Trick gegen Kellerasseln

  • Ersteller des Themas little butterfly
  • Erstellungsdatum
little butterfly

little butterfly

Foren-Urgestein
Hallo,

Wir haben haben auf den Beeten im Freiland auch Kellerasseln :( und denken, das sie unseren Sellerie gern zum fressen haben.

Habt ihr eine Idee (biologisch) wie wir es den Asseln verärgern können den Sellerie zu knabbern ?

LG little butterfly
 
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Kellerasseln brauchen feuchte oder dunkle Orte wo sie leben, schau mal ob Du Dinge wie Holzstücke, Sonnenschirmständer, Töpfe etc... in der Nähe des Beetes hast wo sie sich tagsüber verstecken können, so nimmst Du Ihnen schonmal den Lebens/Versteckraum in der Nähe des Beetes.

    Ansonsten weiß ich nur das Asseln alles fressen was tot ist also nicht an frischen Sellerie gehen dürften, könnten es vielleicht nicht auch Ameisen sein die ihn anfressen?
     
    little butterfly

    little butterfly

    Foren-Urgestein
    Hallo Stupsi,

    hmm Ameisen könnten es auch sein. Da die nun aber wieder fleißige Helfer sind dürfen die bleiben.
    Der Tipp, das es Kellerasseln sein könnten, kam von der Gärtnerei, aber auch das sind nur Menschen :)
    Pflanzsteine sind in der Nähe, wir werden es weiter beobachten.

    LG little butterfly deren GG heute 4 Selleriepflanzen, nachpflanzen musste
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    Den Asseln fielen insgesamt 3 Gurken zum Opfer :mad:

    Jedes Mal war knapp unterhalb der Erde im Gewächshaus der Stengel abgenagt. Erst dachte ich an Mäuse, die sich schon im März im Gewächshaus am Eisbergsalat begnügten (es lag ein Blatt auf dem Regal) :rolleyes:
    Aber nein, bei den Gurken waren es die Asseln. Ich konnte die Pflanzen locker herausziehen und es waren Hundertschaften von Babyasseln am Werk - meine ganze Mühe umsonst :d Zum Glück lassen sie die Tomaten in Ruhe.
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Das heißt die Asseln haben "nur" die Wurzeln angenagt oder auch die Gurken an sich?
    Würd mich jetzt mal interessieren.

    Ich hab eine Asselfamilie auch auf dem Balkon aber da fressen sie nur an totem Holz oder abgestorbenen Pflanzenteilen rum deshalb dürfen sie bleiben.
     
  • little butterfly

    little butterfly

    Foren-Urgestein
    Hmm, wenn mein GG aus dem Garten kommt, kann ich es Dir genau sagen :)

    LG Marlen
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich meinte doch Murmelchen und Ihre Gurken!
     
    little butterfly

    little butterfly

    Foren-Urgestein
    :D Achso, ich schreibe Dir aber trotzdem :D das die Ollen den Sellerie angefressen haben und nicht die Wurzeln ;)

    LG Marlen GG ist gerade nach Hause gekommen
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ihr habt aber komische Asseln wenn die alles anfressen meine sind da ganz lieb :grins:
     
    little butterfly

    little butterfly

    Foren-Urgestein
    :D Du hast sie gut erzogen ... willste nicht meine auch noch haben ? ;)

    LG Marlen
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Nee so lieb sind nur NRW Asseln :p
     
    Murmelchen

    Murmelchen

    Foren-Urgestein
    :grins:

    Die Biester haben den Stengel angenagt, da waren sie zu Hauf im Gange, lauter süße kleine Babyasseln :d

    Die letzte Gurke steht noch, der Stengel sieht aber auch schon bös mitgenommen aus. Eine Pflanze hab' ich noch in petto, trau mich gar nicht, die auszupflanzen. Vielleicht sollte ich sie lieber in einen Kübel setzen :rolleyes:
    Die kommen wohl langsam auf den Geschmack.
     
    Lieschen M

    Lieschen M

    Foren-Urgestein
    Und du bist ganz sicher, dass es Kellerasseln sind, die sich über deine frischen Pflanzen hermachen?

    Ameisen sind die Guten? Kleiner Schmetterling, verwechselst du das nicht vielleicht?

    Die Ameisen hier unterhöhlen nicht nur alles, sondern halten sich auch noch ganze Heerscharen von Blattläusen, die sie melken. :schimpf::schimpf:
     
    little butterfly

    little butterfly

    Foren-Urgestein
    Und du bist ganz sicher, dass es Kellerasseln sind, die sich über deine frischen Pflanzen hermachen?

    Ameisen sind die Guten? Kleiner Schmetterling, verwechselst du das nicht vielleicht?

    Die Ameisen hier unterhöhlen nicht nur alles, sondern halten sich auch noch ganze Heerscharen von Blattläusen, die sie melken. :schimpf::schimpf:
    Ich habe sehr wenige Ameisen und Blattläuse .. bis jetzt nur an 2 Rosen

    LG little butterfly
     
    Toya2604

    Toya2604

    Mitglied
    Trick gegen Kellerasseln ??????

    die Sonne kommt, die Kellerasseln auch ;-((
    bei mir haben sie sogar eine kleine Tomate (Keimling mit 4 Blättern)
    angefressen, ich hab sie dabei erwischt

    dabei hat die Assel den Stengel so "versiegelt" dass das Pflänzchen auch
    - als ich es zur Rettung in Wasser gestellt hatte- kein Wasser aufnehmen konnte, erst nachdem ich den Stengel oberhalb der Bißstelle abgezwickt habe, erholt sich das "kleine gelbe Birnchen" wieder.

    Leider finde ich hier - trotz intensiver Suche - kein "Hausmittel" die Asseln zu vertreiben, also werde ich sie wohl wieder mit alten Äpfeln "füttern", denn vergiften möchte ich sie ja nicht.

    Ich habe keinen Garten, es steht alles in Kübeln im Hof und da sind massenweise
    AsselFamilien drunter, werde die Kübel wohl auf Steine "aufbocken" und damit den
    Tierchen die Verstecke nehmen. Vielleicht hilft DAS ja.
     
    H

    HeikeJ1964

    Neuling
    AW: Trick gegen Kellerasseln ??????

    Leider finde ich hier - trotz intensiver Suche - kein "Hausmittel" die Asseln zu vertreiben,

    Hallo - bin neu hier und momentan ebenfalls auf der Suche nach "Hausmitteln" gegen Asseln. Es soll angeblich welche geben, darauf würde ich aber gerne später eingehen.

    Ich lebe im Souterrain eines Hauses mit Garten. Ob und wieviele Asseln im Garten sind, habe ich noch nicht herausgefunden, ist auch nicht so wichtig.

    Vor meinem Wohnzimmerfenster ist ein Oberlicht. Abgedeckt mit Fliegendraht, der über dem eigentlichen Gitter gut und fest angebracht ist. Der Raum unter dem Oberlicht - also direkt vor meinem Fenster - ist komplett gefliest und hat an der hinteren Seite einen Abfluss. DA kommen die Asseln raus.

    Ich würde sehr gerne das Fenster auch mal komplett öffnen können, ohne dass die Asseln in meine Wohnung kommen. Fliegengitter finde ich hier doof, denn ich möchte den Platz vor meinem Fenster weiterhin für Deko und demnächst auch für Blumentöpfe nutzen. Da es aber logischerweise von oben reinregnet, muss der Abfluss so bestehen bleiben, wie er ist.

    Jetzt zu den Hausmitteln, die ich im Netz gefunden habe:

    Klebefallen - entweder gekaufte, oder DIY aus Paketband.
    (kommt bei mir nicht infrage, weil's draufregnet)

    Ausgehöhlte Möhren oder Kartoffeln als Fallen - zum späteren Abtransport der Asseln.
    (mag jetzt nicht unbedingt faulendes Gemüse direkt vor meinem Fenster haben)

    Salbeiblätter
    Das hört sich gut an. Eine Schale mit Salbeiblättern, die man ständig erneuert ... die Asseln mögen angeblich den Duft von Salbei gar nicht. Vielleicht könnte ich auch einen "aufgebockten" Pflanztopf mit Salbei hinstellen.

    Hat jemand vielleicht noch eine andere Idee mit dem Raum vor meinem Fenster und dem Abfluss voller Asseln?

    Ich probiere den Salbei jedenfalls nach Ostern mal aus und werde berichten.

    Frohes Fest - und weiter so mit Eurer Community
    :cool:
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Die kleinen Asseln kommen überall da vor wo es feucht ist und was zum verzehren gibt, heißt sie ernähren sich von kleinen Pflanzenresten u.a.
    Das läßt sich nicht vermeiden und im Grunde sind sie sehr nützlich und tuen dem Menschen gar nichts.

    Ich kanns verstehen wenn man sie nicht mag, so grau wie sie aussehen :grins: aber ich würd ganz einfach da einen Blumentopf oder Kasten ohne Untersetzer hinstellen, mit Erde drin und wenns passte in paar Pflanzen.
    So bleiben sie schön unter den Töpfen sitzen weil sie da das finden was sie brauchen und kommen gar nicht auf die Idee in deinen Wohnraum zu klettern, denen ist es da nämlich viel zu trocken und zu fressen gibt's da ja auch nix für sie.

    Ich hab sie hier jedes Jahr auf meinem Balkon unter den Töpfen und glaube mir die bleiben definitiv draußen, die kommen nicht rein!!!
    Wenn man mal einen Topf hochnimmt laufen sie sofort in die nächste dunkle Ecke oder zum nächsten Topf, die mögen nämlich gar kein Licht und die kl. Babyasseln find ich persönlich süß :grins:

    Heißt im Umkehrschluß, wenn du sie unbedingt los haben willst müsstest du es sehr hell und sehr trocken da halten dann hauen sie von alleine da ab.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom