Trotz Corona zu Gartenveranstaltung gehen?

  • Ersteller des Themas londoncybercat7
  • Erstellungsdatum
londoncybercat7

londoncybercat7

Foren-Urgestein
Hallo,
ich habe eine Gewissensfrage für euch und auch für mich selbst:
In der Nähe von uns soll im September wieder eine Gartenmesse stattfinden. Nun stelle ich mir die Frage, ob ich da hingehe (Gartenmessen-Entzugserscheinungen!), da es ja überwiegend im Freien stattfindet, oder lieber nicht, da wahrscheinlich noch viel mehr Menschen als normal hingehen, weil die ganze Zeit keine derartigen Veranstaltungen stattfanden, alle Entzugserscheinungen haben und das Risiko entsprechend höher ist.
Über eure Gedanken zu dem Thema würde ich mich freuen.
 
  • Herr Hübner

    Herr Hübner

    Foren-Urgestein
    Ist es zum Vergnügen oder beruflich bedingt?
    Das eine wäre gut fürs Gemüt, das andere ein 'muss'.
    Kontakte kleinhalten.
     
    londoncybercat7

    londoncybercat7

    Foren-Urgestein
    Das pure Vergnügen ...
    Ich stimme dir zu bezüglich Kontakte kleinhalten!
     
    M

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Ich denke mal diese Entscheidung wird dir keiner abnehmen können (wollen)
    Viel zu viel pers. Grundeinstellungen / Sorgen / Vorsicht / Solidarität/ Anpassungsfähigkeit und Toleranz geben da den Ausschlag.
     
  • wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Ich möchte zu solchen Veranstaltungen auch nur zu gerne, aber angesichts der rapide steigenden Infektionszahlen verzichte ich schweren Herzens darauf.
    Da steht bei mir einfach Vernunft vor Sehnsucht:-(
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich halte mich da an eine klare Linie: Alles was muss und schlecht verschiebbar ist , mache ich, wie Physio und Arzt. Auch treffen wir uns mit wenigen Leuten im Freie/Garten und mit gutem Abstand, alles andere ist gestrichen. Ich hoffe auf ein Leben nach oder behandelbaren Corona.
     
  • scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Messen und Flohmärkte : nein


    Privatgärten: ja


    Gaissmayer in Illertissen: Heute gewesen, ganze fünf Käufer! Ein Traum dort zu schlendern, das versöhnt mit Vielem was nicht geht
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Oh je für Fünf Leute, der ganze Aufwand! Die gehen alle bankrott.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Wir gehen seit Ausbruch der Coronakrise nirgends mehr hin, müssen als Risikopatienten aber auch aufpassen.

    Draußen - mit wenig Leuten - hätte ich allerdings nach allem, was die Virologen sagen, noch am wenigsten Bedenken.
    Ich würde persönlich eher zu einer leeren Gartenveranstaltung gehen, wo alle Vorschriften und Mindestabstände eingehalten werden als zu einer privaten Veranstaltung, wo man es nicht so genau nimmt.
    Der Supermarkt ist so gesehen auch nicht weniger kritisch, noch kritischer finde ich pers. den öffentlichen Nahverkehr, den ja auch viele weiterhin nutzen müssen.

    Am Ende muss jeder für sich selbst abwägen. Solange die Regeln eingehalten werden, sollte man zumindest halbwegs auf der sicheren Seite sein.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich gehe bisher nur zu Außenveranstaltungen, zum Einkaufen und zur Arbeit.
     
  • Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Wir sind Risikopersonen und würden niemals freiwillig hin gehen. Niemals.
     
    Chrisel

    Chrisel

    Foren-Urgestein
    Ich hoffe doch, daß auch bei uns die beiden angesetzten Gartenmärkte Ende September stattfinden.
    Meine Gartenkasse ist leer und ich hoffe noch einiges reinlegen zu können.
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Schade, das hier nicht sowas gibt.
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Genau.....ich verbinde das mit einem Besuch bei meiner Tante im Allgäu




    Besser so...mein Geldbeutel wird so geschont :D
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Ich würde abwarten und mich kurzfristig entscheiden.
    Sind die Fallzahlen im niedrigen Bereich würde ich es wohl riskieren.
    Es ist bei einer Gartenmesse vermutlich davon auszugehen, dass das Publikum eher vernünftig und vorsichtig ist.
    Vielleicht gibt es bis dahin ja auch ein Zugangskonzept: z.B. online ein Zeitfenster buchen o.ä. um die Besucherzahlen auf einem ertragbarem Level zu halten.
    @scheinfeld
    ist der Besuch bei Gaissmayer wirklich lohnenswert?
    Wir haben demnächst Urlaub und ich will da schon so lange mal hin.
    150 KM/ gut 2 Std. Fahrzeit.

    @Chrisel
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass die Märkte stattfinden können :love:
    LG
    Elkevogel
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    In der Nähe von uns soll im September wieder eine Gartenmesse stattfinden. Nun stelle ich mir die Frage, ob ich da hingehe (Gartenmessen-Entzugserscheinungen!), da es ja überwiegend im Freien stattfindet, oder lieber nicht, da wahrscheinlich noch viel mehr Menschen als normal hingehen, weil die ganze Zeit keine derartigen Veranstaltungen stattfanden, alle Entzugserscheinungen haben und das Risiko entsprechend höher ist.
    Genau das habe ich auch gedacht und daher 'meine' alljährliche Messe, die erst ausfiel und mit 2 Monaten Verspätung doch stattfand, zu meinem nachträglichen großen Ärger verpasst.

    Meine Vorannahmen waren aber Fehleinschätzungen. Was ich nicht früh genug wusste: die Besucherzahl war streng begrenzt und wurde kontrolliert. Man konnte seine Tickets im Internet buchen und musste daher keine Kassenschlangen in Kauf nehmen. Beim Rumschlendern im Freien galt keine Maskenpflicht, bei Kontakten und in Innenräumen aber sehr wohl. Und es waren Ordner unterwegs, die für die Einhaltung der Regeln sorgten. Ach ja, und die Zahl derAussteller war auch um ein Drittel reduziert worden, damit die Stände genügend Abstand voneinander hatten.

    Das alles las ich erst hinterher in der Zeitung und hab mich sehr geärgert, nicht dagewesen zu sein. Bruder und Schwägerin waren da und beschrieben alles als sehr entspannt und gemütlich.

    Also: rechtzeitig den Veranstalter der Messe anrufen oder auf dessen Website nachsehen und die Bedingungen checken.

    P.S. Sogar ein weiterer Parkplatz war zu den bereits vorhandenen in Betrieb genommen worden, damit die Menschen sich wirklich nicht in die Quere kamen.
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    @Elkevogel
    Ja..es rentiert sich. Zum Staudengarten haben sie einen Schaugarten und dann noch gegenüber den Museumsgarten? Den schaff ich aber nicht, da noch 400 km Fahrt vor mir liegen. Wäre der Gaissmayer hier um die Ecke, würde ich bestimmt 3-4 Stunden Besuch planen :) . Ich war auch im frühen Frühling dort, aber da sieht man natürlich wenig von den getopften Pflanzen. Jetzt im Sommer ist es eine Augenweide. Ich stelle nachher Fotos im Schrebergarten ein.
    Gaissmayer hat( hatte) Veranstaltung im Programm, aber mit Corona?
    In Illertissen gibt es noch eine Baumschule, die ist aber nicht interessant für mich. Vielleicht auch noch andere Gärtnereien?

    Und wenn du dort sein solltest...in Babenhausen die Fischerwolle.....


    Sorry @londoncybercat7 für mein Ausschweifen
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Aber an den Berichten sieht man doch, das die Veranstalter solcher Aktionen alle Hygienekonzepte vorlegen müssen und für Einhaltung sorgen. Die wollen ja auch, das bei einen nichts passiert.
    An Strand kann es deutlich voller werden.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Zweibrücken hat den Herbstmarkt auch noch nicht abgesagt. Am 26.09. habe ich sogar frei.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Hier war letzten Sonntag Pflanzenmarkt (der eigentlich abgesagt war) und ich hab es nur durch Zufall im Radio gehört...:cry:

    Aber da war es zu spät für eine Stunde Fahrt dahin....
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Vom 11. bis zum 13. September finden in Belgien die Gartentage auf Schloss Hex statt. Bis jetzt wurde noch nichts abgesagt. Wenn das Wetter schön ist, werden wir dort hinfahren. Dort ist viel Platz, so das genügend Abstand gehalten werden kann.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Ich würde soo gerne bei uns zum Herbstmarkt gehen, aber das komische ist, je näher der Termin kommt, umso unsicherer werde ich . Ich trau mich nicht so wirklich, weil es da jedesmal brechend voll ist.
    Ich zieh mich immer mehr zurück, und hab unterschwellig Angst .
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Zu Draußenveranstaltungen würde ich, mit Mundschutz, gehen
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Dann bleibe ich zu Hause . Ich mag die Dinger nicht und muß schon den ganzen Tag damit arbeiten.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Ich würde soo gerne bei uns zum Herbstmarkt gehen, aber das komische ist, je näher der Termin kommt, umso unsicherer werde ich . Ich trau mich nicht so wirklich, weil es da jedesmal brechend voll ist.
    Ich zieh mich immer mehr zurück, und hab unterschwellig Angst .
    Diesmal ist es ziemlich sicher nicht brechend voll. Die Veranstalter müssen sich an die veränderten Bedingungen anpassen. Du kannst also von deinen bisherigen Erfahrungen nicht auf die jetzige Veranstaltung schließen. Lies dir mein Post oben #18 nochmal durch. Nachher ärgerst du dich, genau wie ich, was verpasst zu haben!
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Ich denke, dass der Pflanzenmarkt auf Schloss Hex nicht überlaufen sein wird. Wir nehmen unseren Mundschutz mit und ein Fläschchen Desinfektionsmittel.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Es ist wie Rosabelverde sagt, die Besucherzahlen müssen von den Verantwortlichen streng kontrolliert werden, alles andere wäre ein Regelverstoß.
    Bei Veranstaltungen im Freien mit kontrollierter Teilnehmerzahl hätte ich persönlich die geringsten Bedenken - solange kein Schmaus involviert ist.
    Was ich persönlich nicht nachvollziehen kann, sind die Biergärten und Restaurants. An den Tischen können Besucher, die gemeinsam kommen, natürlich nicht 1,5 m Abstand halten und man kann sich beim Reden gegenseitig in den Teller spucken.
    Dass das generell für Personen gestattet ist, die nicht im selben Haushalt leben, verstehe ich nicht so ganz.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, @jolantha, was spricht dagegen? Du gehst doch auch einkaufen? Nur essen oder trinken würde ich da nichts.
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Weil die sich ja vielleicht sowieso auch bei dem einen oder anderen zuhause treffen und dort
    zusammen essen?
    Wir waren jetzt schon öfters mit unseren Freunden beim Essen, ich hatte da nie Bedenken.
    Wir hatten auch schon wieder Mottokochen im Juli und haben draußen gegessen, mit genügend Abstand. Zwei Große Tische wurden zusammengeschoben.
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Das hat bestimmt wieder Spaß gemacht Luise.

    Wir haben immer noch überall so viele Einschränkungen, da will ich wenigstens die Dinge machen
    die uns wieder erlaubt sind.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ich war bisher nur draußen mit Freunden essen. Für drinnen würde ich mir das eher überlegen.
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Gut, das ist ein Argument, so hatte ich es nicht betrachtet. Wir sind da noch vorsichtig, aber das hängt ja auch vom persönlichen Risiko ab.
    Wir sind schon auch vorsichtig.
    Die Leute mit denen wir uns treffen, kennen wir sehr gut und wissen dass sie in ihrem Alltag auch
    vorsichtig und verantwortungsvoll sind, dass sie nicht , wie manch andere überall hin gehen, nur
    weil man es wieder darf.
    Ich kenne auch Leute, mit denen wollte ich mich nicht an einen Tisch setzen.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Nachher ärgerst du dich, genau wie ich, was verpasst zu haben!
    Ich weiß es nicht, meistens gebe ich da dann sowieso wieder zuviel Geld aus :whistle:
    Ich kenne auch Leute, mit denen wollte ich mich nicht an einen Tisch setzen.
    OT-- Nicht nur das nicht, es gibt Leute, da wechsel ich sogar die Straßenseite, hat aber nicht
    wirklich was mit Corona zu tun :sneaky:
     
  • Top Bottom