Unkraut im Rasen - Worum handelt es sich und was hilft?

Pukpuk

Pukpuk

Neuling
Hallo zusammen,

ich hoffe, daß mir hier jemand helfen kann!

unser Rasen ist jetzt 3 Jahre alt und wird immer brav gemäht und gedüngt. Vertikutiert habe ich ihn bis jetzt noch nicht. Im letzten Sommer ist nun plötzlich ein Unkraut aufgetaucht, das ich nicht wegbekommen habe. Ich habe auch nicht herausbekommen können, wie das lästige Gewächs heißt...

Vielleicht hat jemand eine gute Idee worum es sich handelt und wie man es bekämpfen kann!

Unkraut.jpg

Schon mal danke für eure Antworten
Pucki
 
Zuletzt bearbeitet:
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    AW: Unkraut im Rasen

    Keine Ahnung, was das ist, das Bild ist so winzig...
    In den meisten Fällen hilft es, das Zeug bodennah zu packen und mitsamt Wurzel sorgfältig vollständig auszurupfen.
     
    Stanhopea

    Stanhopea

    Mitglied
    AW: Unkraut im Rasen

    Hallo :) ein größeres Bild wäre auf jeden Fall hilfreich..
    Grüße Dennis
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    AW: Unkraut im Rasen

    Könnte Klee sein.

    Habe ich auch gehabt, als ich noch Rasen hatte. Den bekommt man auch mit jäten kaum weg.
     
  • 00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    AW: Unkraut im Rasen

    Hab mir das Bild mal vergrößert, Klee ist es keiner, aber wie schon meine Vorschreiber - einfach dran bleiben und gleich jäten wenn es zum Vorschein kommt.
     
  • Pukpuk

    Pukpuk

    Neuling
    AW: Unkraut im Rasen

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Ich werde daheim mal versuchen, ein größeres Bild hochzuladen! Sitze gerade auf der Arbeit.

    Klee ist es eher nicht, wenn man es ausrupft hat man hinterher eine relativ große kahle Fläche im Rasen. Das Zeug wächst ordentlich schnell... Und im Laufe des letzten Sommers wurden es trotzdem immer mehr Stellen, an denen es durchkam.

    Ob ich den Rasen einfach mal vertikutieren sollte? Wobei das bei mir wahrscheinlich nicht einfach wird :)
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    AW: Unkraut im Rasen

    Mit dem vertikutieren machst Du ggf. aus einer verzweigten Pflanze hundert Pflänzchen die sich verzweigen... ;)
     
    ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    AW: Unkraut im Rasen

    Konsequent ausrupfen und vor allem immer wieder, bevor es sich durch Samen selber vermehrt.
     
    Pukpuk

    Pukpuk

    Neuling
    AW: Unkraut im Rasen

    20160815_132130.jpg
    20160815_132139.jpg

    Soooo, hier ist das Grünzeug jetzt (hoffentlich) etwas größer. Der Handschuh ist als Größenvergleich gedacht :)
    Kann das jetzt vielleicht jemand identifizieren? Ich habe letzten Sommer wie wild gegoogelt, aber nichts vernünftiges gefunden...

    feiveline: oh weh, danke für den Tipp mit dem vertikutieren! ich dachte ich hätte mal gelesen, das wäre gut gegen Unkraut... hatte schon ein schlechtes Gewissen weil ich das noch nie gemacht habe... zum Glück hab ich da noch nix gemacht! Ich habe echt so gar keine Ahnung von Gartenpflege :d Zum Glück gibts hier das Forum
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    AW: Unkraut im Rasen

    Mir sieht dein Kraut nach Vogelmiere aus.
    In den Beeten rupf ich es einfach raus - hast du Flächen, dass du das auch für deinen Rasen händisch schaffst? (Oder pflegst du mehrere Hektar Fläche?) Aus der Rasenpflege halte ich mich raus, da habe ich keine Ahnung.

    Liebe Grüße, Pyromella
     
  • Stanhopea

    Stanhopea

    Mitglied
    AW: Unkraut im Rasen

    Ja jetzt sieht es wirklich nach der Vogelmiere aus...
    Die Vogelmiere wird auch gerne als Zeigerpflanze beschrieben:
    Taucht sie im Rasen auf, ist der Boden meistens feucht und nährstoffarm.
    Liebe Grüße Dennis
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    AW: Unkraut im Rasen

    Mit regelmäßig düngen, mähen und wässern wächst das Gras schneller als das Unkraut. Nur Löwenzahn steche ich aus und wenn so was kriechendes überhand nimmt nehme ich mir ne halbe Stunde zum jäten.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    T

    top_gun_de

    Guest
    AW: Unkraut im Rasen

    Mir sieht dein Kraut nach Vogelmiere aus.
    In den Beeten rupf ich es einfach raus - hast du Flächen, dass du das auch für deinen Rasen händisch schaffst? (Oder pflegst du mehrere Hektar Fläche?) Aus der Rasenpflege halte ich mich raus, da habe ich keine Ahnung.

    Liebe Grüße, Pyromella
    Die Vogelmiere liegt in Ranken zwischen den Rasenpflanzen, das sieht deutlich anders aus. Allerdings sollte man froh sein, wenn sich das im eigenen Rasen nicht als Vogelmiere herausstellt - die ist auch so ein Vermehrungswunder, das sich aus Wurzelstücken, Ablegern und Samen vermehren kann.

    Meiner Vogelmiere bin ich nur mit Weed-Ex halbwegs Herr geworden, und sogar dabei werde ich nächstes Frühjahr noch einen Durchgang brauchen. Bei der ersten Spritzaktion im Herbst ist das Meiste eingegangen, einige braune Stengel sind aber unten wieder grün nachgekommen.

    Und: Wenn Vogelmiere einmal geblüht hat, hat man für die nächsten Jahre noch Samen im Rasen. Im Frühjahr ist kräftiges Nachsähen angesagt, um die freigewordenen Lücken zu besetzen.

    Ciao,

    Detlev
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    AW: Unkraut im Rasen

    Nichts ist spannender, als einem Thread wie "Was ist das für ein Unkraut?" zu folgen.

    Ich kenne mich mit Rasenunkräutern nicht besonders gut aus. Wenn man ein paar simple Regeln der Rasenpflege im Blick behält, braucht man das auch nicht.

    Ich denke, dass das Netz eine Reihe von guten Lösungsansätzen bereit hält, die treffsicherer sind, als Expertentipps wie Ferkelkraut und Vogelmiere.

    Dass Unkrautbestimmung, ohne jahrelange Garten-Erfahrung, keine triviale Angelegenheit ist, weiß ich aus eigener Erfahrung. Ob das jetzt schon der ultimative Tipp ist, kann ich auch nicht schwören - ich fand aber den Ansatz recht originell.

    http://bisz.suedzucker.de/Pflanzenschutz/Unkrautbestimmung-Online/

    In Berlin (und das wird es sicher auch in anderen Bundesländern geben) gibt es ein Planzenschutzamt. Denen sendet man ein Bild oder eine Pflanze und man erhält in kürzester Zeit eine exakte Bestimmung und Hinweise für ein zielführendes Vorgehen.

    Viel Glück
     
    Yukichan

    Yukichan

    Mitglied
    AW: Unkraut im Rasen / Danke

    Also bekämpft wird bei mir mit Giften und Co. überhaupt nichts, sondern alles manuell und durch entsprechende Pflege, ABER das ist ja mal echt ein toller Link, um zu sehen, was da so bei einem konzentriert in manchen Gartenecken wächst. -- Zum Beispiel hatten wir eine besondere Ecke, in der sich das Hirtentäschelkraut „wie blöde“ zeigte, von dem ich vorher auch gar nicht wusste, dass es das ist. Ich finde das ungemein interessant, da die Übergänge zwischen Unkraut/Heilkraut ja doch sehr fließend sind, und man erfährt durch solche Zeigerpflanzen auch ganz viel über die eigene Bodenbeschaffenheit und dessen Bedürfnisse.

    Insofern besten Dank für den Link. Ist für mich der bislang umfassendste mit entsprechendem Bildmaterial. Für eine brachiale Bekämpfung im eigenen Garten werde ich den allerdings nicht nutzen...Siehe auch die Beiträge der Anderen (Ausrupfen und Co...)
     
    Pukpuk

    Pukpuk

    Neuling
    AW: Unkraut im Rasen

    Vielen Dank erst mal euch allen für die Ratschläge.


    Besonders der Link von Parzival ist sehr informativ, diese Datenbank habe ich schon sehr intensiv bemüht. Ich bin mir nicht sicher, ob es Vogelmiere ist. Aber ich werde jetzt die Pflanzen ausgraben, Erde ins Loch, Rasen nachsähen. Und dann mal schauen, was passiert.


    Und natürlich jäten, jäten, jäten... habe ich zwar letzten Sommer schon gemacht und es wurde trotzdem immer mehr. aber wer weiß, wie es ohne das dauerjäten ausgesehen hätte...


    Danke für eure Hilfe, wenn man nur 50 qm Rasen hat ist man um so besorgter um jeden cm² :-D


    Viele Grüße
    Pucki
     
    H

    hethit

    Neuling
    AW: Unkraut im Rasen

    Ich habe Stunden auf den Knien verbracht, um Ferkelkraut und Klee los zu werden. Wirklich durchgreifend war das nicht. Dann habe ich auch Weed-Ex genutzt und das Ergebnis war unglaublich erfolgreich. Alt-Befall zerstört. Um nun Nachhaltigkeit zu erzielen habe ich aerifiziert und mit Quarzsand aufgefüllt und seitdem gut (5x von Anfang April bis Ende Oktober gedüngt. Auch im dritten Jahr sieht er jetzt im März deutlich besser aus. Kein Klee, keine Ferkelkraut und Moos nur unter einer sehr großen Rotbuche, die einfach zuviele Nährstoffe saugt. Deren Krone habe ich vergangenen Monat gelichtet und hoffe so, das Problem an der Restfläche auch loszuwerden. Insbesondere unter der Buche gibt es eben auch mal eine Düngergabe extra.
     
    T

    top_gun_de

    Guest
    AW: Unkraut im Rasen

    So ging es mir auch. Das Grundstück war geerbt und hatte seit Jahren außer Mähen keine Pflege erfahren. Von über 500qm Rasen war mehr als die Hälfte von Klee und Vogelmiere unterwandert. Düngen und Mähen hätte vielleicht dem Klee zugesetzt, die Vogelmiere aber gestärkt, die dann den Klee verdrängt hätte.

    Ein einmaliger Durchgang mit Weed-Ex hat das Unkraut bereinigt. Die erste Probefläche war Ende August dran und ist jetzt bereits überraschend dicht. Die großen Vogelmiereflächen sind tot, dieses Frühjahr vertikutiere ich das weg und säe mit Majestic Vlassic nach. Von alleine können die teils viele quadratmeter großen braunen Flächen nicht zuwachsen.

    Ciao,

    Detlev
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom