Vogelmensa und Co

  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Danke, Spätzin. Hier hab ich schon öfter welche gesehen.
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Danke für das Kompliment, Rosabel, was ich hiermit gern auch Deinen Fotos bescheinige.(y)
     
  • Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Heute hatte ich Besuch von einem Gartenbaumläufer! 🤩
    Aber leider habe ich nur ein unscharfes Handyfoto.....

    20210302_174853.jpg
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Dann setz mal die Brille auf! 😄
    Ist aber auch ein Meister der Tarnung......

    Oben rechts auf der Weinkiste. 😉
     
  • Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich habe gesagt, dass das Foto alles andere als gut ist....
    Baumläufer sind aber auch in der Natur schwer zu sehen, sie sind mit ihrer Färbung sehr gut getarnt.
     
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Mitglied
    Am letzten WE hatten wir übersehen, dass das Vogelhäuschen leer gefuttert war. Da hat das Eichhörnchen erst mehrmals entsetzt rein geschaut, ist mal durch geklettert und hat dann den Futterring mit Fettfutter hergenommen und sich alle Nüsse und Kerne rausgepuhlt, das Fett dazwischen hat es einfach fallen lassen. Nach dem der eine Ring dann komplett leer war, musste der 2te vorhandene Ring herhalten. Als es fertig war baumelten nur noch 2 komplett sauber leere Ringe am Baum.
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    Tolle Vögel und klasse Fotos, Elis.
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Danke:D. Ja ich fotografiere durchs Wohnzimmerfenster. Stelle die Kamera auf Sporteinstellung, dann werden die gut scharf. Die Schwanzmeisen sind ja so schnell, richtig quierlig. Die haben so süße Gesichter. Heuer sind viel weniger Vögel da wie sonst:(. Das hört man allgemein, ist ja auch kein Wunder, weniger Insekten, weniger Vögel. Was soll das noch werden.....

    lg. elis
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    2021tr22.jpg Ah, Landung hat geklappt. Guuut. Das Essen hinter mir. Ich schleich mal hin ...

    2021tr23.jpg Es duftet appetitlich.

    2021tr24.jpg Ich mach da mal ein Loch rein ...

    2021tr25.jpg Oh Elend ... mein Schnabel passt nicht durch die Löcher!

    2021tr26.jpg Hm, alsooo ... neuer Plan? Ich hab Hunger!

    2021tr27.jpg Du! Mensch, blöder! Mach mal das Netz von dem Essen ab!
     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    WOW, wie toll ist das denn, Rosabel!
    Klasse Bilder.
    Hast Du ihm nun wenigstens das Essen aus dem Netz genommen???

    Kia ora
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Die Netze entferne ich immer, es könnte doch mal sein, das die Vögel unglücklich
    mit ihren Krallen hängenbleiben.
    ROSA, die Fotos sind goldwert, das Anschleichen hat sich gelohnt.(y)
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Schöne Buntspechtbilder sind das :D. Ich kaufe die Meisenknödel mit Netz gar nicht mehr. Beim Dehner kaufe ich die Kübel, 100 St. für ca. 25 €, die gibts mit Insekten, Früchten oder Würmern. Dann habe ich etliche Behälter, da tu ich die Knödel rein. Da gehts dann rund;):):D, eine Freude da zuzusehen.

    lg. elis
     

    Anhänge

    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Mitglied
    Im letzten Winter hatte der Buntspecht bei uns den direkten Weg ins Futterhäuschen gewählt, wollte sich wohl nicht an den Seiten rein buckeln. Er hat einfach im Dach 3 Löcher reingepickelt und von dort dann gefuttert.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Helft Ihr mir bitte bei der Identifikation?
    An meinen Futterstellen tummeln sich derzeit häufig Rückkehrer- Sprengel zum Auftanken.
    Derzeit dominieren dabei die Grünfinken und ein gleichgroßes graues Vögelchen mit ähnlicher Gestalt und auffälligen weißen Quer-Binden auf den Flügeldecken.
    Wer könnte das sein?
    Meine derzeitige VogebestimmungsApp ist trotz Bezahlt-Variante wert, dass ich sie lösche.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Bingo! @jola! Das sind sie!
    Aber wo toben die Männer herum? Die männlichen Buchfinken kenne ich.
    Da es sich um Zugvögel handelt: Reisen die Weibchen allein, so wie die Rotkehlchen??
    Ich werde gleich mal nachlesen.(y)(y)
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Hier kommen sie immer als Pärchen an, Opitzel:)
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Vielleicht hast die Mädels auch nicht sofort gesehen; ich muss immer genau hinschauen, bei dem ganze Spatzenvolk, das hier rumwuselt. Meist bringen erst Fotos Klarheit:)
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich habe mal nachgelesen:
    Die Buchfinken sind bei uns in Deutschland tatsächlich Teilzieher. Während die Männer öfter hier bleiben, neigt das Weibsvolk stärker zum Reisen.
    Logisch, dass ich sie beim Heimzug- Schwarm allein sah. Sie fliegen meist bis zum Mittelmeer und überwintern dort.
    Die "Skandinavier" "ziehen" dagegen durchweg alle.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Da steht ein höchst merkwürdiger Satz in deinem Link:
    "Buchfinken werden heutzutage in Deutschland noch in Käfigen gehalten, weil sie sehr schön singen können. "

    Bin schwer verwirrt. Hab noch nie einen Menschen gekannt, der einen Buchfink im Käfig hält oder hielt. Obwohl ich schon länger in diesem Land lebe. Hm? :fragend::fragend::fragend:
     
    Okolyt

    Okolyt

    Moderator
    Mitarbeiter
    In meinem Garten singen sie bestimmt viel schöner als in einem Käfig.....
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Da steht ein höchst merkwürdiger Satz in deinem Link:
    "Buchfinken werden heutzutage in Deutschland noch in Käfigen gehalten, weil sie sehr schön singen können. "

    Bin schwer verwirrt. Hab noch nie einen Menschen gekannt, der einen Buchfink im Käfig hält oder hielt. Obwohl ich schon länger in diesem Land lebe. Hm? :fragend::fragend::fragend:
    Ich kenne diese Referat-Seite, da haben meine Schüler -zu anderen Themen - damals kräftig geklaut - und war halt oft nicht so in Ordnung;-)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Also ich halte den Satz für eine völlig haltlose Unterstellung, um das nochmal klar zu sagen. Aber vielleicht weiß es ja jemand anders und genauer?
     
    Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Mensabesucher. Hilfe, mein Futter geht zur Neige; musste nochmal was bestellen, ist aber noch nicht da... :verrueckt:Hoffentlich kommt bald der Wohlfühlfrühling mit warmem Wetter und genug fliegendem Wildfutter...

    image001.jpg image002.jpg image003.jpg image004.jpg

    image005.jpg image006.jpg
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    So eine dröge Vogelmensa wie die Vergangene hatte ich lange nicht! Ich habe noch wenigstens 10 kg geschälte Sonnenblumenkerne stehen.
    Nachbars Hühner müssen wohl "Nachlese" halten. Wenige Meisen, sogar wenige Spatzen....
    Unser treues Rotkehlchen hat wohl auch das Zeitliche gesegnet.
    Ohne die Amseln, von denen wieder mehrere mit uns quatschten, und die einen Viertelzentner Sultaninen "abforderten" und verputzten, hätten wir den Sinn für die Vogelmensa eingebüßt.
    Leider fand ich über den Winter zwei verendete Amseln, darunter ein junges Weibchen, das wir aufgrund seiner Mitteilsamkeit "persönlich kannten". Möglicherweise hat sich das Usuzuvirus auch zu uns ausgebreitet.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Das klingt ja traurig, Opitzel! Ja, eine tote Amsel hatte ich hier auch, aber abgesehen davon ging's hier ganz lebhaft zu, vor allem die Finken waren gut vertreten. Besonders an den Schneetagen kam das kleine Federvieh reichlich zu Besuch, ich hab stundenlang mit der Kamera hinter dem Küchenfenster gelauert.

    Hier in der Region herrscht neuerdings Vogelgrippe, die Geflügelhöfe sind gesperrt ... mal sehen, wie es mit den Gartenvögeln weitergeht.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Derzeit werde ich entschädigt durch die "Durchreisenden". Ich habe noch nie so viele Zeisige gesehen. Und mit ihnen fliegen die von Dir identifizierten Buchfinkenweibchen.:love:
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Also ich halte den Satz für eine völlig haltlose Unterstellung, um das nochmal klar zu sagen. Aber vielleicht weiß es ja jemand anders und genauer?
    Ach Rosa, früher war das wirklich mal so üblich. Da hielt man sogar Nachtigallen im Käfig.
    Heutzutage sind es eben Zebrafinken, Kanarinvögel und Wellensittiche, die in ihrer eigenen Heimat
    frei sind.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    So eine dröge Vogelmensa wie die Vergangene hatte ich lange nicht! Ich habe noch wenigstens 10 kg geschälte Sonnenblumenkerne stehen.
    Nachbars Hühner müssen wohl "Nachlese" halten. Wenige Meisen, sogar wenige Spatzen....
    Unser treues Rotkehlchen hat wohl auch das Zeitliche gesegnet.
    Ohne die Amseln, von denen wieder mehrere mit uns quatschten, und die einen Viertelzentner Sultaninen "abforderten" und verputzten, hätten wir den Sinn für die Vogelmensa eingebüßt.
    Leider fand ich über den Winter zwei verendete Amseln, darunter ein junges Weibchen, das wir aufgrund seiner Mitteilsamkeit "persönlich kannten". Möglicherweise hat sich das Usuzuvirus auch zu uns ausgebreitet.
    Wie unterschiedlich das Vogelaufkomen ist.
    Hier fressen sie uns alle miteinander die Haare vom Kopf: Muss schon wieder nachbestellen, v.a. Futterrosinen und Erdnussbruch.
    Hab zwei weitere Futterstellen eingerichtet.

    Tote Amseln hatten wir die letzten Jahre mal ab und zu (da waren wegen des Virus eh deutlich weniger unterwegs), heuer gab es bisher nur einen Spatz zu beklagen: ausgerechnet einen eh schon selten gewordenen Feldsperling.

    KG
     
    G

    Galileo

    Mitglied
    Bei uns regt sich so gut wie nix :cry: hier und da mal eine Kohlmeise.
    Aber 2 Buntspechte, die in den Töpfen mit Tulpen-/Narzissen-Zwiebeln rumhacken :cautious: sind jetzt geschützt.
    Selbst der Silo mit den allseits geliebten Haferflocken (in Sonnenblumenöl eingeweicht) hat seit Januar nur um ca. 50 ml -nur 50 ml !!!- abgenommen :oops:
    IH fürchte, dass wieder Katzen-Freigänger unterwegs sind :(
     
    Zuletzt bearbeitet:
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Wie unterschiedlich das Vogelaufkomen ist.
    Hier fressen sie uns alle miteinander die Haare vom Kopf: Muss schon wieder nachbestellen, v.a. Futterrosinen und Erdnussbruch.
    Hab zwei weitere Futterstellen eingerichtet.

    Tote Amseln hatten wir die letzten Jahre mal ab und zu (da waren wegen des Virus eh deutlich weniger unterwegs), heuer gab es bisher nur einen Spatz zu beklagen: ausgerechnet einen eh schon selten gewordenen Feldsperling.

    KG
    Über Vogelaufkommen kann ich mich bei uns auch nicht beklagen - Futterstellen haben wir 4 im Garten und dazu noch was an Ringen und Knödeln an den Bäumen hängt.. :)
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Das ist ja ein witziges Bild. Der Specht schaut ganz schön entsetzt, finde ich.
    Heute habe ich einen Erlenzeisig gesehen. Die sind ja schöne kleine Vögelchen.
    Dann kam noch ein Wintergoldhähnchen vorbei, die sind ja noch kleiner. Das ist aber ein altes Bild vom Sommer, wie ich den heute sah, hatte ich ja keine Kamera dabei.

    lg.elis
     

    Anhänge

    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Selbst der Silo mit den allseits geliebten Haferflocken (in Sonnenblumenöl eingeweicht) hat seit Januar nur um ca. 50 ml -nur 50 ml !!!- abgenommen
    So wenig Futterbegeisterung kann ich mir kaum vorstellen ... hast du dir das Silo mal aus der Nähe angesehen und eventuell geschüttelt? Haferflocken haben die Angewohnheit, bei feuchter Luft aufzuquellen, und dann rieselt das Futter im Silo nicht mehr nach, sondern bleibt stecken.

    (Geölte) Haferflocken sind nichts für Silos. Ich schütte die lieber in offene Schälchen, die ich in die Futterhäuser stelle.

    Hm, @jola, ich glaub ja eher an Fotomontage. Sooo kleine Wiesel gibt's doch gar nicht? :giggle:

    Hübsches Vögelchen, @elis! Hab ich hier noch nicht gesehen. Aber ich bin auch erst in diesem Winter in die genauere Vogelbeobachtung eingestiegen, weil ich ja jetzt ein Tele habe und auf den Fotos schon manchmal was zu erkennen ist. ;)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Wie, richtige normale freche Amseln gibt's bei euch auch? Wenn du selbst ein paar Birnen möchtest, musst du jetzt deine Ernte gewaltig verteidigen! :D
     
  • Top Bottom