Taufkleider

Marie

Marie

Foren-Urgestein
Hallo, wie einige in diesem Forum schon wissen, ist eines meiner Hobbys, alte Weißwäsche. Vor einiger Zeit habe ich hier und da gefragt ob jemand ein Taufkleid liegen hat und es mir (gegen Bezahlung) überlassen würde. Und merkwürdigerweise ist dazu keine Frau bereit. Ich höre immer wieder: "ja, ein Taufkleid haben wir, aber das möchten wir aufbewahren." Selbst meine älteste Tochter, (die einzige meiner Kinder die ein Taufkleid getragen hat, und es von zuhause mitgenommen hat), ist nicht bereit es herauszugeben. Warum hängen Mütter so an den Taufkleidern?
Wenn jemand von euch eines zu verkaufen hat, lasst es mich wissen.
Grüße M
 
  • N

    niwashi

    Guest
    bei uns ist es Tradition, dass Taufkleider von Generation zu Generation weitergegeben werden ... das dürfte von meiner Seite aus die Frage beantworten ...

    niwashi, der damals das erste und letzte mal ein Kleid trug ...
     
    Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    Ja Niwashi so ist es auch bei uns, nur heutzutage tragen die wenigsten Kinder noch Taufkleider im herkömmlichen Sinne. Und bevor die guten alten Stücke dann doch in den Müll wandern würde ich sie gerne retten. M
     
    S

    sibujo

    Guest
    Hallo Mutt!

    Ich hätte mich gefreut, wenn meine Mutter mein Taufkleid aufgehoben hätte. Hat sie aber nicht. Und deshalb habe ich meinen Kindern einfach eine schöne bequeme Garnitur angezogen.

    Somit kann ich dir leider nichts anbieten.

    Liebe Grüsse
    Simone, die dafür aber die Kommunionskerze noch hat.........:cool:
     
  • N

    niwashi

    Guest
    ein Taufkleid-Museum? ...

    niwashi, der viel von Traditionen hält ...
     
  • pferdewirtschaft

    pferdewirtschaft

    Mitglied
    261c_2Taufkleid.jpg
    Wunderschönes uraltes Taufkleid
    Aktuelles Gebot: EUR 6,49

    Ihr Maximalgebot: EUR
    Bieten >
    (Geben Sie mindestens EUR 6,99 ein )

    Hey, wie findest Du das denn?
    LG Anja
     
    Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    Hallo Anja, danke für den Tipp. Aber ich bin auch noch anspruchsvoll!!!!! Ich hätte gerne alte Taufkleider zu denen mir auch noch einiges verraten wird. Z.B. wie lange i.d. Familie, woher, vielleicht auch etwas über die Familie, u.s.w.. Es sind immer wieder wunderbare Erzählungen die mir mit jedem alten Stück überreicht werden. Ich könnte Stunden von diesen herrlichen Sachen aus alten Zeiten und deren Geschichten hören oder auch erzählen. Grüße von M
     
    tina

    tina

    Mitglied
    Oh, arme Mutt - mir geht es aber genauso: das Taufkleid wird nicht rausgerückt, höchstens die Geschichte dazu. Und dabei konnte es von meinen drei Kindern auch nur eins tragen (mit Luftanhalten!), da es ursprünglich mal für eine Nottaufe im Jahre 1908 angefertigt worden war...tut mir leid!

    LG, Tina.
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    du fragst warum mütter die taufkleider ihrer kinder so gerne behalten ?

    ...weil sie ihre kinder so klein nie mehr im arm halten?

    ...weil sie so schöne erinnerung an diese zeit haben?

    ...weil es vlt schon seit generationen in der familie ist?

    ... weil die oma es für ihr enkelkind genäht hat?

    ...weil - fortsetzung folgt (vlt sagen mal mütter warum sie ihre taufkleider nicht weg geben)

    ich geb das taufkleid meiner mädels nicht weg, weil es meine mutter genäht hat, weil ich die tradition in unserer familie erhalten möchte, weil meine mädels praktizierende christen sind und ihre kinder bestimmt taufen lassen möchten, und weil ich es einfach nur schön finde.
     

    Anhänge

  • Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    Hallo, danke Tina, danke Büchermammut für eure Zeilen mit Foto. Habe mir in letzter Zeit auch schon Gedanken darüber gemacht ob ich die Geschichten der Taufkleider mit Fotos versehe. Und ihr werdet jetzt der Anlass das es so gemacht wird. Werde eure Beitrage dazu tun. Vielleicht sind jetzt ja noch andere Mütter aktiviert ihren Text zu schreiben.
    Grüße von M
     
    T

    taufe

    Gesperrt
    Na danke lieber für uns klar, dass über die Taufe .. taufkleidung
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Commander

    Commander

    Moderator
    Mitarbeiter
    ja, der typ ist schon ein knaller.
    von dem gabs hier schon mal so ein hochliterarischen beitrag.:D
     
    Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    moin, schade, hab ich nicht mitbekommen. Das kommt davon wenn man so schusselig ist wie ich. Grüße von m, die immer noch Taufkleider sucht aber ohne dumme Sprüche. Oder was wars?
     
    T

    Tono

    Guest
    Marie, es steht noch alles so da, wie es geschrieben wurde. Ich habe nur den Link darin entfernt.


    deutliche geschriebene Grüße
    Tono
     
    Xena

    Xena

    Foren-Urgestein
    also ich hätte da noch ein ausgefallenes Hochzeitskleid...Wildseide, mit Corsage hinten geschnürt...lockere 2700 DM gekostet:grins::grins::grins:
     
    T

    Tono

    Guest
    Xeni, meiomei... hier geht es doch um Taufkleider, nicht Hochzeitskleider :roll:
    :D

    verheiratete Grüße
    Tono
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Naja aber das eine zieht ja oft das andere nach sich :D:D

    Ich hab leider kein Taufkleid aber ich hätte noch nen Schnuller :d



    LG Feli
     
    Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    hallo und moin

    hast ja recht Tono. Bin ein wenig dösbaddelig. m

    Xena das Kleid ist völlig uninteressant aber die Geschichte drum herum würde mich schon interessieren.

    wo lebst du Feli, eine Hochzeit hat doch nichts mit einer Schwangerschaft zu tun. Nicht einmal vor hundert Jahren.
    Und der Schnuller ist bestimmt schon klebrig oder wie lange ist der aussortiert?

    Hier im Forum sind zwar noch keine Taufkleider für mich aufgetaucht, aber so manch nette Geschichte. Einige von euch wissen ja wie sehr ich diese Sachen liebe. Grüße von m, immer auf der Suche nach Vergangenem
     
    T

    Taufs001

    Gesperrt
    baby taufkleid

    babykleidung ist ein wesentlicher Bestandteil der Kinderfürsorge. Eltern wollen nicht nur sicher sein,
     
    Zuletzt bearbeitet:
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    was für ein schöner Fred:grins:
    Da habe ich doch grad die CD's mit den Bildersicherungen rausgekramt und mir die Taufbilder (und viele andere Babybilder meiner Kurzen) angesehen:D

    Also zu unseren Taufkleidern (es sind 2) gibt es keine große Geschichte.
    Das eigentliche Taufkleid ist aus dem Brautschleier meiner Schwiegermama von ihr zur Geburt ihres ersten Kindes (von insgesamt 4) genäht worden.
    Sie hat sich damals wohl nicht mehr Kinder, aber doch mehr Enkelkinder gewünscht, die dieses Kleid dann auch mal tragen - es sind "nur" 3 geworden:(

    Das 2. Kleid ist ein Zugeständniss an die Umstände.
    Meine (also unsere) Tochter ist im Juli 2003 mit fast 4 Monaten auf Sardinien getauft worden.
    Ursprünglich sollte mein Patensohn am 13.09.2001 auf einem Luftwaffenstützpunkt in Süddeutschland getauft werden.
    Nach 9/11 - wir alle erinnern uns:( - wurde alles dicht gemacht - die Taufe wurde auf unbestimmt verschoben.
    Anfang 2003 wurde der Vater meines Patenkindes, nach Sardinien versetzt; ich war schwanger; die Mutter meines - immer noch ungetauften - Patensohnes stand als Patentante unseres Babies vorher schon fest.
    Da haben wir beschlossen: eine Doppeltaufe auf Sardinien - das wäre doch mal was besonderes!
    Und so haben wir das durchgezogen - nur wir Eltern, die 2 Täuflinge, die 2 Geschwister meines Patensohnes und ein evangelischer Pastor.

    Da es im Juli auf Sardinien (im Süden der Insel) extrem heiss ist, habe ich im Vorfeld schon ein leichtes weißes Baumwollkleidchen gekauft, damit unsere Kurze in dem Poly-Irgendwas-Modell (wirklich schön, aber extrem schweißfördernd) nur so kurz wie nötig "leiden" muss.
    Zu allem Überfluss hat der Zwerg dann auch noch die erste von vielen Bindehautentzündungen bekommen - darum sieht sie auf den Bildern so "matschig" aus.
    2002-19-07 Taufe Kleid 1.JPG 2003-07-19 Taufe Kleid 2.JPG
    Naja und die Schühchen habe ich in Cagliari am Tag vor der Taufe in einem Fachgeschäft für Tauf-,Kommunion- und Blumenmädchenkleidung entdeckt - die schrien förmlich "wir wollen mit".

    Ich würde weder Kleid 2 noch die Schühchen hergeben, weil dort einfach Erinnerungen drin stecken, die ich nicht hergeben mag und für die Kurze auch bewahren möchte (Kleid 1 wurde an Oma zurück gegeben - das Warten auf Urenkel hat begonnen;)).

    Wir Mamas sind in vielen Fällen beruflich erfolgreich, managen Kind, Job, Haushalt, Familie, engagieren uns für X und Y - aber ein bisschen "Mama-sentimental" sind wir trotzdem! Oder?

    Und so soll es doch auch sein:D

    Viele liebe Grüße
    Elkevogel
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    :cool:bitte noch mehr solche schönen geschichten:cool:
     
    K

    Kapha

    Guest
    Mein Sohn trug auch noch ein Taufkleid , welches meine Mutter in Filethäkelei machte . Samt Hütchen und Schühchen.
    Mit der Farbe des Innenfutters wartete sie bis man wusste was es war ;)
    Leider wäre das wunderschöne Taufkleid fast ein anderes Kleidchen geworden .:(
    Im Alter von 6 Wochen und dem vorher gegangenen 2 wöchigen Lebenskampf konnten wir ihn zur Taufe tragen . In einem wunderschönen Taufkleidchen , welches bestimmt mal einen Wert haben wird.
    Auf jeden Fall einen hohen Erinnerungswert .........;)
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    schick uns doch bitte bitte ein foto:cool:
     
    K

    Kapha

    Guest
    So nun hab ich es einmal geschafft ein Bild raus zu suchen.

    So sah es damals aus .........reine Handarbeit

    taufkleid.jpg
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    das sieht wirklich sehr schön aus. und dann alles handarbeit... sowas gibts heute glaub ich gar nicht mehr.

    werden heute die kinder überhaupt noch getauft ? wenn ja / nein warum eigentlich ? das würde mich mal interessieren.

    also wir haben unsere getauft, weil ich wollte, dass sie die möglichkeit haben christliches leben kennen zu lernen und zu leben.
    die große ist stark im christlichen glauben und die kleine gar nicht so. sie hat mit kirche so gar nix am hut.

    wie sieht es bei euren kindern aus ?
     
    Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    wie schön wenn man nach langer Zeit entdeckt: es gibt noch mehr (meistens Mama´s) die an dem Taufkleid ihrer Kinder hängen und sie mit einer Begebenheit verknüpfen.
    Danke! Ihr wißt ja, ich liebe derlei Erinnerungen.
    Hoffe sehr das noch mehr da zu kommt. Auch wenn es dauert.
    Grüße von m
     
    twiggli

    twiggli

    Mitglied
    Mein sohn hatte damals kein Taufkleid. Ich wollte ihn in mein Taufkissen stecken aber dafür war er dann zu seiner Taufe schon zu groß. Deshalb hat er nur einen Cremfarbenen Strampler mit pasendem Mützchen und Jäckchen gehabt. Im Nachhinein hab ich es schon beräut das er kein richtiges Taufkleidchen hatte.
    Bei meiner Kleinen hab ich deshalb das Kleid selber genäht. Es ist zwar nur ein Einfaches weißes Kleid mit einem Spitzenüberrock gewesen aber mir hat es gefallen. Den Überrock hat sie ein gutes Jahr später nochmals angehabt auf Mami und Papis Hochzeit.
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    und... bekommen wir ein bild ?
     
    twiggli

    twiggli

    Mitglied
    Oje, da hab ich doch glat was falscher erzählt. Jetzt beim Bilder durchschauen hab ich festgestellt das sie garnicht den überrock bei der Hochzeit an hatte. Sondern wir hatten das farbige Bauchbändchen vom Taufkleid auf das Ersatz Taufkleid genäht und das hatte sie dann an.

    Den Anhang 315759 betrachtenDen Anhang 315760 betrachten
    Hier die Bilder von der Taufe

    Den Anhang 315761 betrachten
    Das war das ersatz Taufkleid was sie dann an der Hochzeit an hatte

    Den Anhang 315762 betrachten
    Hier sieht man das wir das Kleid damals großzügig geschneidert haben. 1,5 Jahre später hat sie es nochmals anprobieren können. Leider aber ohne überrock da der noch irgendwo auf dem Dachboden in einem Umzugskarton verweillt.


    Jetzt gab es sogar mehr Bilder als gewollt.
     
    Büchermammut

    Büchermammut

    Foren-Urgestein
    oh wie süüüüüüüüüß
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo twiggli,

    soo schöne Bilder:D

    Mach weiter mit dem großzügig selber nähen - das macht so viel Freude:

    meiner Kurzen habe ich zur Einschulung 2009 ein Kleid genäht - das passt ihr immer noch:

    Sommer 2009 133.JPG 2013 Einschulungskleid.JPG

    Und der Witz ist - es gefällt ihr wieder:D

    Liebe Grüße
    Elkevogel

    Grade habe ich festgestellt, dass zwischen dem Einstellen der Taufbilder und diesem Beitrag nicht viel passiert ist:(

    Bitte - wir wollen mehr Taufkleider sehen und vielleicht auch ein bisschen die Entwicklung der Täuflinge:D
     
    Marie

    Marie

    Foren-Urgestein
    hallo ihr Lieben,
    hach, ist so richtig nach meinem Geschmack, eure Erzählungen über die Taufkleider eurer Kinder.
    Ist es nicht schön wenn man einen Titel liest und schon schwelgt man in Erinnerungen.
    Egal wie schnell die Welt sich dreht, manche Dinge zählen auch heute noch.
    Liebe Grüße von M
     
    C

    Carlitoz

    Mitglied
    Ich habe den Rummel um Taufkleider nie verstanden. Bei uns hat sogar die Gemeinde eins bereitgestellt, und ehrlichgesagt finde ich es ein Bisschen Schade, ein Kleidungsstück nur einmal zu benutzen. Auch Brautkleider und so würde ich weiterverkaufen. Der heilige Geist belibt auch bei dem Kind, wenn das Kleid nicht mehr da ist ;)
     
    swisslady

    swisslady

    Mitglied
    Ich selbst hab zwar keine Kinder. Aber eine kleine Taufkleidgeschichte kann ich auch erzählen.

    Mein eigenes Taufkleid hatten meine Eltern damals von Freunden ausgeliehen.
    Als mein kleiner Bruder dann sechs Jahre später geboren und getauft wurde ist mein Papa fleissig gewesen und hat eines gehäckelt.
    ja, ihr lest richtig. Mein Papa, der uns die ganze Kindheit durch mit wundervollen Gestrickten und Gehäckelten Pullis und sonstigem versorgt hat. Was wir als Kinder allerdings nicht so zu schätzen wussten.
    Aber zurück zum Taufkleid. Das hängt immer noch bei meinen Eltern, denn meine Mama wartet sehnsüchtig auf ein oder zwei Enkelkinder die es anziehen können. Aber irgendwie wollen wir halt nicht so richtig.
    Aber inzwischen hat das Taufkleid viele andere Kinder und EnkelKinder aus dem Freundeskreis meiner Eltern an diesem schönen und wichtigen Tag begleitet.
    Ich muss am Wochenende mal schauen ob es gerade mal zu Hause ist oder wieder auf Reise durch halb Deutschland. Dann kann ich auch ein Bild davon einstellen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    dann gib ihr doch mal bitte was zu essen, dann wächst sie auch.:D:D:D
    Hallo Bernd,
    keine Sorge - Not leiden muss sie nicht :grins:.
    Wachsen tut sie fast von allein - sie wird täglich mit Fleisch, Würstchen, Räucherlachs, Nudeln und gelegentlich mit Brot und Brezeln gedüngt.
    Als Leckerli gibt es Tomaten, Mais, Erbsen oder auch Erd- und Himbeeren, Johannisbeeren und Zwetschgen.
    Gelegentliche Zwischendüngung in Form von Wasser, Milch (auch Kakao) sorgen für die erforderliche Flüssigkeit.
    Diese Ernährungsform sorgt für ein stabiles Höhenwachstum; reicht aber für die Zunahme an Körperumfang nicht aus ;)

    LG
    Elkevogel
     
    Commander

    Commander

    Moderator
    Mitarbeiter
    Xena

    Xena

    Foren-Urgestein
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Bernd,
    hättest du nicht lust mich zu adoptieren?
    grundsätzlich mal ja, aber:
    bitte doch lieber deine GöGattin um entsprechende Diät.
    Das bekommt sie definitiv hin - wenn sie denn will;).

    Das Problem dürfte eher im Wachstum liegen:
    Bei der Kurzen geht das alles noch in die Länge - die Nummer ist bei dir (und mir) schon lange Geschichte :rolleyes:
    In unserem Alter wählen die Kalorien leider lieber den Umfang als die Länge.
    Freuen wir uns einfach, dass wir nicht schon schrumpfen:pa:

    Viele Grüße
    Elkevogel
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Bernd,

    diät??? wer ist das denn??? ist die auch hier angemeldet???
    diese Frage von meiner Kurzen könnte ich noch verstehen, aber von Dir :confused:

    Eine "Diät"

    ... Seit Hippokrates wird als Diät eine spezielle Ernährung des Menschen bezeichnet, bei der längerfristig oder dauerhaft eine spezielle Auswahl von Nahrungsmitteln verzehrt wird....
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Diät

    in der von mir beschriebenen Form (= ich darf alles essen außer Gemüse") dürfte dir doch wohlbekannt sein :grins:
     
  • Top Bottom