Trockenrasen anlegen

G

Georg S.

Neuling
Hallo!
Ich möchte meine kleinen Rasenfläche (110m2), deren Gräser nur etwa zur Hälfte mit der zunehmenden Hitze und Trockenheit zurechtkommen, in einen sog. Trockenrasen umwandeln. Ein komplettes chemisches Entfernen des bestehenden Rasens mit anschließender Bodenaufbereitung und Neuaussaat, kommt für mich aus zeitlichen und finanziellen Gründen nicht in Frage.
Ich überlege mir deshalb, nach jedem gründlichen Vertikutieren, eine RMS 2.2.2 Mischung auszubringen, um die Fläche auf diese Weise nach und nach in einen Trockenrasen umzuwandeln. Das größte Problem sehe ich darin, die hitzeempfindlichen Gräser, die jeden Sommer aufs Neue verdorren, längerfristig loszuwerden, ohne die übrigen, robusteren Gräser, dabei allzu sehr zu schädigen. Ich denke dabei in erster Linie an tieferes Mähen, längere Bewässerungspausen, richtiges Düngen usw.
Hat vielleicht jemand aus der Community schon eine ähnliche Aktion durchgeführt und kann mir seine Erfahrungen und/oder Tipps weitergeben, wie ich die Sache am besten angehe, oder worauf ich im Speziellen achten muss?
Herzlichen Dank und sonnige Grüße, Georg
 
  • H

    hofergarten

    Mitglied
    Du verlierst jedes Jahr Gräser und da die sich nicht aussamen können musst du sowieso Rasennachsaat verwenden.
    Du kaufst einfach Rasensaat für trockene Standorte und streust jedes Jahr über deinen Rasen bis der Gräser Austausch auf Rasen für trockene Standorte vollzogen ist.

    Ich hab keine Ahnung wo du wohnst aber bei uns war noch kein Sommer, nur Aprilwetter.
    Die 16 Tage Wetter Prognose sagt bei mit in der letzten Juli Woche Nachts +10°C, bei der Temperatur bringe ich normal die Palmen in den Keller einwintern.
    An den letzten Tag ohne Regen erinnere ich mich fast nicht mehr :)
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Foren-Urgestein
    Schick mal die nächsten Regenwolken ins Erzgebirge.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom