Trauermücken für immer am Hals?

  • Ersteller des Themas Deliciosa
  • Erstellungsdatum
D

Deliciosa

Mitglied
Hallo ihr lieben,

vor einiger Zeit ging es bei mir mit den Trauermücken los. Sie vermehrten sich rasant und haben mir den ein oder anderen Ableger getötet, ehe ich den Ernst der Lage erkannte.

nun habe ich sie mithilfe von Neemöl im Gießwasser und einer Schicht Quarzsand + Gelbtafeln in sämtlichen Töpfen ordentlich dezimiert. Habe auch die Zeit bis zum nächsten Gießen mal maximal ausgereizt.

Jedoch sehe ich hier und da zähneknirschend immer noch vereinzelt ein paar Mücken rumscharwenzeln. Habe sie auch schon dabei erwischt, wie sie sich nun an der Unterseite
Zutritt zur Erde verschaffen. 😡

Nun meine Frage: ist es überhaupt möglich, sie komplett loszuwerden, oder ist alles, was ich tun kann, sie lediglich im Zaum zu halten? Solange es nur ein paar sind, schaden sie ja auch nicht. Aber nun bin ich ein gebranntes Kind und das kann sich ja auch sehr schnell wieder ändern. habe insbesondere um meine Kräutersprösslinge Angst, der Basilikum schwächelt ohnehin schon ein wenig, da kann ich die Mücken so gar nicht gebrauchen.

Wie sind eure Erfahrungen mit den Mücken und gibt es vielleicht noch einen Geheimtipp? Der Trick mit Nylon wäre bei mir nicht überall umzusetzen. Zum einen habe ich nicht genug Strümpfe, zum anderen sind einige Töpfe / Kästen zu groß dafür.

Herzliche Grüße
Sophie
 
  • Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Stell deine Pflanzen auf mineralische Substrate um, dann kannst du dir den ganzen Zirkus mit Vogelsand, Nylonstrümpfen, Gelbtafeln etc. etc. sparen.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Wir hatten vor einigen Monaten eine ausgewachsene Trauermückenplage, die Biester waren über einen kontaminierten Sack (teure Markenerde) ins Haus gekommen.
    Das ging einige Monate lang, und ich dachte auch, wir werden dieses lästige Ungeziefer nie wieder los - und jetzt sind sie weg. Einfach so.
    Ich habe aber tatsächlich nichts gemacht.
    Anfangs nur die Pflanzen mit der kontaminierten Erde nochmal in andere Erde umgetopft, aber das half nichts, sie vermehrten sich trotzdem wie verrückt.
    Für weitere Maßnahmen fehlte mir dann die Zeit und Geduld.
    Wenn du ohnehin Maßnahmen ergreifst, wird der Spuk mit Sicherheit irgendwann aufhören.
     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Jepp, Vogelsand in dichter Schicht auf der Erde ist einfach zu machen und sehr erfolgreich.
    Hast Du Übertöpfe im Einsatz, in denen unten ausgeschwämmte Erde liegt? Die müssten gereinigt werden.
    Dann Sand auf die Oberfläche, das gießen etwas einschränken und ganz bald ist der Fliegenspuk Geschichte.
     
  • D

    Deliciosa

    Mitglied
    Habe tatsächlich in manchen ein bisschen Erde unten. Sand ist wie gesagt schon auf allen Töpfen drauf. Bei manchen habe ich sogar eine Schicht im übertopf am Boden.
    Wir hatten vor einigen Monaten eine ausgewachsene Trauermückenplage, die Biester waren über einen kontaminierten Sack (teure Markenerde) ins Haus gekommen.
    Das ging einige Monate lang, und ich dachte auch, wir werden dieses lästige Ungeziefer nie wieder los - und jetzt sind sie weg. Einfach so.
    Ich habe aber tatsächlich nichts gemacht.
    Anfangs nur die Pflanzen mit der kontaminierten Erde nochmal in andere Erde umgetopft, aber das half nichts, sie vermehrten sich trotzdem wie verrückt.
    Für weitere Maßnahmen fehlte mir dann die Zeit und Geduld.
    Wenn du ohnehin Maßnahmen ergreifst, wird der Spuk mit Sicherheit irgendwann aufhören.
    Wenn die bei dir einfach von alleine verschwunden sind, dann stehen die Chancen ja gut, dass das bei mir auch kommen wird. Wahrscheinlich bin ich wie immer einfach zu ungeduldig 😅
     
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Bei mir steht pures Rapsöl hoch im Kurs. Ich verwende viel Kokoserde Sand Erde Gemenge, sowas ist ideal für Trauermücken aber draußen dort wo ich Rapsöl verwende habe ich nie ein Problem.
    Damit halte ich auch weiße Fliegen von der Deutzie und Sonnenauge fern.
    Die kleinen fliegen bleiben auch am Rapsöl hängen! Nach einigen toten lernen auch die und verschwinden.
    Blattfressende Larven mögen es nicht, Trauermücken Larven leben aber wahrscheinlich im Boden und ich würde die Würzeln nicht einölen damit die Luft aufnehmen können
    Meine Lilien schütze ich mit Rapsöl vor Lilienhähnchen
     
    Zuletzt bearbeitet:
    T

    Tinchenfurz‘ Tochter

    Guest
    Ich habe mich mittlerweile mit ein paar Trauermücken abgefunden. So lang die sich nicht zu sehr vermehren, richten sie auch keinen spürbaren Schaden an.
    Bei einem starken Befall würde ich aber auch Maßnahmen wie Gelbtafeln, Sand auf der Oberfläche und gleichzeitig einem Nylonstrumpf unten um den Topf ergreifen. Zu viele sollten es nicht werden.

    Liebe Grüße
     
    schreberin

    schreberin

    Foren-Urgestein
    Ich bin meine Trauermücken mit Nematoden losgeworden, das sind Nützlinge, die man bestellen kann und über das Giesswasser ausgebracht werden. Dann kannst du dir andere Massnahmen sparen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Bei mir steht pures Rapsöl hoch im Kurs. Ich verwende viel Kokoserde Sand Erde Gemenge, sowas ist ideal für Trauermücken aber draußen dort wo ich Rapsöl verwende habe ich nie ein Problem.
    Damit halte ich auch weiße Fliegen von der Deutzie und Sonnenauge fern.
    Die kleinen fliegen bleiben auch am Rapsöl hängen! Nach einigen toten lernen auch die und verschwinden.
    Blattfressende Larven mögen es nicht, Trauermücken Larven leben aber wahrscheinlich im Boden und ich würde die Würzeln nicht einölen damit die Luft aufnehmen können
    Meine Lilien schütze ich mit Rapsöl vor Lilienhähnchen
    Wie wendest Du das Rapsöl an?
     
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Bei Lilien ziehe einmal Latexhandschuhe an, gebe etwas Rapsöl in die Hand und reibe die Pflanzen damit ein.
    Die Deutzie und die Sonnenaugen habe ich mit Rapsöl eingesprüht und dann mit den Latex Handschuhen überall an den Blättern verteilt.
    Die Allium (Nectaroscordum ) Tripedale musste ich auch mit Rapsöl einreiben, die Lilienhähnchen nagten schon daran.
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    K Trauermücken in der Erde, Gelbsticker für den Außenbereich??? Obst und Gemüsegarten 3
    Pusteblumenkind Kleinen Fliegen aus der Deckenlampe: Sind das Trauermücken? Schädlinge 26
    blattläuschen Trauermücken im Kartoffelturm Obst und Gemüsegarten 2
    Metalberlin Neulings Vorstellung Angst vor Trauermücken :-D Pflanzen allgemein 8
    A Die Trauermücken! Schädlinge 4
    DaBoerns Nematoden gegen Trauermücken und Düngung? Nützlinge 0
    H Werde Trauermücken einfach nicht los Zimmerpflanzen 11
    S Trauermücken Neem, Nematoden? Obst und Gemüsegarten 17
    F Monstera hat schwarze Blätter und Trauermücken: was tun? Zimmerpflanzen 2
    D Trauermücken HILFE Schädlinge 0
    DaBoerns Trauermücken und UV Bestrahlung? Schädlinge 6
    P wie kann ich Trauermücken oder Fruchtfliegen vertreiben Haus allgemein 9
    P Trauermücken-Befall bei Zimmerpflanzen - was hilft... Zimmerpflanzen 2
    Cathy Trauermücken in Paprika - wie biologisch bekämpfen? Obst und Gemüsegarten 23
    Pomeranze Trauermücken besiegt Zitruspflanzen 9
    Marcel Trauermücken in der Wohnung loswerden Schädlinge 4
    G Trauermücken und deren Larven sicher bekämpfen ?! Schädlinge 8
    G Was kann ich gegen Trauermücken an Tomaten machen? Tomaten 9
    R Mein Kampf gegen Trauermücken im Haus Schädlinge 1
    X Hilfe gegen Trauermücken Tropische Pflanzen 7

    Ähnliche Themen

    Top Bottom