienungsanleitung des herstellers. der gibt die viscosität des
    öles vor.
    auch das mit dem einlauföl würde ich in der betriebsanleitung erstmal nachlesen.
    denn nur wenn du die herstellervorgaben befolgst bleibt die gewärleistung erhalten.
     
    B

    bunkerjo

    Neuling
    heute kommt endlich mein stromi :) *freu*

    werd so bald möglich berichten wie es so gelaufen ist und ob die kiste gut funktioniert.

    ich werde auch ein kleines filmchen machen, dann sieht man wie es aussieht und hört auch hoffentlich den unterschied. die ausgaben für die schallisolierte kiste und die verwendeten materialien werde ich auch noch schreiben , alle einen schönen tag :cool::cool::cool:


    :eek::eek::eek::eek:

    ps: wetter bleibt schön !!!!! angenehme temperaturen alle ab in den garten

    und ich mach heute meine sommerreifen alus drauf :rolleyes:

    endlich die blöden winterdinger weg :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
     
    D

    Dj-Flame

    Neuling
    Moin,

    habe nun das gleiche Problem mit der Schallisolierung, was für Materialien habt Ihr verwendet? Normalen Schaumstoff oder Glaswolle. Ist das nicht normal schlecht wenn in der Box Löcher sind, da kann ja dann dre ganze schall raus?
    Hat das mit der Kiste bei dir gut funktioniert?

    Grüße Julian
     
    T

    TzW

    Neuling
    Hallo,
    Ich möchte mir einen Stromgenrator in den Keller von meinem Ferienhaus stellen.
    Da ich jetzt schon 2 Tage im Internet nach vergleichbaren Projekten suche und noch kein zufriedenstellendes Ergebnis gefunden habe frag ich jetzt hier um Hilfe.
    Generator werde ich den XG-SF2600 verwenden.

    Im Haus ist ein Kamin vorhanden der bis in den Keller geht. Beim Kamin sind 2 Öfen angeschlossen.
    Unter der Treppe wäre genügend Platz um einen Schall isolierten Raum zu machen und den Generator reinzustellen.
    Da ich weiß das der Generator cirka 10kW Heizleistung produziert ist mir natürlich bewusst das ich die Abwärme abführen muss. Ich hätte mir vorgestellt das ich an kalten Tagen die Wärme zum heizen verwenden kann und an warmen Tagen die Abluft in den Kamin leite.
    Desweiteren hätte ich mir gedacht das ich noch einen weiteren kleinen Ventilator einbaue der immer einen gewissen Anteil der Hitze in den Kamin leitet um einen permanenten Zug im Kamin zu haben, damit meine Abgase auch immer abziehen und ja kein giftiges CO2 in dem Keller bleibt.

    Den Raum in den ich den Generator stellen möchte werde ich mit einer 10cm Glaswolle vom baumax auskleiden. Die Abgasse des Generators werden noch über einen sehr langen Schalldämpfer in den Kamin geleitet und die Zuluft wird ebenfalls über einen sehr langen Schalldämpfer und einen Schallisolieren Schlauch geleitet.
    Die Zuluft und Abluft für den Raum wird ebenfalls so isoliert. Was denkt Ihr kann man den Generator so, so stark dämpfen das man ihn von außen nicht mehr hört ?
    Wie denkt ihr haut das mit den Abgasen im Kamin hin, würdet Ihr bei den Öfen Rückschlagklappen anbringen damit kein CO2 austretten kann ?

    Ich bin für alle Tips dankbar !

    mfg
     
    M

    Marsusmar

    Guest
    Hallo TzW Da ist erstmal ein Anruf beim Schornsteinfeger fällig.
    Der kann dir viele deiner fragen beantworten.
    Gruß Suse
     
    O

    offenbacher jung

    Neuling
    zitat
    ich werde auch ein kleines filmchen machen, dann sieht man wie es aussieht und hört auch hoffentlich den unterschied. die ausgaben für die schallisolierte kiste und die verwendeten materialien werde ich auch noch schreiben , alle einen schönen tag

    ich warte schon drauf
    wird gleich nachgebaut

    schöne grüsse: bunkerjo fan
    ;-):D
     
    Zuletzt bearbeitet:
    C

    calipo

    Neuling
    Hallo zusammen!!
    will mich hier verspätet zum thema Schalldämmkiste zu wort melden.
    Finde deine Idee mit der Kiste einfach nur genial. bin momentan genau über dem selben Project in meinem Garten drüber. Allein aus dem Grund, da ich seit drei jahren mit Stromerzeugern im Garten handiere. Ich hatte dann den genialen blöden einfall, den generator in einem loch verschwinden zu lassen. habe einen badventilator für zuluft und eine für abluft angebracht. leider habe ich mir drei ventilatoren dabei kaputtgemacht und schließlich auch zwei generatoren. der grund waren die abgase, die ich mit über die abluft laufen ließ.es waren in dem loch teilweiße um die 100 c, was auch den ausfall sämtlicher geräte erklärt. Nun habe ich genug ressergiert so das ich auch eine kiste bauen werde mit einem vol. von 1,3 qm die ich mit einem badlüfter einer dunstabzugshaube und einem verlängerten abgasschlauch der seperat nach drausen geführt wird betreiben werde. die beiden lüfter haben somit nur die Aufgabe die Frischluft aus einen der 10 Ludtlöchern vom Boden a10 cm durchmesser zu saugen und die warmluft abzutransportieren. Du solltest ja mittlerweile gute Erfahrung gesammelt haben mit deiner Kiste und kannst mir vielleicht noch den einen oder anderen tipp geben.
     
    fruitfarmer

    fruitfarmer

    Foren-Urgestein
    Sorry!

    da ich seit drei jahren mit Stromerzeugern im Garten handiere.... solltest ja mittlerweile gute Erfahrung gesammelt haben.
    Sieht nicht so aus.

    ....drei ventilatoren dabei kaputtgemacht und zwei generatoren.
    DAS wäre meine Erfahrung gewesen.

    Ergebnis der ganzen "Ressergiererei" lautet noch mehr Generatoren und Ventilator verheizen?

    Darf ich fragen, warum ein werksmässig schallgedämmter Generator nicht in Frage für Dich kommt? Die Preiskarte zählt hier nicht mehr, gell?
     
    B

    bunkerjo

    Neuling
    Na wer hätte das gedacht das dieses Thema immer noch diskutiert wird :)

    Nach mittlerweile 3 Jahren kann ich Dir genügend Tips geben :)

    Als erstes mein Garten hab ich noch , macht mir immer noch Spaß
    und nichts ist abgefackelt....

    Der Stromi läuft immer noch tadellos , keinerlei Probleme gehabt.
    Mein Stromerzeuger läuft immer noch in der Kiste, nur habe ich in laufe der Zeit
    einiges Verändert.
    Ich habe zb. den Benzinschlauch verlängert und den Tank ausserhalb der Kiste verlegt.
    So lässt sich der Tank leichter befüllen und es ist sicherer.
    Die Lüfter die ich damals verwendet habe (Pc lüfter) haben prima funktioniert
    doch durch einige Ausfälle im Winter bin ich auf 20cm - 30 cm Ventilatoren
    mit 230 V umgestiegen.

    Ich habe die Standfüße abmontiert und die Lüfter mit dem darum liegenden Schutz in die Kiste eingebaut. Ein Ventilator zur Belüftung von der Seite ,
    einen der die Heiße luft absaugt.
    Die Lüfter läufen ebenfalls gleich über den Stromi.

    Meinen Stromi kann ich per E start starten, falls Du dir auch eine Kiste bauen solltest solltest du drauf achten falls dieser mal nicht funktioniert du gut an die Batterie ran kommst und evt. den Stromerzeuer auch anziehen kannst.

    Im Winter 2010 bekahm ich nämlich das große Kotzen weil meine Batterie
    versagte....
    Ich den Stromi anziehen wollte und feststellte das dies sehr beschissen ging ..
    Zu guter letzt riss ich das Seil ab ..ich hätte Ausrasten können.....

    Naja er läuft und läuft und läuft dank neuer Batterrie ....
    Keinerlei Probleme !
    Auch im Dauerbetrieb nicht habe eine Party gefeiert im Sommer von
    Freitags bis Sonntags abends und der Stromi lief durch....
    natürlich mit nach Tanken.

    Ich hatte es auch mal gemessen mit einem DB Messgerät von der Arbeit
    wieviel wirklich der Stromi leiser ist... ist aber schon was her und weiß nichts mehr genaues.
    Aber es ist viel leiser als würde er im Freien stehen.

    Sicherlich kommt es auch auf den Stromerzeuger an von Honda gibt es schon sehr leise, aber auch sehr Teuer.
    Mein Stromerzeuger ist ca. 80 cm breit 60 cm tief 50 cm hoch (ohne Tank)
    wiegt ca. 100kg und liefert 10kw. Hat einen 12 V 230 V und
    Starkstrom Anchluss.
    Er stammt von keiner bestimmten Markenfirma haben ihn damals bei Ebay
    gekauft für glaub ich 550 € und bin voll zufrieden.

    Also an die ganzen Theoretiker : nicht immer nur rechnen und zweifeln ;)
    hier steht da steht...... dies und das eifach mal machen ;):pa::cool:

    allen eine schöne Garten Zeit !!
    Ach und ich bin ERSTER !!!!! HAB SCHON ANGEGRILLT ( 12 .02.2012) :D
     
    X

    Xirtam

    Neuling
    Will meinen Generator auch in eine Schallschutzkiste verbannen. Daher bin ich auf diesen Beitrag gestoßen und fand Ihn sehr hilfreich.

    Ich habe schon erfolgreich eine CNC Fräse samt Staubsauger fast zum schweigen gebracht. Dabei eignen sich Verbundschaummatten. Die gibt es in unterschiedlichen Härten. Je härter(schwerer) und je dicker um so größer ist der Effekt. Bei einem Gehäuse aus 20mm Möbleplatte und 8cm dickem Schaum hört man wenn sich komplett geschlossen ist so gut wie nix mehr. Da natürlich Zu- und Abluft nach draußen müssen braucht man noch einen verwinkelten Gang. Bei ebay und Co. wird man fündig. Das Material wird auch in den klassischen Sportmatten benutzt. Also wenn eine Schule mal alte abgenutzte ausmustert, sollte man zuschlagen.
    matte-png.628478


    Grüße Nils
     
  • Top Bottom