Tulpen wechseln die Farbe?

  • Ersteller des Themas Ringelblümchen
  • Erstellungsdatum
Ringelblümchen

Ringelblümchen

Foren-Urgestein
Wie kann es sein, dass meine im Herbst 2010 gesetzten und im Frühjahr 2011 lila blühenden Tulpen jetzt alle rot werden?
:mad:
 
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Das weiß ich auch nicht, aber bei mir ist fast nichts mehr so, wie es einmal war:confused:
    Ich hatte so kurzstielige mit gestreiften Blättern und roten Blüten.
    Und was ist draus geworden? Die Blätter und Stiele sind viel länger, eben wie bei den normalen Tulpen und die Blüte ist gelb mit rotem Auge.
     
    M

    monstermaus

    Mitglied
    meine sind auch alle so rötlich bis rosa komisch
     
    Ringelblümchen

    Ringelblümchen

    Foren-Urgestein
    Ach mensch - was soll das denn? Meine eigentlich lila Tulpen stehen im LilaBeet und sollen jetzt nicht rot sein. Menno! Ich hab letzten Herbst noch mehr lila Tulpen dazugesetzt.
    Kann es sein, dass die Tulpen so überzüchtet sind, dass sie sich jetzt wieder in ihre Elterngenerationen zurückversetzen. Sich quasi aufspalten? Gibt`s das?
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Null Ahnung. Mich wundert dazu noch, daß bei mir mitten in Beeten Tulpen kommen, die ich dort nie und nimmer gepflanzt habe.
     
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    "....also, ich hab an einer stelle definitiv gefüllte rosa tulpen gepflanzt, die hab ich auch schon blühen sehen. die waren relativ niedrig.
    auf die hab ich mich auch dieses jahr sehr gefreut, weil ich extra letztes jahr noch ein schönes allium dazu gesetzt habe.

    nun hab ich mich dieses jahr gewundert, dass die auf einmal so ewig hoch werden. gestern sind sie aufgeblüht - und sie blühen gelb."

    Das hab ich gerade im Internet gefunden.
    Wir sind also nicht allein.
     
    Tkbur

    Tkbur

    Mitglied
    ich habe das gleiche.... habe weisse, lila und schwarz-lila Tulpen gesetzt und nun blühen weisse, rote und gelbe..... :-(
     
    Ringelblümchen

    Ringelblümchen

    Foren-Urgestein
    Es beruhigt mich, zu lesen, dass ich nicht alleine mit meinen Beobachtungen bin. :pa: Ich hoffe, es findet sich noch jemand der uns über dieses Phänomen aufklären kann.
     
    Ringelblümchen

    Ringelblümchen

    Foren-Urgestein
    Ich habe mich jetzt mal selbst ein wenig belesen, und feststellen müssen, dass es wohl normal ist, dass die Tulpen in ihre Grundfarbe verfallen. Diese ist gelb und manchmal wohl auch rot.
    Helfen könnte es, die Tulpen im Sommer auszubuddeln, die Tochterzwiebeln zu entfernen, einlager und im Herbst neu einbuddeln.
    Jetzt rote oder gelbe Tulpen bleiben auch in den nächsten Jahren rot bzw. gelb.

    Was nun? Lass ich die Tulpen machen, was sie wollen oder mach ich mir die Mühe sie auszubuddeln und einzulagern? Ich muß mir mal nen Kopp machen.

    Mal sehen, ob sich noch paar Tulpenexperten zu Wort melden.
     
  • G

    ginnheimerin

    Neuling
    gestern abend, nachdem wir mit dem Gartenschlauch durch waren, haben meine wunderbaren gelben Tulpen in orange geflammte gelbe Tulpen verwandelt. Es dauerte wenige Minuten, ich konnte dabei zusehen. Im Nachbarsgarten das Gleiche. Es lag wohl an der plötzlich fallenden Temperatur, denn wir hatten ja im Nachbargarten nicht mitgegossen. Es war Grundwasser aus der Pumpe, mit dem wir gegossen haben, und zwar nicht zu ersten mal. Es sollte also kein Wechsel des ph Werts die Ursache gewesen sein.
     
    M

    Marsusmar

    Guest
    Also meine rot weissen sind seit Jahren rot weiss. Aber die Freundin unseres Onkels nebenan hat Zwiebelkörbe mit lila Tulpen und Osterglocken gesetzt, mal gucken wie die sich nächstes Jahr verhalten.

    Gruß Suse
     

    Anhänge

    Zauberfee

    Zauberfee

    Mitglied
    Ja, anscheinend wechseln die die Farbe. Hatte letztes Jahr welche, die in einem dunklen Lila (aus der Ferne betrachtet fast schwarz) geblüht haben. dieses Jahr sind sie ganz normal Lila.

    Ja und dann, wer schrieb denn weiter oben "die wandern"? Einige von meinen sind direkt in einem Rosenbusch gewachsen - die hab ich da sicher nicht reingepflanzt - und ich hab´bei ein paar anderen auch das Gefühl, dass die letztes Jahr ein Stück weit anders standen.

    Gibt`s das wirklich ???

    Gruß
    Zauberfee
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    ich glaube ihr habt lustige Nachbarn ... :p
     
    Zauberfee

    Zauberfee

    Mitglied
    lustig schon, aber ob die des Nachts meine Tulpen umsiedeln???

    Und dann noch an diese Stelle, aua aua - das sind übrigens welche von denen, die im letzten Jahr fast schwarz geblüht haben - auch keine wirklich schlechte Farbe, aber eigentlich, hm...

    Zauberfee
     

    Anhänge

    M

    Marsusmar

    Guest
    Wegen dem wandern gibt es doch logische Erklärungen

    - Wühlmäuse
    - Wurzeln
    - versehntlich Erde bewegt ohne die Zwiebel zu entdecken
    - Kompost ausbringen

    Gruß Suse die sich über sowas keine Gedanken machen würde.
     
    K

    Kapha

    Guest
    Gelb und Rot sind die Urfarben der Wildtulpe .
    Bei Züchtungen wie Violett etc kann es sein das bei Neuaustrieben die Urfarbe dominanter ist und vor kommt , muss aber nicht .
     
    Ringelblümchen

    Ringelblümchen

    Foren-Urgestein
    hast ihnen einen schlechten Witz erzählt?
    :grins: :grins: :grins:

    Bei Züchtungen wie Violett etc kann es sein das bei Neuaustrieben die Urfarbe dominanter ist und vor kommt , muss aber nicht .
    Genau - kann vorkommen, muss aber nicht. Bei meinen Tulpen, die letztes Jahr plötzlich rot statt lila wurden, ist übrigens alles so geblieben. Die letztes Jahr erröteten sind auch in diesem Jahr rot. Neue Farbwechsel gab es nicht in diesem Jahr. Interessante Kombi - rot/lila. :rolleyes:
     

    Anhänge

    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    jaaa die Farben heben sich so schön vom Mauerwerk ab ...
     
    K

    käferli

    Guest
    Bei Sonderangebots-Tulpen ist dieses Verhalten besonders ausgeprägt. Bei mir haben die schon oft vor der allerersten Blüte die Farben gewechselt.
    :p
    So kommt es, dass eine Heerschar von blass-pudrigrosa Tulpen jedes Jahr vor den giftiggrünen Spiersträuchern blüht *würg* obwohl ich eigentlich knallig-pinke gekauft hatte.
    :mad:
    Und ausgerechnet diese Sorte hat als einzige all die Jahre überlebt. Jetzt isses gerade wieder so weit. Diesmal werde ich sie aber für die Vase rupfen.
     
    B

    Blumenkind12

    Neuling
    Derartige Sachen passieren teilweise aufgrund der Überzüchtung der jeweiligen Tulpe.
    Es kann auch daran liegen, dass das Merkmal der Farbe rezessiv ist und nicht dominant vorkommt.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Ich hatte auch schon die Beobachtung:

    Habe zwar nur die Urformtulpen in gelb und rot, aber selbst da verwandeln sich die gelben immer jedes Jahr leicht rot-gelb (also von unten streifig nach oben).
    Meine Vermutung lag da aber mehr an den Bienen, denn je nachdem auf welcher Pflanze sie beim letzten bestäuben gesessen haben, könnten die roten die gelben verfärben!

    Ist dies möglich?
    Habe ca. 10% rot und 90% gelbe Tulpen!


    -----
    Wegen dem wandern gibt es doch logische Erklärungen

    - Wühlmäuse
    - Wurzeln
    - versehntlich Erde bewegt ohne die Zwiebel zu entdecken
    - Kompost ausbringen
    -Tulpen bilden auch Samen.
     
    Fjäril

    Fjäril

    Mitglied
    I
    Meine Vermutung lag da aber mehr an den Bienen, denn je nachdem auf welcher Pflanze sie beim letzten bestäuben gesessen haben, könnten die roten die gelben verfärben!

    Ist dies möglich?
    -Tulpen bilden auch Samen.
    Hej!
    Ja, Tulpen bilden Samen, wenn Du sie lässt. Die brauchen dann ein paar Jahre, bis vielleicht eine blühende Tulpe draus wird. Bei Wildtulpen soll es leicht möglich sein, bei Zuchtformen glaube ich es nicht.
    Bei Streifen denke ich eher an Mosaikvirus
    LG
    Fjäril
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom