Unter Brombeerhecke Erde verteilen?

M

MichaelM

Neuling
Hallo,

wir haben erst vor kurzem ein Haus mit großem Garten gekauft und sind "Gärtneranfänger". Am Ende des Grundstücks befindet sich eine wilde Brombeerhecke.
Diese wird weiterhin als Begrenzung erhalten und zurecht geschnitten. Nun befand sich auf dem Grundstück ein Platz, wo jahrelang der Grünschnitt vom Vorbesitzer gelagert wurde.
Die Erde des Platzes ist voller Unkraut- und Brombeerwurzeln. Um diesen Platz zu begradigen, wurde diese Erde abgetragen. Nun zu meiner Frage, spricht etwas dagegen diese Erde unter der Brombeerhecke zu verteilen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
 
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich wüsste nichts, was dagegegen spricht. Soviel ich weiß, kommen Brombeeren mit erhöhtem Niveau zurecht. Sie bilden dann neue Wurzeln und werden vl noch üppiger sprießen.
    Weißt du, dass man bei Brombeeren immer die alten Triebe (die, die Beeren hatten)bodennah abschneiden sollte, um einen guten Ertrag zu haben. Die Beeren kommen nächstes Jahr an den jetzt frischen grünen Trieben. Auch diese neuen Triebe kann man einkürzen, um neue Seitetriebe anzuregen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Auch von mir: die Erde kannst Du unter den Brombeeren verteilen.
    Die werden so tatsächlich nur noch üppiger.
    Der Hinweis auf den Rückschnitt von Peppino ist fast perfekt.

    Als Ergänzung: wenn es eine wilde, dornige Brombeere ist, wäre es ganz wichtig, den Rückschnitt konsequent zu machen. Mit neuer und nahrhafter Erde wachsen euch die Brombeeren sonst ins uferlose:mad: und Du kommst kaum mehr hinterher.
    Daher:
    Alle abgeernteten Vorjahrestriebe kurz über den Boden abschneiden.
    3 — 5 Ruten (je nach Platz und Erntewunsch) vom diesjährigen Austrieb behalten - alles andere gnadenlos abschneiden.

    Zuletzt noch:
    Die Seitentriebe vom diesjährigen Austrieb auf 2 - 4 Augen einkürzen
    Das kannst Du im Spätherbst oder im frühen Frühjahr machen.
    An diesen Seitentrieben blüht und fruchtet die Brombeere.
    So kannst Du „steuern“ wie üppig die Ernte wird.
    Noch Fragen?
    Dann melde Dich gerne:paar:
    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
  • Top Bottom