Teichfilter Eigenbau

kobi

kobi

Mitglied
Habe im Spätsommer an meiner meiner Teichanlage eine totale Grundreinigung vorgenommen. Dazu mußte ich das Wasser ablassen und auch den größten Teil meiner Koi heraus nehmen. Es handelt sich um einen Koiteich mit integrierten Pflanzenfilter und einem Fassungsvermögen von ca.45000 Ltr. Diese Anlage wird z. Zt. noch zusätzlich mit einem mechanischen Filter versorgt, Allein diese Aktion hat viel Stress und Zeit gekostet. Die eigentliche Reinigung mit Schüppe und Schlammsauger hatt ein paar Tage gedauert. Um mir diese Sau-Arbeit in Zukunft zu ersparen oder zumindest ein wenig zu erleichtern möchte ich ein vorhandenes Betonbecken, welches jetzt noch als Zulauf aus dem Pflanzen-Filterteich dient, zu einen 3-Kammerfilter ausbauen. Im Anhang habe ich eine Teilansicht der Anlage und Übersichts-Skizze des Eigenbaufilters beigefügt. Vieleicht hat jemand noch einen Verbesserungs Vorschlag!
 

Anhänge

  • Rommi

    Rommi

    Mitglied
    Hallo Kobi,

    da hatteste ja viel Arbeit. Einen schönen Teich haste da;)

    Was mir bei Deiner Zeichnung aufgefallen ist, wie bekommst Du den Bodenschlamm aus Deinem Filterbecken wieder raus der sich am Boden absetzt?
    Da musste dann ja wieder mit dem Schlammsauger ran, wäre es nicht besser Du hättest unten am Boden in einer Seitenwand eine verschließbare Öffnung, dann bräuchtest Du nur diesen auf zu machen und das enthaltene Wasser mit dem Bodenschlamm/Mulm spült es raus.

    Auch wäre dann die Reinigung der Filterelemente nicht so heftig, heißt die bräuchtest Du nur mit dem Wassersachlauch grob im Becken reinigen und auch dieses verschmuzte Wasser fließt dann über diese Öffnung ab.

    So in etwa, Du kannst dann da auch evtl. ein Rohr oder Schlauch dran machen und es zum Bewässern von Blumenbeete hernehmen. Vielleicht einen Schieber noch im inneren vor der Öffnung anbringen, den man dann zum Öffnen/entleeren nach oben zieht.

    Denke das könnte eine gute Erleichterung der ganzen Reinigungsarbeiten sein.

    Wenn das Betonbecken in der Erde ist, müsstest Du einen Schlauch auf den Boden des Becken legen und mit einer außerhalb stadionierten Pumpe den Schmodder abpumpen, ebenso bei der Reinigung der Filterelemente die ja nur grob gereinigt werden sollten.

    VG
    Rommi
     
    Rommi

    Rommi

    Mitglied
    Kobi, was mir noch eingefallen ist um den Mulm direkt im Teich am Boden ab zu saugen kannste auch eine Schlauchleitung legen, der einen engsmaschigen Vorfilter dran hat, dann kommen auch keine klein Tiere in die Pumpe bzw. in die Filteranlage, allerdings ist dann die Pumpe außerhalb vom Teich installiert.
    Schau doch mal bei NaturaGart rein die haben so ein System in ihren Teichen.
    http://shop.naturagart.de/Teichtechnik/NaturaGart-Ziel-Saugtechnik/
    Vielleicht kannste Dir da was abgucken.

    Vg
    Rommi
     
    kobi

    kobi

    Mitglied
    Hallo Rommi,

    du hast Recht! Die Skizze zeigt leider nicht alle mechanischen Abläufe auf Natürlich werde ich-und das ist auch vorgesehen, einen Ablauf am Boden machen.
    Mir ging es eigentlich auch nur ums Prinzip, ob in einem schon vorhandenen Becken,welches bis jetzt nur für den Bachlauf sorgte, diese Technik "Marke Eigenbau" funktionieren würde?
     

    Anhänge

  • Rommi

    Rommi

    Mitglied
    Hallo Kobi,

    dann ist es ja gut.

    Dein Filter wäre dann ein Durchlauffilter, wenn ich es richtig gesehen hab ist der untere Bereich, also zwischen Boden und Filterelementen, ein Abstand von 11 cm das kommt mir etwas zu groß vor, ich würde das etwas verringern.

    Der Wassereinlauf ist ja Oben und wird denke ich, bestimmt 1,5 Zoll haben, kleiner sollte er nicht sein, bei dem Wasservolumen vom Teich.
    Die Schwämme sind bestimt auch die Spezialfilterschwämme (rot und blau) für eine hochwirksame Nitrifikation sowie für die Denitrifikation (grün)
    In den verschiedenen Schwämmen werden giftige Stickstoffe wie Ammoniak und Nitrat in harmlose Endprodukte, wie gasförmigen Stickstoff, umgewandelt.

    Welche Pumpe hast Du denn im Teich, ich meine Leistung und Pumpenkennlinie?
    Davon ist es dann auch abhängig wie der Druchlauf vom Filter ist.

    Oder wie willst Du die Pumpe aufstellen, damit meine ich im oder außerhalb vom Wasser?

    Denke schon dass das so wie Du es Dir vorstellst, funktioniert.

    VG
    Rommi
     
  • kobi

    kobi

    Mitglied
    Hallo Rommi,
    Danke für Deine Mühe und nützlichen Hinweise. Du scheinst Dich ja wohl bestens aus zu kennen. Das mit den Schwämmen war mir nicht bekannt. Warum aber sollten die Filtermodule näher zum Boden sein. Die Trennwände zwischen den einzelnen Kammern haben einen unteren Durchlass von 5 cm. Ich war der Meinung, das die Verquirlung an dieser Stelle besser funktioniert und der Schmutz somit alle Medien nach oben durchläuft. Übrigens sollte die vorhandene Basispumpe von Naturagart -NG 7500 85 Watt- auch weiterhin die Aufgabe übernehmen. Sollte hier aber nicht genug Druck aufgebaut werden, müßte wohl eine zusätliche Schlammpumpe instaliert werden. Habe für weitere Hinweise immer ein offenes Ohr.
    Mit freundlichem Gruß Kobi
     

    Anhänge

  • Rommi

    Rommi

    Mitglied
    Hallo Kobi,

    ich hab mal bei NG wegen Deiner Pumpe geschaut die NG 7500 hat 75 Watt und eine maximale Förderhöhe von 4 m. Sie Fördert bei nur 0,50 cm die maximale Wassermenge von 112 l/minute.
    Ich geh jetzt mal davon aus das Dein umzubauendes Bachlaufbecken in etwa eine Höhe von 1 m hat, dann wäre die Fördermenge von 102 l/minute, der Höhenunterschiedt ermittelt sich ja von der Wasseroberfläche bis zum Wasseraustritt in den Filter, das weißt Du bestimmt. Höher sollte es auch nicht werden, sonst dauert es zu lang bis das Wasser im Teich durch den Filter gelangt und gereinigt wird.

    Für die Schlammabsaugung am Teichgrund würd ich mir an Deiner stelle mal überlegen ob Du nicht so eine Einheit wie im Link von Ng zulegst, oder eine Pumpe mit einem Vorfilteraufsatzt, den hab ich, einfach die Verkleidung von der Pumpe weg gemacht und draufgeschraubt.


    dann kommen da auch keine Tiere in die Pumpe und verstopfen sie. Den musst ja nicht immer betreiben und das Ganze würde ich ins Pflanzenfilter Becken reinlaufen lassen.
    Dafür bräuchteste dann evtl. wieder einen kleinen Überlauf in den Teich, wenn nicht vorhanden, man sieht das auf den Bildern schlecht, oder ein Wasserspiel dass das Wasser aus dem Pflanzenfilter wieder in den Teich zurückspritzt.

    Das mit der Höhe der Filtereinheiten zum Boden konnte man nicht gut erkennen, ich bin von den Daten am Rand ausgeganen, wenns nur 5 cm sind würd ich das so lassen.

    Sag mal der braune Kasten beim letzten Bild ist das die mechanische Filtereinheit?
    Und wie kommt zur Zeit das Wasser in den Bachlauf?

    Wie sieht es eigentlich mit einer UVC-Lampe aus? Die fänd ich jetzt z. B. fürs Frühjahr nicht so schlecht um die kleinst Algen zu zerstören. Ich hab eine die werd ich aber nur solange an machen bis die Unterwasserpflanzen wieder aktiv sind. 36 Watt sollten es schon sein.

    VG
    Rommi
     
    kobi

    kobi

    Mitglied
    Hallo Rommi,
    allmählich wirds interessant. Da tun sich ja Betrachtungsweisen auf, die ich hier an dieser Stelle nicht erwartet hätte. Alle Achtung! Doch zurück zum Objekt. Ich stelle mal meine Teichanlage als mein damaliges Arbeitspapier im Anhang rein. Da kann man sich über vieles besser austauschen. Dein Vorschlag mit einer zusätzlichen Schlammpumpe den Modder in den Filterteich zu pumpen, daran habe ich auch gedacht. Wie wär den die Vorstellung die Verrohrung gleich an den geplanten Filter anzuschließen?
    Ich freue mich auf weitere nützliche Hinweise.
    Mit freundlichen Grüßen
    Kobi
     

    Anhänge

    Rommi

    Rommi

    Mitglied
    Hallo Kobi,

    hab jetzt mal Deinen Plan studiert, also wenn ich das richtig gelesen hab ist die rote Linie das neue was Du eingezeichnet hast!

    Davon ausgehend finde ich es gut, was mir nur nicht so gut gefällt ist die Länge des schlauches vom Pflanzenfilter-Pumpenschacht zum eigentlichen Filter. Normalerweise druchläuft das Wasser den Planzenfiltergraben langsam, so das sich die schweren Schwebeteilchen da absetzten können und am anderen Ende das Wasser wieder in den Teich zurückläuft.
    Das ganze wird über den Wasserstand in beiden Teichen/Pflanzenfilter gesteuert, fällt der Wasserstand im Pflanzenfilter wird automatisch am Grund vom Teich die Saugvorrichtung aktiviert und tranportiert das Wasser mit dem Mulm in den Pflanzenfilter. Dort wird das Wasser dann anhand einer Pumpe, mit Filter oder ohne, wieder in den Teich geleitet, wenn der Wasserstand wieder steigt.

    Wenn Du jetzt hergehst und saugst mit der Pumpe das Wasser gleichzeitig zum Einlauf in den Pflanzenfilter und hinten wieder aus dem Pflanzenfilter, hat der Mulm kaum bis keine Chance sich in diesem dafür gedachten Teil ab zusetzten. Dann könnte es passieren das sich die meisten Mulmgeschichten im Schlauch absetzten, weil der Weg einfach zu lang ist, bis er beim Filter angekommen ist.
    Das passiert nicht gleich sondern pö a pö und irgendwann ist er zu, denke im Winter wird der Filter abgestellt da bleibt dann so einiges im Schlauch auch die Algenbildung wird dann nicht ohne sein. Besser kurze Schlauchstrecken als zu lange die irgendwann Probleme machen.

    Ich würde da glatt zwei getrennte Filtereinheiten machen, den einen für die Filterung des Wasseres im Pflanzenfilterbereich, da brauchste nur einen kleinen Filter der die evtl. kleinen Schwebeteilchen, evtl. auch eine UVC-Lampe dran, auffängt und den zweiten rein nur das Wasser vom Teich, dazu müsste aber die Pumpe im Teich etwas höher stehen, ca. 50 cm vom Boden. So wäre auch gewährleistet das wenn mal was undicht wird, die Pumpe Dir nicht den Ganzen Teich leerpumpt und Deine Fische auf dem Trockenen liegen.

    Oder Du macht statt zwei Saugsammler die in den Pflanzenfilter enden, nur einen für den Planzenfilter und einen der in den neuen Filter den Mulm saugt, hat natürlich den Nachteil das Du öfter den Filter sauber machen musst um die Reinigungsqualität des Filters nicht zu beeinträchigen.
    Besser ist das Ganze im Pflanzenfilter aufgehoben, denke ich, den musste nur alle ca. 5 Jahre etwas an Grund rausnehmen, kommt auch auf die Menge und Größe der Fische und Fütterung an die im Teich schwimmen und den zusätzlichen Eintrag von außen.

    Schmalblättriger Rohkolben der wuchert nicht so stark und Binsen sind sehr gute Wasserreiniger unter den Pflanzen, die haste ja wahrscheinlich drin im Pflanzenfilterbecken

    VG
    Rommi
     
    Rommi

    Rommi

    Mitglied
    Huhu Kobi,

    gehts Dir gut?

    Bist Du schon am Umbauen vom Filter :D oder warum lese ich nix mehr von Dir?
    :grins:

    Vg
    Rommi
     
  • kobi

    kobi

    Mitglied
    Hallo Rommi,

    ich habe noch andere Baustellen. Auch da hab ich alle Hände voll zu tun. Zum Bsp. bin ich auch ein leidenschaftlicher Imker. Auch wenn zur Zeit hier trotz Herbstzeit Ruhe herrscht, gibt es auf diesem Gebiet auf Vereins.-Landes.- und anderen Ebenen eine Menge zu tun. Doch zum Thema "Teichfilter", bin ich augenblicklich dabei, mir auch an anderen Stellen schlau zu machen. Doch einige Teile gehen jetzt in die Fertigung. Da ich fast alles selber mache, muß ich dennoch auch anderswo wegen z.Bsp. maschineller Fertigung, die mir angebotenen Zeiten nutzen. Da muß ich halt Wartezeiten akzeptiern. Doch als Rentner hat man ja etwas mehr Zeit. Ich halte Dich aber auf jeden Fall auf dem Laufenden. .....zur Erheiterung noch dieses! Hatte im vergangenen Winter ein Erlebnis was ich hier in Gedichtform mal anhänge:

    Sivesterbeobachtung!

    Der letzte Tag, die letzten Stunden,
    da kreist ein Reiher seine Runden
    und setzt dann auch zur Landung an.
    Pirscht stelzend sich zum Teichesrand,
    mit einem Hopser auf die Mauer,
    sitzt er da nun auf der Lauer.
    Schielt er sodann mit starren Blick,
    am Ufer runter bis zum Schlick.
    Nun sieht man dort zur Zeit recht wenig,
    bedeckt vom Eis ist das nicht möglich.
    Der arme Teufel tut mir leid,
    der nächste Tümpel ist noch weit.
    Drumm wünsch ich mir, er fliegt schnell weiter,
    bevor es starr vor Kälte klirrt.
    Ich mein nun doch, mach ihn jetzt heiter.
    Er sonst vor Hunger hier noch stirbt.

    Herzlichst Kobi
    Herzlichst
     
    Rommi

    Rommi

    Mitglied
    Kobi das Gedicht ist nee wucht, herrlich:grins:

    Imker bist auch noch, toll. Mein Garten ist ja ziemlich Naturnah, ich hab mir auch eine kleine Benjes-Hecke im letzten Jahr angelegt für Vögel und klein Getier, ist auch gut von diesen angenommen worden.
    Ich hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt mir so alte aus Stroh gefertige Beuten in den Garten zu stellen, hauptsächlich für Wildbienen, ich weiß aber nicht ob das gut ist, was meinst Du ? Vielleicht kannst Du mir da einen Rat geben:rolleyes:

    Ich bin schon auf Deinen Filter gespannt und wie Du alles zu Deiner und den Fischen zur Zufriedenheit löst.

    Vg
    Rommi
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Toby08 Eigenbau-Teichfilter ohne Wartung! Gartenteich und Aquaristik 8
    R Teichfilter läuft nicht richtig Gartenteich und Aquaristik 9
    J Solar Teichfilter sinnvoll? Gartenteich und Aquaristik 6
    K Hilfe bei der teichfilter Anlage Gartenteich und Aquaristik 3
    ronnykollowa Teichfilter bzw Pumpe bei Gewitter Gartenteich und Aquaristik 10
    E Welcher Teichfilter für meinen Teich? Gartenteich und Aquaristik 2
    C Was ist das für ein Teichfilter?? Gartenteich und Aquaristik 5
    Nordmann Kris Solar Teichfilter - gut oder schlecht? Gartenteich und Aquaristik 2
    S Teichfilter und Pumpe: Falsch kombiniert?! Gartenteich und Aquaristik 17
    M teichfilter selber machen? Gartenteich und Aquaristik 5
    R Wie lange lasst ihr eure Teichfilter laufen. Gartenteich und Aquaristik 7
    Sterlet Teichfilter? Gartenteich und Aquaristik 4
    A Teichpumpe und/oder Teichfilter ? Themen ohne Antworten 0
    O formales Wasserbecken - Teichfilter? Gartenteich und Aquaristik 14
    O Teichfilter Gartenteich und Aquaristik 15
    G Teichfilter!! Gartenteich und Aquaristik 1
    S Frühbeet - Folientunnel in Eigenbau Gartenpflege allgemein 2
    Elkevogel Strandkorb - Marke Eigenbau Heimwerker 51
    G Mülltonnenverkleidung DIY Eigenbau Heimwerker 2
    L Suche Empfehlung für Pavillon oder Eigenbau Gartengestaltung 9

    Ähnliche Themen

    Top Bottom