Teilweise schwacher Wasserdruck in Leitung

Columbo_MS

Columbo_MS

Neuling
Hallo liebe Community,

ich habe folgendes Problem:
Aus dem Wasserhahn in der Küche (EG) und im Badezimmer (1. OG) kommt leider nur recht wenig Druck aus der Leitung.
Warmwasser ist vorhanden. Verschmutzung im Sieb kann es nicht sein, da die Armatur im Bad neu ist.
Das Entkalkungsgerät wurde erst im Oktober gewartet und funktioniert einwandfrei.
Ich gehe einmal davon aus, dass die Wasserrohrleitung für Küche, Gäste WC und Bad diesselbe sein muss, daher sollte auch das Rohr nicht verstopft sein. Natürlich ausgehend von der Kellerpumpe. (reine Vermutung)
Im Keller steht eine Pumpe die das Wasser mit ausreichend Druck noch oben befördert, von der ich allerdings wenig bis keine Ahnung habe, da ich erst im Sommer 2018 eingezogen bin und bis dato noch nicht die Zeit gefunden habe, mich damit näher zu befassen.

Woran kann es denn liegen, dass in der Küche (EG) und im Bad (OG) der Druck schwach ist, aber im Gäste WC (EG) und Badewanne (OG) der Druck optimal vorhanden ist?
Wenn überall kein Druck vorhanden wäre, dann würde ich auf eines der ansprochenen Dinge tippen, nachdem das aber nicht der Fall ist, stehe ich gerade an.

Freue mich auf eure Ratschläge und Tipps!

Liebe Grüße, Columbo
 
  • jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Ich gehe einmal davon aus, dass die Wasserrohrleitung für Küche, Gäste WC und Bad diesselbe sein muss, daher sollte auch das Rohr nicht verstopft sein. Natürlich ausgehend von der Kellerpumpe. (reine Vermutung)
    Vielleicht einfach nur ein anderer Querschnitt bei den einzelnen Zugangsleitungen
    die Normmaße sind 26er, 20 er und 16 er

    die Grundzuleitung ist eine 26 er und da zweigen dann ab :
    WC Spülkasten , 16 er
    Dusche (Regendusche) je nach Größe , 16 er bis 20 er
    Waschbecken ,16 er
    Spüle, Waschmaschine, Geschirrspüler ebenfalls 16 er
     
    S

    Sandor 2

    Mitglied
    "Kellerpumpe" hört sich nach Druckerhöhungsanlage an. Wasser aus der Netzleitung hat und braucht keine Pumpe. Evtl. hängt das Gäste-WC (EG) und die Badewanne (im OG) an einer anderen Leitung. Falls es mehrere von diesen Leitungen gibt, und jede sein eigenes Absperrventil hat, dann kann es sein, dass sich eine Ventildichtung vom Ventilteller gelöst hat und somit den Durchfluß behindert.
     
    jackcursor

    jackcursor

    Mitglied
    Hast du noch alte Eisen- Leitungen im Haus liegen, die innen zugerostet sind ? Dann musst du die gegen Verbundrohre auswechseln (lassen). Sonst wird das nichts mit dem Wasserfluss. Außerdem geben alte Leitungen nicht nur Eisenionen ins Wasser ab. Das Wasser ist dann braun. Alte Leitungen versorgen das Wasser auch mit Zink-, Cadmium-, Blei-, Manganionen…… Das Wasser schmeckt dann ganz "angenehm" nach Metall. Das ist bloß nicht so gesund.
     
  • Top Bottom