Unkraut Rasen - Teil 2

turtlefriend

turtlefriend

Mitglied
Hallo Leute,

ich bin mir bei der Bestimmung des Unkrauts in meinem "heiligen" Rasen leider nicht sicher, daher erbitte ich eure fachmännische/frauische Expertise... :traurig:

Was vermehrt sich hier bei mir im Rasen ungehindert?

Und ebenso benötige ich Ratschläge wie ich es wieder aus dem Rasen herausbekommen?
Schafe habe ich leider keine, und die Rasenfläche ist 2000m², es sind nicht alle Stellen befallen, aber sehr sehr viele, daher ist der Ratschlag es mit der Pinzette auszurupfen eher unpraktikabel...

Brauche irgend ein Mittelchen, welches es effektiv bekämpft und das ich ausbringen kann, vielen Dank!
RoundUp, was den ganzen anderen gesunden Rasen herum angreift ist keine Lösung!

Dankeschön! :):)
 

Anhänge

  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich möchte den Gundermann bestätigen.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Düngen und oft mähen hilft meistens, weil das Gras schneller wächst und das Unkraut ins Hintertreffen kommt.
     
  • Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    Mähen hilft bei Gundermann mal gar nix, der verkriecht sich gaaaanz flach am Boden, und je weniger Platz er hat, desto kleiner und enger macht er sich im Rasenfilz. Ist somit auch ungeheuer schwer rauszufuzzeln.

    In "freiem Gelände" hingegen wird er deutlich größer und die Ranken lassen sich ganz einfach auszupfen.
     
  • turtlefriend

    turtlefriend

    Mitglied
    Vielen Dank für die Bestätigung, ich hätte auch ganz stark auf Gundermann getippt.... :(

    Also zum Mähen kann ich euch folgendes verraten, dass der tägliche durch meine Rasenroboter gemäht wird! Wenn es demnach geht, dann müsste der schon weg sein @Hero

    Aber wie schon @Konstanze richtig erkannt hat, ist der sehr schwer wegzubekommen, weil der direkt am Boden klebt und ihn der Rasenroboter leider nicht bekommt!

    Also, was habt ihr alle dagegen getan???
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, der dieses Prolem hat!?!?
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Zupfen und düngen, damit der Rasen langsam die Oberhand gewinnt.
     
    Konstanze

    Konstanze

    Mitglied
    Also, was habt ihr alle dagegen getan???
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, der dieses Prolem hat!?!?
    Nein, sicher nicht.
    Aber da ich tatsächlich wohl auch mehr als 1000qm nur "Grasfläche" habe, mache ich es nicht zum Problem.
    Es gibt einen überschaubaren Bereich, wo ich einen - sagen wir mal "relativ gepflegten Rasen" - tatsächlich bevorzuge. Da bin ich dann auch (händisch) hinterher, damit sich derlei Gäste gar nicht erst endlos ausbreiten.

    Ansonsten kann und will ich nicht nur mit dem "Fußboden" beschäftigt sein, schließlich habe ich auch einen "richtigen" Garten, der viel Arbeit verlangt. Da kann ich Mitbewohner im Gras inzwischen gut ertragen, jedenfalls so unauffällige wie den Gundermann allemal.

    VG
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Also, was habt ihr alle dagegen getan???
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, der dieses Prolem hat!?!?
    Das Gleiche wie @Wasserlinse.... den Rasen stark gemacht und da wo es richtig viel war auch mal auf die Knie gegangen und gezupft.

    Gundermann macht extrem lange Ausläufer an denen sich dann immer wieder „Wurzelbüschel“ bilden von denen aus er dann in andere Richtungen weiter“wandert“...

    Er wurzelt aber nicht tief, und mit Fingerspitzengefühl habe ich es schon geschafft einen halben qm zu zupfen und es war genau eine (!) Pflanze...

    Ganz wichtig ist im Frühjahr gleich die ersten Austriebe zu zupfen, im Herbst / Winter zieht er sich zurück.
     
    merls

    merls

    Mitglied
    Regelmäßig mit dem Belüfter drüber gehen (Vertikutierer mit diesen Federwalzen).
    So eingestellst das die Federn den Boden gerade so berühren nehmen die fast alles was flach unter der Gras
    liegt auf, reissen es raus oder stellen es auf damit man es abmähen kann.

    Gerade alles was Ausläufer bildet bekommt man damit ganz gut in den Griff.
     
  • Top Bottom