Tomatenfrage zum roten Kürbis

A

Adele

Mitglied
Hallo, davon hat mir eine liebe Fee Samen geschenkt.

Ich komm bei ihr mit dem Ausgeizen nicht zurecht. Meist kommen bei anderen Sorten ja nur spindeldürre Geiztriebe raus - da weiß ich wo ich knippsen muß.
Aber beim Roten Kürbis sind das richtig fette Triebe - müßen die raus, oder sollten die dran bleiben?
Weiter hab ich schon wieder die Krautfäule im G-Haus. Ich stelle aber fest, daß die Rote Kürbis viel mehr resitent dagegen ist...
Grüße+Danke - Heidi
 
  • -neugier-

    -neugier-

    Foren-Urgestein

    hallo heidi,

    ich bin ja keine fachfrau, doch kann ich dir sagen,
    wie ich es mache.
    die fleischtomaten geize ich nur unten aus.
    irgendwann schneide ich die unteren blätter ganz ab.

    ab mitte nach oben geize ich gar nicht aus.
    habe mal gelesen, dass man das bei fleischtomaten
    nicht machen soll.

    da die sorte "roter kürbis" auch eine sehr große frucht
    bildet, wird es wohl ebenso gemacht.

    liebe grüße von kathi:cool:
     
    S

    Schmid, Anneliese

    Guest
    Hallo,
    so wie Du das beschreibst, haste Glück gehabt und keinen "verkreuzten" Samen geschenkt bekommen. Der Rote Kürbis wächst anfangs wie eine Buschtomate - nichts entfernen!
    An seiner Spitze bildet sich die 1. Blüte aus, weiterwachsen lassen. Dann beobachten, wenn er zu buschig wird ,das tut er aber in diesem Stadium nicht, sondern er wächst dann wie eine normale Fleischtomate weiter, verfahren wie oben beschrieben.
    LG Anneliese
     
  • Top Bottom