Tipps zu Gewächshauskauf

Gartenfreund1985

Gartenfreund1985

Mitglied
Hallo liebe Gartenfreunde.

Ich würde mir gerne ein Gewächshaus zulegen und würde mich über einige Tipps von euch freuen.
Im Garten habe ich Platz genug, wo es gut passen würde, gleich neben Kellergeschoss Ausgangstür, Süd/Ost/West Sonneneinstrahlung, Leerverrohrungen für mögliche Anschlüsse vorhanden.

Je mehr man im Web schaut, desto unsicherer wird man.
Glas oder Holkammern, ich dachte Glas wäre für die Ewigkeit, aber was man so liest sind eher Doppelstegplatten besser, kann wer die Erfahrung teilen.

Heizung Sinn JA/Nein: Ich hätte die Möglichkeit (Garten ist noch eher Rohbau, da kann ich baggern ohne Verluste) durch die Leerrohre einen Heizungskreislauf für das Gewächshaus zu legen, Heizkosten sind vernachlässigbar da ich mit eigenen Hackschnitzel heize, jedoch ob es dafür steht und die Gefahr das man im Winter wenn man nicht einschaltet die Leitung abfrieren könnte. Zudem etwas Aufwand ists auch wieder.

Wie lange kann man die Erntesaison durch eine Heizung verlängern?

Als Frostschutz beim Anfang im Frühjahr würde auch ein Heizwächter reichen, oder vielleicht alter kleiner Werkstattöffchen wo ich Holz befeuere bei Frostnächten , jedoch hier wieder das bedenken ob der Rauch das Gewächshaus vergilbt.

Reicht die natürliche Querlüftung, bzw Dachfenster im Glashaus aus oder sollte man auch über Ventilatoren nachdenken,

Wühlmausschutz JA/NEiN, und wenn ja, wie am besten realisieren.

Betonfundamente bzw kleine Beete im Haus betonieren?
Humus hätte ich noch genug, sollte man wo das Gewächshaus hinkommt, 1m Erde ausheben und durch reinen Humus mit Kompost vermischt auffüllen.

Und über was sollte man sonst noch Nachdenken vor dem Kauf?

Jetzt noch eine Frage zu den Anbietern.
In der Nähe (25min mit dem Auto enfernt) gibt eine Firma die auch Online viel Werbung macht.
Da würde mir sowas vorschweben.


Hat wer mit dieser Firma schon Erfahrungen gesammelt? Im Netzt liest man ja immer gutes wie schlechtes.

Bzw welche anderen Anbieter könnt ihr weiterempfehlen.

lg euer Gartenfreund1985
 
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Vorab, ich habe nur ein günstiges Gh von Dehner. Es ist aus genörpelten Glas und kostete damals unter 400DM. Es steht bei uns seit knapp 30 Jahren. Bei einem heftigen Hagelgewitter mit wirklich extrem großen Hagelkörnern(ca 3-5 cm)hat es uns die Glasplatten zerschlagen, konnten aber problemlos ersetzt werden.
    Fundament würde ich auf jeden Fall in Beton auf gut verdichtetem Boden setzen. Nur Querlüften reicht bei den momentanen Sommer nicht aus. Wir machen inzwischen die ganzen Giebelteile zusätzlich raus, weil sonst sogar unsere Kakteen darin verschmurgeln.
    Ich würde Wasser, Strom und Heizung reinlegen. Vereinfacht sehr vieles. Zumal du deine Heizung an deinen Kreislauf anschließen kannst. Vl möchtest du auch mal eine Zitrone oder einen Olivenbaum. Die kannst du wunderbar darin überwintern, wenn die Temperatur nicht unter +2 C fällt. Wir bedauern sehr, dass das bei uns nicht möglich war und heizen mit einer Gh-Heizung.
    Wenn man mal ein Gh hat, kommen die Pflanzenwünsche von alleine. Daher würde ich auch kein ganz kleines Gh nehmen, wenn du genügend Platz hast.
     
  • Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Von der Lage würde es hier gut passen, Viel Sonne und etwas Windgeschützt durch einen teil des Wohnhauses, wie es mit der natürlichen Lüftung dafür ausreicht ist wieder ein anderes Thema.

    2,3mx4,5m würde ich mir ca von den Massen vorstellen. Das ginge gut bei dem Platz und wirkt nicht so wuchtig neben dem Wohnhaus.

    Werde , mit meinen Installateur mal sprechen wie das mit der Wärmeleitung aussieht, müsste eine Isolierte Leitung sein die in die Kabelschutzschläuche reinpasst. Bzw wie es dann ist mit Ratten, Mäusen wenn das fast leere Glashaus beheizt ist im Winter.

    Alternativ kann man ja ins GH schon dir Durchführung legen und bei Bedarf dann verbinden.

    Bei so viel Platz, schon mal über Erdgewächshaus, oder Viktorianisches Gewächshaus nachgedacht?


    Neben den Wohnhaus sieht ein Viktorianisches GH für mich etwas zu pompös aus. Aber vielleicht später mal an ein anderes Plätzchen
     
  • Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    So Morgen werde ich wahrscheinlich mal zur Firma fahren und mal die Häuser begutachten.
    anschauen kann man sie, Beratung gibt es nur telefonisch da Coronabedingt nicht erlaubt, vielleicht ab 8 Dezember nach den Lockdownende gehts wieder.

    Es gibt einige Varianten 6-8-10-12-16 mm Hohlkammer Platten oder noch teurer Plexiglas mit 30 Jahren Garantie auf nichtvergilben und Stegabstand 64mm.

    Was macht für ein Gewächshaus Sinn.

    lg
     
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Ich möchte ja auch gerne eins, ein nicht so großes. Kann mich aber auch nicht entschließen , ob Hohlkammerplatten
    oder doch lieber Glas. Ein Bekannter meinte, Hohlkammerplatten heizen sich nicht so stark auf wie Glas.
    Wären also für einen sonnigen Standplatz wohl doch sinnvoller.
    Außerdem möchte ich ein " Anlehnhaus " an der Ostseite meiner Hauswand.
    Käme das nicht auch für Dich in Betracht ?
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Direkt ans Haus möchte ich es nicht anbringen, vielleicht später mal ein Anlehnhaus an einen Wirtschaftsgebäude (habe einen Bauernhof).

    Neben den Wohnhaus würde ein "normales" Gewächshaus halt vom Platz gut passen, zudem könnte ich die Fläche fertig mit Erde anschütten. Der andere Gartenbereich wird erst mitte 2021 fertiggestellt.

    Die Überlegung ist auch wie groß man es wählen soll. Neben dem Haus eins mit ca 10m² und später mal ein einfaches Folienhaus oder weiteres Gewächshaus weiter weg nur für Tomaten.

    Oder gleich ein großes und alles zusammen.

    lg
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Wir hatten in 30 Jahren noch nie Mäuse oder Ratten im GH, nur Schecken und Wespen und ab und zu einen Vogel.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich habe dieses Jahr eine 13m² "Orangerie" gebaut. Streifenfundament in Beton. 10cm breit 60 tief, 15cm aus dem Boden, knapp 80 gesamt. Da buddelt sich nichts durch.

    Die Überlegung: die billigen Hohlkammerplatten haben 10j Garantie. Die meisten sind kurze Zeit später trotzdem Gelb. Fällt aus. Auch nur wenige 100€ billiger als Glas. Plexiglas hätte den Preis um 50-70% erhöht. Mir zu teuer. Also Glas. Einen Sommer hab ich noch nicht erlebt, 4 Dachfenster automatisch sind drin. Verschattung ist geplant. Strom liegt, Pflanzlampen kommen (Saisonverlängerung), beregung liegt auch.

    Innen nur mit Bohlen eine Abgrenzung, weg mit Gehwegplatten. Soll alles Rückstandslos umgebaut werden können. Wegbreite ist Schubkarrenbreite.

    Meine 13m² sind aber auch nicht soviel wie man meint. Wenn Platz ist würde ich nicht zu klein planen. Heizung mache ich evtl Solarthermie. Ein 100ter kg Rohr ist im Boden. Muss diesen ggf. Nur etwas wärmer bekommen. 3-5 Grad soll reichen um den ersten Salat zu pflanzen. Zum Keimen wird die Heizung nicht reichen (bei dir), daher seh ich das kritisch.
     
  • Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Wir hatten in 30 Jahren noch nie Mäuse oder Ratten im GH, nur Schecken und Wespen und ab und zu einen Vogel.


    Etwas bedenken habe ich wenn es beheizt ist das die Ratten/Mäuse es als guten Nistplatz im Winter schätzen, zudem halt mein Bauernhof immer höheren Schädlingsdruck.



    Ich habe dieses Jahr eine 13m² "Orangerie" gebaut. Streifenfundament in Beton. 10cm breit 60 tief, 15cm aus dem Boden, knapp 80 gesamt. Da buddelt sich nichts durch.

    Die Überlegung: die billigen Hohlkammerplatten haben 10j Garantie. Die meisten sind kurze Zeit später trotzdem Gelb. Fällt aus. Auch nur wenige 100€ billiger als Glas. Plexiglas hätte den Preis um 50-70% erhöht. Mir zu teuer. Also Glas. Einen Sommer hab ich noch nicht erlebt, 4 Dachfenster automatisch sind drin. Verschattung ist geplant. Strom liegt, Pflanzlampen kommen (Saisonverlängerung), beregung liegt auch.

    Innen nur mit Bohlen eine Abgrenzung, weg mit Gehwegplatten. Soll alles Rückstandslos umgebaut werden können. Wegbreite ist Schubkarrenbreite.

    Meine 13m² sind aber auch nicht soviel wie man meint. Wenn Platz ist würde ich nicht zu klein planen. Heizung mache ich evtl Solarthermie. Ein 100ter kg Rohr ist im Boden. Muss diesen ggf. Nur etwas wärmer bekommen. 3-5 Grad soll reichen um den ersten Salat zu pflanzen. Zum Keimen wird die Heizung nicht reichen (bei dir), daher seh ich das kritisch.
    War heute bei GFP und habe mir die GH draussen im Ausstellungsbereich angeschaut, haben Vor und Nachteile.
    Fotos und Bericht darüber kommen am Nachmittag/Abend wenn ich mehr Zeit habe.

    @SebDob

    Kannst du ein paar Fotos von deinen GH machen wäre interessant.
    Selbstbauen ist eine alternative für mich aber wenn muss es ordentlich aussehen, was sehr viel Zeit wieder beanspruchen würde. Hast du ESG oder VSG Glas genommen?

    Gerade bei kleinen Kindern ist es gefährlich das sie mal dreinrennen oder wenn sie drinnen sind mit einem Stein/Gegenstand werfen.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    IMG_20201203_124753059.jpgIMG_20201203_124743183_HDR.jpgIMG_20201203_124813956.jpgIMG_20201203_124834513_HDR.jpgIMG_20201203_133423312.jpg

    Das ist: "
    Vitavia Gewächshaus Sirona/Sirius Orangerie inkl. 4 Dachfenstern - 13,0 m²
    "
    mit ESG 3mm. Das ganze ist sehr fragil, bis du alles zusammengebaut hat. Wichtig ist beim GH, dass die Seiten auch hoch genug sind. 1,2m finde ich einen schlechten Witz. Qualität, Verarbeitung sind OK. Die Scheiben sind mit Plastikeckprofilen befestigt. Wenn du wirklich alles in Waage hast etc. geht das. Daher habe ich mir die scheinbar vorgängerversion geholt und 2 Pakete Scheibenklammern gekauft. Damit bekommst du auch vollkommen krum alles zusammen. Sollte man zusätzlich mit beilegen.

    Selber bauen kam auch infrage. Die Kosten würden aber höher ausfallen und bei Holz als Material nicht dauerhaft beständig zu werten sein. Verglasung bzw Plexiglas würde gesamt damit um 50% höher ausfallen. So filegram wie diese Profile bekommt man es nicht hin. Und 60 gleich große Fenster hat auch keiner über.

    Gegen reinrennen hilft eine Rosenhecke :p alternativ ein Geländern. Das werfen musst du natürlich unter kontrolle bringen.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Sei schlau wie der Fuchs. Oder schlauer...

    Toom Baumarkt, Lieferung inkl. vom Hersteller nach Hause (spedition). Liste 2000€, die Plastezacken (wenn schon, denn schon) 165€.

    20% Gutschein+10% für meine schwarze Kundenkarte. Knapp über 1800€ (360€ als Gutschein dazu! inkl noch etwas Kleinkram um auf die 1800+ zu kommen). Beton+Schalung 200€. Bohlen etc. kommt noch dazu.

    Wer Nähe Toom Bernau (16321) wohnt, und größeres hat, kann gern (Bar) über meine Karte zahlen. Das kommt mir zugute, da man jedes Jahr 5000€ umsatz benötigt. Läuft Ende Mai aus...
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Schönes Glashaus SebDob (y)

    Also ich war heute bei GFP , heute war der erste Schnee, dachte zuerst ich verschiebe es, bin aber doch mit meiner Frau heute hingefahren. GFP ist eine relativ große Firma vom Gelände her, ich denke hier wieder auch alles gefertigt. Ca 25 Minuten mit dem Auto entfernt von mir.

    Draussen am Gelände sind einige GH und Hochbeete, Komposter ausgestellt, ob in der Firma noch ein Schauraum ist kann ich nicht sagen, Coronabedingt in Österreich war jetzt zu, nur Versand möglich und Beratung am Telefon.
    Nächste Woche ist der Lockdown vermutlich wieder vorbei.

    20201203_101054-jpg.663674



    Einen Quallitativen Unterschied kennt man schon von den Ausführungen, vielleicht hätte ich mir aber die Premiumversion noch etwas massiver vorgestellt. Das ganz rechte Haus hatte auch ein Element mit Plexiglas, es ist doch sehr heller, jedoch hatte auch schon einige massive Kratzer, die HK Platten aber nicht, ich muss sagen das man die Kratzer auf dem Foto eigentlich nicht so gut sieht.
    20201203_095748-jpg.663675
    20201203_095929-jpg.663676




    Eine Zusatzauflage drinnen sieht auch etwas schwach gebaut aus, mit leichten Rost da verzinkt und die bearbeiteten Flächen nicht nachbehandelt wurden.
    20201203_095958-jpg.663677




    Hier noch ein paar andere Bilder

    20201203_095558-jpg.663678
    20201203_095734-jpg.663679
    20201203_095923-jpg.663680
    20201203_100058-jpg.663681
    20201203_100115-jpg.663682



    In Anthrazit schaut das GH schon modern und schön aus, aber halt Aufpreis.
    Bei dem GH war eine Doppel Schiebetüre auf einer Seite und eine einfache Tür auf der anderen Seite, toll im Sommer um guten Durchzug zu schaffen, jedoch bei der Doppelschiebetür hat mich etwas gestört das sie wenn sie zu ist trotzdem einen kleinen Spalt macht da die Masse nicht perfekt zusammenpassen, das hätte ich mir bei einem Ausstellungsstück nicht gedacht, gerade hier sollte es doch perfekt passen.

    Wass ich noch bedenken muss ist beim möglich Standort die Gefahr mit Dachlawinen, bin auf 500m Seehöhe zu Hause, die Winter sind zwar die letzten Jahre nicht so stark und das Haus hat Schneefangnasen aber wenn doch was runterkommen würde werde es der Tod für so eine Konstruktion.

    wh-jpg.663683
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Von der Konstruktion her genau das gleiche wie meins. In die Schienen kommen die Schrauben, fertig. Die Fensteröffner sind die gleichen wie das was ich aus der Bucht habe. Nichts besseres.

    Das Regal würde ich... Naja, stell 2 Blümenkästen drauf, dann ist deine Strebe hin... Das reicht nur für kleine Geschichten...
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Ja alles hat seine Vor und Nachteile. Automatische Fensteröffner kosten als Ersatzteil mit Versand dort um 29,90€.
    Auf Ebay und Co gibt es sie dort billiger oder ähnlichpreislich.

    Ich muss sagen ein Gewächshaus in Glas sieht schon sehr schön und edel aus, dafür halt die schlechteren Isoliereigenschaften wenn man beheizen möchte.

    Doppelstegplatten gibts da von 6-16mm, so starke Platten findet man sonst eher selten, wie weit die Isoliereigenschaften den Mehrpreis wegmachen kann ich nicht beurteilen.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Nachbarin hat eine Saison eines ihrer Gewächshäuser mal elektrisch beheizt. Das macht sie nicht wieder, die Kosten müssen nicht ohne gewesen sein. Nachbarin hat aber auch keine riesige Rente.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich habe ne 18,8kwp PV auf dem Dach. Aktuell reicht das nichtmal um sicher jeden Tag WW für 30-45min machen zu können. Aktuell kann ich gerade so 2 PC betreiben ohne aus dem Netz zu ziehen.

    Hoffe das ändert sich am Februar. Dann werde ich per zigbee eine Steuerung nach PV im GH realisieren. Das wird aber wohl eher das Licht betreffen. Kann ja nach Ertrag oder nur per Zeitschaltuhr steuern...
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Nachbarin hat eine Saison eines ihrer Gewächshäuser mal elektrisch beheizt. Das macht sie nicht wieder, die Kosten müssen nicht ohne gewesen sein. Nachbarin hat aber auch keine riesige Rente.
    Elektrisch den ganzen Winter zu heizen ist sicher sehr teuer, die Glashäuser sind ja nicht so gut isoliert auch wenn mit dickeren Platten ausgestattet gibt es viele Kältebrücken.

    Da müsste man schon fast eins Mauern mit Isolierglas 2-3 Fachverglasung, jedoch von den Kosten schon ganz ein anderes Thema.


    Ich habe ne 18,8kwp PV auf dem Dach. Aktuell reicht das nichtmal um sicher jeden Tag WW für 30-45min machen zu können. Aktuell kann ich gerade so 2 PC betreiben ohne aus dem Netz zu ziehen.

    Hoffe das ändert sich am Februar. Dann werde ich per zigbee eine Steuerung nach PV im GH realisieren. Das wird aber wohl eher das Licht betreffen. Kann ja nach Ertrag oder nur per Zeitschaltuhr steuern...
    Ja ich habe auch eine PV in deiner Größenordnung, wenn Schnee drauf liegt oder bewölkt ist der Ertrag schon sehr bescheiden momentan.

    Ich habe eine Smartfox Steuerung das ich den Strom den ich nicht gerade verbrauche bevor ich ihn günstig ins Netz einspeise mit 5-6 Cent Erlös meinen Puffer (Habe Hackschnitzelheizung) einen Smarten E Heizstarb dazuheizt. Der nimmt den Strom von 100W-6KW variabel was gerade anfällt.

    Mit den Smartfox könnte man z.B. eine Solarbatterie ins GH geben welches unter Tag bei Sonne aufgeladen wird und ein 12 oder 24V Heizgerät dann mit Thermostat betreibt.

    Oder ein extra Kreis vom Puffer, da mit Hackschnitzel betrieben 60 Grad Vorlauf kein Problem, jedoch wird die Umwälzpumpe schon vielleicht zuviel Strom verbrauchen das es sich rentiert,...

    Aber ist ja noch ein anderes Thema, zuerst heissts mal GH aussuchen.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich hab ja ne Wärmepumpe dran. Aber da wird es auch noch zu knapp... 1,5kw kommen selten...
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    So, bei mir in Österreich hat gerade Hofer/Aldi ein GWH in Aktion, ist ein GFP.
    236x 311 mit 16mm Polycarbonatplatten.
    Es hat zwar nur 2 Dachfenster und 1 Einfachschiebetür (Öffnung 75cm)



    Dafür mit Anthrazid Farbe wie ich es mir wünschen würde.
    Preis: 1849€ inklusive Lieferung.

    Unter GFP gibts jetzt nicht das exakt gleiche:
    Aber ein ähnliches wäre das:

    Es hätte 4 Dachfenster
    Zusatztür (bessere Durchlüftung)
    Kommt aber auf 2300€ inklusive Lieferung in Anthrazid.
    Je nachdem was man auslegen möchte könnte man es auch größer kaufen, bin mir von der Größe noch etwas unschlüssig.

    Was sagt ihr, bringen zusätzliche Dachfenster/Türen was im Bezug auf Lüftung und zahlt sich hier der Mehrpreis aus?
    Zum Hofer Aktionsmodell muss ich dazusagen das es Online zu bestellen ist solange der Vorrat reicht und laut Hotline Hofer kann das Morgen schon aus sein oder noch 1 Woche gehen.

    lg
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ein Schnäppchen ist das nicht. PC Platten haben 10 Jahre Garantie. Aber nach 12 sind sie trotzdem gelb angelaufen.

    Plexiglas ist Sau teuer, hält dafür... Glas läuft auch nicht an, hat aber eine schlechte Wärmedämmung... Jetzt entscheide...

    Meine 13m² ESG Orangerie kostet bei Toom blank 1850€ in D. Immer wieder gibt es 20% Aktionen. Generell auf alles.


    Deine 2 Fenster werden zu wenig sein. Mit Automatik Öffnern regelt es ja dann allein.
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Ja ist sowieso immer schwierig, PC Hohlkammer, Glas, Plexi, alles hat seine Vor und Nachteile.
    Auch bei Polycarbonatplatten gibts es gewaltige Unterschiede, ich habe zuhause auf einem Frühbeetaufsatz von meiner Mutter welche die nach 5 Jahren schon sehr trüb sind und Reststücke von meinen Stallbau die nach 10 Jahren noch wie neu aussehen.

    Bei dem GFP was Hofer/Aldi verkauft habe ich jetzt aber schon zugeschlagen, sollten die Dachfenster zu wenig sein kann man laut Firma Fenster ohne Probleme Nachrüsten, 40€ pro Fenster.

    Die Türe kommt auf die Westseite und auf der Ostseite schneide ich vielleicht bei Bedarf noch ein Fenster rein, damit hat man auch einen guten Durchzug.

    Für das GWH werde ich auch mal die Leerschläuche fürs Heizen bei Spätfrost vorsehen (eigene Hackgutheizung, eigenes Brennmaterial, Kosten vernachlässigbar, oder PV Überstrom verbraten,...) mit den 16mm isoliert es ja relativ gut.

    Da das Gewächshaus schon bestellt wurde gibts kein zurück mehr ;)

    1.
    Die nächste Überlegung ist eher Betonsockel wo es verankert wird betonieren, oder Granitleistensteine setzen (würde ich selber versetzen )wie neben den Wohnhaus (Foto weiter oben).
    Granitschaut super aus, daneben bei bedarf noch ne Mähkante und saubere Sache, dafür halt aufwendiger.
    Winkel andübeln ginge auch, dafür halt etwas teuerer und etwas mehr Arbeit.

    2.
    Erdaustausch, da Bagger und Humus jede Menge vorhanden ist könnte ich Boden abtragen und bis 1m Mutterboden/Humus ergänzen.

    3.
    Wühlmausgitter, da ich die Plagegeister ausspeeren möchte bin ich noch etwas am überlegen welche Gitter ich wo günstig bestellen kann und welche beständig ist und nicht verrosten

    lg.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich habe mit Schalung ein 60cm tiefes Streifenfundament erstellt. Da buddelt auch keiner durch. Erst wollte ich per Solarthermie heizen, dazu 100er KG-Rohr verbuddelt. Nach diesem Winter, und der erkenntnis ohne Sonne keine Heizung habe ich jetzt die Rohre umfunktioniert und werden oben die warme Luft absaugen, durch die Rohre im Boden leiten und gekühlt an anderer Ecke wieder ausblasen. Erste Tests der letzten Tage versprechen schonmal gutes. Die fenster gingen nicht auf...
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    So die letzten Tage habe ich für das Gewächshaus das Betonfundament erstellt.

    Schalung zusammenbauen war etwas kniffelig, Da Humus genug vorhanden ist habe ich 1m ausgekoffert mit meinen Bagger und 1m hoch die Schallung erstellt.

    Elektroevilonrohre 16mm mit Kreissäge als Schutz für die Gewindestangen mit Kreissäge geschnitten. Ein paar größere Leerrohre für Wasser und Stromzuleitung eingebaut und dann betoniert. Ich habe bei der Schalung den neuen Rüttler mit der kleinen Rüttelflasche 25mm getestet, bei der Schallung (13cm) wäre auch mein größerer gegangen, jedoch für meine Hochbeete wo nur ein kleiner passt wollte ich ihn gleich testen.

    Wühlmausgitter kann ich mir eigentlich sparen, wenn es eine schaft hier 1m runterzubudeln hat sie es verdient ein paar Karotten zu murksen.

    Jetzt heissts mal 1 Woche warten, dann wird aussen und innen mit Erde angefüllt.

    Ein paar Bekannte haben im Gewächshaus eine Stufe geschalt damit sie hinuntersteigen und dafür drinnen eine Beeteinfassung von 20 cm schafen können ohne das Höhe vom Glashaus verloren geht.
    Mal schauen wie ich das bewerkstellige.

    lg
     

    Anhänge

    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Bis zu welchem Kaliber Schussfest?
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Schussfest? Überdimensioniert würde ich die Breite jetzt nicht sehen.
    10cm ist Minimum und von einem Bekannten war das zu knapp da bei ihm die Befestigungswinkel teilweise ausgebrochen sind im Beton. Empfehlenswertist auch vor dem Betonieren die Schalung auszurichten und den rechten Winkel auszumessen nach Pythagoras. z.B. 1,2m+ 1,6m muss 2m die Diagonale betragen.
    Die Breite des Fundaments ist bei mir 13cm. Ging mit meinem Traktormischer relativ flott zu betonieren.

    lg
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich hab auch 10cm. 8cm soll vom Hersteller.

    Aber gesamt nur 80cm Wandhöhe.
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Dann haben wir beide auf Nummer sicher 2 bzw 3 cm dicker geschalt das sich der Fudamentrahmen schön ausgeht.

    Meinen Eltern haben einen Gemüsegartenfundament mit gut 50cm Tiefe, was die ersten Jahre OK war bis die Wühlmäuse sich draufgekommen sind und seitdem große Probleme mit Wühlmäuse.

    Deswegen habe ich gleich auf 1m geschalt, die paar Sack Zement mehr war mir egal, zudem kann ich dann 1m Humus auffüllen.

    lg
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich sauge meine warme Luft ab und schick sie durch den Boden. Lüfter per Wärmesensor gesteuert...

    Jetzt muss ich nur noch die verschattung angehen. Fenster öffnet nach aussen, automatischer Öffner nach innen... Ideen?
     

    Anhänge

    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich weiß nicht, ob der Abstand groß genug ist, es sollte aber Möglichkeiten in der Art geben.
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Also du saugst vom Dach im GWH die warme Luft ab und möchtest das sich die automatischen Fensteröffner nicht aufmachen? Da jetzt um die Zeit es sowieso nicht zu heiss wird, wie wäre es für die Frühjahrszeit wo du heizen möchtest die Fensterheber auszubauen bzw durch manuelle zu ersetzten und erst wenn es wärmer wird die automatischen wieder einzubauen, Arbeit auf 5 min.

    Mit meinen Installateur habe ich etwas geredet wie es wäre das GWH durch eine Fussbodenheizungskreis vom Puffer zu heizen da ich mit eigenen Hackschnitzel heize und die Hackschnitzel sogut wie nichts kosten.

    Jedoch müsste man entweder eine extra Pumpe wieder einbauen, dann den Heizkreis mit Frostschutz füllen usw, steht eigentlich nicht dafür.

    Vielleicht später mal eine Weidezaunbatterie(en) (kann tiefer entladen werden als 12V KFZ)mit dem PV Überstrom laden und dann einen kleinen Heizlüfter antreiben, aber klar, wenn Schnee auf den Modulen liegt ist die Leistung sogut wie nichts, jedoch jetzt um die Zeit ausreichend.

    lg
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Eigenpartente gibts schon einige ;)
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Die Fenster sollen öffnen wenn nötig. Daher geht das auflegen ohne Abstand so nicht.

    Die Lüftung innen ist Umluft, richtig. Im Moment funktioniert das gut, mit geschlossenen Fenstern. Ggf ist der 60m³ Lüfter doch zu klein...

    Die Halter müsste man Mal sehen, wie sie befestigt werden...
    Wenn das verschattungsgewebe ausreichend lose liegt, müssten die Fenster das ja schaffen...
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Die Videos kenn ich. Ich hab richtiges PV auf dem Dach, kein Thema. Die Belüftung ist aber an Dauerstrom mit tempsensor. Nicht dass diese sich abschaltet, wenn der Herd und die Heizung an sind...
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Wenn die Heizung bzw Absaugung nur aktiv ist bei der Übergangszeit wie jetzt wo ist das Problem?
    Deine PV liefert jetzt ohne Schnee und Sonnenschein genug Energie (Oder auf Dauerstrom mit Temp Sensor egal) gegen 11-15 Uhr, hier hast du auch die meiste Wärme im Glashaus bei Sonnenschein, wenn das Dachfenster immer geschlossen bleibt saugt es sowieso die warme Luft ab. So warm kann es ja garnicht werden das mit Absaugung im Glashaus es zu heiss wird.

    Sollte der Lüfter mal ausfallen wird es auch nicht zu heiss da der Tag noch nicht soviel Sonnenstunden hat.

    Anders schauts in 2-3 Monaten aus, hier wird aber die Lüftung vermutlich mal deaktiviert und die Dachfenster kannst du ja wieder auf automatisch stellen.

    lg
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ja, jetzt alles zu. Später zusätzlich Fenster. So der Plan.

    Und mit Lüftung hält sich auch die Temperatur durchschnittlich etwas tiefer.
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    GWH heizen werde ich eher in ein paar Jahren mal Gedanken machen, fürs erste bin ich mal froh wenn es montiert ist und bepflanzt, Bilder folgen die nächsten Wochen.


    Edit:
    Meine Überlegung falls mal beheizt würde: 12V AGM Batterie mit 110 AH würde mit einen 150W 12v Heizlüfter



    Watt : Volt x 1,8 = Amper/h
    der sich daraus ergebende wert wird ganz einfach durch die Gesamtkapazität der Batterie dividiert.

    Um bei dem Beispiel zubleiben.

    150W :12V = 12,5A x 1,8 = 22,5Ah

    110
    Ah : 22,5 = 4,8 std
    Bei 2-3 Batteren koppeln ginge es schon ne Weile .
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Problematik, im Winter kein bis kaum Ertrag. Daher hab ich mein ST verkauft. Für heizideen hab ich noch einen Schaltkontakt, der von der PV gesteuert werden kann. Nutzt aber nichts, da der heizbedarf auch ohne Sonne oder Tageszeit besteht. Und das kann ich alles mit einer Zeitschaltuhr machen. Oder Heizlüfter mit Thermostat.
    Aber auch trotz der teilweise Minusgrade in den letzten Wochen kommt schon pflücksalat und Radieschen... Anzucht unter der Lampe geht nur im Haus...
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Das man im Dezember schon Gemüse erntet wäre sowieso nicht das Ziel, eher das man im März früher was vorziehen kann und die Frostnächte entschärft.

    Im Winter ohne Sonne und Schnee hat man auch mit der Absaugung Probleme das man nicht auf die Temperaturen kommt denke ich. Das müsste man eventuell anders angehen, wenn man eine Wohnraumlüftung hat ohne Wärmetauscher wo die warme Luft sowieso abhaut könnte man diese durchs GWH jagen, warme Luft mit 20-25C, jede Menge vorhanden auch in der Kalten Jahreszeit usw.


    lg
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Doch. Winterspinat etc. Wird im Herbst angesetzt. Dann hast du nur 1-2 Monate ohne Nutzung.
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Update:

    Einen Teil habe ich heute aufgebaut, bevor ich die restlichen Platten montiere möchte ich das GWH mit Winkel am Fundament befestigen damit es der Wind nicht holt.

    Als Zubehör gäbe es ein Winkelset von GFP, nicht ganz 40 Euro mit Winkel/Schrauben usw die man am Fundamentrahmen im Schraubenkanal fixieren kann (Ohne Bohren ins Aluprofil) und dann den Winkel am Boden verschrauben.

    Jetzt die Frage, Winkelset holen, oder selber Edelstahlwinkel montieren, jedoch passen dann mit dem Abstand die Schrauben nicht in den Kanal, dann müsste ich den Fundamentrahmen anbohren mit Selbstschneider bzw durchbohren.

    Wie habt ihr das gemacht?
     

    Anhänge

    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Mein Rahmen ist U förmig nach innen offen. Da wird es verschraubt.

    Ja geil! Grundstück nicht fertig, aber gewächshaus... Supi... So muss das sein...
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Ja geil! Grundstück nicht fertig, aber gewächshaus... Supi... So muss das sein...
    Da hast du ganz Recht SebDob, zum Glück hab ich hier den Garten noch nicht fertig angelegt, sonst wäre die Zufahrt mit meinem Bagger ohne Flurschäden nicht möglich gewesen, hätte man nicht so einfach Erde im Glashaus austauschen können, Fundament schalen, Wasser und Stromleitung verlegen usw,...

    Zudem wird die Südseite noch etwas länger so bleiben da am Hang Erde angeschüttet wird, für meine Kinder reicht aber auch zum Glück die 300-400m² Rasen/Gartenfläche die schon fertig sind, und nächstes Jahr wird auch die restliche noch größere Gartenfläche angelegt, gut Ding braucht Weile .

    Zur Winkelbefestigung:
    Da GFP nicht weit weg von mir ist und falls eine Abholung möglich ist werd ich mir die Winkel vielleicht holen weil sie gut passen würden, sonst werden es Edelstahlwinkel mit Selbstschneider, oder Schrauben durchschrauben.

    Ich halt euch auf dem laufenden:

    lg
     
    Gartenfreund1985

    Gartenfreund1985

    Mitglied
    Update:

    So, ein Fehler von mir war die Schutzfolie nicht von den Platten zu ziehen, auf der Aussenseite bei den langen Platten ist eine leicht bläuliche Folie drauf. Zuerst dachte ich hmmm ist das der UV Schutz, aber nachdem die Dachplatten keine oben hatten war es klar das die Folie weg gehört.

    Die Beschreibung ist sehr ausführlich, jedoch das war nicht erwähnt, im Hinterkopf hatte ich ja das es nur ein Transportschutz gegen Kratzer sein könnte.
     

    Anhänge

    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Bin gespannt wie lange die innen sauber bleiben...
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    M Colorado-Tanne geht es nicht gut. Kann bitte jemand Tipps geben? Nadelgehölze 2
    J 900 m2 Neueinsaat: Tipps, Tricks und Kniffe Rasen 56
    S Tipps für absolute Anfänger gesucht Obst und Gemüsegarten 12
    S Welche Palme und habt ihr Tipps? (Yucca) Tropische Pflanzen 9
    N Tipps zur Bewässerungsplanung Bewässerung 10
    G Tipps Gartenpflanze Gartengestaltung 11
    Knofilinchen Handhacke mit Stiel - Tipps gesucht Gartengeräte & Werkzeug 21
    K Tipps für Monstera Deliciosa Variegata Steckling Tropische Pflanzen 20
    N Gartenneuling sucht Tipps für Herbstpflege Rasen 9
    UweKS57 Tomatendünger kaufen: Bitte Eure Tipps Tomaten 29
    M Wassersparen, Tipps und Tricks Gartenpflege allgemein 19
    N Habt ihr Tipps für einen kleinen Balkon? Pflanzen allgemein 10
    B Suche Tipps für meine Bananenstaude Stauden 3
    W Drainagerohre im Rasen mit Pumpenschacht - suche Tipps Rasen 22
    T Rasentuning für Rasenfreaks :) Tipps? Rasen 3
    M Tipps für die richtige Anordnung Bewässerung 7
    A Sonnenblumen säen - Tipps Pflanzen allgemein 3
    M Anfängerfehler - Tipps für den Gemüsegarten Obst und Gemüsegarten 5
    B Tipps, welche Heckenpflanze passen könnte? Hecken 21
    B Welche Tipps habt Ihr für die Regnerposition? Bewässerung 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom