Terrasse, WPC, Holz oder Stein.?

M

mgzr160

Mitglied
Hallo an euch Gartenfreunde,
Ich habe vor einer Woche ein Gartenhaus mit Spitzdach aufgestellt mit den Maßen 3x6m, vor dem Haus geht das Dach noch zwei Meter weiter wo man drunter sitzen kann.

Vor dem überdach steht dann ein Pool mit 3m Durchmesser der jetzt noch 1m hoch raus guckt aus der Erde.

Jetzt ist mein Plan den Pool tiefer zu setzen und ich wollte vor dem Haus 6x5m Terrasse auslegen wo der Pool rund um auch eingefasst wird.

Meine erste Idee wären Terrassendielen aus douglasie, nachdem man vieles gelesen hat viel die wahl auf WPC, im ersten Augenblick die beste Idee, nachdem man da drüber aber auch sagt es kann nach Jahren splitten, ausgleichen usw bin ich bei Terrassenplatten gelandet.

Nur kurz vorweg gegriffen, ich habe noch 50qm Terrassenplatten rum liegen in 50x50 und 5cm dicke.
Die sind aber schon sehr alt, haben eine gemaserte Oberfläche in einem ausgeblichenen Gelbton.

Jetzt seid ihr gefragt, ich bin hin und her gerissen, ich mag dieses Holzgefühl wenn man barfuß läuft und am Pool entspannt, aber ich habe die Angst 1000 Euro auszugeben und alle 10 Jahre trotz regelmäßigem ölen alles tauschen zu müssen.
Beim wpc kommt man noch teurer und ist auch keine Garantie da das sie 20 Jahre hält und ich habe das Problem das unter dem Vordach das Holz oder wpc anders altert und färbt als davor unter freiem Himmel.

Die letzte Idee sind Terrassenplatten in einer Farbe meiner wahl, bleibt aber immer das komische Gefühl an den Füßen wenn man am Pool ist.

Ich hoffe ihr teilt ein wenig meine Unentschlossenheit und könnt mir helfen damit ich vorran komme.
Es geht auch um den bodenaufbau, ich muss ca 10cm Höhe ausgleichen, bei den Dielen mit stelzlager und bei den Steinen mit Unterbau aus Recycling, baut also alles aufeinander auf und ich muss lange vorher wissen welchen Weg ich gehe.

LG
Sascha
dsc_6501-jpg.631816
dsc_6482-jpg.631817
 
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Also vom Stil her würde ich Holz nehmen, ist aber grundsätzlich Geschmackssache und in der Pflege sicherlich aufwändiger als Steinplatten. Aber wenn Du noch so viele Steinplatten übrig hast - warum nimmst die dann nicht?

    LG Shantay
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Ich habe bei Terrassenplatten drei Nachteile, einmal muss ich dafür einen kompletten neuen Unterbau schaffen und eine aufschüttung aus Recycling und Splitt im Gegensatz zu stelzlager bei den Dielen, ich habe nicht das tolle Gefühl an den Füßen von den Dielen und als letztes wirkt das gelb/Sand Farbende nicht so einladend.
    Wenn ich z.b jetzt bangkirai nehme komme ich auf 2000 Euro für 30qm.
    Bei Douglasie komme ich auf 840 Euro, alles ohne Zubehör.
    Heißt das jetzt auch automatisch das Bangkirai doppelt so lange hält bei z.b alle zwei Jahre eine Ölung und kann man douglasie wirklich nach 10 Jahre entsorgen?

    Selbst wenn ich sage ich kaufe Terrassenplatten komme ich nur bei 500-600 Euro an, wäre halt am Ende die Notlösung.

    So geshen brauche ich ein schubs Richtung Holz, habe ich einfach zu schlechtes drüber gelesen?
    10 Jahre sind ja so geshen nix, also 20 Jahre muss es schon halten alles damit sich die Arbeit und das Geld lohnt.
     
    Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Über Bangkirai Holz weiß ich nur, daß es als besonders pilzresistent gilt. Außerdem ist Bangkirai ein asiatisches Holz wogegen es Douglasie auch in Europa gibt. Vielleicht deswegen der Preisunterschied?

    Hier mal ein Link, da kannst Dir die verschiedenen Holzeigenschaften mal ansehen: Holzarten ABC - Infos & Beschreibung - Holz vom Fach

    Generell gilt aber: Holz ist schön und warm und natürlich - aber leider im Außenbereich nichts für die Ewigkeit, auch wenn man es mit entsprechender Behandlung sehr lange schön halten kann.

    LG Shantay
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    leztendlich liegt die Entscheidung bei Dir.
    Ich würde wohl eine kostensparenden Mischung aus den vorhandenen Platten und ergänzend Holz wählen.
    WPC hatten wir hier auch schon in der Überlegung für den zu erneuernden Boden im Pavillon.
    Nach etwas Nachdenken und einem ziemlich krassen Pressebericht (weiß nicht mehr wo) fällt das aus!
    Die zwangsläufig irgendwann anfallende und aufwändige Entsorgung wird nämlich bei der Werbung für WPC als Bodenbelag nie erwähnt :mad:
    Warum nicht die Terrasse mit den vorhandenen Platten legen und rund um dem Pool einen Weg aus Holzdielen.
    Vielleicht am Ende vom Pool restliche Platten nochmal für eine Feuerstelle oder einen Sitzplatz einsetzen?
    Und/oder um ein angrenzendes Beet herum die Platten als Weg verwenden damit der Materialmix sich im Garten fortsetzt und es ein stimmiges Bild gibt.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
  • M

    mgzr160

    Mitglied
    Das ist eine super Idee, wobei ich glaube wenn dann die Dielen unter das Vordach (2x6m) legen würde, da müssten die ja ewig halten und rund um d n Pool dann Steine, danke für den Tipp.
    Mit den Dielen am Pool ist die Lebensdauer ja wieder eher eingeschränkt.
     
  • Shantay

    Shantay

    Foren-Urgestein
    Mir gefällt der Vorschlag von Elkevogel. Du kannst auch die Holzdielen - wie Du ja gesagt hast - unter der Terrasse verlegen, rund um den Pool die Steinplatten und evtl. von der Terrasse bis zum Pool noch einen schmalen Weg aus Holzdielen. So ganz gradlinig von wegen Terrasse Holz - am Pool Fliesen, würde ich das jetzt nicht verlegen, einen Übergang der beiden Materialien brauchst Du schon irgendwie.

    LG Shantay
     
    M

    mgzr160

    Mitglied
    Mir auch, hab aber noch keine Idee im Kopf wie ich sauber den 3m Pool einfasse das man auch schon am Rand sitzen kann mit Beine im Wasser.
    Man bekommt ja nix so schön rund geschnitten, egal ob Holz oder Stein.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo mgzr,
    Holz lässt sich sicher leichter rund und schön schneiden als Steinplatten - daher die Idee rund um den Pool eher die Holzdielen zu legen.
    Wenn der Unterbau hochwertig und gut verlegt ist, reicht es - falls wirklich nötig - auch irgendwann nur die Lauffläche zu ersetzen. Das wird dann zwar in Arbeit ausarten, dürfte sich kostenmäßig aber in Grenzen halten (je nach Holz/Dielenart).
    Ich habe wirklich absolut keine Ahnung, wie die Unterbauarbeiten für so ein Projekt aussehen, welche Kosten anfallen....
    Es war eine Idee, die mir persönlich gut gefallen würde und wo das vorhandene Material zum Einsatz kommen kann.
    Wenn vorhanden - dann auch weiterverwenden! Wie auch immer :D
    Du wirst sicher eine schöne Lösung finden oder Du fragst mit neuen Ideen deinerseits einfach weiter hier - manchmal braucht es seine Zeit und Brainstorming:paar:
    LG
    Elkevogel
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    F Terrasse - Hilfe, Holz oder WPC? Gartengestaltung 6
    T Pavillion befestigen auf WPC Terrasse Haus allgemein 2
    E Terrasse mit WPC Dielen Heimwerker 2
    wartende WPC Planken für Terrasse - Erfahrungen oder Empfehlungen? Gartengestaltung 5
    S Terrasse vergrößern mit WPC? Renovierung / Arbeiten am Haus 2
    R WPC-Dielen für Terrasse - bricht es schnell? Gartengestaltung 2
    A Terrasse aus WPC - Erfahrungen? Gartenpflege allgemein 7
    S Terrassenplatten oder Fliesen aus Feinsteinzeug auf der Terrasse? Gartengestaltung 6
    T Terrasse Ideen Renovierung / Arbeiten am Haus 3
    T Terrasse wird abgedichtet - neue Fliesen auf Eigenkosten Renovierung / Arbeiten am Haus 5
    L Kot im Garten und Terrasse Tiere im Garten 12
    K Pflanzen für die Beete an der Terrasse gesucht Pflanzen allgemein 15
    Goldi 1 Welche Rose ist für die Terrasse im Topf geeignet? Rosen 17
    G Abhang auffüllen um Terrasse zu verlängern Gartengestaltung 4
    M Mäuse auf der Terrasse Schädlinge 29
    T Wasserbecken in Terrasse mit Stützmauer Gartenteich und Aquaristik 13
    B Neuer Bodenbelag für Terrasse Renovierung / Arbeiten am Haus 12
    C Terrasse steht... wie kann ich den Schotter befestigen? Heimwerker 3
    Sanjassi Corona Virus auf der Terrasse Small-Talk 56
    B Terrasse wieder schön machen Gartengestaltung 6

    Ähnliche Themen

    Top Bottom