Tierheimtick...wie kriege ich den los...

Xena

Xena

Foren-Urgestein
wie einige von euch sicher noch wissen habe ich Stinker aus dem Tierheim....er wurde da mit einem halben Jahr abgeben und war ein halbes Jahr drinnen...
die Zwinger drinnen waren gefliest und draußen war glaub ich Betonboden....

jetzt ziehe ich gerade um ...und er hat heute dort mal eben das Schränkchen auf dem gefliesten Balkon angestrullert....
außerdem letzte Woche schon das Bein im Treppenhaus gehoben ( obwohl die Haustüre auf war und er bei dringendem Bedürfnis draussen im Hof hätte pinkeln können ) dort ist ein alter Granitboden....
er geht auch bei meiner Schwester mit Vorliebe mal eben in die Scheune weil dort ein Betonboden drinnen ist...

wie kriege ich das wieder weg...ich hab schon mit ihm geschimpft ...aber das funzt net..nicht mal bei sofortigem Erwischen

Xena hofft ihr habt da einen guten Tip zum Abgewöhnen:d:d
 
  • T

    Tinchenfurz

    Guest
    Hi Xena,

    einer unserer 2 Hunde ist auch aus dem Tierheim. Er hat vorher 1,5 Jahre in einer Stadtwohnung verbracht und kam sehr wahrscheinlich nur selten mal vor die Tür. Die ersten Wochen sind sehr prägend bei Hunden, er kannte es nicht anders, als auf Steinböden zu kackern und pieseln, das tut er heute noch bevorzugterweise. Gott sei Dank liegt der Driss im Hof oder in der Garage und nicht mehr in der Wohnung. Dein Stinker ist aufgrund des Umzuges jetzt wahrscheinlich ein bisschen im Stress, das wird schon...... Aber mit aller Konsequenz am Ball bleiben. Er ist bestimmt nur ein bisschen durcheinander.

    LG
    Tinchen
     
    Xena

    Xena

    Foren-Urgestein
    nee Stress kanns nicht sein...ist ja alles fertig...

    du meinst also weiter schimpfen wenn er dann wieder mal :rolleyes:
     
    T

    Tinchenfurz

    Guest
    Entgegen aller Ratschläge aus sämtlichen Büchern, von allerlei Tierpsychologen usw., schimpfe ich immer und zeige ihm seine Hinterlassenschaft. Er weiß Bescheid, schon vorher. Und entgegen vieler Meinungen traue ich einem Hund ein gewisses Maß an Protestverhalten zu, dass ich sage " der Hundi iss frackig, beleidigt und will`s Dir mal zeigen. Da Dein Umzug ja jetzt vorüber ist, kommt Stinker schon wieder zur Ruhe. Gib ihm ein bisschen Zeit.

    LG
    Tinchen
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    hallo xena,

    auch wenn ich dich enttäuschen muss - das verhalten deines hundes hat mit absoluter sicherheit nichts aber auch gar nichts mit seiner th-vergangenheit zu tun. es ist reine angabe und sonst nix. er ist ein flegel im flegelalter und benimmt sich ganz genau wie einer. und ja, das zauberwort heitß konsequenz. konsequenz, konsequenz..............und zwar in allen bereichen. er testet gerade, wie weit er bei dir kommt. ja, er zeigt dir gerade den stinkefinger und zwar kräftig. das muss man nicht tolerieren und dafür kann es ruhig auch mal nen klaps setzen.
    und natürlich können sich hunde an das erinnern, was vor fünf oder zehn minuten angerichtet haben und können eine strafe auch dazu in beziehung setzten. jede andere annahme ist eine beleidigung der intelligenz des hundes und den fehler, seinen hund zu unterschätzen, sollte man halt nicht machen.
    dein hund hat für sein verhalten weder mit mitleid noch verständnis verdient.
    ich hatte schon mehr als zwanzig pflegehunde mit aller möglichen traurigen herkunft und habe ergo auch schon eine menge gesehen, aber für alle hunde gilt: am tag der ankunft bei mir beginnt eine neue zeitrechnung. die vergangenheit des einzelnen wird im kopf bleiben, für mitleid taugt sie nicht. und jder meiner hunde hat es geschafft, von jetzt auf gleich ein neues leben zu beginnen und nach meinen regeln zu spielen. kleinere reibereien gabs da natürlich, aber ich finde eine übergangsphase von etwa 2-3 wochen angemessen - dann läuft alles so, wie ich es will. und das ist das, wo der hund anders tickt als wir: er lebt im hier und jetzt unnd will das auch so. er schielt nicht zurück in seine vergangenheit und träumt nicht von der zukunft. und genau so sollte man mit unserem freund auch umgehen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Xena

    Xena

    Foren-Urgestein
    hmmm er macht das nicht vor meiner Nase wenn du das meinst...heute mittag hat er das vor meiner Stiefmutti gemacht.....und er kneift dann sofort die Rute ein und flüchtet wenn ich ihn abmahne...er pieselt dann auch mal unter sich...

    was meinte mit Konsequenz...schimpfen ?...das tue ich sowieso...
    na gut...wenn es nicht unbedingt mit dem Tierheim zusammenhängt, dann schätze ich, ist es auch leichter zu korrigieren..
     
  • billymoppel

    billymoppel

    Foren-Urgestein
    man darf die unterwürfigkeit von hunden nicht überbewerten - besonders in seinem verhälnis zum menschen ist das mittel zum zweck und des täglichen bedarfs. wer mehrere hunde in einer meute (ich sage bewußt nicht rudel) auch mal mit wechselnder besetzung hat wie ich, weiß, wie wenig da mit offensiven unterwerfungsgesten "gearbeitet" unter den hunden wird. die übertriebenen gesten sind für uns reserviert, so sprechen hunde mit uns. wenn mein rüde sich vor mir auf den rücken schmeißt, dient das ganz genau einem zweck: meine schlechte laune ganz genau da und andieser stelle zu beenden, mir den wind aus den segeln zu nehmen. ist ja auch prinzipiell richtig, so funktioniert das nun mal mit entschuldigungen, ist ja bei uns nicht anders. nur bei meinem rüden ist eine oberflächliche show, er setzt dies "bewußt" ein zu meiner manipulation, es hat nichts mit einem denk- oder lernprozeß zu tun. sozial kluge hunde schütteln dergleichen manipulationen einfach so aus dem ärmel, so kmmunzieren sie mit uns, hintenrum sozusagen, denn sie können ja mangels sprache keine widerworte geben und auch keine wünsche äußern.
    zu diesen manipulationen gehört auch das anstrullern, ich sage bewußt nicht markieren, weil es damit nichts zu tun hat. hunde bekommt man ja überhaupt nur stubenrein, weil es zu ihrem natürlichen verhalten gehört, IM eigenen terretorium nicht zu markieren. man markiert grenzen, weswegen z.b. ecken und hauseingänge bei rüden eine große beliebtheit haben :D strullern im eigenen zuhause inkl. flure, treppen etc. (und hunde wissen das sofort und auch an orten, wo sie nie zuvor waren, wo diese imaginären linien verlaufen), ist normalerweise tabu, es sei denn, die blase platzt oder der hund ist krank. deswegen sind im normalfall selbst hunde, die niemals vorher eine wohnung betreten haben und jahre unter schlechten bedingungen oder im freien gelebt haben, meist von jetzt auf gleich stubenrein, nur ihre blase muss man etwas trainieren. aber der wille dazu ist da.
    das unter sich strullern ist eine geste aus dem verhaltensrepertoire des welpen, bei erwachsenen hunden, speziell rüden, hat sie eigentlich nichts verloren, dass ist eine verhaltensstörung, ähnlich dem exzessiven nagelkauen. über die gründe mag man spekulieren, ich nehme an, er ist dort im th sehr jung kastriert worden, was ihm die möglichkeit genommen hat, hormonell und auch emotional auszureifen (über die tierschutzwürdigkeit solcher frühkastrationen sprechen hier mal nicht). vielleicht ist es auch ein folge schlechter oder übertrieben brutaler sozialsiation. die gründe sind letztlich unwichtig. es bedeutet nicht, dass er mehr angst hat, als ein hund mit normalen verhalten, der sich einfach vom acker machen oder auf den rücken legen würde. man sollte das das nicht überwerten. und wie gesagt im hinterkopf behalten, dass er das ganze auch hochmanipulativ einsetzen kann.
    wenn ich deine schilderung so lese und auch die tasache, dass er in der wohnung von schwiemu schon gestrullt hat und es auch vor deren augen tut, so hat euer hund schwierigkeiten mit veränderungen klar zu kommen. das geht nicht gegen schwiemu, sondern letztlich gegen euch. er möchte bei euch sein, eure aufmerksamkeit für immer. und hier lehnen wir uns, was die kognitiven fähigkeiten des hundes angeht, mal weit aus dem fenster, aber ich halte es durchaus für möglich, dass er eure im vorfeld des umzugs etwas geminderte aufmerksamkeit gut mit dem neuen zuhause in verbindung bringt. vielleicht gefällt ihm aber auch nur die wandfarbe nicht :D
    mein rat wäre daher folgender: der hund ist weiter moderat zu strafen für sein verhalten, übertriebene unterwerfung ist dabei zu ignorieren. mögen die gründe auch noch so traurig sein, das ist vergangenheit und gehört nicht verstärkt. eine gute strafe ist auch kurzzeitige isolation, das können hunde überhaupt nicht haben und sie verstehen es auch als strafe (5-10 minuten).
    gleichzeitig und unbedingt ist generell das selbstvertrauen des hundes zu stärken: mach viele sachen mit ihm, die er gut kann, lobe ihn dafür überschwenglich, wenn er spass am lernen hat, tu es mit ihm. was auch immer und seien es simple sachen
    und er muss lernen, sich an veränderungen zu gewöhnen: gib ihn immer mal stundenweise zu jemanden, auch wenn es nicht nötig wäre. (warne die leute aber, dass er strullern und könnte und erlaube ihnen moderate bestrafung!) nimm ihn überall mit hin, vor allem an orte, die seinen streßpegel anschnellen lassen, alles was weg ist von gewöhnlichen trott. verschiebe gassizeiten und mahlzeiten immer mal soweit als möglich.
    scvhenke ihm zuhause nicht zuviel aufmerksamkeit, damit er nicht das gefühl hat, dich kontrollieren zu können. ignorier ihn hin und wieder, wenn er um dich buhlt. verhalte dich selbst überraschend für deinen hund.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Xena

    Xena

    Foren-Urgestein
    Okay danke für die TIps....ich werde versuchen das umzusetzen....!!!!!!!!!!!:)

    Stinker kaut auch Nägel:d
     
    M

    maryrose

    Guest
    Letztere Angabe (Nägelkauen) - auch ich habe Hunde mit Tierheimerfahrung - zeigt für mich an: der Arme ist im Stress. Wir hatten mal eine Hündin, die hat sich die Pfoten blutig geputzt/geleckt, die konnte die "neue" Konkurrenz aus dem Tierheim nicht ertragen.
    Und unsere absolut stubenreinen Katzen haben - anders kann ich es nicht sagen - während und nach des Umzugs - aus Protest ins Bett gemacht.
    Geduld und Konsequenz und - wenn Besserung eintritt, auch nur einmal! - Belohnung sind für mich immer noch die Erfolgsrezepte. Vielleicht bist du auch einfach auch selbst zu hektisch und das überträgt sich auf deinen Stinker (nicht beleidigt sein, bitte!!!)

    Grüße
    maryrose
     
    Xena

    Xena

    Foren-Urgestein
    hmm das könnte sein....ich bin ja noch bei meiner Schwester zu Besuch und hier teilt er sich die Bleibe mit deren Hündin....sie verstehen sich gut..allerdings gibts immer wieder mal kleine Eifersüchteleien wegen Aufmerksamkeit....sind beide Schmuser...und jeder will der erste sein:d:d

    ich werds beherzigen und versuchen das zu ändern
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    UweKS57 Thujas selbst ziehen, wie ? Meine Hecke stirbt und ich brauche Ersatzpflanzen Hecken 19
    Kusselin Wie kommt das Muster zustande? Rasen 4
    UweKS57 Lavendel zu groß--Wie kleinschneiden? Pflanzen allgemein 8
    S Wie tote Blattläuse entfernen? Pflanzen allgemein 5
    M Gelöst wie heisst diese Pflanze mit dem schönen kugeligen Unterteil? > Flaschenbaum (Beaucarnea recurvata) Wie heißt diese Pflanze? 3
    H Wie heißen diese Pflanzen? Wie heißt diese Pflanze? 9
    UweKS57 Beleuchtung im Garten, wie preiswert selbst bauen? Gartengestaltung 16
    S Ackerschachtelhalm - wie zubereiten Gartenpflege allgemein 4
    Shantay Hochbeet - Wie macht man es wetterfest? Gartengestaltung 22
    O Bodenbearbeitung -Aber wie Obst und Gemüsegarten 4
    scheinfeld Sieht aus wie Lupine Wie heißt diese Pflanze? 10
    Jan86 Wie Himbeeren entfernen / loswerden? Pflanzen allgemein 20
    UweKS57 Kompostieren wie geht das heute und womit? Gartenpflege allgemein 165
    G Wie sieht eure Nachsaat aus? Rasen 4
    R Kreiselpumpe ohne Ansaugfilter? wie in Betrieb nehmen? Bewässerung 21
    H leicht hügeliger, unebener Rasen - jetzt im Nachhinein ebnen? Wie? Rasen 2
    B Tipula/Wiesenschnake Befall - Wie gehts weiter? Rasen 9
    H Perlschlauch an einen Strang der automatischen Bewässerung anschließen - wie? Gartenarbeit 0
    R Teichbau (Verbesserungvorschläge?) / Seerose wie pflanzen Gartenteich und Aquaristik 4
    UweKS57 Blumensamen: Wie lange haltbar? Pflanzen allgemein 11

    Ähnliche Themen

    Top Bottom