Unkraut identifizieren

  • Ersteller des Themas Glencoe1692
  • Erstellungsdatum
Glencoe1692

Glencoe1692

Neuling
Hallo,
Ich benötige bitte Eure Hilfe.
Welches Rasenunkraut zeige ich hier im folgenden Bild?
IMG_20190512_140329.jpg

Winzige kleine blaue Blüten, den Rest kann man sehen.
Fast jedes Jahr kommt verstärkt ein "neues" Unkraut.
In den letzten Jahren habe ich mich mit Hornsauerklee geplagt. Und jetzt kommt dieses Teufelszeug immer mehr.
Wie heißt das und hat jemand Erfahrungen mit Weedex?
Ich danke Euch schon mal.
img_20190512_140329-jpg.618466
 
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Das ist (persischer?) Ehrenpreis.
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Das könnte persischer Ehrenpreis sein.
    Ich mag die kleinen blauen Blüten.
    Mit Weedex habe ich keinerlei Erfahrung, bei uns
    darf das Unkraut auf der Wiese bleiben.
    Wir mähen das Unkraut weg.

    Im Beet entfernen wir händisch.
     
    Glencoe1692

    Glencoe1692

    Neuling
    Herzlichen Dank.
    Wer's mag, der darf es gerne drin lassen.
    Ich habe aber lieber einen Rasen als eine Wiese.
    Und abmühen, liebe Luise, geht nicht. Das Zeug liegt so flach und kriecht, dass ich es mit dem Rasenmäher nicht erwischt.
    Im Beet ist es nur nervig, aber man kann das gut schaffen, nur im Rasen, da brauch ich wohl die chemische Keule.

    Danke, Gruß
    GC1692
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Na dann viel Spaß mit der chemischen Keule... :augenrollen: aber bitte hinterher nicht irgendwie über das Bienensterben o.ä. rumweinen..

    Trotzdem ein kleiner Tipp... in einem gepflegten und starken Rasen können sich solche Wildkräuter nicht stark ausbreiten.... aber eine solche Pflege macht natürlich mehr Arbeit und kostet mehr Zeit als die Giftspritze in die Hand zu nehmen...:augenrollen:
     
  • luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Ich brauche keinen Rasen, eine Wiese finde ich viel schöner.
    Mit Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut und Löwenzahn.
    Die Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere wichtige Bestäuber
    finden das toll.
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    eine Wiese finde ich viel schöner.
    Mit Gänseblümchen, Wiesenschaumkraut und Löwenzahn.
    Die Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und andere wichtige Bestäuber
    finden das toll.
    Manchmal muss man aber auch, je nachdem wo und wie man wohnt, gegenüber der Nachbarn gewisse „Zugeständnisse“ machen, besonders wenn man zu Miete wohnt (wie wir) und es eine „Gartenordnung“ gibt...:augenrollen:

    Somit haben wir auch einen (relativ kleinen) Teil an „Rasen“ wo Wildkräuter nicht gerne gesehen sind (vom Vermieter!), aber mit einer vernünftigen Rasenpflege und ansonsten etwas Zeitaufwand zum zupfen haben wir es bis jetzt immer geschafft, dass unser Vermieter mit dem Garten hochzufrieden war...
     
    luise-ac

    luise-ac

    Foren-Urgestein
    Wir wohnen in einer Siedlung wo viele Nachbarn einen naturnahen Garten haben, zum Glück.
    Hier laufen viele Kleinkinder rum, noch ein Grund, warum niemand hier die chemische Keule anwendet.
     
    P

    Pluto

    Mitglied
    Ich meine, es handelt sich um die gleiche Ehrenpreis-Art wie bei mir: Den Feld-Ehrenpreis (Veronica arvensis). Leider gehört er zu den besonders kleinblütigen Arten, so dass er wenig attraktiv ist.

    Ich habe früher den Feld-Ehrenpreis mit Banvel M und einem Herbizid ähnlich Weedex versucht zu bekämpfen. Ohne Erfolg. Zum einen spricht dieser Ehrenpreis nur schlecht auf diese Herbizide an (färbt sich hellgelb, blüht und fruchtet aber weiter) und andererseits sind die Samen viele Jahre lang keimfähig, so dass immer wieder neue Pflanzen entstehen.

    Ich versuche den Ehrenpreis auszurupfen, bevor Samen gebildet werden. Das ist sicherer als die schlecht wirksamen Herbizide und das Kraut ist sofort weg.
     
  • Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    Z.B Loredo quatro ist ausdrücklich als geeignet für Ehrenpreisbekämpfung vorgesehen. Allerdings haben all diese Mittel einen Nachteil:
    Sie wirken nur gut wenn das Unkraut gerad ein eine starken Wachstumsphase ist. Dass ist dann wenns ofter regnet und man den Rasen auch gut gedüngt hat.;
    Es sollte nur nach der Anwendung NICHT Regnen.. Und wenns heiß ist wirkts auch nicht gut..
    Weiters darf mann 3 Tage vor und 4 Tage nachher nicht mähen. Jetzt rechne Dir aus wie oft du Deinen Rasen mähst, und wenn es oft regnet, wann Du dann den optimalen Zeitpunkt zum spritzen erwischt.
    Kannst Dir ausmalen wann Du mit der Wirkung zufrieden sein wirst. ....kann ein Lied vom Gundermann singen. wenns endlich zum Regnen aufhört wird nachhher oft zu warm dass es nicht mehr gut wirkt.
     
    Glencoe1692

    Glencoe1692

    Neuling
    Dankeschön, auch an Buchsenzo für den Tipp. Loredo kannte ich noch nicht. Ich werd's aber speichern.
    Für dieses Jahr hatte ich schon ein relativ gutes Ergebnis mit WeedEx erzielt. Auch (und vor allem) gg Ehrenpreis!.
    Nach WeedEx konnte ich das Meiste vom Ergebnis mit dem Verkutierer los werden. Den Rest habe ich dann manuell entsorgt.
    Natürlich war mir klar, dass ich das Zeug nicht für ewig los bin. Spätestens nach dem nächsten Keimen wird das wieder losgehen.
    Aber im Moment ist mein Rasen auf einem guten Weg.

    Danke nochmal
    Gruß
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Wie wäre es denn ganz auf Gift zu verzichten...?
     
  • Top Bottom