Vögel - "Überfälle"

Cathy

Cathy

Foren-Urgestein
Hallo,
ich mag eigentlich die gefiederten Lebewesen in meinem Garten, aber im Moment könnte ich einigen von ihnen die Federn rupfen. :mad:
Sie gehen in meine Kübel und Mörtelwannen, wo ich die Tomaten, Gurken und Zucchinis habe. 3 Pflanzen, die noch recht klein waren, sind schon hinüber. In den Kübeln hattte ich noch diverse Kräuter und Salate zum Vorziehen gesäet. Alles hinüber. Sie wühlen so stark in der Erde rum. Ich weiß nicht, was sie da suchen und ich hatte das Problem noch nie.
Ich habe Stöcker reingesteckt mit Plastikfahnen dran. Nützt nichts.

Hat jemand eine Idee, was ich da noch machen kann? Das alles "saumäßig" aussieht, weil überall die Erde rumfliegt, okay, da kann ich fegen, aber kaputte Pflanzen.... :schimpf::schimpf:

Frustige Grüße von Cathy
 
Zuletzt bearbeitet:
  • GreenGremlin

    GreenGremlin

    Mitglied
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    Ich decke die kleinen Zöglinge aus dem selben Grund immer mit ganz dünnem Vlies ab.
    Sieht nicht schön aus, wirkt aber. Wenn die Pflanzen groß genug sind, kommt es wieder runter.
     
    Roy Bär

    Roy Bär

    Mitglied
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    jetzt hab ich erst mal überlegt was Vögeö sind :D

    uns ging es so mit den sonnenblumen die meine frau immer erst in einem
    großen blumentopf vorzieht, wegen den schnecken.

    kaum streckten die ersten zarten keimlinge ihre köpfe aus der erde,
    schon waren hier die spatzen und haben alle raus gerupft.

    meine frau hat dann gitter drüber gelegt bis die pflanzen größer waren.
    hat prima funktionier.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    Ich hatte auch über meinen Krokussen Kaninchendraht in einer Höhe gespannt, dass ein Vogelschnabel nicht mehr ans Erdreich drankommt. Ich war die ewigen ausgebuddelten Zwiebeln nämlich leid!
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    Wat habt Ihr bloß für Vögeö??

    Die einzigen die mal ein bisschen Dreck machen sind die Drosseln auf der Suche nach Regenwürmern, aber Pflanzen wurden hier noch von keinem Vogel beschädigt... das "erledigen" die Wildkaninchen. :rolleyes:
     
  • Wolke1

    Wolke1

    Gesperrt
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    Die Vögel suchen nach Würmern, vorallem dann in den Pötten, wenn die allgemeine Trockenheit auf Wiesen und Rabatten, sie in der Erde nach unten verschwinden läßt.
    Dann ist die Suche für die Vögel oft aussichtslos.
    Gerade jetzt in der Jungtieraufzucht, benötigen die Vögel Proteine in Form von Insekten und Würmern.
    Klar ist das ärgerlich.:rolleyes:
    Da ich meine Rabatten bei Trockenheit reichlich mit Wasser versorge, habe ich dieses Problem hier.
    Die Amseln scharren wie Wildschweine im Wald und der ganze Rindenmulch liegt andauernd breit.:mad:
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    Auf meinem Balkon ist eigendlich nur im Winter Scharrzeit - den Rest des Jahres kann man ja unter dem Blätterdach der Kletterhortensie versteckt rumhopsen und findet dort immer das ein oder andere fressbare Insekt. Im Winter wird man dabei - ach du Schreck - gesehen. Aber auch dann wühlen die Eichhörnchen stärker, als jeder Vogel scharren kann - Kaninchendraht überm Kasten hilft aber beide abzuhalten.
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    Gartenvlies hab ich früher auch verwendet, mittlerweile hab ich erst bei der Beerenernte Probleme und da dürfen die Vögel mitfressen.

    Es gibt

    • Vogelattrappen meist aus Kunstoff, sollen begrenzt helfen
    • Windspiele in die Bäume hängen
    • Glockenspiele in die Bäume hängen, sitzt der Vogel drauf gibt es ein Glockenspiel und die Vögel erschrecken
    Ich hatte seit letztem Jahr Probleme mit Vögel, jetzt ist mein Kopfsalat vom Parkplatzbeet auf den Balkon umgezogen.
     
    P

    Paul356

    Neuling
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    Ich hatte selber vor einiger Zeit Probleme mit Vögeln. Bei mir hat jedoch die gute alt bewährte Vogelscheuche erfolgreich ihren dienst verrichtet und dafür gesorgt, dass sich die Vögel von meinen Beeten fern halten :D
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    Hast du ein Bild?
     
  • Zimtstange

    Zimtstange

    Foren-Urgestein
    AW: Vögeö - "Überfälle"

    Aber auch dann wühlen die Eichhörnchen stärker, als jeder Vogel scharren kann - Kaninchendraht überm Kasten hilft aber beide abzuhalten.
    Jo, ich habe paar vebuddelte Eicheln in den Kübeln auf dem Balkon gefunden. Spätestens dann, als die ersten zarten Keimlinge kamen.

    Mit Vögeln habe ich so keine Probleme. Wir haben hier Tauben, die suchen in Frühling nach Nestmöglichkeiten. Der Balkon würde ihnen wohl an sich gefallen, aber ich verjage sie immer. Und gott sei dank können sie immer auf verlassene Balkons ausweichen. Dass die Vögel schon ab und zu auf dem Balkon sind erkennt man an den gelegentlichen Hinterlassenschaften, sie haben aber alles Grüne bis jetzt in Ruhe gelassen. Und das finde ich etwas eigenartig. Mein Nachbar (erstes Stockwerk) klagt, dass die Vögeln alles bei ihm abzupfen, sogar unreife Chillies. Und bei mir nichts...

    Na ja, dafür habe ich meine Spinnmilben - und Blattlausplage, das reicht schon mal.

    Aber zu dem Problem mit der Salatsaat und so, manche Leute stecken spitz gemachte Holzspieße in die Pötte. Schaut zwar nicht so toll aus, hilft aber angeblich. Man sollte es relativ dicht in die Pötte stecken.
     
    Cathy

    Cathy

    Foren-Urgestein
    Danke für eure Antworten! Da bin ich ja nicht ganz so allein mit dem Problem :(
    Was mich absolut wundert ist, das ich die Vögel all die Jahre nicht in den Kästen/Töpfen hatte und nun scharren sie wie blöd.
    Ich kann mir nicht vorstellen, das es daran liegt, das sie in der Gartenerde keine Regenwürmer finden. Besonders in den letzten Tage habe ich viel aufgeharkt uns so manchen Wurm gesehen. Da dürfte noch reichlich Beute sein.
    Ich habe mir jetzt im Internet kleine Windspiele gekauft und Gitter drüber gelegt. Das Blöde ist, das ich dabei verdammt aufpassen muss, das ich ich die Tomaten dabei nicht verletze.
    Ich hoffe sehr, das meine einzige Melonenpflanze die "Attacke" überlebt. :(
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Bei mir gibt es in der Siedlung ein massives Taubenproblem. Sie scharren zwar nicht, aber sie versuchen gerne mal meine Töpfe / Blumenkisten als Nistplätze zu verwenden (und zerdrücken mir dabei sämtliche Sachen, von dem Dreck den sie hinterlassen ganz zu schweigen).

    Ich habe daher alle Töpfe mit verkehrt rum reingesteckten (d.h. der Spitze nach oben) Holzstäbchen sowie nem Vogelschutznetz abgedeckt. Das scheuen die Viecher nämlich irgendwie.

    20160522_181541.jpg
     
    S

    SiBri

    Gesperrt
    Habt ihr es schonmal mit einem Ultraschall-Gerät versucht? Die sollen wohl auch ganz hilfreich sein
     
    S

    SiBri

    Gesperrt
    Ja die Viecher sind immer hartnäckig...können sich ja auch schließlich den ganzen Tag damit beschäftigen und dran zu gewöhnen.
    Das gute alte Netz (oder bei dir mit Stäben) ist wohl immer noch das beste
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    So jetzt habe ich auch wieder Probleme mit den Mistviechern. Montag am Abend in einem Bottich ein paar niedergedrückte Stäbchen sowie einige Ästchen entdeckt. Diese entfernt und in alle Töpfe noch mehr Stäbchen reingesteckt, gestern und heute das gleiche Spiel. Fertig gebaut war das Nest zwar nie. Dennoch habe ich jetzt die Töpfe erstmal wieder reingeholt und warte erst mal ein paar Tage ab, bis sich die Tauben einen anderen Nistplatz gesucht haben.
    In den letzten 2 Stunden habe ich sie auf alle Fälle unzählige Male vom Balkon verscheucht (hatte ich eigentlich schon ewig nicht mehr), aber scheinbar sind sie auf der Suche nach den Töpfen.
     
    Cathy

    Cathy

    Foren-Urgestein
    Der größte Vogel, der mal auf einem Kübel nisten wollte, war ein Fasan. :grins:
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Da drüber hab ich mir noch keine Gedanken gemacht, ich habe hier sehr viele Vögel, 3 verschiedene Taubenrassen, ich hab die Aussaatschalen höchstens 2m vom Futterplatz entfernt stehen, im Augenblick wachsen verschiedene Salatsorten, da hat sich noch nie auch nur ein Vogel dran zu schaffen gemacht,

    Hermann
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Da hast du wahrlich Glück. Bei uns sind die Viecher ne richtige Plage und sämtliche Bewohner sind eigentlich nur noch genervt.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom