Unser Gartenigel

stoppelhopser

stoppelhopser

Mitglied
Einen der beiden kleinen Igel habe ich heute gewogen: 413 Gramm. Somit hat er über 100 g zugelegt zu letztem Wochenende. Jetzt muss ich schauen, ob ich den anderen Mini noch zum Wiegen erwische. Optisch sieht er noch wesentlich kleiner aus.

Die anderen sind bereits ausreichend groß.
 
  • tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ich bin bestimmt ein sehr geruchsempfindlicher Typ und mir fällt beim Riechen eines Katzenklos das Essen aus dem Gesicht.
    Mich hat nur der Gestank des Naßfutters gestört, was ich anfangs kaufte.
    Habe dann eine andere Sorte gewählt und gut war.
    Allerdings stand der Käfig mit dem Langschläfer im ungeheizten Flur, dort wurde täglich das Fenster gekippt und der Käfig sauber gemacht.
     
    stoppelhopser

    stoppelhopser

    Mitglied
    Ich hoffe nicht, daß du dich dafür Nachts auf die Lauer legst und ihn dann einfängst.
    Um elf, zwölf Uhr abends bekommen sie nur noch mal Futter nachgelegt, wenn der erste Schwung weggefuttert ist.

    Die beiden Kleinen kommen derzeit gegen 19:00 h, wenn es gerade so dunkel ist, und sie werden auch nach Absprache mit einem Igelschutzverein eingesäckelt zum Wiegen und auch das Futter ist mit dem Verein abgestimmt. Ich selber habe zu wenig Ahnung von Igeln, da mache ich ohnehin keine Alleingänge.
     
  • C

    Chrisel

    Guest
    Claudia,

    ich will dich nicht belehren. :pa:

    Ich habe wohl schon 30 Igelbabys über den Winter gebracht.
    Da die kleinen erst um 19 Uhr kommen, haben sie wohl ein Zuhause und genau da sind sie am Besten aufgehoben.
    Aus diesem Grund würde ich sie nicht stören.
    Da du sie sehr gut fütterst werden sie es auch schaffen.
     
  • stoppelhopser

    stoppelhopser

    Mitglied
    Habe ich auch nicht als Belehrung verstanden, Christa. :pa: Nur waren sie vergangene Woche noch so mini, dass ich sie nach Rücksprache mit dem Igelschutzverein gewogen habe und vereinbart war, dass ich sie diese Woche nochmals auf die Waage stellen soll, um dann die Entscheidung zu treffen, ob sie rein sollen. In eine Igelwiegesucht verfalle ich auf keinen Fall. :) Es sind für mich immer noch Wildtiere, die raus gehören und nur als Notfall rein sollten.

    Letzte Woche meinte jemand auch im Forum, dass sie schon rein müssten bei dem Gewicht. Der Igelschutzverein sagte "nein". Und auf irgendwen muss ich mich verlassen und wenn nicht auf einen Igelschutzverein, auf wen dann? Daher ist auch alles eng abgestimmt, weil ich null Ahnung von Igeln habe, außer die vielen vielen, auch unterschiedlichen, Infos aus dem Internet. Und da sagt eben der eine hüh, der andere hott und der nächste wieder was anderes.

    Also halte ich mich strikt an die Abstimmung mit dem Verein. :)
     
    Wolke1

    Wolke1

    Gesperrt
    Untergewichtige, sprich zu kleine Igel, sollten >Jahreszeitabhängig<
    laut Angaben der NABU, Tierschutzvereinen und Igelauffangstationen auch am Tage aufgenommen und versorgt werden.
    Zu dieser Tageszeit sind immer entweder kranke oder untergewichtige Igeltiere unterwegs.

    Natürlich ists letztentlich jeden seine Sache.
    stoppelhopser du machst das mit Sicherheit richtige.;)
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Jetzt weiß ich, daß mindestens zwei Igel hier rumstreifen. Werd jetzt gleich mal gucken, ob der Stachelritter aufgegessen hat.
    Dann stell ich eben in Zukunft 2 Tellerchen runter.

    Bei mir hat das mit den 2 Tellern für 2 Igel leider gar nicht geklappt. Die beiden Tiere konnten sich nicht ausstehen, haben sich angefaucht und einer hat schließlich gewonnen, der fraß beide Teller leer, auch wenn ich sie 4 m auseinander gestellt hatte. Sobald sich Igel Nummer 2 seinem entfernten Teller nähern wollte, rannte Igel Nummer 1 unter einigem Aufwand an Drohgeräuschen sehr schnell hin, so dass der andere flüchtete.

    Hier gibt's mehrere Laub- und Astschnitthaufen im Garten, viel Laub auch unter den Hecken, aber wo baut Igel 1 sich sein Nest? Unter der Regentonne!, denn dann muss er nur um die Hausecke, um die Terrasse und seinen täglichen Futternapf zu erreichen. :grins:
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Letzte Woche meinte jemand auch im Forum, dass sie schon rein müssten bei dem Gewicht. Der Igelschutzverein sagte "nein". Und auf irgendwen muss ich mich verlassen und wenn nicht auf einen Igelschutzverein, auf wen dann? Daher ist auch alles eng abgestimmt, weil ich null Ahnung von Igeln habe, außer die vielen vielen, auch unterschiedlichen, Infos aus dem Internet. Und da sagt eben der eine hüh, der andere hott und der nächste wieder was anderes.

    Also halte ich mich strikt an die Abstimmung mit dem Verein. :)
    Ist grundsätzlich auch richtig und in Deinem Fall scheint die Station wohl auch sehr gute Tipps zu geben.

    Leider zeigen aber die Erfahrungen mit anderen Igelstationen und -vereinen, dass dort leider auch häufig Fehlinformationen als "große Weisheit" verkauft werden.

    Ganz besonders merkt man dieses bei Hinweisen zu Behandlungen von Parasiten etc.
    Da gibt es sogar bekannte Igelstationen die immer noch empfehlen gegen Flöhe Frontline einzusetzen und gegen versch. Würmer Ivomec... beides ist für Igel in den meisten Fällen tödlich!!

    Von daher vertraue ich immer lieber auf erfahrene Igelpfleger wie hier z.B. @spatenknecht oder den Usern in diesem Forum: http://477862.forumromanum.com/member/forum/forum.php?&USER=user_477862&threadid=4&onsearch=1



    @Chrisel, ich hab auch schon kleine Stachelritter am Futterteller weggeschnappt um sie zu wiegen... das waren die, die tatsächlich gewichtsmäßig an der Grenze zu "rein oder nicht rein" lagen. Da wollte ich einfach gucken ob sie kontinuierlich zunehmen und somit mit unterstützender Fütterung draußen bleiben können.

    Andere, die "eigentlich" schwer genug waren mussten dann aber einziehen weil eben keine Zunahme sondern Abnahme bzw. Stagnation zu erkennen war.

    Da waren dann meist Würmer die Ursache, die meisten konnten nach Behandlung noch wieder raus, einige mussten dann in den "betreuten Winterschlaf".

    Es ist eben von sehr vielen Faktoren abhängig ob man einen kleinen Stinker reinholt oder nicht, da gibt es keine allgemeingültige Info.


    @Rosabelverde, bei uns saßen letztes Jahr fünf Igel gleichzeitig am Futternapf... ;) es wurde zwar ein bisschen gerockert, geschubst und gefaucht aber keiner hat die anderen vertrieben..
     
    stoppelhopser

    stoppelhopser

    Mitglied
    Feiveline, das ist aber auch bei vielen Tierschutzvereinen so. Ich war lange selbst aktiv für Kaninchen, aber so unterschiedlich die Menschen, so unterschiedlich die Meinungen zu den einzelnen Themen. Diese sind eben oft auch vereinsgeprägt und innerhalb der Vereine gibt es auch immer wieder unterschiedliche Meinungen und natürlich persönliche Erfahrungen.


    Letztendlich gibt es immer bestimmte Grundsätze und in den Details abweichende Meinungen. Aber jeder handelt auch im besten Sinne für die Tiere.


    Der Tierschutzverein, mit dem ich mich kurzschließe, ist eine Bekannte, die ich schon lange Jahre eben aus den Tierschutztagen kenne.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde, bei uns saßen letztes Jahr fünf Igel gleichzeitig am Futternapf... ;) es wurde zwar ein bisschen gerockert, geschubst und gefaucht aber keiner hat die anderen vertrieben..

    Glaub ich dir sofort, hab ja auch auf Wolkes Gartenbildern gesehen, dass es das gibt, deshalb war ich auch enttäuscht, dass 'mein' einer Igel dermaßen frech ist und dem anderen nichts gönnt. Hab ich wohl irgendwas falsch gemacht?
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,
    ich schreib jetzt hier auch mal:pa:

    Unsere Rolle ist heute ins Auswilderungsgehege ausgezogen und bekommt dort erstmal noch Katzenfutter+(Rinderhack oder Rührei und Haferflocken) vor die Nase gestellt.
    Meist so gegen 20.30h geht die Kurze raus zum Nins einsperren und Igel füttern.
    Was wir gar nicht wollen ist, das Fremdkatze das Igelfutter im Freien wegfrisst.
    Gibt es da Tricks, dass zu verhindern?
    Oder reicht es, einfach so spät zu füttern, dass Igel schon draußen, aktiv und hungrig ist?

    Im übrigen hoffen wir, dass es reichlich Igelfutter in der Gartenecke gibt, so dass Rolle sich an ein Leben in Freiheit gewöhnen kann - selber jagen eben.
    Wenn er/sie die Umstellung gut packt (wir wiegen gelegentlich) wird der Zaun geöffnet und Rolle muss mit ein bisschen Unterstützung allein klar kommen.
    D.h. auch nach Zaunöffnung wird noch Futter bereit gestellt, so dass Rolle den Weg ins sichere Leben noch finden kann.
    Wir hoffen sehr, dass unser erster Igelzögling den Winter überlebt und sich hier häuslich niederlässt:)

    LG
    Elkevogel
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Meist so gegen 20.30h geht die Kurze raus zum Nins einsperren und Igel füttern.
    Was wir gar nicht wollen ist, das Fremdkatze das Igelfutter im Freien wegfrisst.
    Gibt es da Tricks, dass zu verhindern?
    Oder reicht es, einfach so spät zu füttern, dass Igel schon draußen, aktiv und hungrig ist?

    Ha, das Problem hab ich auch gerade! Bisher klappte es gut, dass nur der Igel seinen Futternapf leerte. Jetzt gibt es aber 2 Gärten weiter einen neuen Kater. Zum erstenmal gesehen hab ich den vor 3 Nächten auf unserer Terrasse, nachts gegen 1, halb 2. Plötzlich wurde mir klar, warum die letzten beiden Tage der Igelnapf, wenn ich ihn morgens reinholte, so blitzsauber leergefressen war: das war garantiert der Kater gewesen, denn der Igel lässt seinen Napf normalerweise schwer verschmuddelt zurück, da er ja immer mal wieder eine seiner Schlammpfoten ins Essen tunkt.

    Noch ehe dieser neue Kater auftauchte, hab ich die Erfahrung gemacht, dass der Igel, wenn er sein Futter noch nicht vorfindet (kommt vor, dass es mir zu spät einfällt), hungrig davonschleicht. Er kommt nicht nochmal nachsehen, ob sein Napf vielleicht 2 Std später doch da ist. Allerdings scheint er eine weitere Runde sehr früh am Morgen zu machen, und dann schlabbert er seinen Napf doch noch leer.

    Igels abendliche Terrassenerscheinung hängt mit dem Licht zusammen. Im Sommer kam er oft erst gegen 23 Uhr, aber seitdem wurde es früher und früher. Also 20.30 das Futter hinzustellen, ist jetzt eindeutig zu spät, da hat er seine Runde hinter sich, nichts gefunden und sich daher woanders hinverkrochen.

    Bei uns steht auf der Terrasse eine Kiste für die Stuhlpolster, wegen der Mäuse etwas erhöht auf Backsteinen. Der Igel spaziert gern da drunter herum, und damit der neue Kater ihm nicht das Futter klaut, schubse ich das Schüsselchen jetzt immer unter die Auflagenkiste. Klappt. Seit 2 Tagen ist es jedenfalls wieder igelmäßig zugesaut, wenn's leer ist.
     
    S

    Spatenknecht

    Mitglied
    Was ein Glück das ich hier keinen Kommentar abgebe ,
    zu den Kommentaren ..die packen das schon ....und die sind groß genug..

    hab bei Fb Tag täglich 10und mehr solche Spezialisten, deren Wissen sich darauf beschränkt keine Milch und Äpfel füttern...na wenigstens das wissen Sie .

    gruß Otto
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Eine traurige Nachricht von der Igelfront.
    Hab heute einen toten Igel im Garten gefunden.
    Konnte keinerlei Verletzungen finden.
    War auch nicht zu klein.
    Der arme Kerl tut mir so leid!
    Weiß nicht wieso und warum ......



    traurige Grüße
    Katzenfee
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Parasiten (Lungenwürmer o.ä), Gifte oder einfach "nur" das Alter... :(

    Unser Dicker hustet seit zwei Tagen abends ganz erbärmlich durch die Gärten, leider hab ich ihn trotz Taschenlampe noch nicht zu fassen bekommen... :( sein "Krankenlager" steht schon bereit...:rolleyes:
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Heute hustete eine unserer Igelburgen ganz fürchterlich, ich dachte sie platzt...

    Naja, nun sitzt der Dicke (944g) erstmal im Krankenlager im ungeheizten Keller... über 20 Zecken hab ich ihm schon gezogen...:(

    Jetzt drei Tage Kot sammeln, untersuchen lassen, behandeln und er kann wieder zurück in seine Burg..
     
    musa

    musa

    Mitglied
    Hallo Igelfreunde.
    "Meine" wilden Igel haben sich mal wieder bemerkbar gemacht mit ihren Hinterlassenschaften.
    Hab nun wieder Futter und Wasser draussen. Vielleicht kuckt ihr ja auch mal nach Euren?
    Liebe Grüsse musa
     
    musa

    musa

    Mitglied
    Nr.2 und Nr.3 ist auch wieder am rumwuseln. Der Sommer kommt... ;)
    Liebe grüsse musa
     
    S

    Spatenknecht

    Mitglied
    Hallo Musa

    Schön das du dich um unsere Schlafnasen jetzt nach dem aufwachen gleich kümmerst. Leider gibt es noch nicht viel in der Natur was für die Igel die Idealnahrung ist,um das fehlende Gewicht für Hochzeit usw wieder unter den Stachelpelz zu bekommen.Zufüttern und Wasser sind da absolut das Richtige.
    Vielen Dank im Namen der Igel.
    Ich selber fang sie mal ein und schau nach Milben ,die Mistvieher haben sich oft während dem schlafen richtig ausgebreitet ...auch Zecken haben die jetzt schon ohne Ende.

    Viele kennen mich ja jetzt schon ...wem ich helfen kann gerne....

    lg Otto


    So kann jetzt schon ein Igel aussehen wurde am 23.03.2016 gefunden.

     
    Zuletzt bearbeitet:
    vogelspinnen-netz

    vogelspinnen-netz

    Foren-Urgestein
    Hallo Musa

    Schön das du dich um unsere Schlafnasen jetzt nach dem aufwachen gleich kümmerst. Leider gibt es noch nicht viel in der Natur was für die Igel die Idealnahrung ist,um das fehlende Gewicht für Hochzeit usw wieder unter den Stachelpelz zu bekommen.Zufüttern und Wasser sind da absolut das Richtige.
    Vielen Dank im Namen der Igel.
    Ich selber fang sie mal ein und schau nach Milben ,die Mistvieher haben sich oft während dem schlafen richtig ausgebreitet ...auch Zecken haben die jetzt schon ohne Ende.

    Viele kennen mich ja jetzt schon ...wem ich helfen kann gerne....

    lg Otto


    So kann jetzt schon ein Igel aussehen wurde am 23.03.2016 gefunden.

    Den Anhang 508546 betrachten

    oh gott der arme igel - soviele zecken ist ja schon heftig - wie gut das du ihm hilfst und davon befreist

    sowas habe ich ja noch nie gesehen - hab mir die zecken ganz anders vorgestellt
     
    Zuletzt bearbeitet:
    S

    Spatenknecht

    Mitglied
    Ja von so einem Befall von Zecken stirbt ein Igel,gerade wenn er in der Aufwachphase ist und eh noch nix,oder nichts mehr auf den Rippen hat .Die machen ihn innerhalb kürzester Zeit Blutleer .Solche Tiere brauchen sofort Kreislauf unterstützende Mittel/Blutaufbauende Medis /Vitamine/usw..dazu schonendes und gehaltvolles Futter (weil die Verdauung ist meist noch nicht voll in Betrieb und verträgt nicht alles......lieber viele kleine Portionen als gleich ne Riesenschüssel voll) .

    Wer da fragen hat ....soweit ich sie beantworten kann.....immer

    gruß Otto
     
    musa

    musa

    Mitglied
    Hallo Igelfreunde.
    Einfach mal so zwischendurch ein kleines Bildchen:



    "Unsren" Igeln gehts gut. :)
    (Ok, sorry, das die "Kacke" auch mit auf dem Bild ist, aber so schnell kann man gar nicht putzen wie die pullern. ;) )
    Liebe Grüsse musa
     
    musa

    musa

    Mitglied
    Boah wie toll, bei uns ist diesen Sommer leider nur ein Dickerchen..
    Hallo feiveline.
    Wie ich in diesem Thread lese hast du schon einige Male den Igeln über den Winter geholfen! :pa: Und ich sage da nur Chapeau!!!
    Wir füttern die Igel seit rund 5 Jahren. Und das kam so: Wir haben einen Grillplatz, wo von Frühjahr bis Spätherbst unser Wohnzimmer ist. Mit Kamin und gutem Dach darüber. Damals gab es ein wirklich heftiges Gewitter, und irgendwann kam ein Igel um die Ecke gewuselt, kuckte uns kurz an, rannte an uns vorbei, direkt auf die unterste Etage vom einen Pflanzenregal. Hat sich dort mit pochendem Herzen zwischen die Töpfe gedrückt: "Ihr seht mich nicht, und ich euch auch nicht..."
    So fing unsere Liebe mit den Stacheltieren an, da er danach jeden Abend zu uns in das Draussenwohnzimmer kam, um einwenig Futter zu holen.
    Mittlerweile haben wir das Füttern im Draussenwohnzimmer aufgegeben, eben weil der Hinterlassenschaften, die je nach Futter echt nicht mehr wegzukriegen ist auf Waschbeton-Platten...
    Aber draussen, keine vier Meter weiter haben wir Kies, dort wird gefüttert, und uns dünkt es werden jedes Jahr mehr Igel. Ok, sie zoffen sich auch oftmals! Vorallem wenn die Alten, die Jungen loswerden wollen. Ist ja ihr natürlicher Instinkt!!! Aber ich hab dieses Jahr festgestellt, wenn ich dann dazwischen gehe, und den beiden Streithähnen ganz fein über die Stacheln streiche, und sage es hat genug für alle! Dann ist kurzum ruhe, und alle fressen gemeinsam... Na ja, nicht immer. :rolleyes: Aber wenn man mal am Wochende länger Zeit hat draussen zu sitzen, weil man ja nicht so früh aufstehen muss, sieht man hald die Streithähne nacheinander fressen kommen, weil sie ja wissen: Es hat immer genug da!
    Liebe Grüsse musa
    Die heuer mal vier Igel gemeinsam am Napf hatte, aber wetten würde das es insgesamt wohl eher 6-7 verschiedene sind.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Nachdem unser "Dicker" seit ein paar Tagen nicht mehr zur Futterstelle kommt und sich wohl in den wohlverdienten Winterschlaf verzogen hat (hatte bei der letzten Wiegung 1240 g) stolperte eben ein völlig unterkühltes Mini-Igelchen durch unseren Garten.... gerade mal 200 g schwer... :(

    Im Moment muss er erstmal "auftauen", dann Zecken entfernen und hoffen dass er futtert... seeehr groß sehe ich seine Chancen nicht :(, nur wenn er die nächsten zwei/drei Tage überlebt...:confused:
     
    Katzenfee

    Katzenfee

    Foren-Urgestein
    Och das arme Kerlchen!
    Ich drück mal fest die Daumen Feiveline, daß es der Kleine schafft!
    Bei dir ist er ja in guten Händen!



    LG Katzenfee
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Die Nacht hat er schon mal geschafft, ein bisschen Futter ging auch rein und die Körpertemperatur ist jetzt normal...

    Leider besteht er nur aus Haut, Knochen, Stacheln und Zecken, wobei ich ihm fünfzehn davon heute GsD ziehen konnte...

    Sein Schlafhaus steht jetzt unter einer Wärmelampe damit er seine Temperatur hält, ein kleines bisschen "Output" konnte ich für die parasitologische Untersuchung auch schon sicherstellen... aber gedrückte Daumen braucht der Kleine weiterhin...
     
  • Top Bottom