Ungeziefer im Gartenhäuschen

heidi123

heidi123

Mitglied
Hallo
Wir haben ein Gartenhäuschen,da sind Gartengeräte,Rasenmäher,Blumentöpfe,Blumendünger drin.
Jedes mal wenn ich in dem Häuschen war,habe ich Stiche,an den Beinen,so kleine Qatteln,schwellungen die stark jucken,was kann das den sein?
Gruß
 
  • heidi123

    heidi123

    Mitglied
    Hallo
    Die Flöhe müsst ich doch dann sehen,habe aber keine gesehen,es sind so kleine Schwellungen,wie bei einen Schnakenstich,aber Schnaken sind auch keine mehr da,was kann das den sein? Gruß
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Habt ihr darin ein Vogelnest gehabt oder Nistkasten aufbewahrt? Ich tippe auch auf Flöhe.
     
  • heidi123

    heidi123

    Mitglied
    Einen Nistkasten schon,aber ein ganz alter.Muss man die Flöhe dan nicht sehen?
    Gruss
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Die sind echt winzig. Meistens sieht man sie nur, wenn sie hüpfen. <schüttel> .... wir hatten mal Vogelflöhe im Keller, wegen nicht ausgewaschenen Nistkästen. Seither kommen mir die Dinger nicht mehr ins Haus.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • T

    (>Tiarella<)

    Guest
    Nicht, wenn die Flöhe (die ja sowieso sehr klein sind) gleich wieder weghüpfen...
     
    heidi123

    heidi123

    Mitglied
    Und wie sahen die Stellen auf der Haut,dann aus?
    Gruss
     
    heidi123

    heidi123

    Mitglied
    Wie ist das denn im Winter bei Kälte,müsste das ungeziefer
    dann weggehen?
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Zuletzt bearbeitet:
  • jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Flöhe sind sehr anhänglich, draußen in der Natur leben die Tiere alle damit, ob Vogel oder Igel .
    Wenn grade kein Tierchen zugegen ist, und Du kommst als Warmblüter in Deinen Schuppen, dann
    lechzen die sich schon die Lippen, :verrueckt:
    Tierflöhe holen sich also in Ermangelung eines eigenen Wirtes mal schnell eine Zwischenmahlzeit ab.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Ähh egal was es ist ich würd da mal anständig mit gift ausräuchern

    Heuer war bei den vögeln ein ungezieferjahr
    Was ich für ne milbenplage hatte
    Die bekam ich biologisch in den griff über wochen und harter arbeit
    Aber wären da meine mädels nicht hätt ich kurzerhand zur giftkeule gegriffen
     
    heidi123

    heidi123

    Mitglied
    Wo hattes du die Milbenplage,und was hatte ihr dagegen gemacht?
    Gruss
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    ich hatte die Milbenplage im Hühnerstall ..

    ich hab den ganze Stall wos geht auseinandergebaut und die Teile mit Wasser gewaschen .. (da waren 1000-e von den Viechern drauf, die gehen gern in die Ritzen übern Tag) wo ich nicht hinkonnte mit Kriechöl geölt .. den Boden mit billigem Öl von Hofer (Aldi) rausgewaschen .. dann hab ich den ganzen Stall gekalkt (mit echtem Löschkalk) daraufhin hab ich mit Mikrogur den ganzen Stall ausgepudert, samt die Hühner (das ist Gesteinsmehl, das ist so fein, dass sich Insekten dran aufritzen -- ist wie bei uns wenn wir über Scherben gehen müssen - sie trocknen dann aus und sterben) das mit dem Mikrogur einpudern hab ich alle Wochen mal gemacht ...

    Ich schätze das kommt bei deiner Hütte nicht infrage, deshalb solltest du mit Gift ran .. ich habs nicht getan, wegen meiner Tiere .. deshalb der Aufwand ...
    was viel verwendet wird ist bei uns das Insekticid 2000 - sie sagen das sei unbedenklich, das kannst gegen Milben ins Bett sprühen, ich bin da eher skeptisch
     
    Cannafreak

    Cannafreak

    Foren-Urgestein
    Fini, Beschreibung, kommt mir alles sehr bekannt vor.
    Habe jedes Jahr im Garten unter Milben zu leiden u. die Bisse jucken wie die Pest, nach Aufenthalt im Garten/
    in freier Natür.
    Die Viehcher kommen immer so ab Juni -wenn es wärmer wird- u. beissen zu.
    Ab Sept. (heuer Okt) ist dann der Spuk wieder vorbei, wenn es kälter wird.
    Wetterbedingt, hat es heuer etwas länger geduaert wg. Klimawandel. bis die 'Beiss-Saison, vorbei war..

    War früher deswegen jedes Jahr beim Arzt u. der hat dann schon gelacht:
    da kommt Herr *Erntebeisser*, wieder, was nicht böse gemeint war.
    Habe alle Mittel dagegen auspobiert, mich spritzen lassen ect. aber nichts hat geholfen, nur 'Solventol' hat
    etwas gelindert.

    Habe dann über ein Forum jemand kennengelernt mit gleichen Problemen, sie, wurde jedes Jahr heftig befallen,
    ein Sohnemann, auch, aber der 2. Sohn + GG, gar nicht.
    Deren Blut hat wohl nicht gescheckt für die Milben?
    Meine GG-erin, wird alljählich kaum/nicht befallen.
    RTL, hatte mich deswegen auch schon mal eingeladen zum Thema, hat aber dann terminlich nicht gepasst u. habe dann abgesagt (gebuchter Urlaub, war mir wichtiger).

    Fini, vielleicht hilft dir diesen 'Trost' etwas?
    Gruß, Pete.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom