Süßkartoffeln im Hochbeet anbauen

Utzel Brutzel

Utzel Brutzel

Mitglied
Hallo liebe Gärtner

Ich wollte dieses Jahr mal Süßkartoffeln anpflanzen im Hochbeet. Kann da jemand von seinen Erfahrungen erzählen? Klappte dsa gut? Habt ihr die Süßkartoffeln wie normale Kartoffeln vorkeimen lassen? Und wie groß war die Ernte von 1 Knolle? Freue mich sehr, wenn hier jemand dabei ist, der berichten kann :)
Liebe Grüße aus dem Norden
 
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich habe keine eigene Erfahrung, aber schau mal, was dieses Forum hat: Einen Extra-Thread zum Süßkartoffelanbau!

     
    F

    Farmag

    Mitglied
    Ich hab voriges Jahr Süßkartoffeln angebaut. Jedoch waren das schon vorgezogene Pflanzen. Eine im Hochbeet und eine andere in Gemüsebeet. Das Gemüsebeet hab ich schlecht vorbereitet und die Erde war recht hart, daher auch ein geringer Ertrag. Im Hochbeet hab ich aber auch nicht eine wirklich ergiebige Ernte gehabt, 4 Knollen kamen raus (dafür relativ Große), hätte mir ein bisschen mehr erwartet aber hatte jetzt auch nicht unmengen Platz.
    Dafür fand ich die Pflanze ansich recht schön, vor allem die Blüte.
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich hatte auch schon mal eine aber wegen der hübschen Blüten, die Ernte ist da wirklich gering aber sie halten länger als normale Kartoffeln wenn man sie lagert und schmecken halt anders,da muss dann schon mehrere Pflanzen anbauen wenn man die mag, ich esse sie super gerne.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Utzel Brutzel
    hier ist noch ein bisschen mehr Lektüre:
    Der Link zum ersten gemeinsamen Anbauversuch der HG-Net-Truppe 2015

    Meine Erfahrung zusammengefasst:
    Balkonkasten war einfach zu klein - Überlebenskampf war vordringlich: keine verwertbaren Knollen, nur dünne Wurzeln
    Hochbeet mit Tiefgang (ca. H 100 x B 100 cm) gab zu viel Freiheit. Es fehlte der "Druck" Knollen auszubilden.
    Vielleicht versuche ich dieses Jahr mal wieder. In einem großen Mörtelkübel.
    Wenn ich nicht alleine bin :paar:. Austausch wäre mir da wichtig.

    LG
    Elkevogel
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    @Utzel Brutzel
    ich bin beim Süßkartoffelanbau 2020 dabei :paar:
    2 Knollen sind seit dem 13.02. im Wasserbad.

    Hier noch mal meine Erfahrungswerte aus den letzten Anbauten für alle die sich hier einklinken möchten:
    Möglichst frische, feste Knollen aus der Bioabteilung kaufen.
    Die Knolle/n gründlich mit einer Nagelbürste abbürsten um mögliche Keimhemmer zu entfernen.
    An der Grenze zum oberen Drittel Zahnstocher o.ä. einschieben und die Knolle in Wasser hängen:
    2/3 unter Wasser - 1/3 trocken.
    Normale Zimmertemperatur geht gut. Hier stehen die Becher wie bei den vorherigen Versuchen wieder in der Küche.
    Wenn sich Wurzen gebildet haben wird in nahrhafte Erde gepflanzt und unter Kunstlicht oder am sehr hellen Fenster weitergepflegt.
    Auspflanzung ist erst nach den Eisheiligen möglich - SK vertragen keinen Frost!

    LG
    Elkevogel
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Oh Elkenvogel!!!!! Gut, dass ich das nochmal gelesen habe!!!! :O
    Habe meine Süßkartoffel einfach ins Hochbeet im Gewächshaus gepackt...aber da ist es ihnen wohl zu kalt...dann hol ich sie auch lieber ins Haus!!!!!
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo @Utzel Brutzel
    GWH könnte klappen wenn es dort warm genug ist. Sicherer ist aber auf jeden Fall das vortreiben im Haus. Dann hat man auch eher unter Kontrolle, ob mal eine Knolle einfach vergammelt :mad:
    Passiert selten, kann aber vorkommen wenn z.B Druckstellen oder auch leichte Frostschäden durch falsche Lagerung im Handel vorhanden sind, die nicht erkennbar sind.

    @all
    man kann die Knollen auch indoor in Erde vorziehen. Prinzip wie bei der Wässerung: 2/3 Erde, 1/3 überirdisch.
    Ich persönlich mag/kann das nicht so.
    Bei der Wässerung sieht man schnell den Zustand und kann reagieren.

    Viel Erfolg und bis bald
    Elkevogel
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hab seit Dezember eine gekaufte Süßkartoffel hier liegen und die sieht immer noch gut aus, grins, ich glaube die sind wirklich lange haltbar, der Anbau selbst in einem großen Kübel würde sich daher echt lohnen, mal sehen ob ich noch ein Plätzchen finde :)

    Die normalen Kartoffeln keimen immer so schnell im warmen....
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    großer Kübel geht vermutlich besser als Hochbeet oder Freiland.
    Im Balkonkasten (so ein normaler fürs Geländer) haben sie im ersten Anbauversuch nur verzweifelt Wurzeln geschoben und keine Knolle gemacht. Da mussten die 2 St. einfach nur ums überleben kämpfen.
    Im Kasten war im Herbst keine Erde mehr - nur noch Wurzeln. Dennoch sahen die schönen langen Ranken gut aus und waren sattgrün.
    Der zweite Versuch im Hochbeet hat wohl zu viel Auslauf geboten: Die 2 SK hatten Wurzeln durch die ganze Fläche und bis weit unten. Zu verwertende Miniknollen gab es 3 - 4.
    Aber das Blattwerk war wieder großartig :cool:
    Dieses Jahr werde ich es im Mörtelkübel versuchen = mehr Platz als im Balkonkasten, aber weniger als im Hochbeet. Mal abwarten.

    @Utzel Brutzel
    hast Du sie im transparentem Glas oder lichtundurchlässig?
    Bei lichtundurchlässig klappt die Wurzelbildung tatsächlich schneller (auch bei Tomatenablegern).

    Meine beiden SK bilden schon in Kaffeebechern erste feine Würzelchen:love:
    Sooo schnell hatte ich wirklich nicht damit gerechnet.

    @all
    Die selbstgezogenen SK aus dem Lebensmittelhandel bilden hier in den seltensten Fällen Blüten aus.
    Also bitte nicht zu viel Hoffnung haben. Aber auch ohne Blüten sind die Ranken wirklich schön.

    LG
    Elkevogel
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Ui das sieht doch gut aus!!!! Einer meiner Süßkartoffeln ist leider vergammelt! die andere aber hat schöne Wurzeln und oben etwas grüne Blätter!!!! Jetzt muss es nur noch wärmer werden, dann kommen sie in die Erde :)
    Ach so und ich habe sie in Blumentöpfe in Wasser gelegt..also undurchsichtig.
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Sagt mal..wie sehen denn Eure Süßkartoffeln aus? Meine hat oben viel Grün und unten weiße Wurzeln....wann kann ich die denn in die Erde setzen? finde dazu leider nichts o_O
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich hatte eine die oben so einen Keim bekommen hat, hab die Spitze abgeschnitten (den Rest gegessen :)) und das Stück einfach in die Erde gesteckt wie eine Kartoffel(Keime oben raus schauen lassen, Rest mit Erde bedeckt), nun hat sie schon 3 Blätter.

    Warum macht ihr da so ein Gedöns mit Holzpinnen????

    Auch in der Gartensendung hab ich gesehen einfach ab in die Erde nach dem vorkeimen am Licht, wie eine Kartoffel nur nicht anhäufeln.
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    @Stupsi-......gute Frage :ROFLMAO: .....manchmal sollte man einfach testen- da geb ich Dir Recht! Aber manchmal macht es halt auch viel Spaß, so ein bißchen Gedöns darum zu machen und es ist super interessant, wer am Ende auch Süßkartoffel-Nachkommen hat! Darum: BITTE bleib online und erzähle von DEINER Kartoffel- das interessiert mich SEHR!! :giggle:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Die Rituale um die Süßkartoffel,mit Weihrauch besprenkeln und bei Vollmond rückwärts eingraben, hahaha
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich hab ja nur Balkon und kann sie nur in einem Topf anbauen, wegen Platzmangel nur einen kleinen (anderes hat Vorrang) deshalb wird das bei mir eher eine Zierpflanze, im Gartenboden bekommt man ja einige Knollen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Ich habe sie wieder mit ins Haus genommen....wir haben eine sehr enge Bindung die Kartoffel und ich...mein Mann lachte mich heute schon aus, weil ich sie ständig zwischen Haus und Gewächshaus getragen habe, weil ich mir so unsicher war :LOL:....also....morgen in Topf....mit Humus und Hornspäne? Was meinst?Und dann ins Gewächshaus?
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Als Zwischenstation würde ich die im Topf mit Erde drinnen auf einer Fensterbank halten und sobald es warm wird ab damit in den Boden deines Gewächshauses, da dann auch Hornspäne vorher einarbeiten.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Kann es verstehen :) man hat so seine Lieblinge die man unbedingt durchbringen will, bei mir ist es dieses Jahr eine Tomate weil das Saatgut davon schon so alt ist und nur eine von 10 gekeimt hat bisher ;)
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    meine 2 SK stehen im Wasser, weil ich ganz schlecht im Wässern von "Zimmerpflanzen" bin.
    So haben die beiden Platz unter Dauerobservation in der Küche (ohne Fensterbänke) und die SK gedeihen prima.
    Ich mache später ein Bild (die Kurze kocht dort grade und wenn Teenies kochen... - ein Schlachtfeld ist nichts dagegen. Aber sie räumt anschließend auch auf)
    In den nächsten Tagen sollen sie aber tatsächlich umgepflanzt werden und kommen dann mit den Tomaten zusammen ins kühle Balkonzimmer.
    Da klappt es dann auch mit der regelmäßigen Kontrolle/Wässerung:D
    @Utzel Brutzel
    Das mit dem GWH würde ich mir noch mal überlegen, wenn da noch anderes rein soll.
    Im Hochbeet hat meine ziemlich viele Wurzeln und kaum Knollen gemacht. Dazu war nur Salat drin und an der Seite Luffa & Gurke. Das ging gut.
    Aber ob Tomaten oder auch Gurken - die üblichen Kandidaten - im GWH die Wurzelkonkurrenz so gut finden?
    Ich werde dieses Jahr einen Mörtelkübel nehmen.
    Bis später
    Elkevogel
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Ah so ähnlich sieht meine auch aus. Ich wollte sie in einen Topf ins Gewächshaus stellen..habe so große Töpfe noch vom letzen Jahr , als ich zuviel Tomatenableger hatte und zuwenig Platz ;)
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ist Dein Gewächshaus beheizt?
    Denk dran, soll noch mal kalt werden sogar Schnee!
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Ja igitt...auf Schnee habe ich gar keine Lust mehr. Bei uns bleibt das aber eher bei Graupel und Sturm....der Sturm liebt Schleswig-Holstein...SEHR :rolleyes:...
    Mein Gewächshaus ist nicht beheizt....aber ich habe meine Süßkartoffel auch immer noch im Haus bei mir in der Küche....bald fang ich noch an mit ihr zu reden....:LOL:
    Wo hast du denn deine Tomate stehen? Auch noch im Haus? Und wie hoch ist sie schon?
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ja stehen alle noch drinnen und kommen nur zum sonnen wenn es warm ist raus bis es nachts nicht mehr unter 10 Grad geht.

    Hab viele Tomaten vorgezogen, mittlerweile sind sie schon etwas größer, hab noch keine neuen Fotos gemacht, mein Lieblinge die ich durch bringen will sind die Cherokee (eine alte Indianer Tomate) und die White Currant (eine Wildtomate)
    anzucht-2020-jpg.640832
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Na jetzt habe ich doch gleich mal die Cherokee Tomate gegoogelt :giggle: . Sieht sehr interessant aus!!!! schmeckt bestimmt auch richtig toll! Ich habe letztes Jahr ein Haufen alte Tomatensortensamen geschenkt bekommen. Aber leider haben die mir gar nicht geschmeckt...bzw sind nicht so wirklich was geworden. Ich baue ja Tomaten auch an, um sie einzukochen und für Salat. Ich hatte z.Bden "kleinen Prinz" kennst du den? Die sind ganz ganz mini...waren lustig und hübsch aber für meine Zwecke nicht so gut...und da ich blöderweise, mit den Aussaattöpfchen was durcheinander gebracht habe und viele verschenkt habe, da es zuviele waren, hatte ich zur Hälfte nur den kleinen Prinzen und die Fleischtomate Ananas...die wurde zur Hälfte von den Mäusen gefressen..und meine Lieblingstomate die normale Cocktailtomate...ja...davon hatte ich nur 2 Pflanzen und eine davon wurde seltsamerweise gelb......also die Früchte...letztes Jahr war echt mein schlimmstes Tomatenjahr :cry:. Darum baue ich dieses Jahr auf bewährte Sorten......
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Wenn du möchtest schick mir eine PN dann sende ich dir ein paar Tomaten Saaten zu.

    Hab mal ein Foto von meiner Süßkartoffel gemacht...
    suesskartoffel-jpg.641014
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Ah du hast es gemacht....ich warte noch bis Dienstag..dann sind die FRostnächte erstmal vorbei....sie schaut so schön aus in meiner Küche :giggle:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Mein Topf steht auch drinnen?
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Ach so :D
    Bei uns im Haus, hat sie leider keinen Platz..sie muss raus, bzw ins Gewächshaus......aber es soll ab Donnerstag wärmer werden!!!! Endlich!!
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Ich habe immer noch nicht gepflanzt, dafür aber was ausprobiert:
    zu langen Trieb abgeschnitten und mit ins Wasser gestellt.
    Das hat nur ungefähr 3 Tage gedauert, bis der erste Wurzeln schob :D
    Mittlerweile steht seit gestern noch ein zweiter Trieb im Wasser und soll wurzeln.
    Im Kübel wird sich zeigen, ob die auch Knollen produzieren.
    Bis demnächst und LG
    Elkevogel
     
    H

    Habkeinen

    Neuling
    Hab vor zwei Jahren meine erste Süßkartiffel gepflanzt. Triebe im Wasser wurzeln lassen und nach den Eisheiligen gepflanzt. Nur regelmäßig gegossen und ab und an etwas Flüssigdünger. Im nächsten Jahr, gleiche Handlungsweise, anderes Beet, nur 3 kleine Knollen geerntet. Das Bild ist von vor 2 Jahren von 1 Pflanze. Beim Graben im Herbst hab ich dann in ca 40cm noch einige Knollen gefunden IMG-20180929-WA0000.jpeg
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Meine steht immer noch drinnen ,geht die auch als Zimmerpflanze ? :)
     
    H

    Habkeinen

    Neuling
    Auf dem Balkon in einem großen Kübel soll man die ja auch anbauen können. Einen Versuch ist es wert
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,
    Lach, 5 Monate waren wir Süsskartoffel-Freaks alle faul :p
    Hier haben sich meine 2 SK-Babys und 2 bewurzelte Stecklinge im Mörtelkübel ganz gut gemacht.
    Viele schöne grüne Ranken, die hauptsächlich den Nachbarn unsere hässliche Grenzmauer ein wenig aufgehübscht haben. Blüten gab es - wie erwartet - keine (den Part übernehmen die Dahlien im Kübel daneben).
    Wie es mit einer Ernte aussieht weiß ich noch nicht - da wird erst Mitte Oktober bzw. bei angekündigtem Frost nachgeschaut.
    Immerhin hat sich eine Knolle aus der Erde hochgeschoben - die habe ich nach Entdeckung gleich mit Erde zugedeckt.
    Wenn es die Tage mal nicht regnet reiche ich ein aktuelles Bild nach.
    Wie sieht es bei euch aus?
    LG
    Elkevogel
     
    Utzel Brutzel

    Utzel Brutzel

    Mitglied
    Meine Süßkartoffel ist aus dem Kübel überall rausgerankt, hat auch nicht geblüht....hatte irgendwo gelesen, dass man Ende Sept/ Anfang Okt. ernten soll, was ich dann auch machen wollte, war wohl ein Fehler....die Knollen waren noch seeeeeeeeeeeeehr klein...so....Walnussgröße und habe sie schnell wieder zugebüddelt! Hoffe sie wachsen noch ein wenig. Wo ich jetzt bei dir -Elkevogel- gelesen haben, dass du wartest bis vor dem ersten Frost, dämmert mir, dass ich da wohl mit dem Erntezeitpunkt falsch gelegen habe...Mist!
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Meine hat auch nicht geblüht und ist noch im Kübel, überlege auch wann ich die mal ausgrabe aber wollte bis zum ersten Frost warten :)
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Am 08.10. habe ich geerntet - leichter Nachtfrost war schon durch, die Blätter geschrumpelt.
    Das Wetter war gut, daher lieber jetzt und ohne Risiko :D
    Frost kann hier jederzeit passieren - die Dahlien leiden auch schon ein bisschen:rolleyes:
    Den Kübel in eine Schubkarre ausgeleert:
    IMG_0962.JPG IMG_0963.JPG
    Und schon war sichtbar, wie die SK sich verhält: stößt sie - einigermaßen gut genährt und mit Platz in alle Richtungen - an räumliche Grenzen bilden sich Knollen. Mit den Fingern und einem Sauzahn habe ich Erde und Knollen/Wurzeln ganz vorsichtig getrennt. Die Pelle der SK ist da echt empfindlich für Verletzungen, die die Haltbarkeit reduzieren.
    Tatsächlich war es hier genau so wie erhofft: die dicksten Dinger waren am Rand des Kübels und eine direkt unterhalb einer gepflanzten Knolle mit Anstoß an den Boden.
    Die Ausbeute lag bei 2,7 KG (inkl. vieler sehr kleiner Knollen = großzügig gewogen. Gegenüber den beiden bisherigen Nullnummern macht das wirklich Mut für einen weiteren Versuch in 2021.
    Sollte ich doch mehr düngen;):ROFLMAO:
    Hier noch die geernteten (und gewogenen) Knollen:
    IMG_0964.JPG IMG_0966.JPG IMG_0967.JPG

    Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei.

    LG
    Elkevogel
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Danke für die Bilder und Beschreibung, man das hat ja super geklappt Glückwunsch!!! :)

    Dann bin ich gespannt was bei mir zu finden ist, hab sie in eine Ecke gesetzt hatte aber auch Tomaten in dem Kübel, wenn die "Grenzen" braucht um Knollen zu machen sollte man ihr einen eigenen Topf geben, gut zu wissen, danke Elke :)
    Wie groß war dein Kübel?

    Nehmt ihr von den geerntetet welche um neue zu ziehen?
    Wie lange sind die eigentlich lagerfähig und wo lagert ihr sie?
    Süßkartoffeln halten ja selbst in warmen Räumen irgendwie länger als normale Kartoffeln ,die sehr schnell keimen oder schrumpeln.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Also Grenze braucht sie sicher nicht - ich hatte sie ja im Freiland am Feld. 1 SK hat da extremst große Knollen gebildet, da hatte ich sogar Mühe die raus zu bekommen, bei der 2. SK sind die Knollen auf einen "Knödel" zusammengewachsen und dadurch etwas kleiner geblieben.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallöle.
    ich bin eher "Team - Grenze braucht die SK-Knolle"
    Im HB hat sie sich sich übelst verwurzelt ohne eine einzige Knolle zu bilden.
    Im Kübel hat sie gefühlt an den Wänden die Ausbreitung gestoppt und Knollen gebildet.
    Auspflanzen in unseren Lehm habe ich mich noch nicht getraut. Vielleicht nächstes Jahr: 2 im Kübel und 1 im Freiland? Mal sehen.
    @Stupsi
    Das ist ein kleiner Mörtelkübel - 40/60L (müsste ich messen)
    Lagern werde ich sicher nicht lange: Genuss geht vor:D
    Die Möglichkeiten hätte ich vermutlich: alter Keller mit tollen Lagerregalen..
    Aber den findet das Stadtkind in mir soooo gruselig -ich gehe da wirklich nicht gerne runter:mad:
    Also gibt es 2021 neue Bioknollen im Glas zur Bewurzelung.

    OT: über den Keller nochmal nachdenken:
    Äpfel sind z.Zt. nicht optimal gelagert
    Pastorenbirnen könnte ich auf dem ungenutzten Nachbargrundstück noch ernten und einlagern - ansonsten vergammeln sie dort:oops:
    Ohje -über den eigenen Schatten springen
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Du musst ja nicht nachts in den Keller gehen :) aber wenn der optimal ist würde ich den schon nutzen fürt so was, habe auch noch so einen alten modrigen , lach, nutze den für alles was etwas Feuchtigkeit braucht, Äpfel habe ich allerdings im Schlafzimmer da ich da auch nur bei -10 Grad mal kurz heize, lassen sich auch gut im Kühlschrank lagern aber natürlich nicht in großer Menge.

    Wenn du die Chance auf Birnen hast hole sie bloß, die sind teuer das lohnt :)
     
  • Top Bottom