Ungras/Unkraut Bestimmung - Ist das Hirse?

C

crecky

Mitglied
Hallo liebe Forumsgemeinde,


Ist das Hirse? Davon habe ich seeehr viel. Vergeht es durch mähen oder muss ich es raus zupfen?

Rasen wurde vor 5 Wochen neu angelegt.

Danke für eure Unterstützung.

Viele Grüße
Stephan
 

Anhänge

  • C

    crecky

    Mitglied
    Danke für dein Feedback
     
    C

    crecky

    Mitglied
    Hallo,


    nachdem die Hirse nun mühsam entfernt wurde, machen sich jetzt Klee und das Unkraut auf den Bildern (Was ist das?) breit. Und zwar so viel, dass wir nicht mehr so schnell zupfen können wie es wächst.


    Ich mähe fleißig mit dem Spindelmäher, aber es wächst ohnehin nicht viel, dabei regnet es fast jeden Tag einmal. Ich bin am überlegen ob ich jetzt schon das erste mal dünge und nicht bis zum Herbst warte. Vielleicht hilft das!?


    Bin am verzweifeln :(. Könnt ihr mir helfen?


    Grüße
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
  • heiteck

    heiteck

    Mitglied
  • olpo

    olpo

    Mitglied
    Ja, sofort düngen!

    Aber erzähl doch noch ein bisschen, welche Gedanken hinter "jetzt schon das erste mal dünge[n] und nicht bis zum Herbst warte[n]" stehen?

    nachdem die Hirse nun mühsam entfernt wurde, machen sich jetzt Klee und das Unkraut auf den Bildern (Was ist das?) breit. Und zwar so viel, dass wir nicht mehr so schnell zupfen können wie es wächst.
    Das kommt, weil dein Gras total unterernährt und schwach ist.
    Leider wirst du auch dieses Unkraut mit der Hand rausrupfen müssen.
    Aber wenn du deinen Rasen ordentlich ernährst und regelmäßig mähst, wird du eine so dichte Rasennarbe kriegen, daß sich da kaum neues Unkraut festsetzen kann.

    Also, morgen nach der Arbeit gleich mineralischen oder mineralisch-organischen Dünger kaufen---Starter-Dünger oder etwas mit ähnlicher NPK Verteilung---und dann drauf damit auf den Rasen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    Lieber Crecky

    Gerade gestern habe ich mich über dieses Kraut schlau gemacht. Es ist die Unterart Breitwegerich.
    Mir war aufgefallen, dass es sich nur an bestimmten Stellen „wohl fühlt“…
    „stickstoffarme, leicht saure und verdichtete Böden.“ trifft für meine Vorkommen zu.

    Hier kannst Du Dich selbst schau machen

    https://www.baldur-garten.de/onion/content/pflanzen-doktor/kernobst/wegerich

    Wenn ich auf Deinen Rasen schaue, finde ich, dass etwas Dünger zwischendurch nicht schaden könnte. Damit würdest Du es dem Breitwegerich schon ein bisschen weniger gemütlich machen.
     
    olpo

    olpo

    Mitglied
    Ich mähe fleißig mit dem Spindelmäher [...]
    Was ist denn das für ein Mäher?
    Und wie oft mähst du?
    Und auf welcher Höhe?

    Dein Mäher scheint nicht richtig eingestellt zu sein. Viele Grashalme werden eher gerupft und gerissen als geschnitten.
    Vom Schnittbild hätte ich eher vermutet, daß da ein stumpfes Sichelmesser sein Unwerk getan hat.
     
    C

    crecky

    Mitglied
    Hallo,


    danke für die schnellen vielen Hinweise, dann werde ich heute direkt den Dünger kaufen von Compo.


    Ich mähe mit einem Wolf Spindelmäher. Ja das Ergebnis ist leider "sehr schlecht". Ich habe die Feder jetzt zum zweiten mal nachgestellt und hoffe das es besser wird. Ansonsten muss ich ihn umtauschen.


    Viele Grüße
     
    C

    crecky

    Mitglied
    So, ich habe am Donnerstag mit Compo gedüngt.


    Seitdem ist es aber nicht besser geworden. Klar es braucht evtl. ein paar Tage, aber mir ist es ein Rätsel wie der Rasen innerhalb von 2-3 Wochen so eingehen konnte.


    Ich habe den Verdacht, dass evtl. der schlechte Spindelmäher daran Schuld ist. Vielleicht hat dieser den Rasen so sehr durch den schlechten Schnitt geschwächt. Anders kann ich mir auch nicht die braunen Stellen erklären (siehe Bild). Es hat ja fast täglich geregnet hier im Norden, der Rasen kann ja nicht durch Wassermangel vertrocknet sein.


    Ist das alles ein Chaos aufgrund der Düngung erst nach 10 Wochen? Oder war der angelieferte Mutterboden so sehr verseucht?


    Heute habe ich in einer halben Stunde gerade mal 1qm geschafft. Manuell entfernen ist eigentlich garnicht mehr möglich. Neben Klee, Massen an Wegerich und Hirse existieren noch weitere Unkräuter. Es spriesst aus allen Ecken und Enden. Ich weiss nicht was ich tun soll.


    Meine Hoffnung ist das durch die Düngung jetzt alles besser wird, aber so recht glaube ich da nicht dran. Bisher ist noch nichts zu sehen :(


    Und das obwohl ich mich soooo sehr eingelesen habe und alles nach "Anleitung" gemacht habe. Sogar extra den Spindelmäher geholt. :(


    Vielleicht lass ich den Rasen jetzt mal wachsen und mähe nicht mehr alle 3 Tage.


    Viele Grüße
     

    Anhänge

  • olpo

    olpo

    Mitglied
    Nee, am schlechten Schnitt liegt das nicht.
    Du solltest deinen Mäh-Rhythmus auch auf jeden Fall beibehalten.

    Der Dünger braucht ein bis zwei Wochen, bis er Ergebnisse zeigt.
    Und gerade weil es in letzter Zeit solche Unmengen geregnet hat, hat es wohl die letzten Nährstoffe aus dem Boden gewaschen.
    Was ist das auf dem Bild? Ein Fußballtor? Da wo viel gelaufen und gespielt wird, geht der Rasen natürlich besonders schnell ein.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom