Thuja Brabant - wie tief in die Erde setzen?

W

Woldi

Neuling
Hallo liebes Forum,

ich möchte bei uns im Garten eine Thuja Hecke Pflanzen und habe schon mit dem ausheben eines Grabens begonnen.

Ich habe leider eine Höhendifferenz über die Breite des Grabens (40cm) von der rechten zur linken Grabenseite von 10-15cm.

Meine Frage ist nun, wenn ich die Thuja setze dann setze ich sie ja an der Höheren Grabenseite so das die Oberkante der Ballen bündig mit der angrenzenden Grasnabe ist.
Demnach guckt die Wurzel auf der niedrigeren Grabenseite 10-15cm aus dem Erdreich.

Nun zu meiner Frage.

Reicht es wenn ich den Wurzelballen an der Linken Grabenseite mit Erde anfülle so das der Wurzelballen voll bedeckt ist ?

Oder muss er zwangsläufig tief in der Erde sitzen ?
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ich würde lieber tiefer pflanzen, schon alleine wegem giessen. Wenn das nicht geht, solltest du irgendwie eine Art Mäuerchen oder so ähnlich machen, damit der gesamte Wurzelballen bedeckt ist. Ohne das wird dir die Erde fast zwangsläufig runter rutschen und die Wurzeln bloss liegen.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Der Wurzelballen muss vollständig bedeckt sein bedeckt sein.
    An der höheren Seite tiefer ausheben.

    Thujen - hast Du Dir das richtig überleg?. Ist ja eigentlich schon lange aus der Mode.
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Nee...Du fängst an der niedrigen Seite an, nicht an der hohen.

    Boden kann man immer abtragen....
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Solange du verhindern kannst, dass die angehäufelte Erde abrutschen kann, gehts. Das Gefälle ist wirklich nicht so stark, das sah auf deinem gezeichneten Bild anders aus. Aber 10 cm sind schon viel. Ich würde trotzdem etwas tiefer graben, dann bist du auf der sicheren Seite.
     
    W

    Woldi

    Neuling
    Okay. Danke.
    Wie tief muss der Graben denn grundsätzlich sein ?
    Die thujas sind 140-160cm.
    Hatte so an 35 cm gedacht....
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Einfach so tief, dass sie bis zum Wurzelhals mit Erde bedeckt sind. Das heisst also, so tief, wie der Wurzelballen ist. Dass sie auf der einen Seite vielleicht etwas mehr bedeckt sind, schadet nichts. Besser als dass die eine Seite der Wurzeln nackt herausschaut.
     
  • W

    Woldi

    Neuling
    Hatte mich evtl. etwas Missverständlich ausgedrückt.
    Ich habe die Thujas ja leider noch gar nicht sonder bereite nur den Graben schonmal vor weil sie am Mi. Kommen und ich keine Ahnung habe ob und wie lange die Ballenware so draußen rumstehen darf.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ach so. Ballenware kann schon mal einen oder zwei Tage noch so rum liegen bleiben, besonders dann, wenn der Wurzelballen noch verpackt ist. Dann siehst du auch, ob du bereits genügend gebuddelt hast oder nochmals Hand anlegen musst. Oder du fragst beim Lieferanten, wie gross der Wurzelballen ist.

    Wichtig ist einfach vorallem dann, dass du die Pflanzen gründlich wässerst, also richtig einschlämmst. Damit verhinderst du auch eventuelle Luftlöcher in der Erde. Und auch danach immer wieder giessen, besonders wenn es so trocken ist, wie gerade im Februar.

    Übrigens sind Koniferen besonders im Winter gefährdet, da sie immergrün sind und dementsprechend auch im Winter Wasser ziehen müssen. Wenn der Boden noch gefroren ist, aber die Luft schon lind ist und die Pflanzen zu transpirieren anfangen, können sie wegem noch gefrorenen Boden kein Wasser ziehen und müssen entsprechend auch im Winter gewässert werden, besonders in jungen Jahren.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Also vorbereitet hast Deine Pflanzgrube gut. Note 1.
     
    W

    Woldi

    Neuling
    Hallo,

    vielen Dank erstmal für die Tipps und das Lob ;)

    Die Hecke habe ich am Mittwoch direkt nach ihrer Ankunft gepflanzt.
    Die Pflanzen sind im oberen Drittel leicht gelb/bräunlich verfärbt.
    Deutet das auf irgendetwas hin, oder ist das die normale Farbveränderung bedingt durch den Winter ?
     

    Anhänge

    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Ich gehe mal davon aus, dass Du sie kurz gewässert hast. Und jetzt ab und an gießen.

    Sieht gut aus. Viel Glück.
     
    W

    Woldi

    Neuling
    Hab Sie die ersten 2 Tage in folge sehr ausgiebig gewässert und überlasse nun dem andauernden Regen den Rest.
    Ich denke solange die Erdoberfläche feucht ist kann ich mir das wässern sparen oder?
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Nicht die Oberfläche muss feucht sein, sondern die ganze Erde darunter. Wenn es richtig ausgiebig und lange regnet, kannst du dir das wässern ersparen. Bei kurzen Regengüssen hingegen musst du etwas nachhelfen.
     
    W

    Woldi

    Neuling
    Wie lange dauert es eigentlich bis man sicher sagen kann das die Pflanzen angewachsen sind ?
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Woldi, da gibt es eigentlich keine Regel .
    Wenn es ein sehr heißer Sommer wird, und Du nicht genug wässerst, können sie noch eingehen .
    Ebenso im kommenden Winter, bei Frostgraden, wenn vorher nicht gewässert wurde.
    Ebenso jetzt noch, nach dem Pflanzen .
    Beobachte sie einfach, wenn Du frisches grün siehst, weißt Du, da wächst was, und das kann
    im Jahr bis zu 40 cm sein ( 20-40 cm )
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Deine Pflanzung sieht erstklassig aus! (y)

    Die Pflanzen sind im oberen Drittel leicht gelb/bräunlich verfärbt.
    Deutet das auf irgendetwas hin, oder ist das die normale Farbveränderung bedingt durch den Winter ?
    Für mich sieht das aus wie jüngere Triebe, die noch nicht richtig grün sind. Bin zwar kein Experte, aber nach Trockenheitsschaden sieht das absolut nicht aus.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Frage:
    - hast Du die Pflanze vor dem Einpflanzen in Wasser getränkt
    - hast Du in die Pflanzgrube vorher Wasser gegeben?
    Wenn ja, da musst Du im Moment nicht unruhig werden. Aber mit dem Gießen dabei bleiben.
     
    W

    Woldi

    Neuling
    Frage:
    - hast Du die Pflanze vor dem Einpflanzen in Wasser getränkt
    - hast Du in die Pflanzgrube vorher Wasser gegeben?
    Wenn ja, da musst Du im Moment nicht unruhig werden. Aber mit dem Gießen dabei bleiben.
    Nein, in Wasser getränkt habe ich Sie nicht.
    War auch so in der Pflanzanleitung von der Baumschule nicht beschrieben.
    Habe Sie nach dem setzen großzügig gegossen und wiederhole das zurzeit alle 2-3Tage, da es bei uns zurzeit auch fast täglich mehrere Std. am Tag regnet.
    Möchte sie ja schließlich auch nicht überwässern.

    Gegen den Sturm der letzten Tage mussten die Pflanzen ja auch schon gut anhalten.

    Die Pflanzgrube war dadurch das Sie schon 3 Tage vorher ausgehoben und aufgelockert wurde gut feucht.
    Da habe ich nichts mehr gemacht.
    Davon war aber in der Anleitung auch keine Rede.

    Gruß
    Woldi
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Das dürfte reichen. Hast du die Erde auch richtig wieder festgetreten? Es dürfen keine Luftlöcher mehr da sein, da sonst die Wurzeln keinen Kontakt zur Erde haben können.
     
    W

    Woldi

    Neuling
    Habe sogar immer mit den Fingern die Erde um den Ballen Herum festgestopft und die Erde lagenweise eingebracht.
    Am Ende nochmal alles mit den Füßen fest getreten.
     
  • Top Bottom