Tomatenpflanzen werden am Stiel durchtrennt

Tubi

Tubi

Foren-Urgestein
Die Falle war bei uns echt effektiv!
 
  • H

    Heiter

    Mitglied
    aber sicher in einer Lebendfalle und anschließend im Wald ausgesetzt
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Also bei Wühlmäusen kenne ich keine Gnade.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Heute habe ich diesen ausgegraben:
    IMG_6345.JPG

    Ich hoffe, ich habe ihn weit genug weggebracht.
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Das erste Opfer in 2021 ist Rebel Starfighter. Ausgerechnet :traurig:
    Letzten Sonntag gepflanzt. Schon tot.
    Hätte ich mal gleich die Fallen eingegraben. Eine weitere Pflanze aus dem Freiland kann ich eventuell noch retten. Die habe ich ins Wasser gestellt.

    IMG_8447.JPG
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Tubi, wie traurig! Bei der Pflanze auf dem Bild lässt sich das Oberteil aber doch vermutlich noch retten, wenn man es sofort ins Wasser stellt?
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Tubi, wie traurig! Bei der Pflanze auf dem Bild lässt sich das Oberteil aber doch vermutlich noch retten, wenn man es sofort ins Wasser stellt?
    Nein, die hat schon geraschelt. Wenns ne Cherry wäre, hätte ich es versucht. Aber die würde erst zum Ende der Saison eventuell eine reife Frucht haben. Nein, die ist fertig. Das muss muss schon ein paar Tage her sein. Ich gehe ja nicht täglich dorthin. Ich werde da irgendeine andere hinpflanzen. Habe noch zehn rumstehen. Ein Ersatz ist es nicht. Die R. Starfighter sollte in den Pachtgarten, weil dort mehr Sonne ist. Die brauchen sie um Anthos zu entwickeln.
     
    T

    Tinchenfurz

    Guest
    Das ist ja furchtbar. Mist, da steckt man soviel Liebe und Arbeit in die Tommis und dann sowas. Bringen die Fallen was?
     
    Elfin

    Elfin

    Neuling
    @Tubi Das sieht wirklich traurig aus, sehr schade! Ich hatte vor ein paar Tagen auch schon wieder ein erstes Opfer, eine Besser, ich habe sie aber noch in Wasser stellen können, mal sehen ob sie wurzelt. Eine Grille lag schon vorher in der Falle, die habe ich auch weit weg gebracht, trotzdem wurde danach diese Pflanze durchtrennt. Ich habe nun neben jede Pflanze einen Topf eingegraben, müsste ja eigentlich reichen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Das ist ja furchtbar. Mist, da steckt man soviel Liebe und Arbeit in die Tommis und dann sowas. Bringen die Fallen was?
    Ja, letztes Jahr haben wir drei gefangen, dann war Ruhe. Aber sie graben ja am liebsten, wo es schön locker ist. Wir haben dort auch gefräst.
    Ich habe ja sehr viele Tomatenpflanzen, aber auf diese habe ich mich besonders gefreut. Die Viecher machen das ja nicht mutwillig. Aber die haben eine ganz schöne Zerstörungskraft.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Elfin, ja ich werde nun auch wieder öfter dort kontrollieren. Wenn es weitere trifft, dann kann ich sie vielleicht noch retten. Aber blöd in das schon. Letztes Jahr konnte ich eine retten und nach bewurzeln wieder pflanzen. Ich konnte nur einen Fruchtstand ernten und der war nichtmal ausgereift. Aber in dem Fall genügte es mir die Früchte zu sehen. Ich wollte wissen, wie sehr die Sorte stabil ist.
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Oha, von den Mistviechern habe ich auch noch nichts gehört...

    Grüßle, Michi
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Wir hatten/ haben ein Exemplar im Garten. In Nachbars Steppe waren etliche aktiv. Seit es so warm ist, hört man die Viecher nicht mehr. Es war teilweise so laut daß man an Südfrankreich und Zikaden denken konnte. Entweder haben die vielen Krähen zugeschlagen oder aber der Lärm ist vorbei, weil die sich nicht jetzt mehr paaren.

     
    Zuletzt bearbeitet:
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Ich habe gerade gelesen, dass Maulwurfsgrillen keine überschwemmten Böden tolerieren und mit starker Wässerung aus ihren unterirdischen Höhlen/ihrem Bau vertrieben werden können.
    Das erklärt vermutlich, warum diese große Heuschrecke hier unten unbekannt ist, hier ist der Boden regelmäßig gut nass/kurzfristig überschwemmt, keine geeigneten Lebensbedingungen für sie.

    @Tubi, kannste nicht mal ganz kräftig mit dem Schlauch wässern, um den Boden in deinen Tomatenanlagen unattraktiv für die Viecher zu machen?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Opfer Nr. 3
    BB5EA566-0FC1-42CC-B0D4-3FCA45139ADB.jpeg
    Beim Ausgraben des Wurzelballens habe ich diese Eier hier gefunden. Gehören die auch zu den Maulwurfsgrillen?
    B0E0795F-97BE-465C-B993-0DA52C0E91A8.jpeg5AAB7884-A2FC-4AF1-BDE1-E6BCDD8BF4D6.jpeg
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich habe gerade gelesen, dass Maulwurfsgrillen keine überschwemmten Böden tolerieren und mit starker Wässerung aus ihren unterirdischen Höhlen/ihrem Bau vertrieben werden können.
    Das erklärt vermutlich, warum diese große Heuschrecke hier unten unbekannt ist, hier ist der Boden regelmäßig gut nass/kurzfristig überschwemmt, keine geeigneten Lebensbedingungen für sie.

    @Tubi, kannste nicht mal ganz kräftig mit dem Schlauch wässern, um den Boden in deinen Tomatenanlagen unattraktiv für die Viecher zu machen?
    Weiß nicht wie viele Stunden ich da Wässern müsste. Die würden sich dann sicher in Randgebiete zurückziehen und anschließend wieder kommen. Die mögen es ja feucht und locker.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich denke nicht. @Marmande. Ich habe keinen Gang gefunden. Die Wurzeln sind komplett unbeschädigt.
     
    Elfin

    Elfin

    Neuling
    @Tubi Oh ja, das könnten die Eier sein. Letztes Jahr hatte ich sehr ähnliche gefunden, die waren nur ein bisschen oranger, als auf dem Bild erkennbar. Ich hatte daraufhin spezielle Nematoden ausgebracht, ob das was gebracht hat, weiß ich natürlich nicht. Im Moment versorgt eine Freundin den Garten, da ich nicht zu Hause bin, ich hoffe sie wüten bei mir nicht weiter. Die Nachbarn sagen, diese Maulwurfsgrillen können enormen Schaden anrichten, wollte ich erst auch nicht glauben, die sind richtig berüchtigt dafür.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Na toll. :traurig::mad::sauer:
    Danke für die Links und Bilder!
    Tubi, was wenn du die Eier entfernst und woanders hin trägst..?
    Schon blöd, wenn sie sich munter bei dir vermehren.

    Mit dem Fluten ihrer Höhlen hatte ich es so verstanden, dass sie dann direkt rauskommen (und man sie vielleicht fangen und wegbringen kann).
    Wäre das nicht vielleicht doch einen Versuch wert?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Tubi Oh ja, das könnten die Eier sein. Letztes Jahr hatte ich sehr ähnliche gefunden, die waren nur ein bisschen oranger, als auf dem Bild erkennbar. Ich hatte daraufhin spezielle Nematoden ausgebracht, ob das was gebracht hat, weiß ich natürlich nicht. Im Moment versorgt eine Freundin den Garten, da ich nicht zu Hause bin, ich hoffe sie wüten bei mir nicht weiter. Die Nachbarn sagen, diese Maulwurfsgrillen können enormen Schaden anrichten, wollte ich erst auch nicht glauben, die sind richtig berüchtigt dafür.
    Was waren das für Nematoden?
     
    Elfin

    Elfin

    Neuling
    @Tubi Das sind spezielle Nematoden gegen die Eier oder das Gelege von Maulwurfsgrillen, die muß man vorbestellen, gibts auch im Netz.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Ich würde es mit fluten versuchen. Vielleicht kannst du die Viecher dann direkt einsammeln und wegtragen.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    @Tubi aber so schnell ertrinken die Pflanzen sicher nicht, vor Allem nicht bei bei diesen Temperaturen.
    Wenn sie ohne Überdachung im Garten stehen und es während eines Gewitters ordentlich schüttet halten sie das doch auch einmal für ein paar Stunden aus.
    Vorausgesetzt, natürlich, der Boden ist durchlässig und das Wasser kann irgendwann abfließen. Andernfalls macht es natürlich keinen Sinn.
    Bei uns bilden sich nach Gewittern regelmäßig ganze Seen im Garten und auf den Feldern. Nach ein paar Stunden ist der Spuk wieder vorbei, doch den Maulwurfsgrillen dürfte das wenig gefallen.

    Dazu müsste ich aber erstmal die Gänge finden
    Wo hattest du denn die Eier gefunden? Dort werden sicherlich auch Gänge/Höhlen/Nester sein.
     
    Elfin

    Elfin

    Neuling
    @Taxus-baccata Mit Wasser und Spüli fluten habe ich auch schon gehört, stell ich mir aber auch sehr anstrengend vor. Es gibt immer einige Eingänge und die Tiere sind so langsam auch nicht, dass man sie so einfach fangen kann.
    @Tubi Stimmt, die Nematoden sind nicht billig, ich werde sie wahrscheinlich aber trotzdem noch mal bestellen, weil es hier doch recht viele Grillen gibt.
    Ich werde morgen in den Garten gehen und die Fallen inspizieren, Bretter liegen auch bereit. Ist wahrscheinlich die einfachste Lösung.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich habe heute eine gefangen!
    Ausgesetzt habe ich sie auf einer Wiese in einen Maulwurfshügel. Vielleicht möchte sich ein Maulwurf an ihr bedienen....
    Im Pachtgarten habe ich jetzt auch einen Maulwurf. Ich hoffe, er hilft mir diese Biester zu reduzieren.
    IMG_8733.JPGIMG_8736.JPG
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom