Unkräuter und grober Rasen in unserem neuen Rasen? Was tun?

K

Kohle334

Neuling
Moin Leute, ich bin Markus und freue mich hier zu sein.
Hab die Tage schon viel gelesen, nur leider komme ich nicht weiter.

Wir haben vor nun 18 Tagen unseren neuen Rasen ausgebracht und sind mit dem Wachstum soweit eigentlich ganz zufrieden.
Wir hatten die oberen 10-15cm mit einem kleinen Bagger abziehen lassen und diese durch gesiebten Mutterboden mit Kompost wieder auffüllen lassen.
Dann haben wir Startdünger und Loretta Superrasen (Mischung siehe Foto) ausgebracht und täglich mindestens 2 mal beregnet. Wenn es die Arbeit zugelassen hat auch 3-4 mal.

An den meisten Stellen ist der Rasen super gekommen, nur an zwei drei stellen wächst fast gar nichts oder nur Unkraut. Wie kommt das? Dort ist genau soviel Saat und Dünger wie an den anderen stellen.
Soll ich das schon nachsähen? Oder Düngen?

Nun zum eigentlichen Problem. Wir haben (soweit ich das sagen kann) 3 verschieden Unkräuter oder komischen Rasen in der Fläche.
Ich habe diese auf den Fotos mit Nummern versehen damit wir alle wissen von welchem Unkraut wir gerade reden.
Teilweise habe ich wirklich nur sauberen Rasen und an einigen Stellen ist alles voll von diesem Unkraut.
Was ist das und was kann oder muss ich dagegen tun?

Der Rasen soll ich zukunft von einem Mähroboter gemäht werden. Dieser ist auch schon startklar.
Natürlich mähe ich erst 2-3 mal mit einem normalen Mäher und scharfer Klinge.

Nun zusammengefasst:

-soll ich bereits nachsähen oder Langzeitdünger aufbringen?

-was tue ich gegen die Unkräuter und sind es überhaupt welche? Vielleicht mache ich mir auch zu viel Sorgen und durch den Mäher geht eh alles kaputt?


Ich würde mich sehr über eure Hilfe freuen. Da ich nicht viel Ahnung von dem ganzen habe, vergeht mir wenn einige Infos fehlen.

Vielen Dank im Voraus

Gruß Markus
 

Anhänge

  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    2 ist Melde. Auszupfen, wenn’s geht, ansonsten wird sie sich beim mähen wieder zurück ziehen.

    3 dürfte vermutlich Hirse sein. Wird schon schwieriger, da solltest du mehr dahinter gehen. Aber vielleicht irre ich mich auch.

    Nachsäen würde ich jetzt noch nicht, da sollte noch was kommen. Fein düngen (am besten mit einem organischen Dünger), gleichzeitig auch einen Bodenaktivator ausbringen, damit die Bodenlebewesen aktiviert werden und den organischen Dünger verarbeiten können.
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Hey, danke für die schnelle Antwort. Bringt es etwas wenn ich die Hirse ausreiße? Leider kommt die Wurzel nicht immer mit.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ja auf jedenfalls bringt es etwas. Ist halt einfach eine sehr mühsame Arbeit, aber es lohnt sich. Wahrscheinlich musst du dort dann halt doch noch nachsäen.
     
  • merls

    merls

    Mitglied
    1 dürfte Poa Trivialis sein die gemeine Ripse. Ein breitblättriges Ungras.
    2. ist Melde
    3. ist ziemlich sicher Hirse.

    Bekämpfen:
    1. schau mal hier: Gemeine Rispe – Verwechslungsgefahr mit Hirse - Hauert Rasenblog
    2. zupfen und mähen sollten ihr auf Dauer den Gar aus machen.
    3. rauszupfen und ausstechen. Hirste ist einjährig.. Wenn du oft genug mähst und sie keine samen bildern kann wirst du sie so innerhalb von 2-3 Jahren los. In Deutschland gibt es übrigens kein zugelassenes Spritzmittel ausser einem totalherbizid das man aber bei einer Neuanlage nicht empfehlen kann.

    Kleiner Tip:
    Achtet darauf Kompost aus einer DIN zertifizierten Kompostieranlage zu kaufen. Nur dort wird der Kompost sicher auf 80grad erhitzt und ist unkrautfrei. Der billige oder kostenlose Kompost einer nicht zertifizierten Anlage enhält fast immer nen Haufen Unrkaut.

    Düngen würde ich nach etwa 4 Wochen. Im Forum wissen die meisten das ich ein befürworter von organisch oder organisch/mineralischen Düngern bin. Microorganismen sind einfach super Helfer im Rasen :) Seit icxh organisch Dünge habe ich nahezu keinen Rasenfiltz mehr und sprare mir das vertikutieren..

    Der Loretta Superrasen enthält Samen die erst nach 3 Wochen zu keimen beginnen. Warte noch eine gute Woche bevor du entscheidest nochmal nachzusähen. Eigentlich ist es jetzt schon zu heiss zum nachsähen. Würde das nachsähen auf Anfang September verschieben wenn du nicht zu große offene Flächen hast und den Sommer über den Robi arbeiten lassen.
    Wenn du jetzt nachsähst und ständig wässerst kannst du der Robi nicht fahren lassen bis auch die Nachsaat 2-3mal normal gemäht wurde. Wenn die offenen Flächen aber zu groß sind solltest du nachsähen um zu vermeiden das der Robi Matschfurchen zieht.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
  • K

    Kohle334

    Neuling
    Wasserlinse und merls, ich danke euch für eure schnelle und vor allem ausführliche Hilfe. Werde mich daran halten und anfagen alles zu entfernen.
    Die Hirse habe ich vorhin großzügig mit der schaufel entfernt und den Boden ersetzt. War nur ca ein qm wo das Zeug stand. Auf der gesamten anderen Fläche wächst nur 1 und 2.

    Noch mal vielen vielen Dank euch beiden.
    Gruß Markus
     
  • S

    SebDob

    Mitglied
    Zur Ermunterung. Im ersten Jahr bin ich 5x die Woche abends über den Rasen und hab Unkraut mit dem Schraubendreher rausgeholt. Jetzt im 2.jahr such ich nicht mehr, finde aber ab und an noch was...
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Wer war so großzügig und hatte Dir die Hirse in der Wiese verschraubt?
    Im linken Stiefelschaft einen Suppenlöffel, im rechten Stiefelschaft einen Schraubenzieher, so kommst Du durch die Welt!!:grinsend::grinsend:
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Moin, bringt es denn etwas wenn ich die gemeine Rispe nur ausreiße und etwas Wurzel zurückbleibt? Immerhin bekommt die Wurzel dann ja nicht mehr so viel Licht Wenn der gute Rasen wächst.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Alles hilft. Mit der Zeit wird auch die Wurzel geschwächt, wenn du sie immer wieder ausreisst. Und wenn das richtige Gras drüber wächst, hat es auch ausgedient.

    Übrigens hilft da auch gezieltes Wässern. Wenn du weniger, aber dafür lange wässerst, versickert das Wasser bis in grössere Tiefen. Das gute Gras hat längere Wurzeln und sucht sich das Wasser auch in grösseren Tiefen. Wenn es dann trocken ist, verdurstet die gemeine Rispe und weg ist es, während das gute Gras dank seiner langen Wurzeln weiterhin seinen Cocktail schlürfen kann.
     
  • merls

    merls

    Mitglied
    Das steht in dem verlinkten Artikel sehr gut beschrieben wer es etwas ausführlicher mag .-)
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Ich hab mir den Artikel genau durchgelesen. Nur vieles kann ich ja durch den neuen Rasen noch nicht anwenden. Hab gestern und heute nach der Arbeit bereits einige Stunden gerupft, gezupft und geflucht ;):LOL:
    Torsten, du sagtest nach 4 Wochen das erste mal Düngen. Nach dem ersten Mähen oder ruhig schon vorher?
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Und kannst du mir einen Dünger empfehlen?
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Ich dünge aktuell mit Neudorf Azet. Habe damit von den organischen die bisher beste Erfahrung gemacht.
    Ist schön granuliert und lässt sich ohne staub prima ausbringen. Die Beimischung von Mykorrhiza-Pilzen scheint der Rasen zu mögen. Da nichts verbrennen kann kannst du den auch 4 Wochen nach Neusaat ausbringen. es dauert etwa 2 Wochen bis man die Wirkung sieht. Solange dauert es bis die Microorganismen im Boden das organische Material zersetzt haben und als Dünger wirksam wird.
    Willst du eine schnellere Wirkung das Oscorna Rasaflor das wirkt schon nach 1 Woche etwa, finde hält aber nicht ganz so lang wie der Neudorf das Oscorna sehr Pulverig fein ist.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Danke Torsten.
    ich hab die Hirse nun komplett (teilweise inklusive Boden) entfernt.

    Gegen die Poa Trivialis komme ich nicht an. Da ich den neuen Rasen ja nun leider wässern muss, wächst das Zeug wie bekloppt. Hab es auf ca 80 qm komplett ausgerissen. Mittlerweile ist es so groß das es nicht mehr auszureißen ist.

    Nun hab ich mir folgendes überlegt. Der Rasen hat teilweise schon 12cm länge und an anderen Stellen erst 5 cm. Ich dachte mir ich fange morgen Abend an zu mähen auf höchtster Stufe ca 7cm mit einem neuen Rasenmäher.

    Dann lasse ich die Poa Trivialis ein paar Tage wachsen und Pinsel jede einzelne von denen mit RoundUp ein. Ist auch nicht in ein paar Tagen geschafft, aber ich kann mir sicher sein das die Wurzel auch Tod ist. Beim Zumpfen habe ich Angst das ich bevor ich am Ende bin, vorne schon wieder alles neu wächst.
    Kann ich das so machen?

    Und der Rasen ist nun gut 3 Wochen alt. Kann ich anfangen weniger und dafür durchdringender zu wässern? Dann bekommt dies Mistzeug mit den flachen Wurzeln nicht mehr so viel Wasser.

    Danke im Voraus für eure antworten und allen ein schönes Wochenende

    Gruß Markus
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Danke Torsten.
    ich hab die Hirse nun komplett (teilweise inklusive Boden) entfernt.

    Gegen die Poa Trivialis komme ich nicht an. Da ich den neuen Rasen ja nun leider wässern muss, wächst das Zeug wie bekloppt. Hab es auf ca 80 qm komplett ausgerissen. Mittlerweile ist es so groß das es nicht mehr auszureißen ist.

    Nun hab ich mir folgendes überlegt. Der Rasen hat teilweise schon 12cm länge und an anderen Stellen erst 5 cm. Ich dachte mir ich fange morgen Abend an zu mähen auf höchtster Stufe ca 7cm mit einem neuen Rasenmäher.

    Dann lasse ich die Poa Trivialis ein paar Tage wachsen und Pinsel jede einzelne von denen mit RoundUp ein. Ist auch nicht in ein paar Tagen geschafft, aber ich kann mir sicher sein das die Wurzel auch Tod ist. Beim Zumpfen habe ich Angst das ich bevor ich am Ende bin, vorne schon wieder alles neu wächst.
    Kann ich das so machen?

    Und der Rasen ist nun gut 3 Wochen alt. Kann ich anfangen weniger und dafür durchdringender zu wässern? Dann bekommt dies Mistzeug mit den flachen Wurzeln nicht mehr so viel Wasser.

    Danke im Voraus für eure antworten und allen ein schönes Wochenende

    Gruß Markus
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Doppelt war eigentlich nicht geplant 😂😂 sorry meine Internetverbindung spinnt
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Lass die Finger einfach vom RoundUp, außer dass es schädlich für die Umwelt ist, bringt es langfristig absolut null...
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Hast du denn eine bessere Idee? Bin offen für Vorschläge das ich auf RoundUp verzichten kann.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Geduld Kohle...
    Glaube das mit dem Roudup wird nicht nötig sein aber abhalten können wir Euch davon eh nicht...
    Probier es aus aber warte nciht vergeblich auf den Effekt :).

    Wenn die Nachzügler bereits 5cm gross sind kannst du auf 1mal täglich bewässern runter gehen.
    wenn du alle neuen Rasenhalme 3mal gemäht hast auf 3mal wöchentlich.
    Dann wieder düngen und eine Woche später auf 1mal wöchentlich runtergehen.

    Das dürfte der Poa Trivialis auf Dauer nicht gefallen und die anderen Gräser verdrängen sie.
    Zu große Büschel mit nem unkrautstecher raushebeln und bissl nachsähen.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
    P

    Pluto

    Mitglied
    Es ist definitiv keine Poa trivialis auf Bild 1. Trivialis wächst zunächst filigraner als das Gras auf dem Bild. Die Blätter sind schmaler, oben eher matt und unten stark glänzend (im Alter aber auch matt). Trivialis hat ein langes (bei kleinen Pflanzen aber auch schon mal kurz). Wichtiges Merkmal: Es wurzelt nur flach, lässt sich also leicht herausreißen. Es wir allgemein von einem muffigen Geruch der Wurzeln berichtet, was ich allerdings noch nicht wahrgenommen habe.

    Das abgebildete Gras habe ich hier auch in einem Beet gefunden, aber schon entsorgt. Leider kann ich auch nicht sagen, worum es sich handelt.
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Guten Morgen. Ich danke euch für eure wieder mal schnellen Antworten.
    Dann halte ich mich mit RoundUp zurück. Mache heute Abend mal ein Foto wie es sich ausbreitet hat.
    Und dann eines nach dem mähen.
    Wünsche euch allen einen schönen Sonntag.
    ich werd los zur Arbeit.

    Gruß Markus
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Und diese nach dem mähen.

    Man sieht das es echt übel aussieht teilweise mit dem ich nenne es mal Unkraut.
    an einigen Stellen wächst der Rasen sehr spärlich und an anderen hat man einen super dichten weichen Rasen.

    ist dieser Unterschied normal?

    Sollte ich nun schon an einigen Stellen nachsäen oder wächst das selbst zu?


    Wenn die Nachzügler bereits 5cm gross sind kannst du auf 1mal täglich bewässern runter gehen.
    wenn du alle neuen Rasenhalme 3mal gemäht hast auf 3mal wöchentlich.
    Dann wieder düngen und eine Woche später auf 1mal wöchentlich runtergehen.
    du schreibst „dann wieder düngen“ sollte ich jetzt schon einmal düngen?


    Danke und Gruß
    Markus
     

    Anhänge

    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Das Unkraut nennt sich Melde. Hier hilft zupfen und mähen. Das sollte sich mit der Zeit geben, wichtig ist es, es nicht blühen zu lassen, immer wieder abmähen und die Rasenpflege richtig und gut zu machen. Dann zieht sie sich wieder zurück.
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Hi Wasserlinse, mit Unkraut meinte ich alles was da so wächst.
    das die Melde durch den Roboter kaputt geht macht mich schon mal glücklich.
    Mir machen die Ungräser viel größere Sorgen.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Ungräser verdrängst du mit der Zeit durch Nachsähen und sehr regelmäßig düngen.
    Die meisten gewollten Gräser haben einen guten Verdrängungsfaktor wenn sie genug Nährstoffe habe und drängen die robusten Gräser die mit weniger Nährstoffen klar kommen mit der Zeit zurück.
     
    P

    Pluto

    Mitglied
    Nochmals zu dem Gras auf dem mit 1 bezeichneten Bild im Start-Beitrag. Wenn dies der Pflanze auf dem dritten Bild (C9E526A2-70E6-4705-B8C2-C14739F1EC4A.jpeg) im Beitrag #24 entspricht, dann möchte ich mit großer Wahrscheinlichkeit annehmen, dass es sich um Hühnerhirse handelt.
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Hallo Torsten und alle anderen Rasenfreunde.

    Der Galabauer kommt jetzt die Tage schon. Das sind auch große Flächen die aufgefüllt werden. Nicht nur ein paar Löcher.

    Ich verstehe auch nicht wieso der Rasen so unterschiedlich wächst.
    Man kann auf Bild 1 erkennen das der Rasen super dicht ist. Da habe ich auch Unkraum gezupft. War aber auch deutlich weniger drin als an den meisten anderen Stellen.

    Dannn auf Bild 2 und 3 wächst so gut wie kein Rasen. Es ist welcher da, aber noch weit davon entfernt das ich das erste mal mähen kann. Als ob sich nichts mehr tut.
    Dort wächst aber auch so gut wie kein Unkraut???
    wie kommt das?

    Der eingekreiste Bereich ist einer von denen die aufgefüllt werden. Kann es sein das da nichts wächst weil wir zu viel gewässert haben. ist halt eine riesige sänke.
    das ist mir alles ein Rätsel und es deprimiert mich auch ein wenig.

    Auf dem Bild mit dem vielen Ungras sieht man das es immer mehr wird. :(
     

    Anhänge

    merls

    merls

    Mitglied
    Wenn du die Fläche hast machen lassen würde ich ihm deine Feststellung mal zeigen und ihn direkt fragen.
    Er weiss ja auch wie er den Untergrund gestaltet hat und was dabei vielleicht schief gelaufen sein könnte.
    Wieviel und wie oft habt ihr denn gewässert?

    Beim Rasen sähen ist es wichtig das der Samen durchgängig feucht gehalten wird.
    Trocknet der keimende Samen auch nur einmal vollständig aus ist dieses Samenkorn dahin.
    Wurde er nur obendrauf aufgebracht und angewalzt so kann es sehr schnell passieren das er austrocknet.
    Vorallem wenn die Stelle tagsüber in der prallen Sonne steht.

    Oder wurde er nochmal mit einer dünnen Schicht abgedeckt... dann trocknet er auch in der Sonne nicht ganz so schnell aus.
    Wenn ich nachsähe, bewässere ich 5-6mal am Tag für 4-5min. Damit ist die Fläche immer leicht feucht.
    Das funktioniert ganz gut, wobei ich natürlich keine Neuanlage mache. Aber auch hier ist oft einfach mehr Geduld und regelmäßiges düngen gefragt.

    Bin mal gespannt was der Galabauer sagt.

    Lieben Gruß
    Torsten
     
    K

    Kohle334

    Neuling
    Kann ich in der Fläche wo es nicht so gut wächst nachsäen? Es ist ja Rasen da. Nur nicht so viel und hoch. Und wie sähe ich nach? Mit einem handlüfter etwas die Oberfläche aufreißen und dann säen und walzen?

    Oder besser nur düngen und den Rasen der da ist wachsen lassen.
    nur so wie jetzt würde es noch Wochen dauern bis ich das erste mal mähen kann.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Spricht nichts gegen düngen. Denke der Galabauer wird diese Bereiche auch einfach vorsichtig aufrechen, nachsähen und anwalzen.
     
  • Top Bottom