Suche Floristen...

Tinchenfurz' Tochter

Tinchenfurz' Tochter

Mitglied
#1
Hallo zusammen,

ich habe in diesem Jahr meine Ausbildung zur Floristin erfolgreich abgeschlossen.
Nun bin ich auf der Suche nach Arbeit. Allerdings nicht soll es nicht irgendein Gartencenter werden oder ein Supermarkt Florist, geschweige denn die große Kette mit dem "R".
Ich suche eine Herausforderung. Einen Floh habe ich im Ohr, seitdem ich kürzlich eine Dokumentation über Schlösser in Deutschland gesehen habe. Dort gab es ein Schloss, das einen hauseigenen Floristen hatte. (natürlich weiß ich nicht mehr, wie es hieß) Gegooglelt habe ich schon. Dort finde ich nur Floristen, die Schloss heißen...
Meine Frage wäre nun, ob jemand so ein Schloss kennt. Oder eben was anderes interessantes. Hotel wäre auch eine Option - jedoch kein Schiff. Am besten in NRW
Vielleicht hat jemand aber auch einfach noch eine Idee, wie ich was passendes für mich finden könnte. So langsam fange ich an zu verzweifeln. Natürlich will ich mich nicht auf ein Schloss festnageln - in einem Blumenladen wäre ich auch sehr glücklich. Nur würde ich mir viel Platz für Kreativität wünschen. Eine Herausforderung eben...

ich bin für jeden Rat dankbar!:?
 
  • Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #2
    Hey du,

    außer Mitgoogeln fällt mir wenig ein, wie ich dir helfen könnte. Hast du die reine Beinarbeit schon erledigt, sprich: Alle Schlösser, Burgen, dich ansprechende Blumenläden und in Frage kommenden Hotels in NRW mal herausgesucht, den Ansprechpartner ausfindig gemacht und gefragt, ob es dort solche Stellen gibt? Der nächste Schritt wäre dann eine Initiativbewerbung.

    Ich halt dir alle Daumen!

    Grüßle
    Billa
    ;)
     
    Tinchenfurz' Tochter

    Tinchenfurz' Tochter

    Mitglied
    #4
    Messefloristik wäre auch was tolles, Problem ist dann nur, dass ich definitiv umziehen müsste und das will ich eigentlich nicht.. Aber danke, dass du mitdenkst :)
     
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #5
    vielleicht findest Du ja was in meiner Richtung, also Dortmund, Westfalenhallen, ansässig hier und dann mobil auf anderen Messen unterwegs, dann brauchste auch nicht umziehen...
    Du machst das schon. Ist aber auch kein sooo großer Beinbruch, erstmal in einem ansässigen Laden zu schaffen, die auch mal das ein oder andere Fest ausstaffieren. Und in ein paar Jahren ist man dann auch mobiler, und dann willste Dich woanders umschauen.
     
  • Tinchenfurz' Tochter

    Tinchenfurz' Tochter

    Mitglied
    #6
    Es ist im allgemeinen überhaupt ein Beinbruch was zu finden. Habe derzeit Ca 10 offene Bewerbungen. Davon sind 7 initiativbewerbungen. Ich habe sage und schreibe 1 Rückmeldung bekommen. Schon traurig, man könnte wenigstens absagen.... Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf und bleibe dran. Habe sogar 2 Schlösser hier in der Nähe gefunden. Eins davon hat definitiv eine eigene Floristik. Ich schicke auf jeden Fall weiter fleißig Bewerbungen los :)
     
  • Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #7
    ja, da gilt es vielleicht auch eine Rückruf aktion, einfach mal nachhaken. Eigeninitiativen sind ja net schlecht, vielleicht machst das auch so, daß Du vorher das Personalbüro anrufsst udn vorher mit den Leuten sprichst?
    persönliches Erkunden der situatuin wird ja gern gesehen...

    Und du könntest halt bei größeren Hochzeiten nachfragen, welchen Floristen sie beauftragt haben.

    Ich habe mal vor etlichen Jahren beim CJD gearbeitet, und die statten auch die Veranstaltungen aus, von Catering bis Locationsuche und -stellen, aber eben auch die floristische Ausstattung....gibbet sowas in Werl, Soest?
     
    Milchmädchen

    Milchmädchen

    Mitglied
    #8
    Hallo, hast du schon was gefunden?
    1.ihr hattet doch einen Großhändler,der die Römer brachte, und Blumentöpfe und der kam immer zur selben Zeit liefern, vielleicht weiß der eine kreative Arbeitsstelle, jetzt kurz vor Weihnachten,

    2. in Dortmund ist eine Riesenverkaufshalle für Schnittblumen, vieleicht haben die ein Schwarzes Brett.

    3.ich würde erst mal Arbeiten gehen, um keine Lücke im Lebenslauf zu bekommen.
    4.die werden keinen Neuling im Schloß einstellen.5.Jahre Berufserfahrung wäre dann vorzeigbar.
    5.du könntst auch alle Blumenläden besuchen und fragen ob du umsonst probearbeiten könntest,, besonders die , die Verkehrsgünstig an deiner Buslinie liegen, wenn mal das Auto kaputt ist, fährste einfach mit dem Bus.Hauptsache pünktlich, morgens..
    6.schon mal an einen Meisterkurs gedacht ?
    7. und zum Schluss, wenn in der Westfalenhalle, nach dem Konzert ,den Stars die Blumensträuße überreicht werden ...wer bindet die eigendlich?? die kommen auch nicht aus dem Gartencenter..
    8.ach noch was..ihr hattet Dortmunder Herbst. mit Vorführung...wer war das ?
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    #9
  • Tinchenfurz' Tochter

    Tinchenfurz' Tochter

    Mitglied
    #11
    Ja schon lange. Mittlerweile seitdem auch schon die 2. stelle. War erst auf einem Hof. Die haben dort unheimlich viel mit Hochzeiten gemacht. Wäre mit Sicherheit toll gewesen, wenn ich dort auch arbeiten hätte ausführen dürfen, die mit meiner Ausbildung zu tun haben. Leider war dies nicht der Fall und ich habe gekündigt.
    Mittlerweile bin ich in einem gartencenter in der Floristik angestellt und sehr glücklich dort :)
     
    Tinchenfurz' Tochter

    Tinchenfurz' Tochter

    Mitglied
    #15
    Ich muss mich derweil auch noch zusammenreißen. Habe noch nichts dort gekauft, muss aber dringend die Bepflanzung am Treppenaufgang neu machen.... Im April werde ich mal ein wenig zuschlagen :)
     
    Tinchenfurz' Tochter

    Tinchenfurz' Tochter

    Mitglied
    #16
    Ich hole aber auch immer gerne Sachen aus dem Container in rette sie vor dem Kompost. Das wird zuhause wieder aufgepäppelt. Vieles wird weggeworfen, weil es aufgeblüht ist und für Käufer demnach nicht mehr attraktiv. Letzte Woche wars ne ganze Palette voll mit schachbrettblumen... Mir hat das Herz geblutet...
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #18
    Ich hole aber auch immer gerne Sachen aus dem Container in rette sie vor dem Kompost. Das wird zuhause wieder aufgepäppelt. Vieles wird weggeworfen, weil es aufgeblüht ist und für Käufer demnach nicht mehr attraktiv. Letzte Woche wars ne ganze Palette voll mit schachbrettblumen... Mir hat das Herz geblutet...
    aber das dürft ihr dann auch, ich meine wieder wegcontainern?
    Dann meld ich mich, bevor Du bei der nächsten Ladung sagst, Du hättest selber keinen Platz mehr, nä....
    (Die Schachbrettblumen habe ich grad gesät, mal sehen ob sie angehen.)
     
    Tinchenfurz' Tochter

    Tinchenfurz' Tochter

    Mitglied
    #19
    Im Ausbildungsbetrieb ging das ohne Probleme. Im jetzigen habe ich das Problem, dass ich im Prinzip nichts mehr mit den Topfpflanzen zu tun habe und ich die Kollegen auch noch nicht so gut kenne, dass ich danach frage. Die Zeit dazu wird aber mit sicherheit noch kommen und dann gebe ich Bescheid :)
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #23
    Im Ausbildungsbetrieb ging das ohne Probleme. Im jetzigen habe ich das Problem, dass ich im Prinzip nichts mehr mit den Topfpflanzen zu tun habe und ich die Kollegen auch noch nicht so gut kenne, dass ich danach frage. Die Zeit dazu wird aber mit sicherheit noch kommen und dann gebe ich Bescheid :)
    ja supi. Ist ja zum Glück auch noch nicht wirklich Frühling.
    kann mir aber echt vorstellen, daß da viel weggeschmissen wird, das der pingelige Kunde nicht mehr will.
     
    Tinchenfurz' Tochter

    Tinchenfurz' Tochter

    Mitglied
    #24
    Schlimm ist das manchmal. Aber so läuft das nun mal mit dem Verkauf.
    Wenn ich irgendwann mal meinen eigenen Laden haben sollte, werde ich mit solchen Pflanzen Guerilla gardening starten. Das ist wenigstens noch sinnvoll.
    Aber ich muss sagen, im neuen Betrieb wird zumindest bei den Schnittblumen nur ganz wenig weggeworfen. Wir schaffen es meist, alles zu verarbeiten.
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #25
    hmmhmm...bis dann eine kommt und dieses Guerilla Gardening nur für lokal-partielle Pflanzen und ja nur für Gräser proklamiert. :d
     
    Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    #26
    Du meinst LSD-Bärbel:d chrrrrrrr........
     
    Jazz Brazil

    Jazz Brazil

    Foren-Urgestein
    #27
    Genau die....:grins::grins:
     
    Tinchenfurz' Tochter

    Tinchenfurz' Tochter

    Mitglied
    #28
    Soll sie mal. Ich war schon immer gut darin, noch einen drauf zu setzen ;)
     
    Eisenkraut

    Eisenkraut

    Mitglied
    #29
    Ich bin auch Floristin, schon 76 Jahre alt. Ich habe imnerr in meinem Bruf ordentlich Geld verdient, u. abends noch Steck-Kurse gemacht u. Pflanzen-Vorträge gehalten.
    Seit 34 Jahren habe ich einen eigenen Gärtnerhof, bin auf Märkte gefahren u. so weitergemacht. Seit Feb. 16 habe ich eine Wohngemeinschaft gegründet, weil mein Mann starb. Dieses Jahr gehe ich zum erstenmal nicht mehr auf Märkte, u. halte auch keine Gartenkurse mehr. Ich will meinen großen Garten genießen u. in der Sonne liegen! Aus meinem letzten Betrieb (vor 15 Jahren) habe ich viele Pflanzen aus dem Müll-Konainer mitgenommen, die meisten sind immner noch gut, z. B. ein Blauregen, der einfach von draussen in meinen Wintergarten gewachsen ist. Er blüht punktlich zur Osterzeit mit 1000 Blütentrauben u. betörendem Duft.Ich bin mein Leben lang glücklich mit meinem Beruf, viel Arbeit, aber glücklich! Letzte Woche war ich auf einer Samenbörse bei Rapunzel in Legau. Das war ein tolles Ivent mit vielen Insidern. Alles was Rang u. Namen (oder auch nicht) war vertreten u. man konnte tolle Kontakte aufwärmen oder schließen. Eisenkraut
     
    Billabong

    Billabong

    Foren-Urgestein
    #30
    Eisenkraut, das klingt so toll, dass ich, würdest du nicht grade im fernen Allgäu wohnen, glatt fragen würd, ob ich bei dir einziehen kann! Hut ab! So möcht ich bitte mit 76 auch ticken.
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    #31
    ... z. B. ein Blauregen, der einfach von draussen in meinen Wintergarten gewachsen ist. Er blüht punktlich zur Osterzeit mit 1000 Blütentrauben u. betörendem Duft.
    Hallo Eisenkraut,
    Wie Du Deinen Blauregen beschreibst, erzeugt bei mir ein total romantisches Bild im Kopf. Hättest Du eventuell ein Foto davon, und wenn nicht, könntest Du es zu Ostern mal fotografieren? Den Duft wirst Du sicher nicht mit posten können, sehr schade...:(

    Sonnige Sonntagsgrüße (Ich will Frühling !!!)
    Orangina
     
  • Top Bottom