Trompetenbaum / Engelstrompete

M

Mrblackman

Neuling
Obwohl ich weiß, dass hier schon so einiges zu dieser tollen, giftigen, wassergierigen, schön durftenden, schnell wachsenden Pflanze gesagt worden ist.....hier nun meine Frage.

Unser Trompetenbaum "sprengt" jedes Jahr seinen Topf aufs neue...kann man die Pflanze nicht im Winter nun draußen lassen? Eventuell in Folie einschlagen?
Der "Baum" ist schon an die 3 Jahre; habe mal gehört, dass ältere Pflanzen dieser Art irgendwann frostresistent werden, getraue mich aber nicht es rauszufinden.
 
  • M

    Mrblackman

    Neuling
    Obwohl ich weiß, dass hier schon so einiges zu dieser tollen, giftigen, wassergierigen, schön durftenden, schnell wachsenden Pflanze gesagt worden ist.....hier nun meine Frage.

    Unser Trompetenbaum "sprengt" jedes Jahr seinen Topf aufs neue...kann man die Pflanze nicht im Winter nun draußen lassen? Eventuell in Folie einschlagen?
    Der "Baum" ist schon an die 3 Jahre; habe mal gehört, dass ältere Pflanzen dieser Art irgendwann frostresistent werden, getraue mich aber nicht es rauszufinden.
     
    C

    Calabala

    Mitglied
    Also, im Topf hätte ich da so meine Zweifel. Aber wenn du ihn auspflanzt, ist das glaub ich kein Problem :)
     
    M

    Mrblackman

    Neuling
    Dein Wort in Gottes Ohr, aber wo liegt denn der Unterschied zwischen im Topf und in der Erde dem Frost ausgesetzt?
    Ich will ja auch noch ein paar Äste stehen lassen, zerstört mir der Frost dann nicht die Tracheen und Tracheiden?
     
  • C

    Calabala

    Mitglied
    Naja, Erdboden speichert Wärme länger, in den Topf dringt Frost sofort ein.
    Würd ihn dann im argen Winter mit Leinen/Strohmatten/Styropor umwickeln - Datura soll im Winter zwar auf jeden fall unter 15°C stehen, aber allzu kalt ist natürlich auch nix. Also wenn bei euch die Winter nicht allzu hart sind, müsste das so klappen.
     

    Anhänge

  • Marcel

    Marcel

    Administrator
    Mitarbeiter
    Abend Mrblackman,

    wir hatten auch einige ältere Engelstrompeten, die über 6 Jahre alt waren. Bei leichtem Nachtfrost kann man die Pflanzen mit Folie oder Vlies abdecken, aber wenn die Fröste strenger werden, wird es gefährlich. Trompetenbäume müssen überwintert werden. In unseren Breiten kann man sie nicht draußen lassen.

    Wenn der Trompetenbaum zu groß ist, einfach im nächsten Jahr mal radikal zurückschneiden. Das machen wir jedes Jahr und es ist wirklich nötig. Keine Angst, er wird wieder austreiben.

    Gruß, Marcel
     
  • C

    claudi

    Mitglied
    ich hab zu dem thema auch ein frage. bei uns steht seit nunmehr drei jahren auch eine engelstrompete, sie wächst und gedeiht, hat wunderschöne blätter - aber: sie blüht nicht. ich habe es bisher nicht geschafft, auch nur eine knospe an ihr hervorzuzaubern. was kann ich machen, damit sie endlich blüht?
     
    C

    Calabala

    Mitglied
    Da gibts bei der Datura ein paar Tricks:
    Im Frühjahr umtopfen, bzw. bei Pflanzen, die schon älter sind, die obere Erdschicht auswechseln, denn dort sammeln sich die Düngesalze. (möglichst lockere, nährstoffreiche Erde)
    Dann die Triebe etwa um ein Drittel kürzen - dann bilden sich mehr Neutriebe, und an diesen entstehen die Blüten.
    Nach Umtopfen und Rückschnitt wieder allmählich mehr wässern (im Winter sparsamer)
    Hoffentlich hilft das schon mal :)
     

    Anhänge

    Marcel

    Marcel

    Administrator
    Mitarbeiter
    Hallo,

    Hakaphos Spezial soll für die Engelstrompete der beste Dünger überhaupt sein. Das haben mir schon viele Leute bestätigt.

    Wichtig ist vor allem der Rückschnitt, der jedes Jahr gemacht werden soll.

    Gruß,
    Marcel
     
    C

    claudi

    Mitglied
    okay, ich hab sie nicht zurückgeschnitten :?
    nachdem ich sie letztes jahr gestutzt hatte und nix geblüht hat, wollte ich es dieses jahr halt so versuchen. hätte ich euch mal eher gefragt...
     
  • G

    Glückspilz

    Mitglied
    Hallo zusammen,
    ich schneide meine ET nicht nur jedes Jahr zurück sie bekommen auch in jedem Frühjahr neue Erde - ausserdem kürze ich beim Umtopfen den Wurzelballen ringsherum um ca. 1/3 ein.
    Was Marcel gesagt hat ist absolut richtig - Hakaphos spezial ist DER Dünger für ET's.
    Liebe Grüsse an alle Reinhold
     
  • Top Bottom