Unkraut und Gräser zwischen Efeu

P

PASCHM

Neuling
Hallo liebe Hausgarten-Community,
erstmal möchte ich euch alle begrüßen, mein Name ist Patrick und ich bin neu hier und auch die Gartenarbeit ist Neuland für mich. Und nun brauche direkt eure Hilfe und euren Rat.
Ich habe eine Stein- bzw. Felswand in meinem kleinen beschaulichen grünem Reich. Über diese Felsen wuchs bis letztes Jahr noch eine Riesen Menge an Efeu. Dann habe ich letztes Jahr die ganze Felswand vom Efeu befreit und dieses bis auf das minimalste zurückgestutzt. Mein Plan war es eigentlich das Efeu nur entlang der Zwischenräume wachsen zulassen und immer wieder so zu stutzen, dass es auch nur dort wächst.

Nun folgendes Problem:
Seit ich das Efeu zurückgestutzt habe wächst überall nur noch verschiedenstes Unkraut und Gräser (Ich muss dazusagen ich bin kein Pflanzenkenner, deshalb bezeichne ich das meiste was in meinen Augen dort nicht hinsoll als Unkraut).

Ich weiß nicht wie ich alle das "Unkraut" loswerden kann, damit nur noch oben eine Fläche voll mit Efeu wächst, welches ich dann entlang der Zwischenräume wachsen lassen kann. Erstens weiß ich nicht was all das für Pflanzen sind und zweitens komme ich nicht bis an die Wurzeln, da ja schon Efeu teilweise darüber wächst.

Vielleicht hat mir ja einer von euch einen Rat, ich habe euch Bilder mit hinzugefügt, damit ihr euch selbst ein Bild von der Situation machen könnt.

Grüne Grüße,
Patrick

IMG_1631.jpgIMG_1630.jpgIMG_1629.jpgIMG_1627.jpgIMG_1628.jpg
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Bei Bild 1, 4 und rechts bei 5 erkenne ich den Spitzahorn als Baum. Das werden zwar sehr schöne Bäume, aber sie werden auch sehr gross und könnten eventuell die Mauer mit ihren Wurzeln beschädigen. Umgekehrt könnte es natürlich auch sein, dass sie die Mauer mit ihren Wurzeln zusammen halten. Ganz entfernen kannst du sie vermutlich nicht mehr, daher immer wieder bodennah abschneiden, wenn du sie weg haben willst.

    Bild 2 zeigt tatsächlich noch Gräser dazu.

    Auf Bild 2 und 5 erkenne ich die flauschigen Samenstände des Weidenröschens, eine sehr ausbreitungsfreudige Pflanze. Wenn du sie einmal hast, wirst du sie kaum mehr wieder los.

    Bild 3 zeigt einen Bodenbedecker, dessen Name mir aber entfallen ist.
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Nachdem du das Efeu zurückgeschnitten hast ist Licht auf die darunter liegende Erde gekommen sodaß alle Samen keimen konnten.
    Es bleibt dir nichts anderes übrig als alle Pflanzen bis auf das Efeu regelmäßig zu entfernen. Gehölzsämlinge müssen regelmäßig abgeschnitten werden.
    Um das ganze etwas weniger arbeitsintensiv zu machen kannst du Split auf die Erde aufbringen. Mindestens 5 cm hoch, damit weniger Samen keimen können.
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Ich auch.... und ansonsten ist die Mauer ein Traum für die Tierwelt! (y)
     
  • Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Jupp! Hero hat den Plan!

    Prinzipiell möchte ich dir noch an die Hand geben: Die Beikräutersamen haben vermutlicherweise Jahrelang in der Erde gelegen und kommen gerade jetzt raus, weil du gerade den Efeu herausgenommen hast.

    Ziehe das Beikraut, so wie nötig auf jeden Fall bevor es blüht/aussamt.

    Eine neue Mulchschicht aus Hackschnitzel würde ich dir empfehlen...
     
  • Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Da muß ich leider widersprechen. Hackschnitzel passen überhaupt nicht zur Mauer.
    Split ist die bessere Wahl. Natürlich farblich passenden Split verwenden.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom