T-Stück richtig anschließen

D

DscheyP

Neuling
Hallo zusammen,
ich hab ein Problem, das hoffentlich gar keines ist. Aber ich komm nicht auf eine geeignete Lösung.
Also ich will eine Bewässerung für einen Reitplatz machen. Dazu wurden ringförmig Rohre gelegt. Ich will jetzt an jedem Pfosten ein L-Stück, dann ein T-Stück, dann wieder ein L-Stück setzen. Damit kommen und gehen die Rohre von/nach unten. Nach oben setze ich eine Zeitschaltuhr und einen Sprenger auf. Jetzt das Problem : Wenn ich die L-Stücke an das T-Stück schraube und fest anziehe, dann stehen die mal nach oben, mal nach vorne aber selten nach unten. Kann man das irgendwie regeln ohne dass es undicht wird?
Besten Dank für Eure Tips.
Viele Grüße, DscheyP
 
  • Faxe59

    Faxe59

    Mitglied
    Hallo
    Ich nehme an deine Fittinge sind aus verzinktem Material.
    Du verwendest Hanf und Dichtpaste zum eindichten. Du musst dann die Teile nicht so weit einschrauben bis Metall an Metall stöst.
    Drehe sie ein paar Umdrehungen hinein bis zu der Stellung die du brauchst.
    Durch den Hanf und die Paste ist die Verbindung dann dicht.
    LG Herbert
     
    D

    DscheyP

    Neuling
    Hallo Herbert, vielen Dank für die schnelle Antwort. Meine Fittinge sind aus PE, kann ich die auch mit Hanf und Paste abdichten? Bisher hatte ich mit Teflonband abgedichtet.
    LG, DscheyP
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Nein Hanf und Paste ist für PE nicht geeignet.

    Teflon ist hier das MIttel der Wahl.
    Wichtig ist genug herumzuwickeln, meist ist es eine Lage mehr als man für nötig hält.
    Auch bei Teflon muss man nicht bis zum Anschlag reinschrauben.
    Etwa 3/4 der Windungen reichen völlig und bei der letzten Drehung ausrichten.
    Wichtig ist jedoch im Gegensatz zu Hanf das man nicht zurückdrehen darf.


    Mein absoluter Geheimtip ist ist Loctite Dichtschnur.
    Beliebig ins gewinde oder Kreuzg und quer drumwickeln (Achtet für die Richtung auf das Bild auf der Verpackung)
    bis überall dichtschnur zu sehen ist. Dann auch hier etwa 3/4 der Windungen eindrehen.
    Vorteil der Dichtschnur im Vergleich zum Teflonband man kann es eine 1/4 Umdrehung zurückdrehen ohne das es undicht wird. Habe ich selbst bereits einige male getestet.

    Mit der Dichtschnur wird seither fast alles beim ersten Versuch dicht. Teflonband hat mich manchmal wahnsinnig gemacht. Und die 160m Dichtschnur halten ewig... sicherlich für den Privatanwender jahrelang.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
  • D

    DscheyP

    Neuling
    Hallo Thorsten, das klingt super. Vielen Dank für den Tipp :) werd ich ausprobieren.
    VG, Jens
     
  • M

    Moister

    Mitglied
    Vielleicht magst mal eine Skizze malen und reinstellen. Vorstellen kann ich mir nämlich nicht was das werden soll.
    Ein L ein T ein L, quasi ein umgedrehtes "U" und oben in der "Querleitung" einen Abzweig für den Sprenger? Und das an einem Pfosten?
    Wenn das so stimmt ist es wahrscheinlich zu kompliziert für mein Hirn weil da ein T-Stück im Boden und eine Leitung am Pfosten hoch einfacher wäre?
    Zudem hat so eine Kombination aus Boden/T-Stück/Bogen durchaus seinen Platzbedarf, d.h. das ist wahrscheinlich breiter als der Pfosten, was erstens blöd ausschaut und zweitens blöd zu befestigen ist.
    Und eine Zeitschaltuhr... spannend!

    Ist das Metallrohr?
     
  • merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Das mit dem L , T , L Stück ist mir auch noch schleierhaft. In die Versorgungsleitung bau tman an den pfosten T-Stück und fürt einen Schlauch zu den Regnern. Fertig. Sitzen die Regner auf den Pfosten führt man den Schlauch halt nach oben. Sollen sie versenkt sein entsprechend nach unten, wobei da eine eigegrabene Versorgungsleitung sinnvoller wäre.

    Warum eigentlich Zeitschaltuhren, 24v AC/AC netzteile und magnetventil für jeden einzelnen Regner?
    Ist das nicht wahnsinnig aufwändig und teuer? Dafür gibt es bewässerungscomputer und billige telefonleitung um die Magnetventile anzuschliessen...
    Oder einfach entsprechend dimensionierte Pumpe um alle Regner auf einmal zu betreiben... da gäbe es viele möglichkeiten....
     
    D

    DscheyP

    Neuling
    Hi, unsere Idee ist, im Boden keine Anschlüsse zu haben, damit man sehen kann, wenn da was lecken würde. Darum dieser Aufbau. Hab mal eine Skizze gemacht, siehe Anlage. Die Zeitschaltuhren sind aus folgendem Grund: Die 7 Regner sollen nicht gleichzeitig laufen (wegen Wasserdruck), sondern nacheinander jeweils 5-10 Minuten, damit der gesamte Reitplatz nass ist. Das jeden Abend halt.
    Viele Grüße, Jens
     

    Anhänge

    M

    Moister

    Mitglied
    Jens, die Idee ist schlecht.
    Verrohrung:
    Wie ich schon geschrieben habe, dieser Bogen wird breit. Ich schätze tatsächlich breiter wie eure Pfosten.
    Du willst es machen um sehen zu können wo was undicht ist. Das ist ja mal eine gesunde Einschätzung um ein Projekt umzusetzen, autsch.
    Du willst zwar auf Nummer sicher gehen aber du machst es eigentlich nur schlimmer. Oder wie denkst du den Bogen am Boden zu machen? Du hast minimal PE 25mm, damit legt man keine Kurve mit 10cm Radius! Dann könntest du natürlich zwei Bögen in den Boden machen aber das führt deine Idee erst recht ins Absurde weil du dann statt (wie empfohlen) einem T-Stück vier Bögen verbauen müßtest.

    OK, macht einen Graben um den Reitplatz und legt einen Ring aus PE 25mm rein. Im Boden dann ist es weg und keiner hat mit der Pferdeäpfelschippe drauf und steht drauf oder sonstwas.
    PE-Rohr kriegt ihr ganz sicher dicht! PE in Fitting braucht keine Dichtschnur, etc, einfach Rohr reinstecken, sicher sein dass es durch den O-Ring bis Anschlag im Fitting steckt und Kappe anschrauben. Das ist idiotensicher!

    Wenn du vom Kuststofffitting auf Metall gehst, da wirst du ganz sicher ein paar undichte Stellen haben.

    Am Pfosten unten ein T-Stück, mit dem PE-Rohr hoch und dann die Uhr.
    Erst fand ich die Idee beknackt, dann nicht mehr so doof... dann doch beknackt... da hängt halt an jedem Pfosten so ein Wecker dran. Das lädt ja quasi ein zum dranrummachen. Und die Uhrzeiten dürfen sich nicht überschneiden und sollten wahrscheinlich auch keine zu großen Lücken haben... mechanische Uhren sind oft recht grob (15Minuten), da ist nichts mit fein einstellen. Dann brauchen die Strom: Laufen die mit Batterien?
    Der Hauptgrund gegen die Uhren ist die fehlende Sabotagesicherheit! Stell dir vor es dreht jemand an der Uhr rum, jemend reitet am Platz und plötzlich geht ein Sprenger an. Ich sags nur!

    Ich würde:

    Eine Ventilbox verbuddeln.
    Mit Platz für z.B. acht Ventile, einem Drucklustanschluß und einem Ablaßhahn.
    Von der Ventilbox zu jedem Pfosten eine Leitung, unten am Pfosten einen Boden, PE-Rohr mit Schellen sauber am Pfosten montiert, oben einen PE-Fitting mit passendem Gewinde für den Sprenger.
    Eine Steuerung dazu, vielleicht gibt es was das man in einen größeren Jumbo-Ventilschacht zusammen mit den Ventilen bauen könnte. Fertig. Bräuchte halt Strom das ganze.
    Wenn du jetzt denkst oh Gott, die vielen Rohre... Falsch! Ein Graben und es ist wurscht ob da ein Rohr oder sieben reingelegt werden. Erde druff, festgestampft und fertig.

    Egal, jedenfalls bei deinem ursprünglichen Plan im Boden ein T-Stück und einfach hoch am Pfosten!
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Wie Moister schon gesagt hat, PE Fitting bekommst du immer dicht. Einfach vor dem verbuddeln einen Dichtigkeitscheck und wenn da alles dicht ist bleibt es das auch....

    8 Rohre legen finde ich eher blöd. Da würde ich die Magnetventile lieber an die Steigrohre setzen vom T-Stück der Versorgungsleitung aus gehend und neben das PE Rohr noch eine 8 Adrige Telefonleitung legen als Steuereinheit und mit einem 8 Stationen Bewässerungscomputer arbeiten.
    Das Spart Unmengen an PE Rohren und man hat nur eine Versorgungsleitung.
    Auch dürfte eine 8adrige Telefonleitung viel billiger sein als PE Rohr :)

    Lieben Gruß
    Torsten
     
  • D

    DscheyP

    Neuling
    Danke für das Feedback. Die 25mm PE Rohre liegen bereits seit 2 Jahren im Boden, da werden wir nichts mehr ändern. Die Zeitschaltuhren sind von Gardena mit Batterie. Da braucht man eine Programmiereinheit, sonst kann man nix verstellen. Also das Problem haben wir eher nicht. Telefonleitung ist ne gute Idee, aber brauchen wir bei dem setup auch nicht. Mir war das mit der Dichtigkeit wichtig, das probier ich nächste Woche aus mit der Loctite Dichtschnur, die ist schon da ;)
    VG, Jens
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Wir können nur nochmal erwähnen, T-Stück Fitting mit Verschraubung für PE Rohr sind DICHT ohne Loctite und ähnlichen Kram.

    Verbindungen von PE Gewinde auf Messing Gewinde sind viel schwerer dicht zu bekommen.
    Auch wenn es mit der Dichtschnur ganz gut geht. zu empfehlen isses dennoch nicht.

    Daher gilt weiterhin der Rat:
    - T-Stück Fittinge für PE Rohr an jedem Pfosten in die Versorgungsleitung.
    - Steigrohr aus PE dran
    - oben dann deine Gardena Zeitschaltuhr (was auch immer das sein soll) ich gehe davon aus das du damit die 9v Magnetventile mit Steuereinheit meinst.
    - und dann die Regner dran.

    Alles andere hat eine deutlich höhere Wahrscheinlichkeit undicht zu werden.

    Besten Gruß
    und viel Erfolg was auch immer du an Ratschlägen annimmst :)
    Torsten
     
    D

    DscheyP

    Neuling
    Ja, genau. Die 9V Magnetventile sind es. Danke dafür. Also die dann erstmal ohne die Dichtschnur sagst Du? Okay. Aber zumindest Teflonband dann? Ist manchmal ne 3/4 Drehung die fehlt zum Endstand bei den L-Stücken. Wird das bei PE so dicht?
    VG, Jens
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Meine Aussage ging noch zu deinem PE-Winkel, Messing T-Stück, Winkel gedöns was du am Anfang vor hattest aber nie wirklich als abgehakt Kund getant hast :)

    An das Steigrohr muss ja ein PE Fitting mit Aussengewinde ran wo du das Magnetventil drauf schraubst.

    Gewingeverschraubungen musst du auch in PE mit Teflon abdichten. Dafür ist die Dichtschnur perfekt.

    Die PE Fittinge

    sind aber selbstdichtend da brauch man nix weiter machen als bis Anschlag durch den Dichtring durchstecken und festziehen.
     
    M

    Moister

    Mitglied
    Die 25mm PE Rohre liegen bereits seit 2 Jahren im Boden, da werden wir nichts mehr ändern.
    Irgendwas macht ihr ja schon mit dem Rohr und jetzt soll es einfacher werden. Ich würde drauf wetten dass es verschlimmbessert wird.

    Da braucht man eine Programmiereinheit, sonst kann man nix verstellen. Also das Problem haben wir eher nicht.
    Hast du schon die Bedienungsanleitung gelesen? Steht da was davon dass man an der Steuereinheit und am Ventil die orangenen Bedienelemente deaktivieren kann?
    Die sind nämlich extra orange und es steht on/off daneben, dass die auch wirklich jeder Vollpfosten gleich sieht und mal draufdrückt!

    Ventile kannst du genauso wenig an den Pfosten tackern wie diese Gardena-Ventile mit Steuerteil.
    Allerdings werden sich Kinder über die Kletterhilfe freuen wenn sie sich auf die Querlatten stellen wollen, deswegen stehen die Ventile so schön raus oder es rennt einfach einer dagegen und die Spule reißt das Gewinde ein.
    Irgendwie macht es keinen Sinn den Krempel zu verteilen.
    Wenn dann müßten die Ventile einzeln in eine kleine Single-Ventilbox im Boden vor dem Pfosten. Dann wäre da aber das Steuerkabel.
    Oder eine Funklösung aber da verbuddel ich doch mal schnell ein Kabel.

    Kleine Kostenaufstellung mit idealo Preisen.
    Wobei aufgrund der Anzahl die Abweichung bei der Ventilboxversion größer ausfallen könnte als bei der Gardena-Lösung.
    Berücksichtigt sind nur die abweichenden Teile.


    40€ Gardena Programmiereinheit 1242-20
    27€ Gardena Steuerteil 1250-20
    42€ Gardena Bewässerungsventil 9V 1251-20

    im Plan sind 7 Sprenger eingezeichnet

    40€ Programmiereinheit
    189€ (27€x7) Steuerteil
    294€ (42€x7) Ventil
    16,38€ (1,17€x14) PE-Rohr AG-Anschlussverschraubung 25 mm x 1"
    ------------
    540€

    147€ (21€x7) Hunter PGV-101 MM-B
    9,36€ (1,17€x8) PE-Rohr Anschlussverschraubung 25 mm
    44,80€ (11,20€x4) 4x Dura T-Stück
    2,40€ Dura Enddeckel
    42€ (6€x7) 7x Dura 2fach Verschraubung mit Überwurfmutter
    6,80€ (3,40€x2) 2x (Kugelhahn+Dura Doppelnippel)
    4,60€ Reduziermuffe + Messing-Druckluftanschluß
    47€ Jumbo Ventilkasten
    -------------
    304€ (Differenz: minus 236€)

    hinzu kommt noch mal angenommen:
    170€ (85€x2) 2x100m 25er PE80
    150€ Steuerung mit mind. 7 Stationen
    27€ Hunter Rainclick
    -----------------------------------
    347€

    Gesamtsumme: 650€

    Fazit:
    Gardena: 540€
    Ventilbox: 650€

    110€ für eine saubere Installation, die optisch kaum auffällt, leicht zu bedienen ist, kaum Service benötigt und maximal sicher gegen Vandalis ist.
    Ja, da muss man nochmal buddeln (wie wir ja erst jetzt erfahren durften) aber manchmal ist die einfachere Lösung nur eine Übergangslösung!
    Vielleicht wollt ihr ja noch mehr automatisieren? Tränken befüllen z.B.

    Ob ich einer elektronischen Lösung von Gardena ein langes Leben zutraue, ich eher nicht.
    Der Supergau ist wenn ihr in zwei Jahren merkt dass es nix taugt. Dann kostet es doppelt.

    In jedem Fall ist dein Projekt mal was anderes!
    Es wäre in jedem Fall toll zu erfahren was du machst und vielleicht hebst du den Beitrag in ein paar Jahren aus der Versenkung und erzählst uns was über deine Erfahrungen damit.
     
    M

    Moister

    Mitglied
    Sorry fürs Einmischen: Trifft diese Aussage auch auf die Magnetventile mit Außengewinde zu? Müssen diese auch mit Dichtschnur abgedichtet werden?
    Es kommt drauf an was du da draufschraubst.
    PE-Verbinder mit IG: Ja!
    DURA-Fitting (oder ähnliche) mit O-Ring: Nein

    Immer auf der Herstellerseite die Infos zu den Artikeln suchen, lesen und abspeichern!

    Noch ein Beispiel:
    Anbohrschellen mit O-Ring innen: Nein, wenn das Gegenstück mit AG den O-Ring erreicht, in die Breite quetscht und dadurch abdichtet.
    Düsengehäuse (z.B. Hunter PRS): Nein, wenn man die empfohlenen Montageteile des Herstellers verwendet, z.B. SwingJoint oder Winkelstück HSBE.
    Solche Teile haben oft ein leicht konisches Gewinde bei dem die Gewindegänge beim Einschrauben immer fester zusammengedrückt werden. Durch das reklativ weiche Material ergibt sich die Abdichtung.

    Wenn du dir unsicher bist: Testojekt zusammenmontieren und am Wasserhahn testen. Über Nacht Druck drauf lassen und nachschauen ob Tropfenbildung hast.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Vergessenes Stück Ingwer Obst und Gemüsegarten 22
    Elkevogel Chilis trocken im Dörrex: ganze Schote am Stück oder besser geputzt/entkernt? Obst und Gemüsegarten 6
    T T-Stück oder Anbohrschellen und Abzweig zum Regner von Hauptleitung Bewässerung 19
    Eisenkraut Borretsch-Pflänzchen gesucht ( bis zu 10 Stück). Grüne Kleinanzeigen 11
    Perlmut Suche Schwarzen Holunder (min. 5 Stück) Grüne Kleinanzeigen 4
    silverweddy11 Brauche bitte Eure Hilfe in der Gestaltung von kargem Stück Gartengestaltung 2
    Hopfal Verwildertes Stück zum Gemüsegarten umgestalten Obst und Gemüsegarten 8
    B Betonmauer am Stück gießen oder zuerst Fundament? Renovierung / Arbeiten am Haus 8
    E was mache ich nur mit dem freien stück Gartengestaltung 4
    Jazz Brazil Ein Stück Land ... und ein jazziger Balkon! Mein Garten 327
    T Wie anfangen? Garten anlegen auf einem brach liegenden Stück Land. Gartengestaltung 1
    ChrisChris Schattiges Stück Garten / Sitzgelegenheit Gartengestaltung 11
    F Gardena T-Stück undicht Bewässerung 16
    H Suche Feldahorn 4 Stück Grüne Kleinanzeigen 1
    O Haselnuss-Baum... wie bekomme ich auch so ein Stück? Zweig abbrechen? Pflanzen allgemein 2
    O Pfirsichsteckling richtig erziehen (und ein kleines erstes Problem) Tropische Pflanzen 1
    R Teichfilter läuft nicht richtig Gartenteich und Aquaristik 9
    J Monstera Variegata richtig bewurzeln Tropische Pflanzen 13
    P Neuanlage Garten - ich will es richtig machen Rasen 4
    gabi67 Weigelie richtig schneiden Laubgehölze 5

    Ähnliche Themen

    Top Bottom