Tomatenpflanzen wachsen nicht weiter

  • Ersteller des Themas blümchenpflücker
  • Erstellungsdatum
B

blümchenpflücker

Mitglied
Hallo,
ich habe das Gefühl, dass meine beiden Tomatenpflanzen seit längerem nicht mehr größer werden wollen, obwohl sie schon Fruchtansätze haben und auch ansonsten gesund aussehen. Meine Piccolino ist ca. 1m und meine kleine Datteltomate (genaue Sorte unbekannt) ca. 75cm hoch. Im letzten Jahr waren beide knapp 2m hoch. Sie bekommen regelmäßig Wasser und Dünger.
Woran kann es liegen, wenn die Pflanzen nicht mehr größer werden?

20200609_165345.jpg20200609_165406.jpg
Piccolino Datteltomate
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Vermutlich wegen dem momentan kühlen Wetter. Bei meinen Tomaten ist es dasselbe. Keine Sorge, wenn es wärmer wird, gedeihen sie weiterhin munter.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ach ja: kann es sein, dass du deine Tomaten etwas stark gedüngt hast?
     
    B

    blümchenpflücker

    Mitglied
    Das könnte sein. Ich habe sie Anfang Mai in Gemüseerde gesetzt und nach 4 Wochen mit einem Tomatenlangzeitdünger gedüngt. Die Dosierung hab ich nach Packungsanweisung gemacht. Die Piccolino hat einen auffällig dicken Stamm und eine ziemlich große, kompakte "Krone".
     
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Zuviel Dünger gibt sehr viel Blattmasse.. Aber ein dicker Stamm ist doch prima. Knickt sie nicht so leicht um. Ich kenne die Sorte nicht, aber piccolino suggeriert eher was kleines? Laut Tomatenatlas 1,2-2,5m hoch. Aber Geduld, wir haben Juni... Von 1m sind meine noch weit entfernt.
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Was mir so spontan kommt: Haben die Pflanzen eine Triebspitze?

    Grüßle, Michi
     
  • D

    Desperado

    Mitglied
    Das könnte sein. Ich habe sie Anfang Mai in Gemüseerde gesetzt und nach 4 Wochen mit einem Tomatenlangzeitdünger gedüngt. Die Dosierung hab ich nach Packungsanweisung gemacht. Die Piccolino hat einen auffällig dicken Stamm und eine ziemlich große, kompakte "Krone".
    Sei doch froh. Umso robuster ist sie auch. Die steht wenigstens gut im Laub und hat genug Reserven, um die Früchte auch später zu ernähren zu können.
     
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Aber nicht überdüngen! Denk dran, zuviel lagert sich dann in den Früchten ab.
     
    B

    blümchenpflücker

    Mitglied
    Danke euch allen. Das klingt ja erst einmal nicht so schlimm. Düngen werde ich erstmal nicht mehr.
    Was mir so spontan kommt: Haben die Pflanzen eine Triebspitze?
    Bei der Datteltomate fehlt in der Tat eine Spitze. War mir noch gar nicht aufgefallen. Es wächst ein Zweig mit Blättern zur Seite und nach oben eine Rispe mit Tomaten. Wo die Spitze geblieben ist weiß ich nicht. Dann wird die Pflanze wohl nicht mehr in die Höhe wachsen, oder?
    20200610_181937.jpg
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Warte mal ab und lass den nächsten Geiztrieb stehen, der kann dann eine neue Spitze bilden.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Es kann manchmal passieren, dass der Wuchs mit einer Rispe, einem Blatttrieb oder einem unscheinbaren Blättchen abschließt. Das ist einfach 'ne Laune der Natur. Schätze ein verwandtes Phänomen, zu dem, was wir hier im Forum als Nichtsnutz-Keimling bezeichnen: Also ein Keimling, der zwischen den Keimblättern nicht die Triebspitze rausschiebt, sondern sein noch junges Wachstum, mit einem einzigen Blatt abschließt.

    Ich hatte das in der Vergangenheit immer wieder mal mit dem Abschließen des Wachstums. An Keimlingen, wie auch an größeren Pflanzen. Bei größeren Pflanzen habe ich mir deshalb angewöhnt, nicht zu emsig auszugeizen. Damit ich bei Bedarf einen Geiztrieb als Ersatz großziehen kann.

    Ansonsten gilt die Regel, von solchen Pflanzen keine Samen zu nehmen, für den Fall, dass dieser Defekt vererbbar ist.

    Ich hab hier mal was drüber geschrieben:


    Grüßle, Michi
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich habe aktuell zwei Nichtsnutze im Anbau. Eine war gleich in der Anzucht kopflos, schob dann aber einen seitlichen Trieb und wächst nun verzögert, aber normal weiter. Eine zweite endete mit einem Blütenstand. Dummerweise habe ich nicht aufgepasst und ausgeizt. Ich hoffe, sie schiebt noch neue Seitentriebe. Aber wenn alle Blüten Früchte machen, wäre es auch wenigstens was. Ihre Schwester hatte genau das gleiche Problem!
     
    Zuletzt bearbeitet:
    B

    blümchenpflücker

    Mitglied
    Danke für die ausführliche Aufklärung. Dann habe ich wohl zumindest einen spitzenlosen Nichtsnutz dabei.
    Die andere Pflanze wächst einfach nur sehr kompakt mit vielen Blättern und bisher wenig Fruchtansätzen und will wohl nicht mehr größer werden. An einer Rispe wachsen vorne wieder Blätter, hab ich so auch noch nie gehabt. Merkwürdig in diesem Jahr:fragend:
    20200613_132010.jpg
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Das Tomaten durchwachsen ist ziemlich heufig. Ich breche den Trieb nach der Blüte weg. Ist wie ausreizen, vorsichtig bitte die Blüten sollen erhalten bleiben.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Top Bottom