Tomatenverkostung-Sommerwichteln

Supernovae

Supernovae

Foren-Urgestein
Sooo liebe Forianer und Forinen!

@Tubi und ich, haben es getan!
Wir haben im Sommer gegenseitig Tomaten (und von mir auch anderes) geschickt und gegenseitig verkostet.

Vielleicht hat der ein oder andere auch Lust, nächstes Jahr mit zu machen.
Dieses Jahr ist das dann zu aufwändig, das noch zu stemmen.

In erster Linie, soll es mir darum gehen, das Sorten, gerade Tomaten, verkostet und der Geschmack, wie auch das Aussehen (halt die Besonderheiten) klar rausgestellt werden.
(In der Folge könnte man überlegen ob wir hier eine Art Datenbank machen, aber das ist noch Zukunftsmusik-evtl. mit ner Open Source Geschichte! @Tubi worum geht es dir?)

Ich fänd es schön und wichtig, wenn diejenigen die (Tomaten/Gemüse) wichteln dann erstmal ihre Ideen von den Sorten erzählen können, ohne Zwischenkommentare (Ich weiß, ich kann auch manchmal nicht an mir halten, aber damit es zusammenhängend ist wäre es einfach schön!)
@Tubi? Hast du noch einen Kommentar dazu?

Was gleich bei unserer Runde aufgefallen ist:
1.: In Stroh verpacken bildet leider nur einen blöden Quetschschutz.
(Man sollte auf Airbags oder andere deutlich stabile Alternativen ausweichen)
2.: schwere Sachen wie Äpfel, Pfirsiche oder 5kg Pflaumen gehören nicht mit in das Paket, außer man will eh nur Soße machen und dann sollte man sich fragen, ob man überhaupt mit machen sollte!
3.:wenn es deutlich über 10-15 Sorten geht ist es wichtig, dass manche Sorten entweder lagerfähig sind oder kurz vor der Genussreife geerntet werden. Man büßt, dann vielleicht die Vollreife ein, aber es kann immer etwas mit dem Paket passieren.
4.: es hat sich als sinnvoll herausgestellt spätabends oder frühmorgens zu ernten, vorher natürlich alles vorbereitet und dann direkt zu verschicken (viele Tomaten verlieren super viel Geschmack.
Wenn sie Vollreife haben und dann noch drei Tage in der Post "rumgammeln" schmeckt man nur wenig.)
1-2Tage Verschickzeit sollte man bei der Ernte einplanen.
Die Geschmachkstestung kann schon Mal 2-3Tage dauern, je nach Menge.

Und jetzt Feuer frei, @Tubi
(Du fängst an, ich bin noch nicht fertig!)
 
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Gut, dann berichte ich mal.
    Vielleicht wird sich so mancher fragen, warum jemand der jedes Jahr an die 100 Sorten Tomaten anbaut, noch Tomatenpakte tauschen möchte.
    Es gibt mehrere Gründe.
    Ein Aspekt ist der Wunsch des Teilhaben lassens. Meine Freunde und Kollegen kann ich zur Tomatenverkostung einladen. Aber hier kann ich zu jedem Bild nur versuchen, eine möglichst vorstellbare Beschreibung abzugeben. Aber ob sie sich genauso vorgestellt wird, ich es meine? Kaum. Also war da der Wunsch, meine Tomaten mit anderen zu teilen und sie selbst den Geschmack erleben zu lassen.

    Ein zweites ist das Interesse, an dem Feedback des anderen. Wie schmeckt dem anderen meine Lieblingstomate? Wie wirkt sie auf ihn? Und hier sind ja viele Experten, viele bauen jedes Jahr etliche Sorten an, sind geübt im Schmecken der Unterschiede.

    Und dann zum dritten, das Interesse an dem, was der andere im Garten hat. Zu sehen, fühlen, riechen und schmecken von dem, wofür der andere schwärmt oder was ihn möglicherweise auch ärgert.

    Geschmack kann man nicht beschreiben, den muss man erleben. Und so war immer wieder der Gedanke da, uns gegenseitig Erntepäckchen zu schicken.
    Mein persönliches Interesse sind natürlich vor allem die Tomaten und auch Paprika/Chili. Viel anderes würde ich nicht verschicken und auch nicht bekommen wollen.
    Wichtig war mir die Beschriftung eines jeden Tomätchens. Ich möchte wissen, was ich esse.
    Das ist aufwändig, ja, aber es ist ein wesentlicher Teil des Spaßfaktors. Ich würde solche Päckchen auch nicht anonym verschicken, wie die Weihnachtswichtelpakete, sondern ungefähr miteinander absprechen, was der andere nicht mag. Und vor allem, ob er das Päckchen auch in Empfang nehmen kann, es kann ja nicht tagelang irgendwo liegen.

    Wir haben nun eine erste Sommerwichtelgeschichte gemacht und hatten daran unheimlich viel Freude, an der wir Euch gerne teilhaben lassen möchten.
    Dazu stellen wir ein paar Fotos ein, beschreiben unsere Erfahrungen und diskutieren, das was wir an Fragen haben. Gerne könnt Ihr aber auch Fragen stellen, wenn Euch Dinge auffallen, die Euch interessieren.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Pünktlich wie angekündigt bekam ich gestern das Erntepaket von Supernovae. Da ich gerade Urlaub habe konnte ich es in Empfang nehmen und gleich auspacken.
    Die Instruktion, die ich vorher bekam, war es draußen auszupacken, da Stroh als Füllmaterial verwendet werde.
    Zu aller oberst war etwas "Grünzeug". Der beiliegende Brief wies es als Neuseeländer Spinat aus. Eine Pflanze samt Wurzel.

    IMG_2787.JPG

    IMG_2790.JPG

    Die Empfehlung war sie abzuernten und den Rest einzubuddeln. Und sie eigne sich als Unterpflanzung von Tomaten.
    Da ich aber mit der Herstellung meiner Tomatensoße beschäftigt war, stellte ich sie erst einmal in einen Wassereimer. Drei Blätter kostete ich roh, weil ich ja immer alles roh probieren muss. Heute Abend gab es dann damit dieses:

    IMG_2895.JPG

    Der untere der Pflanze wurde an den Platz gesetzt, aus dem ich gestern eine nicht schmeckende Cherrypflanze zog. Mal sehen, ob der Spinat neue Blättchen austreibt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Auf dem Brief stand außerdem, das 6 Capsicum und 9 Lycos auf meine Entdeckung warteten und auch sogar 2 * Saatgut enthalten sei. Die Vorfreude stiegt immer mehr.
    Dann fand ich sie alle einzeln in Papiertütchen, sehr ausführlich beschriftet.

    IMG_2792.JPG

    Ein paar der Lycostütchen fühlten sich feucht an. Es roch nach Tomate.
    Ich packte alles vorsichtig aus. Und machte erst einmal ein Gruppenbild.

    IMG_2796.JPG

    Die Tütchen schnitt ich auseinander und behielt mir nur die Sortenbeschreibung.
    Die drei gemaschten Tomaten (Beauty King, eine Brandywine pink und Morkaruyi) kamen zum Sofortverzehr.
    Sie schmeckten himmlisch! So das ich es nicht lassen konne von der Beauty King und Brandywine pink ein paar Körnchen an die Seite zu legen. Und weil ich es nicht lassen konnte wurde auch gleich die nächste Beauty King mein Gaumenopfer.
    Weil ich aber an dem Tag sowieso schon vorher so viele Tomaten gegessen hatte, musste ich erst einmal die Verkostung beenden. Mein Magen wollte keine Tomaten mehr. Wie schade!
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ein tolles Projekt - und ein tolles Paket, das hier virtuell geöffnet wurde! (y)
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Bei dem Sibirischen Birnchen stand, ich würde das kennen und solle vergleichen. Aber ich kenne das gar nicht... Kann nichts vergleichen.

    Bei Antho Weiß stand auch, dass ich das kenne. Es wirkte ein bisschen entschuldigend, dass da jetzt Sachen geschickt wurden, die ich schon kenne. Ja, aber das ist doch das Spannende! Antho Weiß hatte ich auch schon im Anbau. Bei mir waren die Früchte größer, weniger hart und süßer, hatten nicht so viel Säure. Als Antho Weiß hätte ich die kleinen Beeren nicht erkannt.

    Dann ging es weiter zu der Freiland Cocktail "Clou". Was ein herrliches Aroma. Aber die Schale, grauenvoll. Die hat so eine zähe Pelle. Die musste ich ausspucken. Ich denke, das liegt am Wetter. Die Hitze hat das verursacht.
    Interessant, die Fleischtomaten alle recht klein, die Brandywine kenne ich als riesige Frucht. Aber holla, was für ein Aroma die alle haben. Die schmecken nach Sonne pur.

    Zum Frühstück gab es dann die Orange Queen, im herrlichen Orange. Uih, aber das was dann kam, hätte ich nicht erwartet. Uih eine frische Säure. Aber ohne aggressiv zu sein, nur lecker im Aroma. Eine habe ich noch. Die esse ich aber nicht zum nächsten Frühstück. Da brauche ich was mildes, obstiges. Aber natürlich hat auch die Orange Queen Körnchen auf meinem Papier hinterlassen. :lachend:
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ach, das sieht so lecker aus!
    Ich hoffe, es war auch bekömmlich?!

    Ich vermute, alle die im Tomaten, oder Züchtungsfaden geschrieben haben:

    Tubis Tomaten...
    20190831_001050.jpg20190831_001123.jpg

    Die Verwandschaft ist nicht zu verheimlichen.

    Die gelben Eier waren leider schon über Vollreife, aber haben immer noch sehr lecker geschmeckt.
    Ich habe etwas erdiges/moosiges raus geschmeckt.
    Streifenzipfel: sehr aromatische , bissfeste Tomate. Ich habe Salz, Sellerie und Kupfer geschmeckt. 👍die ist einer meiner Spitzenreiter.
    Die gelbe runde: kann anstinken gegen die grüne Murmel.
    Beide haben was spezielles. Die Runde ist süß aromatisch, die Murmel eher herb, aber superlecker.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Die Large Rose of Livingston habe ich noch nicht gekostet und Anna's Multiflora. Ah lese gerade, die Anna's sind verhütet, na dann kann ich ja ohne schlechten Gewissens Samen puhlen.

    Die Chilis kamen mir zum größten Teil bekannt vor. Jalapeño Ciclón, Jalapeño Compadre und Caloro habe ich auch. Sind die Samen möglicherweise von mir aus dem Samenwanderpaket? Wäre ja möglich :zwinkern:
    Aber Jalapeño mag ich gerne. Und Caloro mag ich besonders gerne. Meine Pflanze hat leider die Wühlmaus geholt.
    Eine Tricolor varigata ist direkt in der Soße gelandet, vorher habe ich natürlich probiert. Und dann waren da noch so kleine schwarze, gefährlich aussehende Beeren, von denen einen schon rot war.
    Auf meine Frage, ob die scharf seien, bekam ich zu Antwort "ich habe sie noch nicht probiert". Na toll...
    Nachdem mir beim Paprika schnippeln für meine Soße eh schon der Mund brannte, weil ein paar Paprika sich als Chili erwiesen, beschloss ich die rote kleine Beere zu probieren. Zunächst ein kleines Stückchen. Es schmeckte fruchtig, zunächst ohne Schärfe. Also schob ich nach dem Entkernen die ganze Beere in den Mund und kaute. Lecker. Aber dann uih. Da brauchte ich dann einen großen Löffel Vanilleeis. :zunge:
    Aber das ist eine sehr interessante Chili!
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Die gelben Eier waren leider schon über Vollreife, aber haben immer noch sehr lecker geschmeckt.
    Ich habe etwas erdiges/moosiges raus geschmeckt.
    Streifenzipfel: sehr aromatische , bissfeste Tomate. Ich habe Salz, Sellerie und Kupfer geschmeckt. 👍die ist einer meiner Spitzenreiter.
    Die gelbe runde: kann anstinken gegen die grüne Murmel.
    Beide haben was spezielles. Die Runde ist süß aromatisch, die Murmel eher herb, aber superlecker.
    Das ist ja mal ne differenzierte Beschreibung!
    Bei den Eier weiß ich nicht, wegen Vollreife. Die können auch noch rot streifig werden, wenn man sie länger liegen lässt. Aber früher geerntet haben sie ein hauch Zitroniges. Man muss schauen, wie man sie am liebsten mag. Aber ich bin schon mal froh, dass Du die Dickwandigkeit nicht als unangenehm erlebt hast.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich könnte noch tausend Antworten schreiben, denn Tubi hat mir ein Erntepaket 25+ geschickt.

    Was ich heute Abend noch herausstellen möchte:
    Tiger Zebra: super knackig,waldig, säurebetont
    20190831_010605.jpg
    20190830_143747.jpg

    Wolverine: samtig und zarte, fast süße Früchte-angenehmes Pfirsich-Fruchtfleisch
    20190831_010913.jpg 20190831_010957.jpg
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Würdest Du die Tiger Zebra anbauen? Ganz ehrlich?
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ja, ganz klar!

    Wenn die nur annähernd das Aroma ausbildet- sofort!

    Die geht ungefähr mit den Streifenzipfeln.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, ich habe sie als Vergleich zu den Schokozipfeln angebaut (die Schwestern der Streifenzipfel). Aber ich finde sie dem gegenüber echt flach. Die soll ne Kreuzung aus „Orange Walk“ und „Lucky Tiger“ sein. Ich finde, gegenüber dem Lucky Tiger hat die echt Einbußen. Bei mir ist die raus.
    Spannend, Du hast eine sehr differenzierte Geschmackswahrnehmung und-beschreibungsfähigkeit.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Also die Orange Queen wird überall als süß oder "ausgewogen" beschrieben. Aber die war sowas von erfrischend! Ich finde das Säuerliche eigentlich besser und würde es gerne reproduzieren. Von wo hast Du den Samen bekommen Supernovae?
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Spannend, Du hast eine sehr differenzierte Geschmackswahrnehmung und-beschreibungsfähigkeit.
    Das ist was Gutes, oder?
    Von wo hast Du den Samen bekommen Supernovae?
    Die Samen sind von Gräupchen, aus dem Wichtelpacket. Samen schicke ich dir.

    Darf ich vorstellen: Evil Olive
    20190830_222259.jpg 20190830_222518.jpg
    Das ist mal eine super sexy aussehende Tomate. Die Schale wirkt in natura matt-metallisch und hat durch die feinen Haare ein samtiges Aussehen.
    Das ist eine sehr leckere, säurepresente Sorte mit laubig knackigem Aroma

    Belarusian Early
    20190828_221121.jpg 20190828_221254.jpg
    Spritzige Fleischtomaten mit schöner Säure, etwas herb, metallisch aber nicht unangenehm. Schale etwas dick, stört aber nicht. Leider kaum Samen.

    Chocolate Stripes
    20190828_221917.jpg 20190828_222035.jpg
    Vollmundig, leicht Säurebetont und sehr saftig, Petersiliennote erahnbar (leider etwas sehr reif, dadurch leicht wässrig, weich aber nicht unangenehm)

    Blue Beauty
    20190829_152822.jpg 20190829_152853.jpg
    Spritzig, leicht metallisch. Zartes Fruchtfleisch, buttrig leicht salzig

    Clementine Bleu
    20190829_153744.jpg 20190829_153835.jpg
    Sehr attraktive Sorte mit sanftem Fruchtfleisch. Haut etwas fester, aber angenehm erdig, krautig. (Ich vermute, da stand eine Chilli daneben!)

    Ussuri Tiger
    20190829_154848.jpg 20190829_154953.jpg
    Die finde ich richtig gut. Süßlich mild ausbalanciert und rund im Geschmack. Tolle Schnittfestigkeit

    Demnächst mehr in diesem Kino 😉
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Boah, wie toll! Ich würde ja jetzt gerne viel dazu schreiben. Aber hier wird weiter am GWH gebaut und die Leute wollen was essen. Und ja die Fähigkeit, der Differenzierten Wahrnehmung und die Fähigkeit diese in Worte fassen zu können ist was sehr Gutes!
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Schreib dazu wenn du Zeit und Lust hast. Die Mannschaft versorgen ist erstmal wichtiger und der Faden hier verschwindet ja nicht.
    ...Ich muss jetzt auch erstmal Hausarbeiten erledigen.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Soo, ich mache dann mal lustig weiter.

    Purple Dragon
    20190829_175433.jpg 20190829_175459.jpg
    Fein aromatisch mit angenehm tonigen Nachgeschmack. Kann man deutlich mehr von essen

    Königin der Nacht
    20190829_154333.jpg 20190829_154410.jpg
    Fruchtig herb, milde Säure, Schale geschmackvoll

    Lucid Gem
    20190829_174645.jpg 20190829_174731.jpg
    Toller Säureton mit fruchtigem Abgang

    Queen Aliquippa
    20190829_175005.jpg 20190829_175058.jpg
    Meine erste grüne Tomate: sehr mild und süßlich, die Aufspaltung hat mir überhaupt nicht zugesagt. Schale superhart und unangenehmer Säurenachgeschmack.

    Und so sieht es übrigens aus wenn man eines der kleinen Schatztruhen von Tubi öffnet
    20190830_221032.jpg
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Sehr spannend euer Verkostungsmarathon! (y) 🍅🍅🍅
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Tolles Projekt. Da lese ich gerne mit.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Supernovae, habe ich richtig verstanden, die Queen Aliquippa, war Deine erste grüne Tomate, die Du gegessen hast? Also neben der T.grüne Murmel? Hätte ich das gewusst...
    Gab es denn jetzt auch noch die (grüne) "Goldkrone" im Paket, oder habe ich da geträumt?

    So, ich berichte auch mal von meinem heutigen Frühstück. Die zweite orangene Queen habe ich wohlweißlich nicht gewählt.
    Sondern die Large Rose of Livingston. Auf dem Zettel stand neben ihrem Namen ein Fragezeichen. Aber die Fotos, die ich im Net zum Vergleich angesehen habe, passten von der Form her.
    Ich hätte sie früher essen müssen. Sie war eigentlich schon vorher bisi weich. Mein Fehler. So war vor allem eine tiefe Süße erkennbar. Aber für meinen Tagesbeginn besser als eine durchschlagende Säure. Sie war relativ kernarm. Aber ich weiß ja, wer Samen hat :zwinkern:

    IMG_2898.JPGIMG_2900.JPG

    Als zweites aß ich die zweite Brandywine pink aus dem Pakel. Spaßeshalber wog ich die "Miniaturfleischtomate" erst einmal. Ich kenne sie als deutlich größer. 111 g! Aber für ein Frühstück doch eine gute Größe.
    Dann schnitt ich sie auf und probierte. Ich kann Geschmack nicht so gut beschreiben wie Supernovae. Aber diese Geschmäcker entwickelte sich in Wogen von Süße, Säure wieder zur Süße. Eine vollmundige, tiefgründige und nachhaltige Entwicklung. Keine aggressive Säure sondern eine mit der Süße harmonisierend. So etwas haben nicht viele Tomatenfrüchte. So lecker. Ein gustatorischer Orgasmus! :lachend:Ich kenne die Brandywine ja schon. Aber ich habe sie zuletzt in 2013 angebaut, in einer regenreichen kühlen Saison. Da war sie leider erst sehr spät reif, eine der letzten Abreifenden. Das Warten hatte sich aber auch da gelohnt. Die Sonne im Freiland unter Supernovaes Anbaubedingungen haben ihre ganzen Potenziale hervorgeholt!
    Ich habe aber festgestellt, das manche meiner Fleischtomatensorten auch kleinere Früchte haben als sonst. Und sie sind ebenfalls leckerer. Aber das ist in Kauf zu nehmen. Komprimierter Geschmack. Ich glaube, ich werde auch wieder Brandywines anbauen. :freundlich:

    IMG_2901.JPGIMG_2904.JPG
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Eine Sache muss ich noch nachtragen zur Brandywine. Auch sie hatte eine sehr zähe Haut, gerade noch im Rahmen der Toleranz. Ich denke aber, dass ist etwas, was man bei dieser Witterung in Kauf nehmen muss. Ich wüsste nicht, wie sich das vermeiden ließe.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ja, du hast richtig verstanden. Es waren meine ersten grünen Tomaten. Das mit der Goldkrone musst du wirklich geträumt haben, ich habe sie nicht gegessen.

    Die Clou...da muss ich dich enttäuschen, die Hartschaligkeit hatte ich auch vor zwei Jahren im Topf, zwar nicht so extrem, aber auch schon vorherschend.
    Und generell: ich habe dieses Jahr kaum gegossen, außer in der argen Trockenheit, da ich die Auswirkungen testen wollte.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Ich finde es toll die Tomaten zu verschicken und spannend hier die Beschreibungen zu lesen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ach wir hätten das eine Woche eher machen sollen! Aber gut, dass wir noch daran gedacht haben. Jetzt hätte ich es überhaupt nicht mehr geschafft.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, du hast richtig verstanden. Es waren meine ersten grünen Tomaten. Das mit der Goldkrone musst du wirklich geträumt haben, ich habe sie nicht gegessen.
    Ok, ich hatte sie in der Hand. Aber dann habe ich mich offensichtlich für die Queen Aliquippa entschieden. Wollte dann auch nicht so viel „falsches“ reintun,
    Die Clou...da muss ich dich enttäuschen, die Hartschaligkeit hatte ich auch vor zwei Jahren im Topf, zwar nicht so extrem, aber auch schon vorherschend.
    Und generell: ich habe dieses Jahr kaum gegossen, außer in der argen Trockenheit, da ich die Auswirkungen testen wollte.
    Mhm, schade. Sie schmeckt gar nicht schlecht für ne Gelbe!
    Ich habe sie eigentlich auf der Liste für nächstes Jahr. Ich hatte Samen von ihr in meinem Weihnachtswichtelpaket. Hatte sie von Anfang an eine solche Schale?
    Ich habe heute draußen von einer meiner Cherry probiert, die hatten auch eine harte Haut, was letzte Woche noch nicht der Fall war. Sie stehen an der Außenseite des Haupthauses und kriegen volle Ladung Sonne ab.
    Wie viel und wie oft hast Du etwa gegossen? Ich habe alle drei Tage 1,5 Liter gegeben. Bis auf die großen Fleischtomaten im Folienhaus. Die kriegen bei hohen Temperaturen täglich 1,5 Liter sonst zweitägig.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr wann ich das Hochbeet das letzte Mal gewässert habe.
    In der Anfangszeit auf jeden Fall-also Mai.
    Und in der großen Trockenheit im Juni auch.
    Juli? Nee...
    August? Auch noch nicht Eun mal
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Und wie viel hat es bei Euch im August geregnet?
    Ich esse gerade eine von meinen. Die hat auch ne harte Pelle...
    Die Tomis müssten sich doch dieses Jahr gut schälen lassen. Und dann einfach so in die Gläser und einkochen.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Puh, ich weiß es erlich gesagt nicht.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ich würde die Tomaten auf jeden Fall mit kochendem Wasser übergießen und dann erst schälen, damit nur die ganz dünne Haut sich leicht abziehen lässt. Direkt unter der Schale sitzen die wichtigsten Vitamine. Zieht man die Tomatenschalen ab, ohne sie "heiß abzuschrecken", gehen die Vitamine verloren.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Nein, nicht unbedingt. Manche lassen sich wirklich genauso gut schälen. Und man hat das wässerige nicht dabei. Aber das geht nur bei einigen Rundtomaten. Sehr „faltige“ würde ich schon auch mit heiß Wasser abschrecken.
    Ich hab zu viele Tomis gegessen :traurig: Ich glaube, ich vertrage das nicht mehr so. Das ist echt bitter.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Du @Tubi ?
    Large Rose of Livingston. Auf dem Zettel stand neben ihrem Namen ein Fragezeichen. Aber die Fotos, die ich im Net zum Vergleich angesehen habe, passten von der Form her.
    Wo hast du die Fotos denn gesehen? Ich habe nämlich die stille Vermutung, dass es die verschollene Sorte "Large Rose Peach" sein könnte:
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    In einem Tomatenforum habe ich das Bild gesehen.
    So ich habe nun alle probiert, habe auch Fotos gemacht. Aber ich schaffe es jetzt leider nicht weiterzuschreiben. Ich habe in den letzten beiden Tagen 15 kg Tomaten geerntet (40 kg in der letzten Woche). Aber ich liefere noch nach.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    So, ich versuche noch nach und nach die letzten Sorten nachzutragen, die Supernovae mir schickte.
    Besonders gut gefallen hat mir auch die Orange Queen, von der eine große und eine kleinere hochrunde Frucht im Pakel waren. Als erstes hatte ich mir die größere Frucht ausgesucht, um sie auf meinem Frühstücksbrot zu verspeisen. Hammer was für eine spritzige fruchtige Säure. Ich musste erstmal durchatmen. Das war ein Hallo-Wach-Erlebnis. Dann folgte bald eine tiefe Süße, die alles beruhigte und das Gesamtergebnis war einfach herrlich fruchtig, besser als es jede Orange vermag, die es hier so zu kaufen gibt. Von den wenigen Kernen musste ich natürlich welche einkassieren. Ich wollte gerne noch welche nachbestellen. Aber sie seien dieses Jahr nicht mehr lieferbar. :lachend:
    Die muss ich anbauen, definitiv! Aber als Frühstückstomate werde ich sie nicht mehr essen...

    IMG_2953.JPGIMG_2954.JPG
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Sooo...Ich habe auch noch ein paar Sorten deren Beschreibung ich noch schuldig bin.

    Voranschicken möchte ich: wenn es wieder ein Sommerwichteln geben sollte:
    Es war total genial die Sorten nacheinander miteinander zu vergleichen. Aber wenn jemand anderes Tubis Paket bekommt: ihr braucht Toast und Wasser! Und dann hört nicht auf Tubi und esst die Fleischtomaten zuerst, sondern vergleicht die Cherry's erst :paar:
    (Ich habe mich über Fleisch nach Salat zu den Cherrys durchgearbeitet und als ich bei den Cherrys war, lagen sie halt schon drei Tage und es waren leider nur noch die Hauptnoten vorhanden)

    Ildi
    20190830_143132.jpg 20190830_143226.jpg
    Würzig-herb und die würde toll zu meiner Haussorte "Sibirisches Birnchen" passen. Jetzt fehlt nur noch ne dunkele Birne, dann mache ich, ganz patriotisch, Deutschland-Weckgläser.

    20190830_144550.jpg
    Katinka war sehr spritzig und rund, dagegen habe ich die Rosenquarz gekostet und die fand ich langweilig.
    20190830_221203.jpg
    Schöne Schale und tolle Säure

    Von den anderen finde ich die Fotos leider gerade nicht, aber der Vollständigkeit halber:
    Blue suede shoes: attraktive Sorte
    Glossy rose blue: sehr presente Säure>lecker!
    Justens Süße: warme, süße Frucht
    Psmathe: mineralisch herb, dünne Schale
    Purple Sungold: säurige Vornote, süße Mitte, laubig/moosiger Abgang
    Reinhard Purple Sugar: säurig, tonig, spritzig
    Famous dutch girl: schön milde Säure mit herbem Aroma

    Ich habe bestimmt was vergessen...

    Tubi sagte, ich soll alle essen...
    Ich möchte also Samen von: Ildi, Tiger Zebra, Indigo Kumquat (auch wenn sie falsch ist), Katinka, gelbe Eier, Streifenzipfel, Evil Olive, ussuri Tiger, Lucid gem, Peuple Dragon, Wolverine, Belarussian Early, Clementine Bleu (krkrkr-und dann ist der Garten nächstes Jahr schon voll 😂)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Supernovae, da hast Du aber tolle Tomaten ausgesucht und Du weißt das die schmecken.

    Tubi, ja ein Paket mit den Tomaten gibt es leider nicht mehr, schade für Dich.

    Ob ich hier mit mache, wird sich noch zeigen, den so tolle Beschreibungen kann ich nicht liefern und ob meine Sorten reichen, weiß ich nicht. Ich hoffe im nächsten Jahr kann ich die Tomaten mehr genießen, den dieses Tomatenjahr war nicht so toll.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Und dann hört nicht auf Tubi und esst die Fleischtomaten zuerst, sondern vergleicht die Cherry's erst :paar:
    Ja, schade. Ich dachte die Cherrys halten länger, Aber Du hast recht, die bauen das Aroma noch schneller ab. Habe heute auch ne große Schüssel von der letztwöchigen Ernte aussortiert, die nicht mehr viel schmecken.

    Tubi sagte, ich soll alle essen...
    Ich möchte also Samen von: Ildi, Tiger Zebra, Indigo Kumquat (auch wenn sie falsch ist), Katinka, gelbe Eier, Streifenzipfel, Evil Olive, ussuri Tiger, Lucid gem, Peuple Dragon, Wolverine, Belarussian Early, Clementine Bleu (krkrkr-und dann ist der Garten nächstes Jahr schon voll 😂)
    Ok, dann mache ich doch die Samen der blassen Indigo Kumquat raus. Die Früchte liegen noch mit Samen dort. Wollte sie eigentlich wegwerfen. Mir sind die zu mild, zu süß.
    Allerdings gibt es ein Problem: von Tiger Zebra habe ich keine Samen gemacht, ich mag sie nicht sonderlich, fand meine Schokozipfel besser, die ich früher hatte. Da könnte ich höchstens Samen von unverhüteten Früchten machen. Ach besser, ich gebe Dir von der Originalsaat. Eigentlich dachte ich, die Früchte werden schwerer und größer. Da kannste gucken, was bei rauskommt.
    Dann möchte ich nächstes Jahr aber wieder mit Dir tauschen und schmecken, wie das alles aus Deinem Garten geworden ist. :lachend:
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Tubi, ja ein Paket mit den Tomaten gibt es leider nicht mehr, schade für Dich.
    Ja, sehr schade. Aber ich kann damit leben. Ich habe ja gestern wieder ein Kistchen getauscht. Ist schon verrückt. Aber nach ner Zeit kenne ich ja alle Tomaten bei mir. Dann freue ich mich auf die Spannung etwas Neues zu probieren.

    Ob ich hier mit mache, wird sich noch zeigen, den so tolle Beschreibungen kann ich nicht liefern und ob meine Sorten reichen, weiß ich nicht. Ich hoffe im nächsten Jahr kann ich die Tomaten mehr genießen, den dieses Tomatenjahr war nicht so toll.
    Ja, das wünsche ich Dir auch! So tolle Beschreibungen kann ich auch nicht liefern. Aber ich kann meine Freude darüber beschreiben und ein Foto machen. Das kannst Du bestimmt auch. Und mehr braucht es auch nicht. Was Supernovae kann ist schon klasse. Ich kann das nicht so beschreiben. Aber ich könnte meine diesjährigen Tomaten anhand Optik und Geschmacks auseinander halten. Immerhin. Bei 95 Sorten,
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Tubi, ich finde toll, das Du die Tomaten so gut auseinander halten kannst.

    Ich habe heute wiederr die Hugh Green fast überreif geerntet, weil ich nicht mehr dran gedacht habe, das ich die auch ins Freiland gepflanzt habe. Die ist ja eh keine Tomate die Massen trägt, aber mir schmeckt sie.

    Fotos kann ich machen und dann hoffentlich auch wieder mit Begeisterung wie sonst.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ob ich hier mit mache, wird sich noch zeigen, den so tolle Beschreibungen kann ich nicht liefern und ob meine Sorten reichen, weiß ich nicht.
    Es geht ja nicht um eine tolle Beschreibung oder um superoriginelle Sorten.
    Es geht (mir) darum sein Ernteglück und einfach mal ein Erlebnis zu teilen.
    Wir wohnen alle so weit auseinander und hier kann die Basis geschaffen werden, dass wir im Anbau näher Rücken.

    Da könnte ich höchstens Samen von unverhüteten Früchten machen. Ach besser, ich gebe Dir von der Originalsaat.
    Wenn du Bock hast, dann beides-Porto übernehme ich aber diesmal.
    Willst du noch verhütete Saat haben? Dann könnte ich Briefmarken ins Paket geben.
    Dann möchte ich nächstes Jahr aber wieder mit Dir tauschen und schmecken, wie das alles aus Deinem Garten geworden ist. :lachend:
    Das finde ich eh total spannend.
    Man baut die gleiche Sorte an und dann schmeckt die wegen der Bedingungen total anders....

    Danke! Aber ich glaube nicht das das Können ist-habe das nie geübt oder gelernt.
    Ich habe beim Essen einfach Assoziationen mit Geruch/Geschmack.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Es geht ja nicht um eine tolle Beschreibung oder um superoriginale Sorten.
    Es geht (mir) darum sein Ernteglück und einfach mal ein Erlebnis zu teilen.
    Wir wohnen alle so weit auseinander und hier kann die Basis geschaffen werden, dass wir im Anbau näher Rücken.
    Ja, ich fand es auch etwas ganz besonderes, persönliches! Das Ernteglück teilen trifft es genau.


    Wenn du Bock hast, dann beides-Porto übernehme ich aber diesmal.
    Willst du noch vergütete Saat haben? Dann könnte ich Briefmarken ins Paket geben.
    Ach ja, wenn Du verhütete Saat hast nehme ich gerne ein paar Körner. Aber das machen wir dann im Winter. Ich muss auch erst noch die Samen überhaupt machen. Ist Dir eigentlich die Edelsüß gelungen?


    Das finde ich eh total spannend.
    Man baut die gleiche Sorte an und dann schmeckt die wegen der Bedingungen total anders....
    Ja, das ist richtig interessant! Allerdings muss ich nächstes Jahr die meisten aus der Erinnerung vergleichen. Denn ich werde ja fast komplett neue Sorten anbauen, bis auf meine eigenen natürlich.

    Danke! Aber ich glaube nicht das das Können ist-habe das nie geübt oder gelernt.
    Ich habe beim Essen einfach Assoziationen mit Geruch/Geschmack.
    Doch das ist ein angeborenes Können! Das ist eine ganz besondere Gabe. Ich schmecke Unterschiede, aber ich kann das nicht Beschreiben. Meine Fähigkeit liegt dann eher im Vorwegschmecken, was an Gewürzen passen könnte. Das ist auch nicht schlecht. Und deshalb kann ich zu vielen Sachen keine Rezepte geben.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ach ja, wenn Du verhütete Saat hast nehme ich gerne ein paar Körner.
    Ich habe von allen verhütetes Saatgut, sag mir dann einfach im November/Dezember was du wirklich haben möchtest.
    Ist Dir eigentlich die Edelsüß gelungen?
    Jaaa! 😍 eine verhütete Frucht konnte ich pulen und die Pflanzen kommen jetzt, bei angesagtem Frost in mein Winterquatier.
    Doch das ist ein angeborenes Können! Das ist eine ganz besondere Gabe.
    Kein Plan ob das tatsächlich ne Gabe ist, ich mach das einfach...
    (Und speziell zu sein hat ja auch immer einen negativen Beigeschmack-in meiner Welt!)
    Meine Fähigkeit liegt dann eher im Vorwegschmecken, was an Gewürzen passen könnte.
    Das ist doch total genial! Das kann ich nicht so gut.
    Mit Rezept mache ich auch nur Backwaren, ohne kann ich das nicht.

    So und jetzt hier: alle anderen User können sich gerne beteiligen.
    (Ich dachte meine straighte Ansage wäre durch Tubis weitere Einleitung abgemildert worden-ich meinte es nicht so, wie es vielleicht rüber gekommen ist!)

    Hat jemand vielleicht Interesse nächstes Jahr mit zu machen?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Haaalt, Ich bin noch nicht fertig:

    Da gab es noch Anna's Multiflora. Da habe ich zum Glück noch rechtzeitig gelesen, dass die Früchte verhütet sind, bevor ich sie restlos "verschlungen" hätte. So habe ich natürlich auch Samen gemacht. Aufgeschnitten sehen sie ein bisschen aus wie Paprika und schmecken sehr gut, rund ausgewogen tomatig
    IMG_2941.JPGIMG_2944.JPG

    Morkarnji
    Hoffe, ich habe das richtig geschrieben. Sehr leckere kleine Fleischtomaten, die auch eine schöne geschmackliche Entwicklung von Säure zu Süße haben und sich dann angenehm im Mund vereinen.

    IMG_2947.JPGIMG_2948.JPG


    Die wären eigentlich auch in meinem Beuteschema. Allerdings stört mich, dass sie eine Buschtomate ist. Da muss ich nochmal in mich gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Tubi, also immer erst lesen dann essen. ;-)

    Die beiden hören sich gut an.
    Ich mag Buschtomaten und gebe zu eine möhrenblättrige hatte ich noch nie, alleine deshalb würde ich schwach werden. Und Buschtomaten dafür findet man immer einen Platz, die passen auch gut in einen Topf. ;-)

    So ich verabschiede mich jetzt, gute Nacht.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Oooh...die Mulitflora war aber schon sehr gequetscht...
    20190804_141708.jpg

    Ja,ja meine Schreibschrift: Morkarnji...
    Die kannst du im Topf am Haus machen 😉
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ah so sehen sie auch nicht mehr so aus wie Paprika. Ja ich hätte sie schneller essen müssen, ich war nicht so flott weil ich Probleme mit dem Magen hatte (hatte zuviele von meinen Tomaten gegessen).
    Aber geschmeckt haben sie trotzdem noch.

    Ja,ja meine Schreibschrift: Morkarnji...
    Die kannst du im Topf am Haus machen 😉

    Ich habs korrigiert. Am Haus habe ich eigentlich nur Balkontomaten in Kästen und eine Stabtomate, sowie Paprika und Chili. Ich finde sicher eine andere Stelle.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Und zuletzt noch zwei Cherry, kontrastreicher wie sie nicht sein können.
    Zunächst Clou, eine gelbe Cherry, ich meine 35 g hatte sie nicht. Vielleicht eine etwas größere Cherry.
    Hocharomatisch mit intensiver Säure. Aber extrem zäher Schale, die ich ausspucken musste. Und ich bin da eigentlich nicht so empfindlich. Aber das habe ich schon weiter oben geschrieben. Trotzdem würde ich der Clou eine Chance geben, allein um zu schauen, ob sie das mit der Pelle nicht doch unter anderen Umständen gibt.

    IMG_2972.JPG

    Und das Sibirische Birnchen

    IMG_2907.JPGIMG_2913.JPG

    Eine rote, birnenförmige Cherry, knackig und süß. Aber für mich schmeckte sie einfach nur süß, wie ein Bonbon. Vielleicht habe ich sie zu spät verkostet. Ich würde sie schon gerne mal anbauen, um zu schauen, wie sie in unterschiedlichen Reifegraden schmeckt. Aber wenn sie so bleibt, ist sie nicht mein "Beuteschema".

    Hier noch eine der Jalapeños aufgeschnitten. Man sieht, dass sie schon am Umfärben ist. Die Jalapeños habe ich alle mit Haloumi gefüllt und gegrillt. Sehr lecker. Einige waren recht scharf. Die waren dann alle für mich. :lachend:
    IMG_2917.JPG
     
    S

    schwäble

    Mitglied
    Hallole,
    Euer Thema hätte ich eher entdecken sollen! Ist schon abonniert.
    Da würde ich liebend gerne mitmachen!
    Meine Tomaten reifen in grösseren Mengen erst seit ca. 4 Wochen. Und die Chilis beginnen erst jetzt. Da habe ich einige, als Pflanzen von einem "Spezialisten" und Sammler erhaltene, Sorten dabei. Sind aber eben chinensen; und ordentlich scharf.

    Meine Clou ist zwar auch hartschalig; empfinde ich aber nicht als so extrem wie von Euch beschrieben.
    Dazu durfte ich dieses Jahr wunderbare Geschmacks- und Ertrags-Erfahrungen bei den Kloppern machen.

    Liebe Grüße aus der Sächsischen Lausitz
     
  • Top Bottom