Unbau von Halogen auf LED Strahler, was beachten?

Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Foren-Urgestein
Hallo zusammen,

hat hier jemand Erfahrung bei Strahler und Trafotasuch von 12V Halogen auf 12V LED?

Die Kabeln müssten ja dennoch passen, oder?
Fassungen sind GU5.3 ... oder sollte man dann eher auf GU10 Fassung und ohne Trafo umstellen?


Bei mir sind einige Strahler und Trafos defekt, daher dachte ich mir, tausche ich ggf gleich auf LED um ... aber im Baumarkt muss man erst mal etwas finden (Sets haben die genügend da, aber dies wollte ich eigentlich nicht) ... im Netz findet man da dann eher brauchbares Material ...


Hat dies jemand schon mal 1:1 getauscht, klappt dies?


Gruß
Ditschy
 
  • M

    marsusmar

    Guest
    12 v auf 12 v Umstellen ist sinnfrei. LED sind schon viel heller daher ja Stromsparend.

    Unser alter Strahler im Flur konnte nicht passend umgestellt werden, wurde von uns daher durch einen wundervollen alten Kronleuchter ersetzt. Ich hatte im Flur 4 x 35 Watt auf Halogenbasis, hab jetzt 6 LED´s mit 3 Watt. Was bedeutend heller ist. Und statt 140 nur 18 Watt verbraucht.

    Es gibt noch nicht für alle Halogenstecker LED Versionen die das ersetzen. Heisst wir haben bei allen nomalen Fassungen Lampen LED drin, aber im Bad am Spiegel (ein wahrscheinlicher Selbstbau aus dem A&V verflucht super professionell gemacht) sind Halogen "birnchen" mit 2 Drähten und für die gibts noch keine LEDs.

    Könnte also sein, das es für die Trafo bzw. Steckversionen die du nutzt auch noch keine Lösung gibt.

    Aber es funktioniert bei der Gartenbahn beleuchtung der Häuser mit den alten DDR Trafos FZ1 oder auch Z1 perfekt, hier kommt es ja nur auf die Leistung an. Genau wie bei der beleuchtung der HO Strabs und sowas. Nur das sind Basteleien.

    Suse
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Normalerweise müsste ein 12V Trafo alle 12V Verbraucher versorgen können, ob das jetzt Halogen oder LEDs sind. Die Kabel kannst Du auf jeden Fall verwenden.

    Wenn es statt einem Trafo ein Schaltnetzteil ist, kann es sein dass es nicht mehr mit gutem Wirkungsgrad läuft, wenn sich die Last stark verringert. funktionieren müsste es trotzdem.

    12V oder 220V LED? - Ich würde scheuen wie viel lumen pro watt sie abgeben, und dann die effizienteren nehmen, vor allem wenn Du schon einen trafo hast. Musst allerdings so etwa 20% Verluste durch den Trafo für die 12 V Lösung mit einrechnen.
     
  • karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Bei 12 V wäre noch zu bedenken, ob es Gleichstrom oder Wechselstrom ist. Bei Leitungen gibt es welche, die nur für Niederspannung (bis 60V) ausgelegt sind. Welche hast du denn?

    Gruß Karl
     
  • Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Normalerweise müsste ein 12V Trafo alle 12V Verbraucher versorgen können, ob das jetzt Halogen oder LEDs sind. Die Kabel kannst Du auf jeden Fall verwenden.

    Wie, dachte die normalen Trafos funktionieren nicht bei so niedrigen Wattzahlen!?




    Wenn es statt einem Trafo ein Schaltnetzteil ist, kann es sein dass es nicht mehr mit gutem Wirkungsgrad läuft, wenn sich die Last stark verringert. funktionieren müsste es trotzdem.

    Wie sieht man das?



    12V oder 220V LED? - Ich würde scheuen wie viel lumen pro watt sie abgeben, und dann die effizienteren nehmen, vor allem wenn Du schon einen trafo hast. Musst allerdings so etwa 20% Verluste durch den Trafo für die 12 V Lösung mit einrechnen.

    Aha, demnach wäre ja 220V generell besser.




    Bei 12 V wäre noch zu bedenken, ob es Gleichstrom oder Wechselstrom ist. Bei Leitungen gibt es welche, die nur für Niederspannung (bis 60V) ausgelegt sind. Welche hast du denn?

    Weiß ich nicht, woran sehe ich dies?
     
  • Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Hallo Karl,



    das ist ja mal ne tolle Seite :cool: ... komisch, wenn man selber sucht findet man die meist nie. :d

    Das ein Ringtrafo z.B. weiter verwendet werden kann wusste ich nicht (hab noch einige im Keller), oder einfach weitere LED's an einen elektrischen Trafo dran hängen (auf die einfachten Sachen kommt man nicht, so brauch ich z.B. nur zwei 5er Sets zusammen hängen ... oder ein 3er und ein 5er ... usw.).

    Danke, hilft mir sehr weiter. :D
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    "Echte" Trafos haben schwere Kerne aus Paketen von Eisenblechen. Sehr massiv.

    Schaltnetzteile haben nur eine kleine Drossel (eine Spule auf Ferritkern).

    Man merkt es recht deutlich am Gewicht, aber ganz ohne Erfahrungswerte ist das natürlich trotzdem schwer. Trafos sind richtige Klopse, Schaltnetzteile recht leicht.

    Echte Trafos haben keine Mindestlast, Schaltnetzteile brauchen eine. Scheinbar sind Schaltnetzteile heute Standard geworden, wie ich Karl's Link entnehme.
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    Der Halogen-Trafo kann nicht für die LED-Strahler verwendet werden.

    Gruß Karl

    Komisch, alle sagen geht nicht, ich habs gemacht.
    Ich habe fast im ganzen Haus Deckenstrahler mit Halogenlampen --
    gehabt.
    Dann hab ich mir LED s gekauft, und die reingesetzt.
    Bei den 3 er Serien mußte ich allerdings immer eine 10 Watt Halogenlampe mit
    dazu nehemen, der Trafo war unterfordert .
    Die 5 er funktionieren einwandfrei. :d
     
  • Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    "Echte Trafos haben keine Mindestlast, Schaltnetzteile brauchen eine. Scheinbar sind Schaltnetzteile heute Standard geworden, wie ich Karl's Link entnehme.

    Die sind erstens leichter und kleiner ... und können als Deckentrafo leicht durch das Loch eines Deckenstrahlers geschoben und somit verstaut werden.




    Komisch, alle sagen geht nicht, ich habs gemacht.
    Ich habe fast im ganzen Haus Deckenstrahler mit Halogenlampen --
    gehabt.
    Dann hab ich mir LED s gekauft, und die reingesetzt.
    Bei den 3 er Serien mußte ich allerdings immer eine 10 Watt Halogenlampe mit
    dazu nehemen, der Trafo war unterfordert .
    Die 5 er funktionieren einwandfrei. :d

    Ja, kommt anscheinend nur auf die Mindestlast eines el. Trafos (sind also Schaltnetzteile) an, sind bei meinen bei ca. 20W.

    Hast du dann 5W LED-Strahler genommen ... eher die mit Alukörper (3-4 LED's) oder mit Glaskörper (mit etlichen einzelnen LED's), welche sind da besser, oder ist dies Wurst ... Hauptsache die Lumen passen, oder.
    Muss im Netz mal auf die Suche gehen, im Baumarkt die Teile sind, naja ...
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hallo Mister
    Hab verschiedene , da ich ja völlig ahnungslos bin, hab ich übers I-net
    bestellt, und da preisgünstige gesucht. ;)
    Eine Sorte hat 1,1 Watt + 75 Lumen kaltweiß
    auf der anderen Packung steht MR 16 2W 120 LM warmwhite

    Habe warm und kaltweiß gemischt, und so verschiedene Beleuchtungen hergestellt.
    Hab das aber aus " keine Ahnung " gemacht, weil ich mich erst nach dem Kauf
    schlaugelesen habe, daß die Lumengröße für die Helligkeit entscheidend ist .
    Isse doch ,ne :confused::confused:
    Hab bei mir jede Menge einzelne LEDS drin , über 20 in Jeder.
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Auf den LED-Lampen sind mind. 3 Angaben drauf. Die Angaben Lm für die Helligkeit, der Leistungsverbrauch in Watt und die Farbtemperatur in Kelvin.

    Je größer die Lm-Zahl ist, um so größer ist die Helligkeit. 50 W Halogen haben zum Beispiel die Lm-Zahl von 285. Es gibt schon LED-Lampen mit 400 Lm. Den Verbrauch der LED-Lampen kann man vernachlässigen, ist immer zwischen 1,5 bis 4 Watt und damit nur ein Prozentsatz einer Glühbirne oder Halogenlampe. Weiterhin unterscheidet man Kaltlicht (etwa 6000 K) und Warmlicht (etwa 3000 K).

    Gruß Karl
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Je größer die Lm-Zahl ist, um so größer ist die Helligkeit. 50 W Halogen haben zum Beispiel die Lm-Zahl von 285. Es gibt schon LED-Lampen mit 400 Lm. Den Verbrauch der LED-Lampen kann man vernachlässigen, ist immer zwischen 1,5 bis 4 Watt und damit nur ein Prozentsatz einer Glühbirne oder Halogenlampe. Weiterhin unterscheidet man Kaltlicht (etwa 6000 K) und Warmlicht (etwa 3000 K).
    Ich habe LEDs für E27 Fassungen, die brauchen 12W el.leistung, und liefern 1100 Lumen. Angeboten waren sie als Ersatz für 75Watt Glühlampen. Ich schreib' das nur mal, dass sie die Leser nicht zu sehr auf die Daumenregeln verlassen. Auch die GU10 Strahler brauchen oft mehr als 4 Watt, meine liefern dafür auch 310 Lumen, und sind als Ersatz für die 50W Halogen-Spots angepriesen gewesen.
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Hallo Hajo,

    ich hatte bisher nicht so auf die Lumen-Zahl beim Kauf meiner LED geachtet. Kann man mit gleicher Lumen-Zahlen unterschiedlicher Lampen vergleichbare Helligkeit erzeugen? Mit dem Vergleich der Watt-Zahlen funktioniert das nicht.

    Gruß Karl
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Karlh

    ja, die Lumenanzahl zeigt die Lichthelligkeit/ausbeute für das entsprechende LM an und das passt auch fast immer.
    Hier wird das ganz gut erklärt (finde ich):

    http://www.wirsindheller.de/Lichtstrom-Lumen-zu-Watt.40.0.html

    Beim Ersatz von AGL oder Energiesparlampen gegen LED kann man im Wohnbereich beim Vergleich gut auf die nächste niedrigere Lumenzahl ausweichen; im Arbeitsbereich wie Büro, Küche, Handarbeiten würde ich mich eher auf die nächste Stufe nach oben orientieren.
    Aber es gibt - trotz Lm-Angabe - teilweise noch deutliche Unterschiede bei den verschiedenen Herstellern und daher kaufen wir meist erstmal 1 LM zum Test und rüsten dann nach, anstatt für viel Geld die "Katze im Sack" zu kaufen.
    Das schwedische Möbelhaus liefert übrigens gute Qualität für angemessenes Geld:D

    Zurück zum Thema: Halogen-NV gegen LED austauschen:
    Lach und Danke für diesen Fred- da grübel ich schon seit langem drüber und werde nicht wirklich schlau (und ich muss nicht mehr danach fragen sondern darf mich hier hoffentlich einklinken):
    Wir haben einen Blocktrafo (50W - mehr oder weniger kann er nicht) im Bad und als Halogen-Niedervolt-Ausführung eine meiner Lieblingsleuchten dran hängen: "Charles hob die Flinte und schoss auf die Ente"
    Das gute Stück auf LED umzurüsten wäre absolut großartig :d:D:D
    Welches LED-Leuchtmittel (Ersatz für GY6,35) könnte da zum Einsatz kommen? Ich habe noch keins gefunden.

    Danke und liebe Grüße vom
    Elkevogel (die es gern hell hat)



    PS:Was ist bitte ein Schaltnetzteil in Sachen Halogen-Niedervoltbeleuchtung?
    Alternativ zum Blocktrafo sind mir nur elektronische Trafos bekannt: die können z.B. von 20 - 150 W Niedervolt regeln/versorgen.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    ja, die Lumenanzahl zeigt die Lichthelligkeit/ausbeute für das entsprechende LM an und das passt auch fast immer.

    Ja, die Lumenzahl ist der einzige Vergleich und passte bei mir beim Glühlampenwechsel auch immer, so sollte es bei den Strahlern auch passen.




    Lach und Danke für diesen Fred- da grübel ich schon seit langem drüber und werde nicht wirklich schlau (und ich muss nicht mehr danach fragen sondern darf mich hier hoffentlich einklinken):

    Klar, dafür ist er ja da. :pa:




    Wir haben einen Blocktrafo (50W - mehr oder weniger kann er nicht) im Bad und als Halogen-Niedervolt-Ausführung eine meiner Lieblingsleuchten dran hängen: "Charles hob die Flinte und schoss auf die Ente"
    Das gute Stück auf LED umzurüsten wäre absolut großartig :d:D:D
    Welches LED-Leuchtmittel (Ersatz für GY6,35) könnte da zum Einsatz kommen? Ich habe noch keins gefunden.
    Wie schaut die normale Birne aus ... LED alternativen gibt es sicher zu Hauf, nur die Form und Größe sollte passen.




    PS:Was ist bitte ein Schaltnetzteil in Sachen Halogen-Niedervoltbeleuchtung?
    Alternativ zum Blocktrafo sind mir nur elektronische Trafos bekannt: die können z.B. von 20 - 150 W Niedervolt regeln/versorgen.

    Ist wohl beides das gleiche, also el.Trafo und Schaltnetzteil.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Wir haben einen Blocktrafo (50W - mehr oder weniger kann er nicht) im Bad und als Halogen-Niedervolt-Ausführung eine meiner Lieblingsleuchten dran hängen: "Charles hob die Flinte und schoss auf die Ente"
    Das gute Stück auf LED umzurüsten wäre absolut großartig :d:D:D
    Welches LED-Leuchtmittel (Ersatz für GY6,35) könnte da zum Einsatz kommen? Ich habe noch keins gefunden.

    Bin beim stöbern auf dieses gestoßen ... ist evtl. das richtige, oder?

    http://www.kriwanek.de/energiesparen/beleuchtung/357-umbau-einer-esszimmerlampe-von-halogen-auf-led-gy6-35.html
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Hab noch etwas gelesen:

    Seit jemand seine Halogenstrahler in LED's getauscht hatte, hört er bei eingeschaltetem Radio und Licht immer ein rauschen vom Radio ... sind die LED's aus, ist auch das rauschen weg ... ? :d
     
    malcolm

    malcolm

    Mitglied
    Hallo

    Tja, Schaltnetzteile eben. Die Drecksdinger verursachen im ungeschirmten Zustand ne Menge Frequenzen, die auch andere Geräte stören können.
    Das ist nicht neu und es gibt auch Abhilfe. Diese ist aber scheinbar vielen Herstellern zu teuer.
    Zur Ursprungsfrage: 220V oder 12 Volt LED Lampen.
    Dazu ist zu sagen, daß alle 220V Lampen ein Schaltnetzteil eingebaut haben. Das wird wohl Fehlerquelle Nummer 1 sein. LEDs gehen ja eigentlich ohne Überlast nicht kapputt. Meist zerlegt es die vorgeschaltete Elektronik und das zieht dann die eigentlichen Leuchtkörper mit in den Tod.
    Also würde ich an deiner Stelle die ollen Halogentrafos gegen LED Netzteile bzw. Konverter tauschen. Die sind auch nur im Baumarkt teuer. Sieh mal in der Bucht unter LED Converter 12V nach.

    Gruß
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Hallo

    Tja, Schaltnetzteile eben. Die Drecksdinger verursachen im ungeschirmten Zustand ne Menge Frequenzen, die auch andere Geräte stören können.

    Also würde ich an deiner Stelle die ollen Halogentrafos gegen LED Netzteile bzw. Konverter tauschen. LED Converter 12V

    Gruß
    Hallo ;)
    jetzt muß ich mal was fragen :
    Kann es denn sein, daß die Halogentrafos eine W-lan Verbindung beeinflussen ?
    Ich habe fast im gesamten Haus Deckeneinbauleuchten, die Trafos sind auf dem
    Dachboden .
    Die Halos habe ich gegen LED ausgetauscht, die Trafos aber behalten.
    Funktioniert einwandfrei.
    Wenn ich die Trafos gegen LED Converter eintausche wird mein W-lan dann
    besser ?
    Ha
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Vielen Dank Ditschey,
    das grundsätzliche Technik-Problem ist somit schon mal geklärt :D - das LM im Beispiel ist leider zu groß.
    Aber die Entwicklung in der LED-Technik ist so rasant, dass es sicher nicht mehr lange dauert, bis es auch für den alten GY6,35-Sockel wesentlich kleineren LED-Ersatz gibt.

    Übrigens: wir haben gestern im Discounter 2 LED-Reflektoren (MR16) á 3W, 200 Lumen, mit Sockel GU10 gekauft (auf der Verpackung steht: entspricht ca. 21W). Sie dienen als Ersatz für 2 Halogenhochvolt-LM á 35W.
    Und nun brauchen wir auf dem Klo eine Sonnenbrille:grins: - die 2 LEDs sind doch tatsächlich deutlich heller als die 35W-Hochvolt-LM:d

    Lach - als ich vor 12 Jahren meinen Arbeitsplatz in der Leuchtenbranche (Handelsagentur und Objektplanung) aufgab, waren LEDs noch quasi Exoten mit immerhin hoffnungsvollem Potenzial.
    Und an die Innovation Halogen-Niedervolt kann ich mich auch noch gut erinnern: abfackelnde Seilsysteme:rolleyes:
    Da hat sich wirklich viel getan wenn man bedenkt, dass viele von uns und unsere Ahnen knapp 80 Jahre (seit etwa 1910) mit Allgebrauchslampen gelebt haben.

    Viele Grüße vom
    Elkevogel
    (die immer noch fast überall erstmal unter die Decke schaut)
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Und nun brauchen wir auf dem Klo eine Sonnenbrille:grins: - die 2 LEDs sind doch tatsächlich deutlich heller als die 35W-Hochvolt-LM:d
    Ist auch meine Erfahrung. Während bei den Energiesparlampen meist zu viel versprochen wurde, bei den LEDs ist es eher andersherum - die sind mindestens so hell wie das angegebene Glühlampen-Equivalent.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Also würde ich an deiner Stelle die ollen Halogentrafos gegen LED Netzteile bzw. Konverter tauschen. Die sind auch nur im Baumarkt teuer. Sieh mal in der Bucht unter LED Converter 12V nach.

    Danke für die Erklärung ... und wieder ein neuer Name, "Konverter" = Schaltnetzteil oder el.Trafo.
    Aber stimmt, im Netz ist alles wesentlich günstiger.




    Wenn ich die Trafos gegen LED Converter eintausche wird mein W-lan dann
    besser ?

    So wie ich es verstanden habe, sind nicht die schweren Trafos das Problem, sondern eher die Konverter.




    Aber die Entwicklung in der LED-Technik ist so rasant, dass es sicher nicht mehr lange dauert, bis es auch für den alten GY6,35-Sockel wesentlich kleineren LED-Ersatz gibt.

    Vielleicht gibt es ja schon etwas vernünftiges ... welche Abmessungen und Leuchtstärke benötigst du denn, evtl. stolpert ja jemand über solche ...



    -----
    Werde nun mal im Schlafzimmer anfangen, da hab ich einen schweren 12V Wickel-Trafo mit Schienensystem.
    5x 3W LED-Strahler sollten also als tausch der 5x 20W Halogen-Strahler genügen ... werde berichten. :)
     
    M

    marsusmar

    Guest
    W-Lan wird von allen Funknetzen, Funkuhren, Babyphone u.s.w. und Wasser beeinträchtig (Hat alles 2.4 Ghz)

    Aber doch nicht von irgendwas das Strom Führt, das sind ja Kabel. Wenn man das als Netzwerk nutzt, läuft das dann unter D-Lan.

    Als Beispiel eine Funkklingel kann das W-Lan komplett ausschalten. Die hat dann eine Tante von uns bekommen und wir haben jetzt eine unter 8 €. Das funktioniert perfekt.

    Wlan kann man in den meisten Routern unter
    Wlan/ Funkkanal verbessern. Hier gibts bei F....boxen eine Grafik die gut erklärt ist. Ein Router sollte immer einen eigenen Kanal haben, sich den nicht mit anderen Routern teilen müssen.


    Ist halt wie bei Autos, zwei auf einer Parkfläche sind nicht gut.

    Suse
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Hab noch etwas gelesen:

    Seit jemand seine Halogenstrahler in LED's getauscht hatte, hört er bei eingeschaltetem Radio und Licht immer ein rauschen vom Radio ... sind die LED's aus, ist auch das rauschen weg ... ? :d

    Tja, Schaltnetzteile eben. Die Drecksdinger verursachen im ungeschirmten Zustand ne Menge Frequenzen, die auch andere Geräte stören können.
    Das ist nicht neu und es gibt auch Abhilfe. Diese ist aber scheinbar vielen Herstellern zu teuer.

    Aaaaarrrrgggg ... mein Radio rauscht nur noch?! :schimpf:

    Hab gestern vom Discounter zwei restliche GU5.3 LED-Strahler mitgenommen, die reichen wenigstens für den Spiegelschrank im Bad.
    Also, die Dinger gleich ausgetauscht, funktionierte gestern Abend auch alles prima ... nur Morgens läuft bei uns immer das Radio im Bad (Radio steht auf dem Spiegelschrank zwischen den LED-Strahlern 2x3W, Schaltnetzteil befindet sich im Spiegelschrank), und siehe da, nur noch rauschen bei allen Radio-Sendern ... dies war bei meinen Halogen-Strahlern 2x20W nicht so.

    Was kann man nun dagegen tun?
    ... so dass die LED's beibehalten werden können.

    Wir hören viel und fast im ganzen Haus Radio ... denn dann überlege ich mir noch, ob ich da wirklich alle GU5.3 austausche.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Moin Ditschey,

    Dein Leid, meine Freude: ich werde den GU5,3 NV-Strahler (mit elektr. Tafo 10 - 50W) am Spiegel im Bad nach dieser unschönen Erfahrung noch belassen: rauschendes Radio vor dem wach werden geht gar nicht :schimpf::rolleyes:

    Die Deckenleuchte mit Blocktrafo hat leider nur Platz für das GY6,35 Leuchtmittel: L 30 mm, D 10 mm (geschätzt)
    Da LED nicht heiß wird würde evt. auch wenig mehr gehen ohne dass die Folie wegschmilzt.
    Hier ein Bild von der geschossenen Ente:
    Leuchte Charles hob die Flinte_Bad.JPG
    Die Länge (ohne Stäbe) ist ca. 25 cm. Das Leuchtmittel ist sehr weit vorne

    Falls also jemand solch einen LED-Winzling findet freue ich mich über eine Nachricht:pa:

    LG
    Elkevogel
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Schaltnetzteil in ein geerdetes Metallgehäuse packen.

    Zuerst kannst Du es Probeweise auch mal in Alufolie einwickeln, vielleicht bringt das schon etwas Linderung.

    Ist es dann 100% behoben oder kann es dennoch rauschen ... wie schaut es mit den Kabeln und Strahler selbst aus ... oder brauch ich doch eher einen LED-Trafo?

    Frage nur, weil sich der Trafo am Badschrank zwar im, aber die Verschraubung der Abdeckung hinter dem Spiegelschrank befindet (klever) ... also, alles raus räumen, abklemmen, abhängen usw.
    ... "iss nich sooo g'schwind g'macht". :d




    M
    Die Deckenleuchte mit Blocktrafo hat leider nur Platz für das GY6,35 Leuchtmittel: L 30 mm, D 10 mm (geschätzt)
    Da LED nicht heiß wird würde evt. auch wenig mehr gehen ohne dass die Folie wegschmilzt.

    Hab gestern erst so eine kleine LED gesehen (war glaub von "Müller Licht"), hatte aber nur um die 80Lumen, wenn dies reicht?!
    Sonst dies mal genauer ausmessen, da gibt es noch LED's ab 300Lumen ... übers Netz wird doch da etwas zu findens ein.
     
    P

    Pflanzbert

    Foren-Urgestein
    Ist es dann 100% behoben oder kann es dennoch rauschen ... wie schaut es mit den Kabeln und Strahler selbst aus ... oder brauch ich doch eher einen LED-Trafo?
    Zum einen sollte es gar nicht stören. CE Prüfung heisst eigentlich auch "darf andere Geräte nicht stören". Zum anderen ist keine Abschirmung perfekt. Trafos verursachen allgemein weniger Störungen.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Zum einen sollte es gar nicht stören. CE Prüfung heisst eigentlich auch "darf andere Geräte nicht stören".

    Nun, da es kein LED-Schaltnetzteil ist kann man dem glaub keinen Vorwurf machen, oder?


    Wenn ich die Radioantenne ggf ändere wird es besser und schlechter, aber es ist nie ganz ohne rauschen ... naja, werde sonst erstmals die Strahler wieder tauschen.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Z Akkurasenmäher von Einhell Kaufempfehlung Gartengeräte & Werkzeug 32
    E Reichweite Seitenstreifendüsen in Abhängigkeit von Höhe Bewässerung 2
    Pyromella Gesucht: Saatgut von Pittosporum crassifolium - Dickblättriger Klebsame Grüne Kleinanzeigen 2
    G Zucchini Blätter von außen welk Obst und Gemüsegarten 2
    A Artenübergreifendes Sterben von Zimmerpflanzen Pflanzen allgemein 3
    X Schlauch von Gardena Schlauch Box wechseln Heimwerker 0
    T Ausnahmen von der Zaunhöhe in NRW wegen Sicht auf Terrasse... wegen unterschiedlicher Bodenhöhen? Haus allgemein 5
    K Pflanzen zur "Verfestigung" von Mutterboden Gartenpflege allgemein 7
    Elkevogel Blauer Natternkopf "Stolz von Madeira" zu verschenken Grüne Kleinanzeigen 1
    S Übergang von Bad zu Flur mit Höhenausgleich Renovierung / Arbeiten am Haus 15
    DigiHurry Verlegung von Polygonalplatten auf Beton Gartengestaltung 15
    R Düngung von Mandel- und Pfirsichbäumen Obstgehölze 18
    S Verdunklung von Fensterscheiben – kreative Lösungen Renovierung / Arbeiten am Haus 9
    lutzDD Überwinterung von Palmen Pflanzen überwintern 8
    B Fußboden Flur für 4 Familienhaus - Ausgleich von ca. 9cm - wie ausgleichen ? Aufbau Styrodur, Estrichplatten, Vinyldoden Heimwerker 10
    D Wandanschluß von Trockenbau bei bereits fertigen Wänden? Heimwerker 5
    D Artikel über den Schutz von Bienen mit Hanf gesehen Tiere im Garten 10
    V Beet komplett von Unkraut befreien - einfachste Methode? Gartenpflege allgemein 11
    Taxus Baccata Kerne von Halloweenkürbis essbar? Obst und Gemüsegarten 5
    C Rotbuchen von Pilz befallen??? Hilfe … Laubgehölze 1

    Ähnliche Themen

    Top Bottom