Suche speziellen (Klein-)Baum oder Strauch

S

SunStar

Mitglied
Hallo zusammen,

ich suche einen speziellen (Klein-)Baum oder Strauch.

Die Ausgangslage ist die Folgende: Standort liegt vor einer Garagenwand. Nach gut 180 cm kommt ein Randstein und dahinter beginnt eine Fläche aus Holzhackschnitzeln, auf der ein Kugelamberbaum (‘Gumball‘) steht. Dessen Krone reicht etwa bis zum Randstein. Breit ist der Standort gute 200 cm, daneben steht ein Liebesperlenstrauch.

Hierfür suche ich entweder etwas, das sich elegant-schlank nach oben windet, oder vielleicht etwas mehrstämmiges. Jedenfalls soll es einen schönen malerischen Wuchs haben und etwas besonderes sein, das sich nicht in jedem Garten findet. Einen Faible habe ich für Pflanzen wie den Zimtahorn, den Etagenhartriegel, ...

Gedanken gemacht habe ich mir schon über:

  • eine Scheinbuche Nothofagus antarctica. Ein solches Exemplar, das sich mit nur einem Stamm gewunden gen Himmel schlängelt, würde mir gut gefallen. Ich habe allerdings schon eine im (nicht sonderlich großen, 150, 160 qm) Garten. Das finde ich einerseits langweilig, andererseits könnte man es auch gewollte Wiederholung nennen, die den Garten strukturiert.
  • ein Zierahorn Sangokaku. Schmal aufrecht, elegant, interessant - ich habe aber schon einen im Garten und das reicht mir bei dem definitiv (anders als bei der Scheinbuche, weil ich noch andere Ahörner im Garten habe).
  • Acer conspicuum ‘Phönix‘. Von dem träume ich an dem Standort schon sehr, sehr lange. Allerdings fürchte ich inzwischen, dass er dort etwas beengt steht?!
  • ein Blumenhartriegel. Aber passt er an der Stelle vom Platzbedarfs her?
  • ein Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch. Dürfte platzmäßig auch am oberen Limit sein und ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob mir die abblätternde Rinde gefällt - aber irgendwie finde ich ihn faszinierend.
  • eine Scheinakazie ‘Twisty Baby‘. Die steht aktuell (seit nicht allzu langer Zeit) etwa zweieinhalb Meter hoch in einem Kübel auf unserer Terrasse. Ich könnte sie mir auch an dem anderen Standort gut vorstellen - würde damit aber natürlich ein Loch in die Terrassen-Bepflanzung reißen, das wieder zu schließen ist. ;-)
Bin gespannt auf Eure Gedanken, Ideen, Überlegungen, ...

Schöne Grüße
SunStar
 
  • Top Bottom