Tubis bunter Beeren-Garten

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
T

Tubirubi

Guest
So, nun habe ich mich doch durchgerungen einen Thread zu erstellen. Hoffe, ich schaffe es, diesen Garten zu pflegen...
Ich baue im Garten vor allem Beeren an, wie Paprika und Chilis, Tomaten, Kürbisse und Zucchini

Aber auch Rüben wie Rote Bete. In diesem Jahr möchte ich auch Steckrüben versuchen.
Ansonsten gibt es noch eine Maishecke, Physalis (wenn sie keimen) viel Basilikum und andere Kräuter, Salat, Radieschen und ein paar Blumen. Die neun Obstbäume sollen hier nicht so sehr Thema sein.
Zeigen möchte ich hier vor allem den Anbau und Ernte der "Beeren", aber auch ein paar meiner Rezepte, die ausschließlich vegetarisch sind und daher für den einen oder anderen vielleicht mal etwas anderes.
Zuerst meine Paprika und Chilianbauliste für 2014. Das meiste davon ist schon ausgesät, ein Großteil bereits gekeimt. Mit einigen habe ich schon Mitte Oktober/Anfang November begonnen. Der Schwerpunkt liegt auf Spitzpaprika und Chilis zum Einlegen oder Füllen.
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Botanisch korrekt und ein bunter Mix! :D

    Schöne Pflanzen hast du da, da spür ich dann schon, dass es Zeit ist solangsam mit der Aussaat zu beginnen...

    Ganz fein, dass man auch PDF's einstellen kann. Aber max. 200 KB könnte etwas eng werden bei mir, auch wenn ich nur 'ne kleine Saison plane...

    Grüßle, Michi
     
    Schneckentempo

    Schneckentempo

    Mitglied
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    WOW hast du schon große Pflanzen :)


    Da kannst dann wirklich frühzeitig ernten.


    Ich hatte im Vorjahr auch schon welche im November gesät. Mein Pech war, dass ich den Zettel mit den Sorten verwurschtelt hatte und das war natürlich dann großes Rätselraten was es wird.
     
  • Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Moin,

    das ist wirklich eine interessante Liste, ich werde bestimmt weiter verfolgen wie sich die Pflanzen übers Jahr entwickeln.

    Gruß Conya
     
  • T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    WOW hast du schon große Pflanzen :)


    Da kannst dann wirklich frühzeitig ernten.


    Ich hatte im Vorjahr auch schon welche im November gesät. Mein Pech war, dass ich den Zettel mit den Sorten verwurschtelt hatte und das war natürlich dann großes Rätselraten was es wird.


    Schön, dass Ihr in meinen Beerengarten schaut! Herzlich willkommen Sunfreak, Schneckentempo und Conya.


    Also die ganz großen sind ja Überwinterer. Die anderen blühen jetzt auch. Erst habe ich die Blüten abgemacht, weil ich dachte, die Pflanze wächst mit Früchten nicht mehr. Letztes Jahr blieb nämlich eine sehr klein, die schon früh Früchte angesetzt hatte.


    Das mit dem Zettel ist sehr ärgerlich! Ich mach mir immer Excel Tabellen. Die kann ich nach belieben ausdrucken und umändern.
    Was aber auch blöd ist, sind ausgewaschene oder ausgeblichene Schilder, was ziemlich schnell gehen kann je nach verwendetem Stift. Das hatte ich im ersten Jahr. Da habe ich dann die Buschtomaten ausgegeizt, weil ich dachte, es seien Stabtomaten.



    Letztes Jahr hatte ich ausgedruckte, laminierte Schilder. Perfekt! Und wieder verwendbar, wenn man nochmal dieselben Sorten hat (was zumindest bei einem Teil der Paprika, Chili und Kürbissen so ist). Nur für Tomaten brauche ich komplett neue Schilder. Nicht etwa, weil die alten Sorten nichts waren, im Gegenteil, waren tolle dabei. Aber ich bin neugierig auf Neues. Und alles geht nicht.
    Vielleicht gibt es dann irgendwann einen "best-of Tomatenanbau"
     
  • Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Das ist doch eine prima Idee mit dem "Best-of Tomatenanbau.:grins:

    Und ja doch, ich schaue bestimmt öfter mal hier rein, bin doch neugierig.

    Gruß Conya
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ja, ich fand es dieses Jahr mit der Planung immens schwer, Conya. Erst hatte ich alle leckeren Sorten von diesem Jahr auf der Liste und dazu etwa 50 Prozent neue. Dann kamen die Projekte dazu und schließlich waren alle bewährten Sorten gestrichen, bis auf Harzfeuer und Bloody Butcher und der Rest alles Neue.
    Aber der "Best-of-Anbau" kommt bestimmt.

    Die Tomatenliste kommt demnächst. Ich baue auch noch keine an. Nur die beiden vom Wettbewerb und im Februar dann die ersten Topftomaten. Sonst komme ich ganz durcheinander mit den Chilis. Es sind dieses Jahr 47 Sorten, wenn alle keimen werden (2013 waren 39 Sorten bei 63 Pflanzen).
     
    Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Jeiohwei, ich komme noch nicht mal zum planen, dabei ist es gerade die beste Zeit dafür, aber bei mir steht das ganze Haus voll mit Aquarienpflanzen und sonstigem Gebüsch, dann treiben auch noch Katzen und Hund irgendwelche Faxen dazwischen...
    Nee, da geht im Moment noch nix, darum mache ich auch bei dem Tomatenwettbewerb nicht mit.

    Auf Deine Tomatenliste bin ich schon neugierig, um mir die anzuschauen werde ich extra ne Kaffeepause einlegen. ;)

    Gruß Conya
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    So kleines Chili- und Paprika- Update von heute.
    Nachzucht vom 1.1.2014
    Alle bis auf vier Sorten sind jetzt gekeimt. Die fehlenden vier lege ich vielleicht morgen nach. Auch warte ich noch auf eine Saatgutlieferung von Semillas.

    Nachzucht-17-Jan-14_1.jpgNachzucht-17-Jan-14_3.jpg

    Und die Novemberanzucht (2-11.11.2013):

    November Anzucht-17-Jan-14_4.jpgNovember anzucht 17-Jan-14_5.jpgNovemberanzucht-17-Jan-14_6.jpg

    Überwinterertomate (Steckling von 2013), Royal Hillbilly
    Royal-Hillbilly-17_1_14.jpg
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Furchtbar!!! :d

    neidische Grüßle, Michi
     
    tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Die sind alle schon so groß, das man es kaum erwarten kann!
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Willste was abhaben, Michi??? Habe mehr als genug. Aber die werden Dir wahrscheinlich alle zu lasch sein.
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ja, aber was will ich jetzt schon mit so großen Pflanzen. Ist ja nicht nur meine Art Spätzünder zu sein, die Pflanzen würden mir doch bald zu groß!? Oder wie sieht Dein Plan für die Zukunft aus? Wie willst du denen gerecht werden?

    Grüßle, Michi
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Die kommen ab Februar auf die Fensterbretter ohne Zusatzlicht in kühlere Räumen. Das hat letztes Jahr auch gut geklappt.

    Dieses Foto stammt vom 17. Februar 2013

    IMG_5398.jpg
     
    Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Hi

    welche Temperatur hast Du in den Räumen, so in etwa?

    Gruß Conya
     
    Conya

    Conya

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ahso ok danke.

    Ich habe bei einem Gärtner gesehen dass er die Pflanzen alle einkürzt wenn sie ca. 15 cm hoch sind, machst Du das auch?

    Gruß Conya
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Nein Conya, das habe ich nicht gemacht.
    Das kann man bei sehr hoch wachsenden Sorten machen, damit sie sich mehr verzweigen und buschiger wachsen.
    Ich habe 1-2 Sorten dabei, bei denen ich überlege das zu tun. Aber wahrscheinlich vergesse ich das dann wieder.
    Die Größte vom letzten Jahr habe dieses Jahr eh nicht mehr dabei, die war größer als ich. Da wäre das gut gewesen.
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ja, bei Sorten von C. baccatum könnte sich im besonderen das lohnen! :)

    Also ich hab halt das Problem, dass meine Wohnung und meine Fensterbank eher dunkel sind. Ich glaube nicht, dass es sich da gut Pflanzen anziehen lässt. So frei ohne Lux-Meter. Ich wills nicht ausprobiert haben, zumindest nicht dieses Mal/Jahr.

    Grüßle, Michi
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Im Moment stehen noch alle unter Kunstlicht. Aber schon ab Februar haben diesen Luxus nicht mehr alle. Die können dann ja auch nicht mehr geilwüchsig werden. Wichtig ist, dass die Töpfe groß genug sind, ist mir aufgefallen. Wenn die zu klein gehalten werden, dann bleiben die kleinwüchsig. Auch später im Garten holen sie das nie wieder auf.
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ja, ich denke aber schon dass mein Zeitpunkt jetzt hoffentlich am Sonntag der goldene Mittelweg ist. Deutlich früher als die Jahre zuvor. Kann also nur bessern werden. Aber doch nicht zu bald. Einfach mal schauen. Wie ich es nächstes Jahr mache, wird dann diese Saison zeigen...

    Grüßle, Michi
     
    S

    schwäble

    Mitglied
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Hallole Karin,
    Neid, Neid!!!!! Vor Allem ob der schon soooo tolen Pflänzchen. Würde ich mir auch wünschen bereits solche zu haben.
    Da ich kommendes Wochenende "mein" grosses Fest habe hat mir GG eine Predigt gehalten. Das in den Vorjahren als Kinderstube in deser Jahreszeit genutzte Esszimmer ist dieses Mal für so 15-20 Wessis (meine Family) reserviert und daher für Pflanzen gesperrt. Nur damit "die von Drüben" Platz für 'nen Kaffee haben. Nicht mal Aussaat hat sie mir erlaubt!

    Karl :(
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Hallo Karl,


    also aussäen könntest du doch ruhig schonmal. Die brauchen schon eine Woche zum Keimen. Und dann kannst du sie gleich unter deine neue Anzuchtstation/Lichtanlage stellen.
     
    gemüsehase

    gemüsehase

    Mitglied
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Hallo Tubirubi,

    das ist ja eine tolle Liste, die du da hast und auch deine Pflanzen schauen schon super aus!
    Sag mal, wie groß ist denn dein Garten? Das ist ja Wahnsinn, was du alles anbaust!

    Ich werd bestimmt immer wieder vorbei schauen, wie es deiner Anzucht geht und freu mich schon auf Bilder von deinem ganzen Garten - den zeigst du uns doch bestimmt, oder?! :)
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Also Gemüsehase,
    den ganzen Garten wollte ich eigentlich nicht zeigen (sonst wäre ich ja zum Unterforum "mein Garten" gegangen), sondern nur den "Beerenanbau".
    Das Grabland ist etwa 120 qm groß. Zusätzlich gibt es min. nochmal soviel Rasenfläche auf dem 8 große Obstbäume stehen. Chilis und Paprika brauchen nicht viel Platz. Für die meisten hatte sie ich eine 15 qm große Fläche, die zuvor Rasen war und vor zwei Jahren umgebrochen wurde.
    Die anderen habe ich größtenteils auf eine "Blumeninsel" (wo im Frühjahr Narzissen etc. blühen) gesetzt, außerdem ins Blumenbeet zwischen Rosen und Lavendel und an den Zaun, drei waren in Töpfen. Dieses Jahr möchte ich mehr in Töpfe setzen. Manche Sorten tragen da einfach besser. Außerdem bin ich dann variabler und kann sie auch in den Schatten stellen.
    Aufgrund der starken Hitze im letzten Jahr hatte ich sogar an einigen Paprika Blütenendfäule. Das fand ich jammerschade.


    So, habe gestern ein "neues" Buch bekommen "100 Heirloom Tomatoes for the American Garden, von Carolyn J. Male". Ist zwar von 1999, aber trotzdem für mich sehr interessant. Da beschreibt sie auch in einem Kapitel ein Kapitel wie man zwei Sorten miteinander kreuzt.
    Spannend! Habe noch nicht so ganz alles verstanden, aber es juckt mich schon jetzt in den Fingern etwa zu versuchen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Joaaa... Klar doch! :)

    Ist ein Klassiker in den USA das Buch. Und ich weis nicht ob du Carolyn kennst, aber die ist echt 'ne Kapazität im Bereich der Tomaten. Sowas wie 'n Tomaten-Superstar, lol.

    Grüßle, Michi
     
    Simone 23

    Simone 23

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Wahnsinn Karin,

    Du bist ja schon richtig weit! :grins:

    Werde selber heute auch noch mal Paprikas versenken.

    LG
    Simone
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ja, Michi, deshalb habe ich mir ja das Buch gekauft, weil es von ihr ist. Persönlich kenne ich sie natürlich nicht. Aber ich habe an verschiedener Stelle von ihr gelesen. Habe auch ein paar Sorten von ihr.
     
    gemüsehase

    gemüsehase

    Mitglied
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Also Gemüsehase,
    den ganzen Garten wollte ich eigentlich nicht zeigen (sonst wäre ich ja zum Unterforum "mein Garten" gegangen), sondern nur den "Beerenanbau".
    Das Grabland ist etwa 120 qm groß. Zusätzlich gibt es min. nochmal soviel Rasenfläche auf dem 8 große Obstbäume stehen. Chilis und Paprika brauchen nicht viel Platz. Für die meisten hatte sie ich eine 15 qm große Fläche, die zuvor Rasen war und vor zwei Jahren umgebrochen wurde.
    Achso ... mir ist gar nicht aufgefallen, dass das nicht der Gartenbereich ist. Ich hab deinen Thread unter "neue Beiträge" gefunden. Da achte ich nicht drauf in welchem Bereich der steht.
    Aber ist ja egal - dann verfolge ich gespannt deinen Beeren- und Paprikaanbau und was du sonst noch so alles an Gemüse hast :grins:

    Ich hab meine Paprikas und Tomaten auch alle in Töpfen oder vielmehr Mörteleimern. Da ist es interessant zu schauen, wie es bei anderen so läuft.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Mir ist es eigentlich am liebsten, alles in den Garten zu pflanzen. Macht entschieden weniger Arbeit. Aber manche Paprika werden im Topf einfach besser. Und außerdem kamen da die Wühlmäuse nicht dran, mit denen haben wir immer wieder Plage. Deshalb habe ich auch schon überlegt, eine Melonenpflanze in den Topf zu setzen.


    Ich habe eigentlich nur Gemüsepflanzen, die botanisch zu den Beerenpflanzen zählen, ist mir aufgefallen (bis auf das bisschen Salat, Radieschen, Rote und andere Rüben und Mais). Deshalb habe ich das hier "Beerengarten" genannt .



    Einen Garten hast du aber auch, Gemüsehase, oder? Warum pflanzt du die Tomaten in Kübeln?
     
    gemüsehase

    gemüsehase

    Mitglied
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ja, ich hab einen Garten und der Boden ist ganz miserabel. Der besteht eigentlich fast nur aus Steinen mit ein bißchen Mutterboden dazwischen. Nach ca. 40 cm kommt eine Kiesdrainage und dann die Betondecke der Tiefgarage, die unterm Garten ist. Da wächst kein Gemüse besonders gut.

    Deswegen hab ich entweder Hochbeete mit gutem Kompost oder eben Kübel. Das finde ich recht praktisch.

    Zählen Die Paprikas und Chilis zu den Beerenpflanzen? Das hätte ich nicht gedacht.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ja, Paprika und Chilis zählen zu den Beeren, Tomaten und Kürbis auch.
    Also habe ich fast nur Beeren im Garten.



    http://de.wikipedia.org/wiki/Beere


    Ups, Tiefgarage??? Da kann man dann aber nicht mit der Fräse durch den Garten
     
    gemüsehase

    gemüsehase

    Mitglied
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Neee ... sonst tropft's in der Garage :p

    Dann hab ich ja auch mehr Beeren im Garten, als gedacht.
    Wieder was dazu gelernt!
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    So hier kommt endlich das erste Rezept. Vor zwei Monaten, also am 18.11. habe ich Rote Bete geerntet, die noch in der Erde waren. Das waren 13,6 kg. Diese habe ich (ungewaschen, nur abgeputzt, Blätter abgedreht) in einem mit Stroh ausgefütterten großen Mörtelkübel getan und mit einer Polsterfolie abgedeckt. Sie stehen draußen geschützt unter einem Unterstand. So halten sie sich prima. Sind zwar nicht mehr wie frisch geerntet, aber allemal besser als die "frischen" im Supermarkt, die i. R. schon sehr welk sind. Insgesamt ernteten wir 18 kg rote Bete. Sie wurden/werden alle für Gemüsegerichte verarbeitet, eingelegte mögen wir nicht so sehr. Heute gab es Rote Bete Soufflé. Ich habe die doppelte Menge gemacht.
    Das Rezept ist für vier Personen.

    Rote Bete Soufflé

    800 g Rote Bete, (geschält gewogen)
    50 g Mehl
    ca. 400-500 ml Milch
    4 Eier
    80 g geriebenen Käse (Parmesan, Emmentaler u.ä.)
    Pfeffer
    Salz
    Koriander, gemahlen

    Rote Bete fein raspeln (Küchenmaschine), mit Salz, Koriander und Pfeffer bestreuen und durchmischen.
    Mehl in der Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten, bis es duftet, dann mit warmer Milch unter ständigem Rühren angießen. Die Mehlmilch bei geringer Hitze eindicken lassen (5-10 Minuten), mit Pfeffer und Salz abschmecken und etwas abkühlen lassen.
    Die Eier trennen. Das Eigelb und den geriebenen Käse zur abkühlten Mehlmilch unterrühren. Die Masse dann mit der geraspelte Roten Bete vermengen.
    Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen und zum Schluss vorsichtig unter die Masse heben (nicht mehr Rühren).
    Eine große Soufflé oder Auflaufform nur am Boden einfetten (keinesfalls den Rand, sonst geht es nicht auf!) und etwa 50-60 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 °C backen. Dabei während der Hälfte der Zeit nicht die Tür öffnen (sonst fällt das Soufflé zusammen).

    Rote-Bete-Souffle-1.jpg
    Sofort mit Kartoffeln und z.B. einer Knobi-Schmand-Joghurtsauce servieren.

    Rote-Bete-Souffle-2.jpg

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    So, inzwischen sind 28 der 30 Sorten, die ich am 1.1. und 2.1. gesät habe zumindest einfach gekeimt. Die fehlenden beiden habe ich nach gelegt.
    Heute kam endlich die Saat von Semillas.
    Die fünf Sorten: Jalapeño Conchos, Chilcostle, Pimiento de Padron, Pimiento Piquillo, Cornaletto da Appendere
    kamen direkt in die Erde.


    Außerdem kam heute auch von Pötschke Post. Ja, ich konnte es nicht lassen: Sumher F1 musst noch her.


    Damit sind es jetzt 47 Sorten. Aber fragt nicht, wieviele Pflanzen es bereits sind...
    Ich werde nicht alle in den Garten setzen.
    Erste Auswahl wird beim Pikieren getroffen. Und was dann noch zuviel ist wird im Frühjahr verschenkt. In den Garten/Töpfe werde ich maximal 70 Pflanzen setzen. Von den Jalapenos kann ich nie genug haben. Die kann man so prima einlegen, oder auch füllen. Davon habe ich immer mehr als von anderen Sorten. Piment d´Espelette ebenso. Viele Paprika, die ich noch nie hatte, gibt es erst einmal nur einfach, testweise.

     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Nachlegen lohnt sich doch! Wäre ja auch richtig schlimm ohne Pepperonchini ;)

    Pepperonchini.jpg
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Du bist auch jemand der viel selber kocht, backt usw. nicht?
    Find ich toll!
    Wollte immer mal versuchen ein Brot selber zu backen aber ich trau mich irgendwie nicht so recht ran....obwohl mehr als schief gehen kann es ja nicht :grins:
     
    H

    Heiter

    Mitglied
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    hallo
    hört sich bzw. liest sich ganz interessant, was du da so in deinem Garten anpflanzen willst.
    Bin total neidisch auf deine Paprika + Co.
    Ich hätte wahrscheinlich früher nachlegen sollen, dachte aber immer noch die kommen bestimmt noch.
    so habe ich bis jetzt erst 12 kleine Pflänzchen.
    viel Glück dir weiterhin und ich werde bestimmt noch oft reinschauen um zu lesen was du und deine Pflanzen machen
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Heiter und Stupsi, freut mich, dass Ihr vorbeischaut,



    @ Heiter 12 Pflänzchen ist doch schon was und das wird auch noch. Die wachsen doch auch relativ schnell, wenn die erstmal raus sind. Zum Keimen brauchen sie es relativ warm. Danach sind sie eigentlich nicht so mimosenhaft. Nur unter 10 °C sollte es nicht gehen. Und sie mögen es nicht zu nass, Staunässe ist der Tod. Habe im letzten Jahr eine ersäuft, leider. Hoffe, das passiert nicht wieder.


    @ Stupsi, ja, ich koche gerne, am liebsten mit frischem Gemüse aus dem Garten. Aber im Sommer kann ich auch wochenlang von frischen Tomaten, Mozzarella und bisi Brot leben. Und das von morgens bis abends. Ab und an noch eine Tomatensuppe.
    Brot backen ist auch nicht so meins. Das einzige, was ich öfter mache, ist ein süßes Rosinenbrot im Brotbackautomaten. Das schmeckt prima zum Nachmittagskaffee.
    Ansonsten experimentiere ich gerne mit allem, was im Garten wächst. Mit dem Obst, insbesondere den vielen Äpfeln fühle ich doch manchmal überfordert (sind doch 9 Obstbäume, hatte einen unterschlagen), aber 50 kg Kürbis so nach und nach zu verarbeiten fand ich z. B. praktisch und toll. Leider waren die diese Saison nicht sehr haltbar.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ach du Glückliche, freu dich über die Obstbäume.
    Mir fehlt das frische Obst so sehr seit mein Garten weg ist und ich nur noch den Balkon habe.
    Was man so zu kaufen bekommt schmeckt mir nicht so gut und gerade Obst wie Äpfel und Pflaumen kann man so gut lagern und haltbar machen, so das man den ganzen Winter was davon hat.

    Auf die Tomaten freu ich mich auch immer áber wenn es dann so weit ist hab ich mich doch schnell satt dran gegessen.
    Deshalb mache ich dieses Jahr mal weniger und versuch mich an anderem Gemüse.
     
    gemüsehase

    gemüsehase

    Mitglied
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    9 Obstbäume und 50 kg Kürbis???!!!!
    Da bist du ja hauptberuflich Köchin ;)

    Wahnsinn! Da hast du echt gut zu tun! Das ganze andere Gemüse kommt ja auch noch dazu.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Hallo Gemüsehase, jetzt wird es bunt hier

    Nee, Kürbisse sind toll, die kann man gut Portionsweise verarbeiten. Ich baue nur noch Sorten an, die maximal 3-4 kg schwer werden je Frucht. Da gab es dann Kürbis Crumble, Kürbis-Apfel-Lasage, Gnocchi, Kürbisgulasch, Kürbis-Kokos-Marmelade, Kürbis-Zitronen-Tarte, einmal Suppe und weg war der Kürbis. Könnte gut mehr sein :)


    Stupsi, mit den Zwetschgen konnte ich auch gut was anfangen, aber wir haben 9 * 10 Liter-Eimer von einem Baum abgemacht. Das war schon heftig. Einen Teil haben wir weggeben, aber 70 Liter habe ich bestimmt verarbeitet. Nicht nur eingekocht und Marmelade/Mus sondern auch zu Chutney, Ketchup, was man gut zum Grillen essen kann. Die Äpfel (4 Bäume) sind jedoch nicht so meins. Nachdem sie jetzt nicht mehr für Kaltentsaftung zu gebrauchen sind, liegen sie und schrumpeln vor sich hin
    Ab und an landet einer zwecks Säuregebung in der Gemüsepfanne.


    Tomaten hatten wir 130 kg letztes Jahr, war kein Problem die zu essen. Wenn zuviel auf einmal reif wurde, habe ich Nudelsauce draus gemacht, was jetzt im Winter extrem praktisch und lecker ist.
    Dieses Jahr habe ich vor, mehr Tomaten zu ziehen. Mal sehen, wieviel das dann gibt. Tragen ja nicht alle so viele.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Stupsi, mit den Zwetschgen konnte ich auch gut was anfangen, aber wir haben 9 * 10 Liter-Eimer von einem Baum abgemacht. Das war schon heftig. Einen Teil haben wir weggeben, aber 70 Liter habe ich bestimmt verarbeitet. Nicht nur eingekocht und Marmelade/Mus sondern auch zu Chutney, Ketchup, was man gut zum Grillen essen kann. Die Äpfel (4 Bäume) sind jedoch nicht so meins. Nachdem sie jetzt nicht mehr für Kaltentsaftung zu gebrauchen sind, liegen sie und schrumpeln vor sich hin
    Ab und an landet einer zwecks Säuregebung in der Gemüsepfanne.
    Ja ich kenn die Menge aber lieber lass ich was für die Vögel hängen und hab trotzdem frisches Obst.
    Aber sag mal Ketchup aus Pflaumen?
     
    gemüsehase

    gemüsehase

    Mitglied
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Da bin ich ja wirklich auf Bilder im Sommer gespannt!

    Unglaublich wieviel du da anbaust und verarbeitest! Kompliment!
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ja, Ketchup aus Pflaumen ist toll. Und man kriegt ne richtig schöne Konsistenz.
    Warte:

    Pflaumenketchup

    3 kg Pflaumen oder Zwetschgen
    800 g Rohrzucker
    600 ml Essig (Rotweinessig)
    EL Salz nach Geschmack
    1 EL Cayennepfeffer (oder 1 Schote, getrocknet, zermörsert)
    15 Nelken gemahlen
    30 g Ingwer, frisch
    1 EL Pfeffer, gemahlener
    1 Knolle Knoblauch (nach Geschmack, relativ spät zufügen und mit pürieren)

    Die Zwetschgen abspülen und entsteinen. Alle Zutaten kleinschneiden, vermengen im offenen Topf bei mittlerer Hitze zwei Stunden kochen lassen, zwischendurch immer wieder umrühren. Zwetschgen mit dem Mixer pürieren und noch heiß in vorbereitete Gläser oder Flaschen füllen. Sofort verschließen.



    Pflaumenchutney
    900 g Pflaumen, entkernt, geachtelt
    200g Zwiebel in geviertelten Scheiben geschnitten
    4 Zehen Knoblauch in Stifte geschnitten
    ein gut daumengroßes stück Ingwer geraspelt
    1 TL Koriander gemahlen
    1 EL gutes Currypulver
    3 kleine getrocknete Chilis, gemahlen (alt.: frische Chili)

    250g brauner Zucker
    200 ml milder Weißweinessig

    ca 1 EL Salz

    alles in einem großen Topf vermischen und zum kochen bringen, bei geringer Hitze etwa 90 Minuten einkochen, dabei immer wieder rühren.
    Die Masse in die heißen Gläser füllen, sofort verschließen.



    Beides passt gut zum Grillen insbesondere zu Grillkäse.


     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Tubis bunter Beeren-Garten 2014

    Ohh das probier ich mal aus :)
     
  • Status
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    Top Bottom