Thujas selbst ziehen, wie ? Meine Hecke stirbt und ich brauche Ersatzpflanzen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
UweKS57

UweKS57

Mitglied
Hallo in die Runde,
meine Thujahecke stirbt ab.
Also muss ich dann mal neu pflanzen.
Meine Nachbarin hat diese schöne hellgrüne Heckenpflanze:
120220625_202026.jpg2 20220625_202034.jpg

Meine ist diese häßliche Sorte.
20220625_201654.jpg 20220625_202130.jpg

Kann ich Triebe bei meiner Nachbarin,
von Ihrer schöneren Heckenpflanze (Bild 1 und 2)
abschneiden und ins Wasser stellen, damit die dann Wurzeln bekommt?
Dann könnte ich mir die schon ,mal selbst anziehen.
Falls das geht, wie mache ich das?
 
  • Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    ich würde mich als erstes fragen,
    warum ist die Hecke eingegangen oder wie du es formuliert hast, "sie stirbt"?
    das macht sie ja nicht ohne einen Grund
    Ersatzpflanzung mit der gleichen Art hat selten geholfen
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    @Celtis,
    ich will Dich nicht angreifen (Stecklinge ziehen), denn hier hast Du absolut recht.
    Erst die Ursache des Sterbens zu suchen ist sicher der richtige Weg.
    So habe ich es bei kümmernden Stauden auch gemacht: warum wollen sie nicht gedeihen? Wo ist der Fehler?
    Lach - die meisten sind auch nicht neu eingezogen.
    Und bei einer alten Hecke ist das definitiv noch wichtiger.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    @UweKS57
    selbst Thuja vermehrt habe ich noch nicht (ich will sie nicht im Garten haben).
    Aber es scheint möglich zu sein.
    Von mir hier also nur der ungeliebte Hinweis auf Mama Google. Da finden sich einige Informationen.
    Dennoch schließe ich mich Celtis an und würde erstmal nach der Ursache des Sterbens forschen.
     
  • UweKS57

    UweKS57

    Mitglied
    Ich habe keine Ahnung und will das auch nicht rausfinden.
    Ich möchte nur wissen, was ich da vielleicht als neue schönere Hecke mit den Nachbarpflanzen schon mal anziehen kann.
    Ich werde sicher nicht versuchen jedesmal irgendein Pflanzensterben genau zu untersuchen.
    Das klappt nie wirklich.
     
  • Palmlilie

    Palmlilie

    Mitglied
    Wenn die Pflanzen nicht an Überalterung gestorben sind, würde eine Untersuchung Sinn machen.
    Deine mit Mühe aufgezogenen Setzlinge könnten an den selben Ursachen sterben.
    Bodenbeschaffenheit, Pflegefehler....

    Aber wie du möchtest....
     
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Zu mir hat man mal in der Baumschule gesagt:.eine Koniferenhecke ist mit 25-30 Jahren alt und hat damit durchaus ihr Lebensende erreicht.
    Wahrscheinlich ist Deine Hecke auch vertrocknet.
    Sie braucht viel Wasser, Sommer und Winter.


    Ich denke, dass in der Baumschule angebotene Koniferen schon ein paar Jahre alt sind, weil sie doch nicht so schnell wie Laubgehölze wachsen.
    Aber wenn Du das wirklich tun willst, dann würde ich mich mal in der Fachliteratur belesen....
     
    G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Die Hecke Deiner Nachbarin besteht vermutlich aus Thuja Occidentalis 'Smaragd'

    Ich denke, dass die Zeit der Thuja- und ScheinzypressenHecken in Deutschland klimabedingt zu Ende geht – es sei denn, man wohnt in einer kühleren Gegend mit ausreichend Niederschlägen...
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Ich habe keine Ahnung und will das auch nicht rausfinden.
    Ich möchte nur wissen, was ich da vielleicht als neue schönere Hecke mit den Nachbarpflanzen schon mal anziehen kann.
    Ich werde sicher nicht versuchen jedesmal irgendein Pflanzensterben genau zu untersuchen.
    Das klappt nie wirklich.
    Das ist leider die falsche Einstellung,
    ich hatte aber genau mit dieser Antwort gerechnet
     
    M

    mahatari

    Foren-Urgestein
    Bei meinen Nachbarn werden die Lücken auch immer größer, sie pflanzen andere Sträucher...und gestalten die Hecke in eine blühende farbenfrohe Laubhecke um...
    Meine Thujahecke verdeckt nur eine häßliche Mauer an der Terrasse, ich habe sie mal aus Samen gezogen...das ging relativ problemlos....ist aber auch eine 0815 Sorte
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Für mich sind das Trockenschäden. Die letzten Jahre waren sehr trocken, besonders der Herbst und Winter. Wenn man da im Herbst nicht durchdringend gewässert hat, hat man schlechte Karten. Jetzt sieht man viele Thujenhecken sterben, das sind Nachwirkungen von 2 Jahren Trockenheit. Das sind ja Flachwurzler, die brauchen einfach das gießen. Es gibt keine Hecke, um die man sich nicht kümmen muß. Die Smaragdthujen brauchen das auch. Ich würde die Hecke mal durchdringen wässern, mit Koniferendünger düngen und Bittersalz geben. Das Dürre rausschneiden. Die erholt sich wieder, wirst sehen. Man muß es einfach tun.
    Das gleiche gilt für die Rosen. Das sind Tiefwurzler, der Grundwasserspiegel ist sehr stark gesunken, durch die lange Trockenzeit. Wenn man die im Frühling nicht durchdringend ( 20 - 30 Minuten) wässert, werden sie immer schwächer, krankheitsanfälliger und sterben dann.
    Genau so ist es mit Deiner Thujenhecke. Im Garten gilt auch das Sprichwort "Von nichts kommt nichts".
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Hallo Uwe, Du bist ja sehr ehrlich in Deiner Einstellung zum Garten und zur Gartenarbeit, wie man in Deinem Profilpost lesen kann. ;)

    "Ja, es stimmt, dass in Gartensachen lieber faul bin und einfach nur das, was ich Schönes und Neues sehe geniesse.
    Ich möchte kein Fachmann werden und Bücher lesen oder nur Unkraut zupfen.
    Ich möchte mich hinsetzten oder rumgehen und die vielen Bienen und Vögel und schönen Blumen sehen und mich daran erfreuen."

    Klar, man möchte nicht zum Sklaven des Gartens werden - ich auch nicht. Aber so einfach ist es leider nicht.
    Im Garten gilt auch das Sprichwort "Von nichts kommt nichts".
    Da hat elis wohl absolut recht. Man muss halt Prioritäten setzen.

    Bei Youtube gibt's jede Menge Videos zum Gärtnern, auch zur Thuja-Vermehrung - wie dieses z. B. von Detlef Römisch

    Thuja Stecklinge von Koniferen ganz einfach vermehren zeigt der Gärtner

    Der zeigt in seinen verschiedenen Videos übrigens ganz viele Tipps für Gartenanfänger und -fortgeschrittene.
    Und noch was zum Lesen über Heckenpflanzen in Zeiten des Klimawandels...
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Bei meinen Nachbarn werden die Lücken auch immer größer, sie pflanzen andere Sträucher...und gestalten die Hecke in eine blühende farbenfrohe Laubhecke um...
    Meine Thujahecke verdeckt nur eine häßliche Mauer an der Terrasse, ich habe sie mal aus Samen gezogen...das ging relativ problemlos....ist aber auch eine 0815 Sorte
    Soso,
    Eine "Sorte", aus Samen gezogen🤔,
    Der Herr Mendel würde sich bei solchen Geschichten im Grabe herum drehen
     
    M

    mahatari

    Foren-Urgestein
    Soso,
    Eine "Sorte", aus Samen gezogen🤔,
    Der Herr Mendel würde sich bei solchen Geschichten im Grabe herum drehen
    Klär mich auf, warum denkst Du, es kann so nicht stimmen?
    Oh......
    ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt...DieMutter war 0815......die Kinder sind exklusive seltene wunderschöne Exemplare geworden in allen Farbtönen.......🤣. Kann der Herr Mendel jetzt wieder ruhig schlafen?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Sortenreine Thujas gibt es nicht aus Samen; bei Stecklingen funktioniert das einwandfrei:)

    Dazu eben noch gefunden:

     
    Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    ...und dann wünsch ich mir immer den bösen Traum zurück.
    Aber irgendwie klappt das nie! 😫
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Klär mich auf, warum denkst Du, es kann so nicht stimmen?
    Oh......
    ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt...DieMutter war 0815......die Kinder sind exklusive seltene wunderschöne Exemplare geworden in allen Farbtönen.......🤣. Kann der Herr Mendel jetzt wieder ruhig schlafen?
    das ist Biologie 7.Klasse(oder sogar noch etwas früher?)
    aus Samen entsteht nichts sortenreines, also ist es keine Sorte
    da wir uns in einem Gartenforum befinden, kann man ja mal darauf hinweisen, auch wenn es niemanden interessiert ;)
     
    UweKS57

    UweKS57

    Mitglied
    eine Koniferenhecke ist mit 25-30 Jahren alt und hat damit durchaus ihr Lebensende erreicht.
    Wahrscheinlich ist Deine Hecke auch vertrocknet.
    Sie braucht viel Wasser, Sommer und Winter.
    Dann ist sie wohl bald am Ende.


    Das gleiche gilt für die Rosen. Das sind Tiefwurzler, der Grundwasserspiegel ist sehr stark gesunken, durch die lange Trockenzeit. Wenn man die im Frühling nicht durchdringend ( 20 - 30 Minuten) wässert, werden sie immer schwächer, krankheitsanfälliger und sterben dann.
    Genau so ist es mit Deiner Thujenhecke. Im Garten gilt auch das Sprichwort "Von nichts kommt nichts".
    Ich gieße Muttis Rose und einige Blumen nur, wenn es min. mal 3 Tage richtig heiß und trocken war.
    Ausnahme sind meine Tomaten.
    Eine Thujahecke werde ich nicht gießen. Das ist für mich Wasserverschwendung. Und wenn sie jetzt dort stirbt kommt eben eine Neue hin oder bei Klimaveränderung dann eben was anderes.

    Und noch was zum Lesen über Heckenpflanzen in Zeiten des Klimawandels...
    Supertipp, Danke, werde ich lesen. Ich will dort eine Hecke, die immergrün ist . Meine Thuja ist voll mit Amselnestern und das soll auch so bleiben.
    Danke für alle hilfreichen Tipps und Meinungen.
    Ich überlege mir nun was ich tun werde.
     
    UweKS57

    UweKS57

    Mitglied
    das ist Biologie 7.Klasse(oder sogar noch etwas früher?)
    aus Samen entsteht nichts sortenreines, also ist es keine Sorte
    Das war aber nicht meine Frage und Biologie habe ich in der Schule gehasst und ohnehin nach 50 Jahren als Nicht-Gärtner auch fast alles davon einfach gern vergessen.
    Ich melde das Thema mal für mich als erledigt und prima und hilfreich beantwortet
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Warum fragst Du immer , wenn Du trotzdem nicht machst was man Dir rät. Du denkst wohl, die Pflanzen nehmen das so einfach hin. Auf der einen Seite willst Du es schön haben, fragst den Leuten die Seele aus dem Leib und dann tust Du doch was Du willst. Warum fragst Du dann eigentlich ? Brauchst Du nur Aufmerksamkeit, oder willst Du uns nur alle verarschen, was soll das ?
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ja, ich bin ganz bei dir, @elis, aber rege dich nicht auf!

    Wenn du deinen Garten vernümpftig pflegst und dich ein bisschen damit auseinander setzten würdest, was im Garten wichtig ist, wie auch @Celtis angemerkt hast, dann hättest du nicht so viele Probleme.

    Natur macht nicht das was du willst, sondern du solltest dich anpassen...
     
    UweKS57

    UweKS57

    Mitglied
    Warum fragst Du immer , wenn Du trotzdem nicht machst was man Dir rät. Du denkst wohl, die Pflanzen nehmen das so einfach hin. Auf der einen Seite willst Du es schön haben, fragst den Leuten die Seele aus dem Leib und dann tust Du doch was Du willst. Warum fragst Du dann eigentlich ? Brauchst Du nur Aufmerksamkeit, oder willst Du uns nur alle verarschen, was soll das ?
    Ich kenne die Kommunikation in diesem Forum anders.
    Dein "das ist Biologie 7.Klasse(oder sogar noch etwas früher?)"
    war schon eine dumme bösartige Provokation.
    Ansonsten gehört wohl deine Ausdrucksweise nicht wirklich hierhin.
     
    UweKS57

    UweKS57

    Mitglied
    Ja, ich bin ganz bei dir, @elis, aber rege dich nicht auf!
    Ok, wenn diese Ausdrucksweise hier für ok befunden wird,
    ist das sicher nicht mehr mein Forum.
    Supertipp, Danke, werde ich lesen. Ich will dort eine Hecke, die immergrün ist . Meine Thuja ist voll mit Amselnestern und das soll auch so bleiben.
    Danke für alle hilfreichen Tipps und Meinungen.
    Ich überlege mir nun was ich tun werde.
    Ich hatte das Thema zzudrieden beendet.
    Wenn ich aber dann sowas
    oder willst Du uns nur alle verarschen, was soll das ?
    lese und das auch noch kritiklos und sogar mit "ganz bei dir" kommentiert wird,
    vermute ich, dass dies die hier akzeptierte Umgangspache ist.

    Nicht mein Ding, wenn das im Forum und Teilnehmern so als ok geduldet wird.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    *Mirjam*

    *Mirjam*

    Mitglied
    ...
    "Ja, es stimmt, dass in Gartensachen lieber faul bin und einfach nur das, was ich Schönes und Neues sehe geniesse.
    Ich möchte kein Fachmann werden und Bücher lesen oder nur Unkraut zupfen.
    Ich möchte mich hinsetzten oder rumgehen und die vielen Bienen und Vögel und schönen Blumen sehen und mich daran erfreuen."
    ...

    In dem Fall könnte man dir, Uwe, eventuell empfehlen, botanische Gärten ect. zu besuchen und dich nicht mit irdischer Quälerei abzugeben
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    G

    Galileo

    Foren-Urgestein
    Vorsicht, deine aber auch nicht. Dass du das als Provokation empfindest, kann ja sein, aber dumm und böse war das nicht.
    Naja, dass @UweKS57 mittlerweile "dünnhäutig" geworden ist, kann ich sehr gut verstehen !!!
    Seit dem Thema "Kompostieren wie geht das heute und womit?" und nicht nur da,
    ist mir aufgefallen, dass sich @UweKS57 immer wieder gegen Beiträge "unter der Gürtellinie" verteidigen musste, besonders von @Celtis und @Frau B aus C ohne dass dies erfolgreich von einem Moderator unterbunden wurde.

    @UweKS57 Du darfst auch nicht zu ehrlich sein und all Deine Beweggründe und Denken offenlegen – hier ist ein Haifischbecken und so manche(r) wartet zuzubeißen bzw. eigenen Frust so abladen zu können...

    Da hast du was in den falschen Hals bekommen; war jemand ganz anderer gemeint;-)
    Es ist leicht, über solche Aussagen zu stehen, wenn man selbst nicht betroffen ist !

    Da gibt es keinen falschen Hals, auch der Ton (Wortwahl/Satzbau) macht die Musik...
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    @UweKS57, lass uns doch nochmal ganz von vorne anfagen, wenn du magst und dich darauf einlassen willst...

    Ich habe keine Ahnung und will das auch nicht rausfinden.
    [...]
    Ich werde sicher nicht versuchen jedesmal irgendein Pflanzensterben genau zu untersuchen.
    Das klappt nie wirklich.
    Es wird einen Grund geben, warum die Tujen sterben.
    Wenn du nicht nach dem Grund suchst (oder möchtest), wird es in ähnlicher Weise allen Flachwurzlern gehen.
    Sie sterben aus Wassermangel in trockenen Jahren und das auch noch Jahre später...

    Und übrigens: ich war das nicht, mit dem Bio-7.Klasse...
    das ist Biologie 7.Klasse(oder sogar noch etwas früher?)
    Nebenbei @Celtis hat ganz klar recht.

    kritiklos und sogar mit "ganz bei dir" kommentiert wird,
    vermute ich, dass dies die hier akzeptierte Umgangspache ist.
    Nee, du hast das wirklich in den falschen Hals bekommen, aber ich kann auch elis Aufbäumen verstehen.

    In der Grundannahme bin ich einfach bei elis.
    Das heist aber nicht, das ich jedes Wort, absolut gesehen, als meine Meinung ansehe.

    @UweKS57
    Du hast so einen schönen großen Garten-mach doch einfach was daraus und denke doch wenigstens etwas über die Ratschläge der user nach.

    Lieben Gruß
     
    Celtis

    Celtis

    Foren-Urgestein
    Naja, dass @UweKS57 mittlerweile "dünnhäutig" geworden ist, kann ich sehr gut verstehen !!!
    Seit dem Thema "Kompostieren wie geht das heute und womit?" und nicht nur da,
    ist mir aufgefallen, dass sich @UweKS57 immer wieder gegen Beiträge "unter der Gürtellinie" verteidigen musste, besonders von @Celtis und @Frau B aus C ohne dass dies erfolgreich von einem Moderator unterbunden wurde.

    @UweKS57 Du darfst auch nicht zu ehrlich sein und all Deine Beweggründe und Denken offenlegen – hier ist ein Haifischbecken und so manche(r) wartet zuzubeißen bzw. eigenen Frust so abladen zu können...


    Es ist leicht, über solche Aussagen zu stehen, wenn man selbst nicht betroffen ist !

    Da gibt es keinen falschen Hals, auch der Ton (Wortwahl/Satzbau) macht die Musik...
    jetzt pass mal auf,
    ich schreibe so, wie ich es für richtig halte und es hat immer einen Hintergrund,
    ob und vor allem wie es andere für sich interpretieren, das kann ich nicht beurteilen und habe auch keinen Einfluss drauf,
    da fehlt mir wohl das Abitur ;)
    wenn aber der Fragende es nicht verstanden hat, könnte er ja wenigstens nochmal nachfragen,
    ich wüsste schon, wie man Thujen vermehrt, habe ja vor fast 30 Jahren meine Hecke selbst gezogen....
    die es heute nicht mehr gibt, aus Gründen, die einige hier bereits angesprochen haben, vom TO aber ignoriert wurden
     
    M

    mahatari

    Foren-Urgestein
    Also mit dem Biologie- Unterricht meinte @Celtis wohl mich....

    Ich hatte nachgefragt, dann meinen falsch ausgedrückten Beitrag korrigiert und danach hat Celtis mich dann belehrt
    Im Gegensatz zu @Celtis habe ich Abitur....und meinen Fehler alleine gefunden...

    Klär mich auf, warum denkst Du, es kann so nicht stimmen?
    Oh......
    ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt...DieMutter war 0815......die Kinder sind exklusive seltene wunderschöne Exemplare geworden in allen Farbtönen.......🤣. Kann der Herr Mendel jetzt wieder ruhig schlafen?

    Jetzt hier noch nachzutreten war überflüssig....
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Linserich
    Mitarbeiter
    Ich denke, wir schliessen diesen Thread.

    Die schmutzige Wäsche wurde gewaschen, alle haben ihre Meinung kundgegeben und Uwe hat selber folgendes gepostet:

    Danke für alle hilfreichen Tipps und Meinungen.
    Ich überlege mir nun was ich tun werde.
    Uwe wurde also geholfen. Was er nun mit seiner Hecke macht, ist seine Entscheidung. Und er hat selber bereits richtig erkannt, dass möglicherweise etwas verändert werden muss in Zeiten des Klimawandels, wie auch schon einige hier selber gepostet haben.
     
  • Status
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.

    Ähnliche Themen

    Top Bottom