Tipps, welche Heckenpflanze passen könnte?

B

bunte kuh

Neuling
Hallo,

wir basteln gerade am Garten meines Bruders und wir möchten gern an der Grundstücksgrenze noch eine Hecke pflanzen. Nur wenn man Google befragt, wird man ja totgeschlagen von Vorschlägen und ich verliere zunehmend den Überblick udn bin komplett konfus. Daher habe ich mich jetzt hier angemeldet, vielleicht habt ihr ein paar Tipps...

Der Garten ist ziemlich klein. Am hinteren Ende haben wir einen Holzzaun gesetzt (ca 1,8m hoch). Davor soll die Hecke, um den Zaun zu verstecken. Es gibt 2 m Holzzaun/Hecke, dann ein Tor und dann weitere 2 m Holzzaun/Hecke. Die Hecke sollte ca 2,5 m, gern etwas höher werden (es muss aber nicht unbedingt etwas immergrünes sein). Gern auch überm Tor zusammenwachsen irgendwann (das wäre toll, dann gäbe es nicht so ein "Loch").
Da der Garten so winzig ist, sollte die Hecke letztlich nicht so tief werden. Wir bräuchten also hoch, aber mit wenig Tiefe. Klingt in meinen Ohren schon schwierig.
Und wenn es dann gern noch etwas Nützliches für Insekten/Vögel sein darf ...

Der Garten hat Süd/Südwestlage und viel Sonne, würde ich sagen.

ALso zusammengefasst ...
- 2,5 bis ca 3,5 m Höhe, gern später auch überm Tor optisch zusammenwachsend
- sehr sehr geringe Tiefe
- In der Breite 2 m Platz
- Sonniger Standort
- am liebsten nützlich für Insekten/Bienen

Namen, die mir häufiger untergekommen sind: Felsenbirne, Europ. Pfaffenhütchen, Eingriffeliger Weißdorn, Winterlinde, Roter Hartriegel, Schwarzer Holunder, Liguster.
Aber ich habe keine Ahnung, ob man, wenn man die Pflanzen schneidet, der Nutzen für Insekten/Vögel wieder flöten geht.

Ihr merkt vielleicht, bei mir im Kopf dreht sich alles im Kreise. Ich bin auch absoluter Gartenneuling, ich wohne seit Jahren in der Stadt und habe keinen Garten.

Habt ihr Ideen oder Tipps, was passen könnte?

Ich freue mich über Hilfe von euch :)
 
  • S

    SebDob

    Mitglied
    Ich habe schwarz grünen liguster. Der ist Wintergrün. Verliert nur Laub bei extremen Frost. Wächst schnell und ist schnittverträglich. Auch für Vögel...

    Hinten Leyland Zypressen. Immergrün, schnell wachsend. Aber nichts für Vögelchen.
     
    B

    bunte kuh

    Neuling
    Danke für deine Antwort.
    Den schwarz grünen Liguster gucke ich mir mal direkt an :)
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Deine Liste mit Heckenpflanzen ist schon wirklich gut.

    Aber so schnittverträglich, dass man die Hecke relativ schmal halten kann, ist außer dem Liguster noch der Weißdorn. Weißdorn blüht mit reichlich Nektar und bildet im Herbst rote Beeren, die die Vogel mögen.
    Rotbuchen oder Hainbuchen sind auch noch relativ gut schmal zu halten, hätten keine spektakuläre Blüte, aber Bucheckern und Hainbuchennüsschen als Futter für Vögel und Mäuse.

    Ich bin ein Fan der Felsenbirne, die man als Strauch scheiden kann, die man aber auch als Baum hochasten kann. Felsenbirnen haben im Frühjahr eine schöne Blüte (sieht gut aus und gibt schon ziemlich früh Futter für die Insekten), die kleinen Felsenbirnen kann der mensch auch essen, man kann sie aber auch den Vögeln lassen, die sie mögen - und dann bekommen Felsenbirnen noch eine phantastische Herbstfärbung.

    Was hältst du von einer Weißdornhecke, die von einer Felsenbirne unterbrochen wird, die etwas höher werden darf?
     
  • B

    bunte kuh

    Neuling
    Huhu,

    jaaa... ich hab mich auch schon schwer in die Felsenbirne verliebt. Die sieht so toll aus ... (Wir haben im Vorgarten noch Platz für ein kleineres Bäumchen oder einen großen Busch/Strauch ... also falls es die Felsenbirne nicht an den Zaun hinten schafft, kommt sie da hin ... da steht noch ein abgeschnittener Lorbeer (der wurde von den Vorbesitzern des Hauses jahrelang wuchern lassen), den keiner mag :D der muss noch ausgebuddelt und ersetzt werden).

    Weißdorn finde ich auch gut. Aber damit die Beeren noch dran hängen, darf man den Weißdorn nicht schneiden, oder? Also der blüht wohl im Mai bis Juni. Also sind die Blüten gut nutzbar für die Insekten. Ich habe irgendwo gehört, dass man die Hecke dann Ende Juni/im Juli schneiden muss, damir sie nicht zu breit wird. Aber dnan gehen die Früchte verloren, oder? Aber als Nistplatz eignet sich der Weißdorn dennoch?
    Ist es egal, welchen Weißdorn man nimmt? Ich habe Bilder vom pflaumenblättrigen Weißdorn gesehen, auf denen der im Herbst rötliches Laub bekommt, was ich sehr hübsch finde. Oder sollte es lieber eingriffliger Weißdorn sein? Der wird gelb, oder? Das wäre auch hübsch.

    Rotbuche/Hainbuche sind auch im Gespräch. Meine Mutter hat Weißbuche (?) als Hecke, die gescnitten wird. Sie meinte, da nisten auf jeden Fall Vögel drin. Und die Buche behält die braunen Blätter bis zum Frühjahr. Wäre also blickdichter übern Winter.

    Vielen Dank für deine Antwort! :)
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Freut mich ja, dass du die Felsenbirne auch so gerne magst.

    Weißbuche und Hainbuche ist übrigens das gleiche, Carpinus betulus auf Latein.

    Mein Vater hat zur Straße am Garten eine Weißdornhecke, die wird nur einmal im Jahr geschnitten, und zwar im Winter. Das reicht aus.
    Wie sich der pflaumenblättrige Weißdorn macht, weiß ich nicht, wir haben den eingriffligen. (Crataegus monogyna)


    Wärend der Brutzeit darf man überhaupt nicht schneiden, deshalb weiß ich nicht, woher die Schnittempfehlung Ende Juni Anfang Juli herkommt. Die meisten Bruten sind zwar dann durch, aber viele Vögel brüten ja durchaus mehr als einmal im Jahr.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo @bunte,
    Eine Hainbuchenhecke (Carpinus petulus) wäre meine Empfehlung:
    Pflegeleicht, schmal (platzsparend) zu halten, vogelfreundlich und sie wächst schnell.
    Ebenso schön ist aber auch Rotbuche (fagus sylvatica).
    Da solltet ihr die unterschiedlichen Ansprüche googeln.
    Bei mir wäre die Rotbuche zum scheitern verurteilt gewesen - daher gab es Hainbuche.
    Und einen Bogen kann Hainbuche auch recht schnell😂:
    5C5256C3-57D5-46A2-B076-A4DA230D15C3.jpeg
    Gepflanzt im Frühjahr 2015 oder 2016 wurzelnackt, aktuell ca. 150 cm hoch durch regelmäßigen Schnitt.
    Der rechte Bogen hat seit 2019 einen Rosenbogen als Formierungsgrundlage.
    Links ist nur ein Halbbogen, den ich an einer gebogenen Stange vom Sperrmüll anbinde.
    Er hält aber mittlerweile auch allein die Form🤩
    Einfach passende Pflanzen in die Höhe wachsen lassen und nur die Seitentriebe schneiden. Ab einer passenden Höhe in der gewünschten Form an ein Gestell binden.
    Das geht sehr gut mit langen Kabelbindern, die sich wieder öffnen lassen.
    LG
    Elkevogel
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Sowas gibt's? Hab ich an unseren Hainbuchenhecken noch nie gesehen und noch nichtmal geahnt, dass da was Essbares dran wachsen könnte. Jetzt bin ich neugierig geworden und werde mal im Web auf die Suche gehen.

    @Elkevogel 's Vorschlag wollte ich eigentlich auch grad von mir geben, aber sie hat ja schon alles Notwendige gesagt, dem kann ich mich nur anschließen. (Bei einem neueren Stück Hecke wächst hier auch gerade der 2. Bogen!)

    - sehr sehr geringe Tiefe
    - am liebsten nützlich für Insekten/Bienen
    sind 2 Kriterien, die leider schwer zu vereinbaren sind.
     
    S

    SebDob

    Mitglied
    Freut mich ja, dass du die Felsenbirne auch so gerne magst.

    Weißbuche und Hainbuche ist übrigens das gleiche, Carpinus betulus auf Latein.

    Mein Vater hat zur Straße am Garten eine Weißdornhecke, die wird nur einmal im Jahr geschnitten, und zwar im Winter. Das reicht aus.
    Wie sich der pflaumenblättrige Weißdorn macht, weiß ich nicht, wir haben den eingriffligen. (Crataegus monogyna)


    Wärend der Brutzeit darf man überhaupt nicht schneiden, deshalb weiß ich nicht, woher die Schnittempfehlung Ende Juni Anfang Juli herkommt. Die meisten Bruten sind zwar dann durch, aber viele Vögel brüten ja durchaus mehr als einmal im Jahr.
    Ganzjährig zulässig sind aber schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses. Die Hecke darf also in Form gehalten werden und gegen den pflegenden Obstbaumschnitt hat das Bundesnaturschutzgesetz keine Einwände.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ganzjährig zulässig sind aber schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses. Die Hecke darf also in Form gehalten werden und gegen den pflegenden Obstbaumschnitt hat das Bundesnaturschutzgesetz keine Einwände.
    Zulässig und sinnvoll sind manchmal zwei paar Schuhe. Wenn ich vermute, dass da ein Nest ist, dann schneide ich davor auch keinen Formschnitt herum, rechtlich zulässig oder nicht.
     
  • B

    bunte kuh

    Neuling
    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten!
    Ich habe ein Foto vom Garten gefunden (Anfang Juni aufgenommen). Da sieht man hinten den Zaun, vor den die Hecke soll. Das helle Stück in der Mitte ist das Tor. (Im Beet in der Mitte ist Wildblumenwiese ausgesät worden, bleibt also nicht so kahl :D)

    @Pyromella
    Ah, ok. Hain- und Weißbuche sind das gleiche. Wenn man den Weißdorn nur einmal im Winter schneiden muss, wäre das natürlich optimal. Vielleicht muss ich mich generell mal in das Schneiden von Hecken einlesen. mir war nicht bewusst, dass es da Regeln für Zeiträume im Jahr gibt.

    @Elkevogel
    Hainbuche oder ähnlich ist weiterhin im Gespräch. Da scheint es mit dem Bogen auch recht einfach zu sein?
    Was würde deiner Meinung nach z.B. gegen Weißdorn sprechen?

    @Rosabelverde
    Ja, dass beides kaum zu vereinen ist, habe ich mir schon gedacht. :-/ Wäre die eierlegende Wollmilchsau ...
    Vielleicht wird es "irgendeine" Hecke, die nicht so super viel Nutzen hat wegen der Platzverhältnisse. Dafür steht im restlichen Garten dann nützliches, zumindest für die Insekten.
    Spricht deiner Meinung nach etwas gegen den Weißdorn?


    Habt ihr noch eine Idee, was man da links hinsetzen könnte, damit man den Schuppen vom Nachbarn nicht ständig im Auge hat? Irgendwas Strauchiges/Buschiges? ich habe keine Idee, nach welchen Begriffen ich da suchen kann.

    Ich hatte gestern überlegt, ob vielleicht irgendwo eine Kornelkirsche hinpasst. Die blüht so schön früh und nützt am Ende auch den Vögeln.
    Jaaa.. ich versuche möglichst viel Nutzen für Insekten und Vögel aus unserem Minigarten rauszuholen :D

    Vielen Dank ... ihr helft mir wirklich sehr! :)
     

    Anhänge

    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Danke für das Foto, das rückt meine Vorstellung doch ordentlich zurecht, so eng hatte ich mir alles nicht vorgestellt. Ich überlege eher, ob die Hecke den kleinen Garten nicht optisch erschlägt, obwohl mir der Gedanke an den ökologischen Nutzen gefällt. Ein Rankgitter mit Clematis und oder Rosen wäre eine komplett andere Idee. Vielleicht wilden Wein dazwischen.

    Ein Nachteil des Weißdorns ist, dass er halt Dornen hat. Für denjenigen, der die Hecke schneiden muss, recht unangenehm. (Ich hab unsere Hecke noch nie schneiden müssen, deshalb hatte ich da nicht sofort dran gedacht. :whistle: )
    Außerdem kann man Hainbuche schmaler schneiden, als Weißdorn, weshalb ich bei den äußeren Umständen dann schon eher zur Hainbuche raten würde.

    Um Nachbars Schuppen etwas zu verdecken, könnte ich mir eine Kletterrose an einem Obelisken vorstellen. Wenn man den vor die Pfingstrose setzt, müsste die Rose perspektivisch die den Schuppen verdecken.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,@bunte kuh,
    von Weissdorn habe ich keine Ahnung.
    Aber ich vermute, das der als frei wachsender Strauch sehr viel schöner sein wird als als schmal geschnittener Heckenstrauch.
    Buche kann ich uneingeschränkt empfehlen, die kann - bis auf Bienen/Insekten - alles was ihr euch wünscht.
    Dafür finden Vögel die Hecke toll - vielleicht auch mal zum nisten😍
    Beachten müsst ihr in jedem Fall die Abstände zur Grundstücksgrenze.
    Heckenschnitt wird sein müssen und nicht immer ist der Nachbar damit einverstanden, dass ihr dafür ggf. sein Grundstück betreten müsst.
    Erfahrung hierzu fehlt mir - ich wohne sehr ländlich, mit viel Platz und tollen Nachbarn.
    Außerdem sind da die Vorschriften je nach Bundesland unterschiedlich.

    Zum Schuppen vom Nachbarn hin wäre tatsächlich eine Rose toll.
    Lykkefund z.B. ist fast dornenfrei und daher für einen kleinen Garten eine vergleichsweise „gefahrlose“ Kletterrose.
    Zudem sind die halbgefüllten Blüten ein Fest für Bienen.
    Aber - sie wird groß 😅
    Geißblatt ist auch schön. Da hatten wir vor einigen Jahren am Rankgerüst ein Amselnest drin😍
    LG
    Elkevogel
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Hallo bunte Kuh,
    Wie groß ist der Garten?
    Nach dem Bild ist es ja ein sehr kleiner Garten.
    Die Zielstellung 2,5 bis 3,5 m hoch, 2m zur Verfügung stehende Breite. Oder irre ich?

    Falls Du Nachbarn hast, ist bei 2m Höhe Schluss. Siehe dazu Nachbarschaftsgesetz Deines Bundeslandes.
    Der vorgeschriebene Grenzabstand ist 50 cm. Denk daran, die Hecke muss regelmäßig geschnitten werden. Nicht jeder Nachbar ist begeistert, wenn Du ständig mehrmals in Jahr in deren Garten rumturnst. Deshalb sind die 50cm schon sehr grenzwertig

    Ja welche Hecke?
    Schwierig.
    Abhängig von Gartengrösse und Boden.
    Es gibt Hecken, die kräftig wachsen und sehr groß werden, zb.alle Buchenarten.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    In Deinem ersten Beitrag schreibst Du Platz 2 m Breite. Für diese Breite kannst Du auch mal über eine bunte Bütenhecke nachdenken. Sehr Insektenfreundlich und macht wenig Arbeit. Eine Blütenhecke ist eine Hecke für Leute mit wenig Zeit aber viel Platz
     
    B

    bunte kuh

    Neuling
    Hallo,

    @Pyromella
    Ja ... Das ist eher ein Garten im Briefmarken-Format...
    Danke für die Idee mit den Kletterpflanzen. Das bringe ich mal in die familiäre Diskussion mit ein. Ich gucke mich mal um. Da gibt es ja auch viele schöne Varianten, die teils sogar immergrün sind.

    @SebDob
    Oh, das Geißblatt gefällt mir auch gut. Und dass es immergrün ist, ist natürlich perfekt, um den Zaun dauerhaft zu verstecken. Danke für die Idee!

    @Elkevogel
    Nachbars Grundstück werden wir nicht betreten müssen. Hinter dem Zaun verläuft ein Gehweg, dessen Abschnitt direkt hinter dem Zaun zu unserem Grundstück gehört. Allerdings haben die Nachbarn von den Häusern hinter dem Zaun ein Überwegungsrecht. Daher kommen wir problemlos auch von hinten dran.

    @Frau B aus C
    Ja. Also Breite wären neben der Tür jeweils 2 m Platz. Nur Tiefe ist nicht viel möglich. Mit der Höhe ... Also als wir das Haus gekauft haben, standen dort, wo jetzt der Zaun steht, irgendwelche hohe Nadelbäume, die runter mussten. Darüber waren die Nachbarn nicht erfreut, weil man jetzt eben auch bei ihnen reingucken kann. Ich glaube, wenn wir fragen, hätten die kein Problem damit, wenn da was hohes irgendwann steht. Und die anderen Nachbarn haben auch Gewächse an der Grenze stehen, die deutlich über 2 m groß sind.
    Ich lese mal was zu Blütenhecken, das klingt interessant.
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Seltsam Deine Nachbarschaft.
    Und wie willst Du eine 3 m hohe Hecke schneiden? Du bleibst nicht immer jung.
    Blütenhecke: das sind verschiedene Sträucher in Reihe gepflanzt. Belies Dich mal. Mit genügend Abstand gepflanzt machen sie wenig Arbeit.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Aber eine Blütenhecke braucht i.d.R. Platz in alle Richtungen und den habt ihr offensichtlich nicht😔
    Eine Sichtschutzhecke reicht völlig mit 180-200 cm Höhe aus. Da guckt Dir kein Nachbar mehr aufs Sonnenbad im Bikini oder direkt aufs Grillfleisch😂
    Und jede Hecke muss irgendwann immer mal geschnitten/ausgelichtet werden - egal ob frei wachsende Blüten-/Wildhecke oder auch Buche, Liguster...
    Dafür finden sich im höheren Alter i.d.R. Enkel, Nachbarskinder/-Jugendliche ... die sich über ein paar Euronen freuen😂.
     
    H

    hofergarten

    Mitglied
    In ein paar Jahren kann man das Holz nicht mehr ansehen! Also gleich rundherum war zum verdecken Pflanzen.
    Tut mir Leid aber ich halte das viele Holz für einen schweren und teuren Anfänger Fehler.
    Der Rindenmulch wird dir auch nicht lange Freude bereiten.
    Da dein Boden extrem sauer werden wird, rate ich zu Pflanzen wie dem Silberkerzenstrauch Pink Spire, wird 3-4 Meter hoch und die Blüte riecht gut.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Meine Mutter hat Weißbuche (?) als Hecke, die gescnitten wird. Sie meinte, da nisten auf jeden Fall Vögel drin. Und die Buche behält die braunen Blätter bis zum Frühjahr. Wäre also blickdichter übern Winter.
    Dann hat sie eher eine Rotbuche (haben wir auch und diese behält auch ihre Blätter, während die Hainbuche zur Straße ihre im Winter abwirft).


    Wärend der Brutzeit darf man überhaupt nicht schneiden, deshalb weiß ich nicht, woher die Schnittempfehlung Ende Juni Anfang Juli herkommt.
    Pflege- und Formschnitte sind ganzjährig erlaubt,
    Entnahmen und „auf den Stock setzen“ sind vom 1.03. - 30.09. nach dem Bundesnaturschutzgesetz verboten. Gesetz: Wann darf ich meine Hecke schneiden?
    Ein verantwortungsvoller Gärtner prüft allerdings natürlich vorher ob sich Nester in der Hecke befinden.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Hallo @bunte kuh
    Dein Bruder hat eine ähnliche Ausgangslage, wie wir hier. Wir haben es nur breiter und dafür kürzer.
    Die Ausgangslage, bei uns, war die Thujenhecke-die ich immer noch sehr hässlich finde-aber sie ist (wieder) mittlerweile knapp 2,5m hoch.20200721_210211.jpg

    Wie sieht es denn mit Scheinzypressen oder Taxus aus?

    Die Idee, mit den Rankpflanzen und den Rosen finde ich prima, aber ich glaube nicht, dass ihr damit so hoch kommt.

    Ach ja...und die Holzschnitzel auf dem Boden, können mit (Perser) Katze auch ein Problem werden...
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    B Welche Tipps habt Ihr für die Regnerposition? Bewässerung 3
    Farmer Rankhilfe für Blauregen - welche Holzart? Weitere Tipps? Klettergehölze 17
    sarkuma Kräuter für Hochbeet - welche vertragen sich? Weitere Tipps? Kräutergarten 11
    N Gartenneuling sucht Tipps für Herbstpflege Rasen 9
    UweKS57 Tomatendünger kaufen: Bitte Eure Tipps Tomaten 29
    M Wassersparen, Tipps und Tricks Gartenpflege allgemein 19
    N Habt ihr Tipps für einen kleinen Balkon? Pflanzen allgemein 10
    B Suche Tipps für meine Bananenstaude Stauden 3
    W Drainagerohre im Rasen mit Pumpenschacht - suche Tipps Rasen 22
    Gartenfreund1985 Tipps zu Gewächshauskauf Gartenpflege allgemein 80
    T Rasentuning für Rasenfreaks :) Tipps? Rasen 3
    M Tipps für die richtige Anordnung Bewässerung 7
    A Sonnenblumen säen - Tipps Pflanzen allgemein 3
    M Anfängerfehler - Tipps für den Gemüsegarten Obst und Gemüsegarten 5
    Narmora Kakteen katalogisieren - Tipps gesucht Kakteen & Sukkulenten 4
    K Tipps zur Gestaltung eines "Nutzbereichs" im Hanggarten Gartengestaltung 1
    Q Suche Tipps für neuen Rasen Rasen 5
    B Tipps zur Bewässerungsplanung Bewässerung 6
    M Tipps: App für Gartenarbeit? Gartengeräte & Werkzeug 4
    F Tipps für Bewässerung Bewässerung 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom