Süßkartoffeln im Hochbeet anbauen

Stupsi

Stupsi

Foren-Urgestein
Ich hoffe morgen ist das Wetter etwas milder, dann wird die Süßkartoffel geerntet :)
 
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    So ich habe geraben in meiner Kiste, tja aus dem Stück
    eins-jpg.661157


    wurden 2 eher Möhenartige Wurzeln
    zwei-jpg.661158

    lohnt sich leider nicht, einen noch größeren Kübel kann ich nicht stellen :(
    Hab sie heute gegessen mit ein paar normale Kartoffel, haben aber gut geschmeckt :)
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo @Stupsi,
    nimm nächstes Mal eine ganze (kleine) SK - die sind vitaler als die Abschnitte und vertragen sich dennoch auch mit ner Tomate im Kübel.
    Ich hatte auch noch bewurzelte Ableger vom frühen Austrieb eingebuddelt - da war gar nichts dran.
    Und hier war Mistwetter - das ist nicht so mein Ding bei Gartenarbeit.
    Die Birnen hat daher der Nachbar geholt - mit der Erlaubnis zum Schnaps brennen :ROFLMAO:
    Und der Keller ist auch am Tag gruselig. Ich musste die Tage mit einem neuen Schornsteinfeger da runter:oops::mad:
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Heute wurde die erste SK aus eigener Ernte verkostet:
    IMG_1010.JPG
    10 Min. vorgekocht, leicht eingeölt auf den Gasgrill gelegt und fertig gegart.
    Ganz feiner, zart schmelzender Geschmack und die Schale konnte mit gegessen werden (geht bei gekauften eher nicht)
    IMG_1011.JPG
    Davon werden nächstes Jahr ganz sicher mehr angebaut:love:
    Wobei die Lagerfähigkeit noch getestet werden muss.
    Meine Kiste wird gleich vom Wohnungsflur ins kühle Treppenhaus umziehen.
    Die Umwandlung von Stärke in Zucker ist offensichtlich vollbracht - daher dann ab jetzt kühle Lagerung für die Haltbarkeit.
    Und die ganz dünnen Dinger werden in Kürbissuppe verkocht. Gründlich geputzt mit Schale.
    Lach, ich bin voll angefixt auf diese Knollen :p
     
  • scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Wir hatten 2019 im großen Kübel SK. Aber daraus wurden überwiegend kleine Dinger. Mir war der Aufwand für so ein knappes Kilo zuviel.
    War halt ein Versuch gewesen....und die Menge,die wir im Sommer grillen, würde der Garten nicht hergeben können....

    Der Anbau Jahre zuvor war noch weniger erfolgreich gewesen. Der pure Lehmboden bei uns.
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hallo Elke, meinst du das liegt an dem Teilstück, wäre natürlich einen Versuch dann noch mal wert mit einer ganzen Knolle :)
    Die Birnen hat daher der Nachbar geholt - mit der Erlaubnis zum Schnaps brennen :ROFLMAO:
    Und der Keller ist auch am Tag gruselig. Ich musste die Tage mit einem neuen Schornsteinfeger da runter:oops:
    Na Birnenschnaps ist ja auch lecker , muss er vorher eine in eine Flasche wachsen lassen :)
    Wenn du mit einem Mann im Keller bist und dann noch einem Schornsteinfeger kann doch gar nichts passieren, lach, musst du ihn antatschen da unten, das bringt Glück:LOL:
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    @Stupsi
    ja, ich würde es nocheinmal mit einer ganzen Knolle versuchen:
    Erst im Wasserbad bis genügend Wurzeln da sind, dann kleinen Topf mit Erde (die überlangen Ranken kannst Du getrost in der Wohnung noch abschneiden und entsorgen oder für Blattgrün in anderen Töpfen/Kästen in Wasser bewurzeln lassen. Bei mir kam aus den Trieben NIX.
    So ein Teilstück hat eben auch nur teilweise Power - daher: Versuch macht kluch :love:
    Im kühlen Treppenhaus halten sich die Knollen noch prima - aber alt werden sie sicherlich nicht mehr.
    Wir treffen uns ca. im Februar wieder hier :paar:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ok bis Februar, hab einen schönen Winter :ROFLMAO::LOL:
     
  • Top Bottom