Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen)

  • Ersteller des Themas schnurrs garten
  • Erstellungsdatum
schnurrs garten

schnurrs garten

Mitglied
Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen)

Hallo,

unser Gärtchen wächst nur sehr langsam, weil wir uns Zeit nehmen wollen - und nicht zu viele Fehlentscheidungen treffen mögen.

Wir haben einen Reihenhausgarten der üblichen Ausmasse: ca. 15 * 6 Meter.

Die Terrasse ist 4 * 4,4 m

Wir haben zwei Katzen, die bis zu unserem Umzug Wohnungskatzen waren. Max ist Allergiker mit leichtem Asthma (welches bei falschem Futter heftig wird), Motte hat Herpes und kann damit Augengeschichten bekommen. Wir wohnen ca. 500 m von einer 4 spurigen Strasse entfernt, die mit 60 km/h befahren werden darf (und mit 80 km/h befahren wird, weil viel zu wenig geblitzt wird).

Daher haben wir die "erste" Hälfte des Gartens (ca. 8 * 6 m) katzenausbruchsicher gestaltet (Sichtschutz-Holz-Teile zu den Nachbarn und Pfähle mit Katzennetz nach hinten).

Die zweite Hälfte wird folgen, weil die beiden ihr Catcatraz wirklich lieben.

Nun fängt ja wieder eine Pflanzsaison an - und ein paar wenige Ecken sind noch vorhanden, die noch weiter begrünt werden können.

Leider ergibt die Recherche, egal, was ich gerne pflanzen würde, sehr oft die Giftigkeit der Pflanzen.

"Echter" Flieder - giftig
Sommerflieder - giftig
Alle Frühlingsblüher - giftig
Anemonen, Ranunkeln und andere Hahnenfussgewächse - giftig
Rittersporn - giftig
usw

Da unsere beiden aus behüteter Wohnungshaltung kommen, haben sie Pflantentechnisch leider keine funktionierenden Instinkte, so dass wir auf sie aufpassen müssen (und auch wollen)

Wer hat noch Ideen für Pflanzen, die möglichst heimisch sind (hätte dann ja auch noch gerne ein naturnahes Gärtchen)? Vor allem bin ich noch auf der Suche nach einem "Schmetterlings-Anzieher" :mrgreen: - und anderen Büschen, die gerne eher hoch als breit werden und beschneidbar sind.

Bisher haben wir so in etwa das gepflanzt:

Apfelbäumchen
Birnenbäumchen
Rosen
Strandnelken (Motte liebt es sich darin zu wälzen)
Katzenminze (;))
Heidenelken
Thymian
Dost

Der Rasen ist ein Kräuterrasen mit 50% Gäsern und 50% Kräutern (Schafgarbe, Kamille, Gänseblümchen ...)

Alles giftige wohnt im Vorgarten (Christrose, Maiglöckchen, Krokusse, Träubelhyazinthen, Osterglocken, Winterlinge ...) - Da blüht es jetzt, dass es eine Pracht ist - obwohl der Vorgarten eher Nord-West-ausgerichtet ist.


Ach ja, das Grundstück ist nach Süden ausgerichtet und hat bis ca. 15 Uhr volle Sonne :cool: dann fällt der Schatten eines großen Ahorn-Baumes darauf.

Unsere Ideen bisher:

Rosen
Johannisbeere
Himbeere
mehr Rosen

:)confused:sind Bauernrosen eigentlich giftig, muss ich gleich mal gucken gehen)


Also, wenn Ihr noch weitere Ideen habt, wäre ich ganz froh :D

Viele Grüße
Schnurr
 
  • Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Hallo Schnurr,
    also ich kann Dich beruhigen. Auch unsere ersten Katzen waren ca. 6 Jahre reine Wohnungskatzen. Als sie dann endlich Haus- und Gartenbesitzer wurden, haben wir uns bei einer Katzenfreundin kundig gemacht, und Ähnliches kannst Du auch hier im Katzenthread lesen:

    Katzen fressen leidenschaftlich gerne Gras - das war's. Bei uns wuchsen und wachsen alle möglichen Insektensträucher und -blumen, auch wirklich giftige wie Seidelbast z.B.

    Keine der Wohnungskatzen hat sich je daran vergriffen, denn auch in der Wohnung/dem Haus gingen sie nicht an Alpenveilchen z.B.

    Übrigens ist Sommerflieder NICHT giftig m.E. - also traut Euch zu pflanzen, was ihr wollt. Euren Katzen schadet gewiss nichts!!!!

    Liebe Grüße
    von
    Moorschnucke:eek:
     
    schnurrs garten

    schnurrs garten

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    hallo moorschnucke

    leider geht es ja nicht nur ums pflanzen futtern, sondern auch ums daran rubbeln und sich dann putzen :(

    ich habe von einer wohnungskatze gehört, die sich an einer hyazinthe vergriffen hat, und nur knapp überlebte, weil sie keine zähne mehr hat und deshalb nur wenig gift aus der pflanze rausgelutscht hat. die katze musste mehrere tage in der klinik bleiben.

    motte wälzt sich auf so ziemlich jedem rum... und max knabbert alles kleine an.

    sommerflieder ist leider giftig, guck' mal:

    http://www.natwiss.ph-karlsruhe.de/GARTEN/material/steckbrief/Giftpflanzen/sommerflieder_ph-ka.pdf

    Sommerflieder ald Giftpflanze:
    Giftige Pflanzenteile: Beim Sommerflieder ist die ganze Pflanze giftig, vor allem aber die Blätter und Samen.
    nee, das trau' ich mich nicht.

    viele grüße
    schnurr
     
    Moorschnucke

    Moorschnucke

    Foren-Urgestein
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Na gut.............dann hier eine Liste der Uni Bonn:

    Giftinformationszentrale Bonn - Giftige und ungiftige Pflanzen

    Sie hilft Dir hoffentlich weiter. Die Kornelkirsche, die zu den ungiftigen gehört, ist z.B. sehr nützlich für Insekten und Vögel.

    Allerdings hab ich gestaunt, wie wenig gänzlich ungiftige Pflanzen es gibt.

    Gute Nacht
    von
    Moorschnucke:eek:
     
  • H

    harzfeuer

    Guest
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Hallöchen,
    also ich hab hier noch rote Johannisbeersträucher rumwachsen die definitiv übrig sind,
    allerdings sehr klein.
    So etwa Aldi Größe!
    Mh, was fällt mir denn noch ein, daß sich die Versandkosten lohnen würden?
    Ich sag mal:
    Salbei
    Gilbweiderich
    Zierbrombeere
    Roter Hartriegel
    Haselnuß
    Goldmelisse
    Trugerdbeere
    Lungenkraut
    Allerdins mußt du selbst auf Tauglichkeit prüfen!
    Meine Katzen sind alle Freigänger!

    LG Anett
     
  • schnurrs garten

    schnurrs garten

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Na gut.............dann hier eine Liste der Uni Bonn:

    Giftinformationszentrale Bonn - Giftige und ungiftige Pflanzen

    Sie hilft Dir hoffentlich weiter. Die Kornelkirsche, die zu den ungiftigen gehört, ist z.B. sehr nützlich für Insekten und Vögel.
    hallo moorschnucke,

    danke für den link, den kannte ich noch nicht - habe bisher immer so gesucht, oder mit dem link der uni zürich - der leider nicht komplett ist...

    kornelkirsche ist leider auch ...giftig... (wie bei allen hartriegelpflanzen - die früchte)

    Allerdings hab ich gestaunt, wie wenig gänzlich ungiftige Pflanzen es gibt.
    ich auch!!! wie geschrieben, vieles, was ich mir im garten so schön vorstellte, geht dann jetzt nicht...

    sieht man hier auch ganz hübsch - ellenlange giftig-liste, ganz kurze ungiftig...
    http://www.katzenpension-felina.de/images/Vorsicht.pdf

    also ich hab hier noch rote Johannisbeersträucher rumwachsen die definitiv übrig sind,
    allerdings sehr klein.
    So etwa Aldi Größe!
    Mh, was fällt mir denn noch ein, daß sich die Versandkosten lohnen würden?
    hallo anett,

    vielen dank für das angebot, allerdings muss ich noch so 4-8 wochen warten, denn erst muss noch ein zaun gebaut werden. das um pflanzen herum wird dann doch zu umständlich :(

    ist sogar in hohen dosen gifitg, aber nur in sehr hohen dosen - daher steht schon einer ;)
    schwach giftig, benötigt aber feuchten, humosen boden - wir haben sandigen, megatrockenen boden
    oder auch echte zum essen - muss dann bloss eine anständige rhizomsperre einbauen
    ohhhhh - giftig :(
    stimmt, die kann man wohl beschneiden - und hätte auch noch ein naschbaum für die eichhörnchen - gute idee, danke!
    die kann ich noch neben die "normale" melisse und die zitronenmelisse pflanzen, stümmt
    ungiftig ist sie
    giftig - und dann noch eine schattenpflanze für humosen boden.


    trotzdem vielen dank für eure ideen.

    nur mal so als eindruck aus dem oben genannten link:

    giftig:
    Ackerveilchen, Ackerwinde, Adlerfarn, Adonisröschen, Alpenveilchen, Amaryllis, Athurie, Arnika, Azalee, Aronstab, Aprikose (Kerne), Becherprimel, Blasenstrauch, Blaustern, Buchsbaum, Buschwindröschen, Calla, Christrose, Chrysantheme, Christsterne, Christusdorn, Clivie, Daphne, Diptam, Dieffenbachia, Efeu, Eibe, Eisenhut, Edelweiss, Engelstrompete, Einblatt, Farne, Feldstiefmütterchen, Feuerbohne, Feuerdorn, Fichte, Fingerhut, Faulbaum, Flamingoblume, Gartenwolfsmilch, Geißblatt, Geranie, Ginster, Glyzinie, Goldregen, Grünlilie, Gummibäume, Hahnenfuß, Hartriegel, Heckenkirsche, Herbstzeitlose, Herkuleskraut, Hyazinthe, Hundspetersilie, Jasmin, Kaiserkrone, Kartoffelpflanze (Keime), Kletterspindelstrauch, Korallenbeere, Kornrade, Krokusse, Kroton, Küchenschelle, Leberblümchen, Lebensbaum (Thuja), Liguster, Lilie, Lobeer, Lupinie, Märzbecher, Mahonie, Maiglöckchen, Maulpfeffer, Mistel, Nachtschatten, Nadelbäume(Gießwasser), Narzisse, Nelke, Niesswurz, Orchidee, Oleander, Osterluzei, Pfaffenhütchen, Philodendron, Primel, Rainfarn, Rittersporn, Rizinus, Robinie, Rhabarbarber, Sadebaum, Salomonsiegel, Schachtelhalm, Schoflere, Schierling (gefleckter), Schlafmohn, Schleierkraut, Schneeball, Schneeglöckchen, Scilla, Seidelbast, Skabiosen, Spindelbaum, Steckapfel, Stechpalme, Steinklee, Sumpfdotterblume, Schwertlilie, Tabakpflanze, Tannen, Tollkirsche, Tomatenpflanze, Tulpe, Trollblume, Tüpfelhartheu, Usambaraveilchen, Wacholder, Waldmeister, Wandelröschen, Weihnachtskaktus, Weinraute, Wicken, Wiesenküchenschelle, Wildlupine, Wilder Dost, Wolfsmilch, Wüstenrose, Wunderstrauch, Wurmfarn, Zaunrübe, Zimmeraralie, Zwergholunder, Zwergmistel.
    ungiftig:
    Ackerminze, Baldrian, Bambus, Echter Thymian, Feldthymian, Goldmelisse, Großblütige Nachtkerze, Katzenminze, Mutterkraut, Wasserminze, Zitronenmelisse, Zyperngras
    und das ist sicher nicht vollständig...

    es wird nicht leicht
    schönen sonnabend!
    schnurr
     
  • schnurrs garten

    schnurrs garten

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    moin karin,

    man glaubt es kaum, selbst die felsenbirne ist gering giftig...

    aber bei gering werde ich wohl irgendwann auch ein auge zukneifen müssen, wenn ich ein artenreiches gärtchen haben möchte :eek:

    danke
    viele grüße
    schnurr
     
    M

    Mutts

    Foren-Urgestein
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet:
    kmh1412

    kmh1412

    Foren-Urgestein
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    moin karin,

    man glaubt es kaum, selbst die felsenbirne ist gering giftig...

    aber bei gering werde ich wohl irgendwann auch ein auge zukneifen müssen, wenn ich ein artenreiches gärtchen haben möchte :eek:

    danke
    viele grüße
    schnurr


    :DLasse sogar meine Kinder in ihre Nähe, und die Beeren sind ja auch essbar.:rolleyes:

    Ach ja, mein Hund knabberte immer an einer Dieffenbachie (sicher falsch geschrieben). Das machte sie immer, wenn ich sie auf den Platz schickte. Einmal war das Stück zu groß:D und Hundi war anscheinend schlecht. Seit dem Tag hat sie keiner Pflanze mehr ein Blatt gekrümmt. Na ja, Gras vielleicht.;) Möchte damit sagen, werden es schon lernen. Sind ja nicht ganz dof die Tierchen.

    Lg

    Karin
     

    Anhänge

  • S

    sibujo

    Guest
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Vogelbeerbaum ist doch auch giftig, oder?

    Wir hatten den als Sonnenschutz genau über dem Sandkasten..............mein Sohn ist inzwischen 6 Jahre alt.

    Ich meine, bei den Kinder ist es Erziehungssache und bei den Tieren ist es Instinkt. Auch bei Hauskatzen.

    Liebe Grüsse
    Simone
     
    schnurrs garten

    schnurrs garten

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    @ mutz, karin & simone

    natürlich bin ich nicht böse, kann ja auch schon verstehen, das ihr meint, dass katzen das lernen müssen...

    nur:

    max ist sowieso allergiker - und reagiert sehr sensibel auf alles mögliche
    motte wälzt sich auf allem - und putzt sich dann
    beide sind über 9 jahre lang wohnungskatzen gewesen und hatten keine möglichkeit ihre instinkte zu üben
    sie haben nur die 40qm draussen, da gibt es nicht viel raum zu ausweichen und katzengeeignetere plätze suchen.
    wenn sie vergiftet / tot sind, würde ich mir die allergrößten vorwürfe (zu recht!) machen

    wenn wir menschen sie nicht schützen, wer dann? haben ja schliesslich eine verantwortung.

    ich werde weiter ein giftfreies naturnahes ökogärtchen "basteln"

    dennoch danke
    schnurr

    p.s. falls jemandem doch noch ein ungiftiges pflänzchen einfällt ;) ...
     
    S

    someone

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    @ mutz, karin & simone

    natürlich bin ich nicht böse, kann ja auch schon verstehen, das ihr meint, dass katzen das lernen müssen...

    nur:

    max ist sowieso allergiker - und reagiert sehr sensibel auf alles mögliche
    motte wälzt sich auf allem - und putzt sich dann
    beide sind über 9 jahre lang wohnungskatzen gewesen und hatten keine möglichkeit ihre instinkte zu üben
    sie haben nur die 40qm draussen, da gibt es nicht viel raum zu ausweichen und katzengeeignetere plätze suchen.
    wenn sie vergiftet / tot sind, würde ich mir die allergrößten vorwürfe (zu recht!) machen

    wenn wir menschen sie nicht schützen, wer dann? haben ja schliesslich eine verantwortung.

    ich werde weiter ein giftfreies naturnahes ökogärtchen "basteln"

    dennoch danke
    schnurr

    p.s. falls jemandem doch noch ein ungiftiges pflänzchen einfällt ;) ...
    Hallo,

    erschreckender Beitrag, noch erschreckendere Antworten. Ich kenne Eure "Gartensituation" nicht. Und ob Eure Katze "Allergiker" ist, kann ich per Ferndiagnose auch nicht beurteilen.... Wenn ich aber 40m² Garten lese .... Also mit Verlaub, aber willst du die Kätzchen auf den 40m² anbinden ? Der Radius einer Katze kann mehrere km betragen ... Was ist denn mit den Sachen auf den Nachbargrundstücken ? Du pflanzt fleissig ungiftiges und deine Nachbarn erfreuen sich an Goldregen etc :)

    Grundsätzlich möchte ich dir aber sagen das es mich gefreut hat, dass du heimische Gehölze pflanzen möchtest. Das finde ich gut. Es gibt genug Gärten wo mehr aus China wächst als aus Europa...

    Hier ein paar Vorschläge für "heimische Gewächse" , ob die alle "giftfrei" (ich muss jetzt noch lachen) sind , weiss ich nicht. Und ob 40m² da ausreichen weiss ich auch nicht .... Hier meine Vorschläge der heimischen Sorten :

    Traubenkirsche (Prunus padus)
    Faulbaum (Rhamnus frangula)
    Gemeine Felsenbirne (Amelanchier ovalis)
    Gemeiner Schneeball (Viburnum opulus)
    Haselnuss (Corylus avellana)
    Heckenkirsche (Lonicera xylosteum)
    Kornellkirsche (Cornus mas)
    Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)
    Roter Hartriegel (Cornus sanguinea)
    Mispel, (Mespilus germanica)
    Schlehdorn (Prunus spinosa)
    Wilde Johannisbeere (Ribes alpinum)
    Wolliger Schneeball (Viburnum lantana)

    Alle obenstehenden Sorten werden gern als WILDÄSUNG gepflanzt, ob und in wie weit das für deine katzen giftig ist ..... (Ich lache immernoch)

    Viel Spass .... Viel Glück

    P.S. Wir haben auch 2 katzen und einen Hund.... Katzen lenben per Katzenklappe dort wo sie wollen ( mal draussen , mal im Haus ) Wir haben Viele sehr giftige Sachen im Garten ... Kater Joey ist mittlerweile 9 Jahre alt und Kater Paul ist ~3 Jahre... alle noch am Leben !
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Z

    zaubernuß

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Hi Schnurri !
    Zu all den tollen Vorschlägen noch einen "die Bartblume" ist ein Halbstrauch ,blüht spät im August himmelblau,ist ein Verbenengewächs ,nicht giftig ,und wird von Bienen und Hummeln belagert, weil es im Herbst so viel blühendes auch nicht mehr gibt. ist die ideale Bienenweide.Leider wird dieser bildschöne Busch kaum gepflanzt,übrigens,meine Katze mag ihn.

    Grüße zaubernuß
     
    schnurrs garten

    schnurrs garten

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    hallo someone

    schön, dass ich dich mit meiner sehr ernst gemeinten frage zum lachen gebracht habe :mad:

    werde trotzdem mal darauf antworten:

    wie in meinem eingangspost zu lesen ist, haben wir die erste hälte unseres gartens mit katzenschutznetz ausbruchsicher gestaltet, so dass unsere beiden nur das zum anknabbern und drin wälzen haben, was wir zur verfügung stellen. ob unsere nachbarn dann goldregen, rittersporn und co pflanzen interessiert mich daher zum glück nicht. ich habe auch im vorgarten lauter giftiges zeug stehen - aber da kommen die beiden nicht hin ;)

    ich sehe monatlich in unserer gegend 2-4 totgefahrene katzen. meine müssen nicht dabei sein!!!

    ich höre auch immer wieder von vergifteten katzen - und habe dies auch mit unserem tierazt diskutiert. bei wohnungskatzen verkümmern instinkte schonmal, und sie knabbern an, was ihnen nicht gut tut.

    will auch meine katzen nicht vergiften!!!

    danke dennoch für die liste der pflanzen - leider vieles giftig...


    ***
    hallo zaubernuss

    oh ja, ein wirklich guter vorschlag :eek: - habe sogar schon eine bartblume (caryopteris) stehen. die ist wirklich viel zu unbekannt.

    vielen dank
    viele grüße
    schnurr
     
    Anna12

    Anna12

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Hallo!
    Ich muss feststellen unser Garten hat es in sich ,voll bestückt mit Giftpflanzen.
    Es laufen viele fremde Katzen wie unsere eignen Katzen durch den Garten.
    Also Gedanken hab ich mir noch nicht über Giftpflanzen gemacht.
    Die Katzen fressen normales Gras...
    Lg Anna
     
    schnurrs garten

    schnurrs garten

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    hallo anna

    wenn es nicht unsere eigenen katzen wären, würde ich auch nicht so einen alarm machen...

    im vorgarten haben wir auch reichlich giftiges zeugs.

    und freigängerkatzen gehen da ja auch nicht ran.

    aber eingesperrte, ehemalige langjährige wohnungskatzen...

    da bin ich lieber auf der sicheren seite ;)

    viele grüße
    schnurr
     
    H

    harzfeuer

    Guest
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Schnurrs garten!
    Also jetzt mal ganz ungeschönt und ehrlich!
    Du brauchst keine Angst zu haben!
    Mein Kater hat 8 Jahre in der Wohnung gelebt, weil Stadtwohnung!
    Wir sind umgezogen!
    Seit fünf Jahren darf er raus!
    Und mit raus meine ich nicht nur unser Grundstück!
    Er hat bevor er mit uns umgezogen ist auch nie die "Wildnis " kennengelernt!
    Aber hey, das ist echt kein Problem!
    Die Katzis können Das!
    Ich will nicht deine Gefühle verletzen, aber du übertreibst!
    Mach dir nicht so viel Sorgen, du wirst sehen, sie knabbern am Gras, kotzen es auf deinen Teppich und alles ist im Lot!
    Wirklich lieb gemeinte Grüße von Anett:cool:
     
    schnurrs garten

    schnurrs garten

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    ach anett,

    wenn ich nicht eine katze kennen würde, die fast an einer vergiftung durch eine hyazinthe gestorben wäre, würde ich dir vielleicht recht geben.

    wenn ich nicht meine beiden sehen würde, die sich an allem reiben und an vielem rumknabbern, würde ich dir vielleicht auch recht geben.

    ich werde giftfrei pflanzen.

    danke für alle die, die tipps gegeben haben!

    schnurr
     
    Muecke

    Muecke

    Foren-Urgestein
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Bougainville, Buntnessel, Dahlien, Estragon, Grünlilie, Katzengras, Lavendel, Rosen, Sansiveria hier mal einige....

    Giftpflanzen

    hier stehen auch noch einige
     
    E

    enibas5

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Hallo Schnurr,

    ich kann Dich gut verstehen - und habe die Erfahrung gemacht, dass Leute mit Freigängern oder Nicht-Katzenbesitzer oft mit Unverständnis auf gewisse Maßnahmen reagieren. Habe den Dachgarten im 1. Stock auch komplett eingenetzt, wo Gefahr bestand, dass sie flitzen gehen könnten und mir wegen der Giftigkeit der Pflanzen Gedanken gemacht. Meine Stubentiger, die auch bis dahin Wohnungskatzen waren, wälzen sich auch in den Pflanzen - aber ja nur in den Gräsern bzw. Polsterbildenden. Da habe ich drauf geachtet, dass nichts Giftiges ganz niedrig wächst oder womöglich noch grasähnlich ist.

    Du musst Dir tatsächlich wegen die Giftpflanzen nicht so große Gedanken machen. Anknabbern tun die die in der Regel wirklich nicht. Allerdings hatte ich hier auch nicht die Wahl, da der Garten schon angelegt war. Solange man noch wählen kann - warum nicht drauf achten ?!

    Ich habe mal ein paar Impressionen angehängt. Darauf sieht man eigentlich ganz gut, dass Katzen sehr vorsichtig ihre neue Umwelt erkunden, erstmal an allem schnuppern und sich genau vergewissern, ob es ok ist da reinzubeißen. Außerdem finde ich zeigt es auch, dass ein begrenzter Freigang eine enorme Steigerung der Lebensqualität für Wohnungskatzen bedeutet und es nicht unbedingt der unbegrenzte Freigang mit all seinen Gefahren sein muss. Das Katzennetz, welches sich über die gesamte Seitenlänge erstreckt, sieht man praktisch gar nicht.

    Ach so - und noch ein Tipp. Ich habe für die Miezen einen Kräuterkasten auf der Terrasse angelegt, mit MInze, Katzengamander, Baldrian, Katzengras, etc. Den sieht man auch auf einem Bild mit Katze darin. Auch das hilft die Miezen von unerlaubten Knabbereien abzuhalten. Bobby liegt da z.B. im Schatten unter einer Kirschlorbeerhecke. Er würde aber nie auf die Idee kommen daran zu knabbern. Der Kirschlorbeer ist auch giftig.

    LG

    Eni
     

    Anhänge

    F

    fraggle

    Neuling
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Hallo
    Deine Katze wird neben Katzenminze etc auch sicherlich Katzengamander sehr schätzen meine sind da noch verrückter nach wie nach der Katzenminze
     
    pixi

    pixi

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Hallo,

    ich denke, die Dosis macht das Gift. Beispielsweise soll Knoblauch für Katzen giftig sein, aber in vielen Katzenfertigfuttern ist Knoblauch - halt in geringen Mengen.

    Ein paar Mal aus Neugierde in das falsche Blatt zu beißen, ist wohl harmlos, ein ganzes Blatt einer bestimmten Pflanze zu fressen kann ev. tödlich sein... aber ich glaub da muss eine Katze schon an Geschmacksverwirrung leiden oder kein passenderes Grünzeug zur Verfügung haben. Meine haben sowohl drinnen als auch draußen immer frisches Katzengras, das fressen sie mit Vorliebe.

    Ich habe reine Wohnungskatzen und in der Wohnung und auf der Terrasse viele für Katzen giftige Pflanzen, zb Oleander, Farn, Bohnen, Zwiebel und Efeutute und meine Katzen haben sich noch nie vergiftet. Solange sie noch jung und verspielt sind, ist es aber sicher nicht schlecht, ein wenig aufzupassen.

    Grüße, pixi

    PS. Eni deine "Katzen-Kräuterbox" find ich super! :D
     
    THW

    THW

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Also Schnurr, da muß ich nun auch mal meinen Senf dazu geben. Hab seit 4 Jahren auch eine Katze und ich wäre nie auf die Idee gekommen diese nur im Haus zu halten, die Katze ist ja eigentlich ein Wild- oder auch Raubtier das jágen und umherstreunen will.
    Ich liebe meine Katze sehr und bin immer beunruhigt wenn er Abends mal nicht nach Hause kommt und auch die Straße beunruhigt mich natürlich, aber ich würde ihn trotzdem niemals einsperren, aber an Pflanzen hat er sich bisher noch nicht vergiftet und ich kann mir auch nicht vorstellen das dies irgendeinem Tier passieren würde, denn dann dürfte man ja weder Kinder noch Tiere mehr nach draußen lassen.
    Stell dir nur mal vor, du als freier Mensch müßtest nur im Haus oder auf 40 m² im Freien, leben, das wäre auch keine normale Lebensweise und sie würde dir auch niccht gefallen.
    Ob Mensch oder Tier, jedem kann draußen irgendwas passieren, und man wird immer traurig sein, aber ich kann dann wenigstens sagen das mein Katerchen ein glückliches Leben hatte, denn er durfte Mäuse fangen, auf Bäume klettern, sich auch mal mit anderen Katzen streiten.
    Bei solchen Artikeln muß ich den Kopf schütteln, denn die Liebe zu den Tieren läuft oft in die falsche Richtung, aber ist jeden seine Meinung, man sollte sich nur Überlegen ob denn die Haltung des Tieres, so wie es ist, artgerecht ist.
     
    kmh1412

    kmh1412

    Foren-Urgestein
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    Hi Enibas!

    Deine Tiger:Dfind ich hübsch. Schöne Tiere.

    LG

    Karin

    Denke auch, dass sie es in ihrer Natur haben zu wissen, was sie essen und was nicht. Aber wenn man erst anfängt mit dem Pflanzen, why not

    :cool::cool:
     
    pixi

    pixi

    Mitglied
    AW: Verzweifelt gesucht: Ungiftige, heimische, schöne ; ) Büsche (und andere Pflanzen

    @THW

    Hätte ich meine Katzen nicht aufgenommen, müssten sie heute noch in einer 55qm-Wohnung im 3. Stock zwar auch ohne Freigang, aber zudem ohne Balkon/Terrasse, ohne Katzen-Fensterschutz, zusammen mit 1 kleinen Kind, 4 weiteren Katzen und 2 bis 4 Hunden leben wo das Frauerl manchmal nichtmal Geld fürs Futter hat.

    Soviel zur falsch verstandenen Tierliebe.

    Achja und wenn ich einen Garten hätte, dürften meine Katzen auch nicht aus dem Garten raus - es sei denn es ist keinerlei Straße in der Nähe. Nichts gegen den natürlichen Lauf der Dinge, aber ich möchte meine Nerven doch auch ein bisschen schonen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    C verzweifelt nach geeignetem Baum gesucht Obstgehölze 24
    lebenslang Weiße Unbekannte verzweifelt gesucht! Wie heißt diese Pflanze? 16
    Linda Verzweifelt Baum für Garten gesucht! Pflanzen allgemein 24
    iobrecht Verzweifelt gesucht: Limettensamen! Zitruspflanzen 15
    M Verzweifelt: ich weiß nicht was ich tun soll. Bewässerung 25
    S Ich bin Neuling und verzweifelt Gartenarbeit 36
    N Verzweifelt mit meinem Rasen Rasen 9
    Schoko Ich bin verzweifelt - Finalsan Giersch frei?? Gartenpflege allgemein 17
    I Werden meine Tomatenpflanzen noch? Ich bin verzweifelt!!! Tomaten 2
    J bin verzweifelt über meinen Rasen Rasen 16
    Shargal Natronverbrennung bin schwer verzweifelt! Tomaten 85
    H untergrund für polygonal platten?? bin verzweifelt!! Themen ohne Antworten 0
    M Ich bin verzweifelt, jede Erdbeer/Himbeerlieferung mangelhafte Pflanzen.... Obst und Gemüsegarten 12
    L Rasen neu angesät - bin verzweifelt Rasen 8
    A Suche verzweifelt Gotu Kola Pflanzen Grüne Kleinanzeigen 3
    T bitte um Hilfe bin total verzweifelt Rasen 5
    Merkur Fuchsien und Verbenen - Bin verzweifelt Pflanzen allgemein 4
    G Total Verzweifelt, was machen wie bloß mit diesem Grdstk.???? Gartenpflege allgemein 23
    T Schalldämmung Luftwärmepumpe (verzweifelt, da dringend) Haus allgemein 1
    G Absoluter Anfänger ist verzweifelt Gartenpflege allgemein 2

    Ähnliche Themen

    Top Bottom