Ungeziefer/Läuse auf den Rosen

  • Ersteller des Themas neill1983
  • Erstellungsdatum
N

neill1983

Neuling
Hallo Community,
wir haben im Garten ein Rosenstrauch (weiß nicht wie ich es genau nennen soll) - den Namen weiß ich auch leider nicht - der nun Läuse oder Ungeziefer auf den noch nicht geöffneten Rosen hat.

Bei den ersten Bildern sieht man die grünen Ungeziefer/Läuse, bei dem einen anderen Bild, sieht man diese Fliegen.

Ich als unerfahrener Gärtner, weiß nicht, was das sein könnte, ob ich die nun entfernen sollte (wenn ja wie?) oder einfach so lassen sollte?

Könntet ihr mir Tipps und Hilfestellungen geben?
Kann natürlich auch gerne noch mehr Bilder machen - falls benötigt.
Danke.
 

Anhänge

  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    wenn Du nur einen Rosenstrauch hast, dann kannst Du die Läuse einfach mit der Hand abstreifen. Manche spritzen die Rosen auch mit Wasser ab, doch abstreifen ist auch für die Rose angenehmer.
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Bei mir sind sie auch. Ich habe im Hof fünf Rosen, da streife ich sie auch einfach ab und kontrolliere täglich.
    Im Garten da spritzt mein GöGa die Rosen mit Wasser ab!
     
  • PalmenFan .

    PalmenFan .

    Mitglied
    Meine Rosen haben an den Blütenknospen, wie jedes Jahr zu dieser Zeit, auch Blattläuse. Im Normallfall vertilgen die Marienkäfer sie nach kurzer Zeit. Bei starken Befall besprühre ich sie allerdings auch mit Wasser.
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Harter Wasserstrahl ist auch meine Wahl Nr. 1.

    Wenn es nicht hilft greif zur Spülmittel oder Kernseifenlösung.

    Bei Extrembefall spitzen abschneiden und entsorgen.
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Einfach abwarten, die Marienkäfer(larven), Florfliegenlarven und Meisen warten nur auf diese leckere Mahlzeit...;)
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Bis jetzt reicht es bei mir auch wenn ich sie abstreife, was mich aber auch interessiert, wie heißen die winzigen kleinen weißen Tierchen die auf den ersten Bildern zusehen sind,

    Hermann
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    @Tina1: Abstreifen: Handschuhe anziehen und die Knospen zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen und die Läuse abstreifen.

    @ Hermann: die winzigen weißen Tierchen könnten weiße Fliege sein. Die habe ich aber noch nie auf Rosen gesehen. Es könnten auch von anderen Helfern ausgesaugte Läuse sein. Die verbleibenden Häute sehen ähnlich aus.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    weiße Fliege kann ich klar ausschließen und Spinmilben auch.

    Leider - oder zum Glück - kenne ich mich wenig mit Schädlingen aus.
    Aber für alle Schädlingsexperten hier klickt mal die Bilder an. So deutliche Bilder hab ich noch nie gesehen außer vom Profifotografen;) Da müsste sich doch was erkennen lassen.

    Ich gehe aber davon aus, dass die Spinnen keine Schädlinge sind, sondern eher auf der Jagd nach den Läusen sind. Möglicherweise löst sich damit dei Problem von alleine.

    Ich würde mich freuen wenn du noch neue Bilder machen könntest zur Beobachtung.

    PS: Auf dem 2. Bild meine ich eine Florfliege erkannt zu haben.

    auf alle Fälle tolle Bilder und sehr interessant zu sehen.
     
  • bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Weiße Fliege ist es nicht, in einem anderen Forum wurde die gleiche Frage gestellt ,da meinte eine Userin, dass es sich um Rückstände handelt die die Läuse beim schlüpfen hinterlassen.
    Das leuchtet mir auch ein, wäre es ein Schädling, würde man im Net etwas darüber finden. Ich hab mal eine Lupe genommen weil meine Brille es nicht mehr gebracht hat, da bewegt sich nichts, dieses winzige Weiße sieht aus wie Fussel.
    Mal ein Bild von der Russelliana an der einige Knospen sehr stark davon bedeckt sind.

    Hermann
     

    Anhänge

    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Jetzt habe ich meine Rosen, bzw. die Läuse genauer untersucht.
    Auch da sind die weißen Fussel zu sehen.
    Es sieht wirklich so aus, als ob Helfer zugange sind.
    Das sind die Häute von ausgesaugten Läusen.Die Helfer habe ich allerdings nicht entdeckt.
    Um die Helfer zu schonen, werden die am stärksten verlausten Rosen mit Wasser abgespritzt.
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Die Häute von ausgesaugten Läusen wird noch eher zutreffen, so viele Läuse wie in diesem Jahr waren es bei mir noch nie, aber auch die Marienkäfer sind zahlreicher wie in den Vorjahren, Meisen und Zaunkönig sind fleißig bei der Arbeit, sie brauchen bei der Menge eben etwas länger um die Rosen von den Läusen zu befreien.

    Hermann
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom