Suche schönen Text für Beileidskarte

saniundso

saniundso

Mitglied
Hallo zusammen,

eine Bekannte von mir ist mit 43 Jahren am Montag an Krebs gestorben. Sie war eigentlich nur eine Bekannte, wir hatten nur ab und zu Kontakt, aber wenn dann war es wirklich immer schön. Sie hat zwei Kinder im Alter von 11 und 13, der Jüngere war mit meiner 11jährigen gut befreundet.

Im Sommer saßen wir hier ein oder zweimal bei uns vorm Haus und haben über ne Stunde gequatscht über Kliniken, Heiler, etc...

Die Schulmedizin hatte sie bereits Wochen zuvor schon aufgegeben, die Ärzte sagten dass sie nur noch ein paar Monate zu leben hat. Daraufhin wurde die Chemo abgebrochen. Sie hat Alternativen gesucht, war in Bremen bei einer Heilerin, die gesagt hat, dass sie jetzt einmal die Woche kommen soll, und dass sie weiß dass der Krebs verschwindet, sie sie heilen kann, und sie wieder ganz gesund wird.


So, genug erzählt.

Ich möchte gerne ne Karte schreiben. Hab das Internet durchforstet, lange gesucht, dafür wenig gefunden. Hab auch grad nicht die Kraft stundenlang Texte zu lesen, vllt hat einer ne Idee?

Es soll nichts hochtrabendes sein.

Mir schwebt so vor:

In Gedanken bleibt sie immer bei uns... - ach ich weiß auch nichts Gutes...menno...

Vielleicht hat einer ne zündende Idee, danke schonmal

Immernoch fassungslose Grüße,
Sani
 
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hallo Sani,
    ich bekomm schon wieder Gänsehaut wenn ich das lese.
    In meinem Bekanntenkreis haben auch so viele Krebs und sterben dran, wenn man dann noch 2 junge Kinder hinterläßt schrecklich!!!!

    Es gibt einige Trauerkarten zu kaufen die schon einen schönen Spruch vorne draufstehen haben.

    Ansonsten muss es ja nicht immer ein Spruch sein, als meine Mama starb haben viele mir in der Karte einfach ein paar liebe persönliche Worte geschrieben auch das ich mich melden soll wenn ich Hilfe brauch usw..., fand ich viel aufbauender als diese irgendwo abgepinselten Sprüche.
     
    gräubchen

    gräubchen

    Foren-Urgestein
    Leuchtende Tage - nicht weinen,dass sie vorüber,sondern lächeln,dass sie gewesen......


    Ich wünsche Dir viel Kraft.:eek:
    LG Gräubchen
     
    Pomeranze

    Pomeranze

    Mitglied
    "Ade, liebe Freunde, es war Zeit für mich, zu gehn. Ich sag danke für die Liebe, eure Freundschaft und die Zeit, denn das war wunderschön. Lasst mich nun ziehen, wohin, das weiß ich jetzt noch nicht. Ich werd immer an euch denken und sende Grüße mit dem Licht.
    Eure Freundin"


    Ich habe eine ähnliche Situation kürzlich gut überstanden und hab den Verstorbenen sprechen lassen. Vorher habe ich stundenlang darüber nachgedacht, was er uns hätte sagen wollen, wäre sein Körper gesund und seine Gedanken vom Morphium ungetrübt. Es hat mir gut getan. Die erste Zeile habe ich in der Zeitungsanzeige, dem Krankenhausdanke, dem Nachbarabschied immer gelassen, die unteren Zeilen auf die Personen umformuliert, an die es gerichtet war. Ich wünsche dir alles Gute. Monika
     
  • Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    Hallo Sani,
    wie traurig ist es für die Kinder, dass sie nun keine Mama mehr haben - ich weiß es von meiner Mutter, die mit 10 Jahren das Gleiche erlitten hat. Sie hat es eigentlich bis heute nicht verwunden, obwohl sie nun über 80 ist.


    "Wenn ihr bei Nacht den Himmel anschaut,
    wird es euch sein, als lachten alle Sterne,
    weil ich auf einem von ihnen wohne,
    weil ich auf einem von ihnen lache.
    Ihr allein werdet Sterne haben,
    die lachen können.“


    (nach: Antoine de Saint Exupéry, Der kleine Prinz)

    Ein tröstlicher Gedanke - eure Liebste wird bei euch sein, wo immer ihr seid, was immer ihr tut.

    Original:
    Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
    wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
    weil ich auf einem von ihnen wohne,
    weil ich auf einem von ihnen lache.
    Du allein wirst Sterne haben,
    die lachen können.
    (Antoine de Saint Exupéry, Der kleine Prinz)

    Natürlich weiß ich nicht, Sani, ob du mit dem grünen Text etwas anfangen kannst .....

    Herzliche Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:
     
  • saniundso

    saniundso

    Mitglied
    Ihr Lieben alle,
    danke für die Anregungen, es sind sehr schöne Zeilen dabei,
    da kann man schon fast wieder anfangen zu weinen...

    Moorschnucke, ich lieben den kleinen Prinz, da ist so viel Wahres dran.
    Danke Dir!
     
  • Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Weinet nicht an meinem Grab um mich,
    Ich bin nicht dort, ich schlafe nicht.

    Ich bin der Wind über dem See,
    Kristallglitzer auf dem Winterschnee.
    Ich bin am Tag das Sonnengold,
    ich bin der Regen herbstlich hold.

    Ich bin das tiefe Himmelsblau,
    der schöne, frische Morgentau.
    Sucht mich und blickt im Dunkeln in die Ferne -
    bei Nacht bin ich das Funkeln der Sterne.

    Zündet für mich eintausend Kerzen an,
    und vergeßt mich nie - keine Sekunde lang.
    Steht nicht am Grab, die Augen rot.
    Ich bin nicht dort, ich bin nicht tot.



    schrecklich ...

    momentan kommt mir sowieso so vor, als ob sich die Krebsfälle häufen würden ... 30 Jahre nach Tschernobil .. wie sie damals gesagt haben :(
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    momentan kommt mir sowieso so vor, als ob sich die Krebsfälle häufen würden ... 30 Jahre nach Tschernobil .. wie sie damals gesagt haben
    Das kommt Dir nicht nur so vor das ist so!!!
    Schau Dir soch die ganze sch.... an die in unserem Essen gefunden wird, da soll man bei gesund bleiben?
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Jeder Spruch wird persönlicher, wenn man sich die Mühe macht, einen auf die Person zutreffenden herauszusuchen und ihn noch auf denjenigen abändert.

    Einige Anregungen:


    Alles verändert sich mit dem,
    der neben einem ist
    oder neben einem fehlt.

    Menschen treten in unser Leben und begleiten
    uns eine Weile. Einige bleiben für immer,
    denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.

    Es ist schwerer eine Träne zu trösten,
    als tausend zu vergießen.

    Die Erinnerung ist ein Fenster
    durch das ich Dich sehen kann,
    wann immer ich will.

    Der Tod eines vertrauten Menschen bedeutet immer Verlust. Den kann man nicht ersetzen. Und außerdem hinterlässt er eine Lücke. Wenn man ihn lieb hatte, ist diese sogar groß.
    Bei vielen schließt sie sich nach einiger Zeit. Dann ist man ärmer.
    Man kann diese Lücke aber auch ausfüllen.
    Mit lebendiger Erinnerung an die gemeinsame Zeit.
    Das ist auch ein wenig eine Aufgabe – und man umgeht diese Armut.
    Ich wünsche Dir sehr, dass dies Dir und den Deinen gelingen möge.

    Und immer sind irgendwo Spuren deines Lebens:
    Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle. Sie werden uns immer an dich erinnern und dich dadurch nie vergessen lassen.

    Nicht nur trauern wollen wir, dass wir ihn verloren,
    sondern dankbar sein, dass wir ihn gehabt haben.

    Die Zeit heilt nicht alles, aber sie rückt
    vielleicht das Unheilbare aus dem Mittelpunkt.
    (Ludwig Marcuse)

    Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
    von vielen eines.
    Das eine Blatt, man merkt es kaum
    - denn eines ist ja keines.
    Doch dieses eine Blatt allein,
    war Teil von unserem Leben.
    Drum wird dies eine Blatt allein
    uns immer wieder fehlen.
     
    Blubberstein

    Blubberstein

    Mitglied
    Oder ganz persönliche eigene Zeilen, in denen du Bezug nimmst auf die gemeinsamen Gespräche vor dem Haus. Z. B. in der Art ...an unsere gemeinsamen Gespräche bei einer Tasse Kaffee vor unserem Haus werde ich mich gerne erinnern. Solche persönlichen kleinen Erlebnisse lassen die Beileidsbekundung für die Angehörigen sehr persönlich erscheinen.
     
  • rrruebenkraut

    rrruebenkraut

    Mitglied
    Was für ein trauriger Anlass für die Hinterbliebenen, Freunde und Bekannten. Und das gleich zu Beginn von 2011 ...


    Kurz vor Weihnachten hatten wir auch einen Todesfall in der Familie und ich habe mal die Beileidskarten durchgeschaut.
    Zum größten Teil ging es in den Texten um die Anteilnahme für die Familie, den Hinterbliebenen.

    Hier ein paar Auszüge, vielleicht ist ja etwas für dich dabei:


    Lieber (Ehemann),
    zum Heimgang Deiner Frau möchten wir Dir und Deiner Familie unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.
    Für die nächste Zeit wünschen wir Euch viel Kraft und Stärke.

    ---


    Menschen sind wie Blätter, die lautlos fallen.
    Man kann sie nicht aufhalten auf ihrem Weg.
    All unsere Liebe vermag sie nicht zu halten.

    Wir fühlen mit euch


    ---


    Was man tief in seinem Herzen besitzt,
    kann man nicht durch den Tod verlieren.
    (Goethe)

    ---

    Lieber (Ehemann),
    es ist schwer für mich, die richtigen Worte zu finden,
    doch möchte ich dir und deinen Kindern wissen lassen,
    dass wir in Gedanken bei euch sind.
    Mit stillem Gruß


    ---


    Menschen treten in unser Leben
    und begleiten uns eine Weile.
    Einige bleiben für immer,
    denn sie hinterlassen ihre Spuren
    in unseren Herzen.


    ---


    Eine vertraute Stimme schweigt,
    vergangene Bilder ziehen vorbei,
    die Erinnerung bleibt.


    ---


    Lieber (Ehemann),
    es gibt keine richtigen Worte für die, die bleiben.
    Es bleibt nur das Mitgefühl und die Wünsche, die man schicken kann.
    Wir wünschen Dir und Deiner Familie, dass nach der Zeit des Trauerns
    etwas Neues in Euer Leben tritt und euch die viele Liebe, die ihr gegeben habt,
    zurückbringt.


    ---
     
    M

    MFin

    Guest
    Hallo Sani,

    eine traurige Geschichte - vorallem schlimm für die beiden Kinder!

    Ich sitze auch immer ewig da, bis mir einfällt, wie ich eine Beileidskarte formulieren könnte. Habe vor einigen Monaten mal einen (wie ich meine) schönen Vers gefunden, den man vor allem beim Tod von jüngeren Menschen verwenden kann.

    Wenn Engel einsam sind
    in ihren Kreisen,
    dann gehen sie von Zeit
    zu Zeit auf Reisen.

    Sie suchen in der ganzen Welt
    nach ihresgleichen,
    nach Engeln, die in Menschengestalt
    durchs Leben streifen.

    Sie nehmen diese mit
    zu sich nach Haus -
    für uns sieht dies Verschwinden
    dann wie Sterben aus.

    (Renate Egger-Schwarten)

    Ein paar persönliche Worte würde ich aber trotzdem hinzufügen.
     
    Rosalinchen

    Rosalinchen

    Foren-Urgestein
    Auch wenn für einen unbeschreiblich traurigen Anlass!

    ...welch ein wundervoller Text, MFin.
     
    saniundso

    saniundso

    Mitglied
    Ihr seid spitze, alle miteinander, vielen Dank dafür!
    Auch an alle die mir ne pn geschrieben haben...

    Schön dass es euch gibt, lieben Gruß,

    Sani, mit Tränen in den Augen und sich fragend womit sie so viele liebe Menschen eigentlich verdient hat...
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Wahrscheinlich weil Du auch so lieb bist,Sani.
    Sei in Gedanken ganz lieb gedrückt.

    Ich wünsch Dir viel Kraft in den nächsten Tagen,Christa
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Für den Tod einer so jungen Frau und Mutter die richtigen Worte der Trauer zu finden, ist nicht leicht. Es klingt immer alles so banal, finde ich. Trotzdem tut es den Angehörigen gut, wenn sie spüren können, dass sie mitfühlende Menschen in ihrer Nähe wissen.

    Es stehen im Thread schon viele Texte, vielleicht ist schon einer dabei, den du nehmen willst. Ich schreib trotzdem noch einen dazu:

    Du bist nicht tot
    Du wechselst nur die Räume
    Du lebst in uns
    Und gehst durch unsre Träume

    Michelangelo


    Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot,
    der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.

    Immanuel Kant
     
    -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein

    meine liebe sanimaus,

    alle vorgefertigten sprüche, die hier stehen, kenne ich.
    nur der von ines war mir neu.
    alle sind wunderschön und sagen vieles aus.
    doch aus erfahrung weiß ich, dass jedes persönliche wort unsere
    herzen eher erreichten, als diese sprüche.

    ich drücke dich...:pa:
     
    M

    MFin

    Guest

    . . . doch aus erfahrung weiß ich, dass jedes persönliche wort unsere
    herzen eher erreichten, als diese sprüche.

    ich drücke dich...:pa:
    Da hast Du völlig recht Kathi! Aber manchmal fehlen einem einfach die Worte, um wenigstens ein Viertel der Karte zu füllen. Und dann (finde ich) kann man so einen Spruch versuchen einzubauen - wenn er passend ist. Natürlich sind eigene Worte tausend mal besser.
     
    Z

    zaubernuß

    Mitglied
    Wohl dem Menschen
    der gelernt hat zu ertragen,
    was er nicht ändern kann ,
    und preiszugeben in Würde
    was er nicht retten kann.

    ( Schiller )

    Mein Mann hatt auch Krebs ,er hat keine Chance , wir hoffen trotzdem und warten .

    zaubernuß
     
  • Top Bottom