Unkraut und Moos ohne Ende

C

ChristineSch

Neuling
Hallo, mein Rasen sieht nicht gut aus. Es gibt viel Löwenzahn, Moos und Planzen mit runden Blütenköpfen in blau ( sieht etwas aus wie Salat?). Ich weiss nicht, wo ich anfange und mit welchen Mitteln. Kann mir jemand helfen?
 

Anhänge

  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Willkommen im Forum!

    Als Balkongärtnerin kann ich nur zum Düngen raten, weiter reicht mein Rasenwissen nicht.

    Aber beantworte doch schon mal die in diesem Faden gestellten Fragen, wie du deine Grünfläche bisher behandelt hast, dann können dir unsere Experten nachher einfacher helfen.


    Liebe Grüße, Pyromella
     
    londoncybercat7

    londoncybercat7

    Foren-Urgestein
    Das blaue sieht aus wie Günsel.
    Zum Loswerden kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich eine Wiese habe und keinen Rasen und da darf alles drinbleiben, aber die Rasenspezialisten melden sich sicher noch.
    LG
    Martina
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Schwebt dir eine Neuanlage vor oder willst du mit dem jetzigen Rasen weiter machen?
     
  • C

    ChristineSch

    Neuling
    Ich möchte und brauche keinen englischen Rasen. Aber es stört mich sehr dass Löwenzahn und Günsel so Oberhand haben.... da wird der Rasen verdrängt. Ein ordentlicher Rasen mit wenig Unkraut.... keine Neuanlage wenn möglich, sondern so retten...
     
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Dann würde ich mal ... über wieviel Fläche reden wir eigentlich? … alles grössere Unkraut ausstechen, in die entstandenen Lücken feine Rasenerde und obendrauf neuen Rasensamen streuen, feucht halten, mit einem Starterdünger düngen und danach konsequent alle 4 - 6 Wochen organisch weiter düngen.
     
    C

    ChristineSch

    Neuling
    Es sind etwa 100 m2....
    Ich steche schon ständig aus.... aber es geht nicht, alles zu erwischen. Vor allem der Löwenzahn kommt jeden Tag neu.
    Gibt es einen unkrautvernichter und oder moosvernichter den ich vorher hernehmen kann?
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    “Gibt“ es schon, aber willst Du jetzt wirklich auch noch die Umwelt schädigen? Aus „Bequemlichkeit“?
     
    C

    ChristineSch

    Neuling
    Nein möchte ich nicht, aber werde ich dem Herr?
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Wenn Du -endlich- mal die gestellten/verlinkten Fragen beantwortest, können wir Dir bestimmt auch „giftfreie“ Ratschläge geben...
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Banvel oder vergleichbare Mittel mit einer Gartenspritze ausbringen , achte aber darauf nicht etwas zu erwischen, was Du noch rund um den Rasen stehen hast. Sollte es mal wieder regnen, unbedingt düngen. Eventuell nochmal mit dem Banvel nachlegen. Vorsichtig, neu aufgegangener Rasen geht davon kaputt. Also mit der Nachsaat warten bis Du nicht mehr spritzen mußt oder willst. Ich würde dieses Jahr spritzen und erst wieder im nächsten Jahr. Du hast dann für einige Zeit Ruhe, wenn nicht direkt daneben das Unkraut wuchert und sich zu Dir versamt. Mein Rasen hat stellenweise auch etliches Unkraut, daß vom Nachbarn herrührt. An der Grundstücksgrenze ist es immer besonders viel. Eigentlich wollte ich schon Banvel einsetzen, wegen Corona habe ich aber gerade viel Zeit zum Ausstechen. Sollte sich das ändern und immer noch was übrig geblieben sein, werde ich es absprühen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Bitte diesen Tipp nicht befolgen, das ist genau das was ein um die Natur besorgter Gartenbesitzer nicht machen sollte..!
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Dem Unkraut ist es egal ob der Rasenunkrautvernichter billig oder teuer war. Also schau, daß Du irgendwo günstig kaufen kannst.
     
    K

    Kluesic

    Mitglied
    Ich kann hier auch ein gezieltes Ausbringen von einem Rasenunkrautvernichter empfehlen. Nur so wirst Du dem Unkraut in der im Bild dargestellten Menge beikommen. Hier ist Banvel M zu empfehlen. Ganz wichtig ist aber danach eine richtige Nachsaat und anschließend eine gute Rasenpflege aus düngen, wässern und mähen. Sonst kannst Du Dir den Unkrautvernichter sparen....
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Wenn du einfach sukzessive immer wieder ausstichst und die entstandenen Lücken gleich mit Rasensamen füllst sowie den Rasen gut düngst, wirst du sowohl einen gesunden Boden mit gesunder Fauna haben und gleichzeitig weniger Moos haben. Denn Moos ist meist ein Zeiger für nährstoffarmen Boden. Das Moos kannst du auch vorher mit einem Moosrechen raus rechen.

    Wenn du dann die Rasenpflege regelmässig betreibst, wirst du auf die Dauer weniger Arbeit haben.

    Mit Banvel schwächst du dir deinen Rasen nur, weil damit gleichzeitig auch die Fauna geschädigt wird.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Moos zeigt nährstoffarmen Boden, ansonsten bin ich absolut Wasserlinses Ansicht.
    Beikräuter ausstechen, Rasen nachsäen, düngen, wässern, mehr braucht es nicht.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom