Suche Tiefwurzler zur Hangbefestigung

londoncybercat7

londoncybercat7

Foren-Urgestein
Hallo,
ich brauche mal wieder eure Hilfe:
Am oberen Grundstücksende (oben am steilen Hang) wächst bei uns eine Reihe alter, hoher Fichten. Jetzt sieht es so aus, als ob ich die ganz links am Rand fällen lassen muss, da sie von innen verfault ist. Ich würde sie nicht komplett fällen lassen, da sehr aufwändig, sondern auf 2-3 Meter absägen lassen, damit sie keine Gefahr mehr darstellt, wenn sie umfallen sollte.
Jetzt denke ich über eine Ersatzpflanzung nach und habe noch keine wirklich gute Idee.
Es soll ein Baum oder Großstrauch werden, stabil wurzeln, damit der Hang befestigt wird, Endhöhe nicht über 10 Meter, gerne sehr dicht (Sichtschutz, da dahinter hässliche Stützmauer von den Nachbarn). Der Boden ist da oben lehmig, eher trocken, die Stelle ist windexponiert. .
Das neue Gewächs soll schnellwachsend sein, um die Lücke zu schließen, Bitte schlagt mir keinen Kirschlorbeer vor, ich habe schon auf der einen Grundstücksseite eine fürchterliche uralte meterhohe Kirschlorbeerhecke, die ich sehr hasse, lieber was Nützliches und/oder Schönes.
Ich hoffe auf viele Tipps und werde auch noch Fotos einstellen.
Danke schon mal
Martina
 
  • wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Dazu fallen mir spontan (Strauch)Mispeln und Strauchcotoneaster ein. Aber 10m ?

    LG

    Vergessen: Unsere Traubenkirsche hat eine größe Höhe ziemlich schnell geschafft.
     
    Steingartenfan

    Steingartenfan

    Mitglied
    Hier ein Tip,
    soll keine Werbung sein nur als Anregung, die Pflanzenarten gibt´s bestimmt auch in der Baumschule und Baumarkt in deiner Nähe, es müßen ja nicht die selben Sortennamen sein !!

     
  • londoncybercat7

    londoncybercat7

    Foren-Urgestein
    @Wasserlinse
    An Haselnuss habe ich auch schon gedacht, aber ich habe schon mehrere Haselnüsse im Garten und in der Nachbarschaft und da ich seit ein paar Jahren eine Haselnussallergie habe, wollte ich mir nicht noch mehr Allergie aufpflanzen ...
    Was haltet ihr von Holunder, würde der passen? Außerdem habe ich in meinen diversen Büchern und im Netz folgendes ins Visier genommen, bitte um Kommentare und vor allem eure Erfahrungen:
    Kornelkirsche, Eisenholzbaum, Sieben-Söhne-des-Himmels-Strauch, Felsenbirne, Rosa Rugosa, Sanddorn
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Holunder ist prima, der wächst schnell und wird nicht so hoch. Auch deine anderen genannten Sträucher und Bäume sind gut, allerdings wird die Kornelkirsche glaub doch recht gross. Sie wäre aber als Bienenweide und Vogelnahrung sehr schön und nützlich für die Tierwelt. So ein Einzelbaum darf doch bestimmt wachsen? Die Fichten waren ja auch schon da. 😊
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Es gibt auch bei renommierten Baumschulen wie Horstmann und Eggert "Wildhecken" als Set, die ich empfehlen kann, da selber schon gekauft.
    Schau doch mal, was die anbieten.
    Sollte in dem Set 1 Strauch sein, auf den Du allergisch reagierst, verschenke ihn, der Preis ist dennoch super.
    Aus meinem Set hat nur der Faulbaum nicht überlebt (steiniger Lehmhang mit voller Sonne) - da hat aber vermutlich ein Kaninchen die Rinde abgenagt und damit den Exitus hervorgerufen.

    Für Einzelpflanzung wären z.B. geeignet:
    Felsenbirne (großartiges Herbstlaub und Früchte für Piepmätze und Küche), wächst recht flott
    Zierapfel als Strauch (ebenfalls Früchte für Vögel)
    Kornelkirsche ist als Vogelschutzgehölz super - wächst aber hier im Lehm und vollsonnig extrem langsam :cry: .
    Holunder geht immer und ist extrem schnittverträglich und wächst schnell (auch hoch, wenn entsprechend geschnitten wird - aufasten). Kaum Probleme mit Trockenheit
    Weide - es gibt auch welche für trockene Standorte - wächst ebenfalls recht zügig.
    Sieben-Söhne des Himmels - wächst anfangs langsam/braucht einige Jahre Zeit zum eingewöhnen und hat in trockenen Sommern auch nach dem einwachsen gerne mal ein paar Liter Wasser 1x/Woche. Schöne Blüte im Spätsommer = Bienenweide im Spätsommer.

    Soweit meine Erfahrungen.
    LG
    Elkevogel
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom