Volksbegehren gegen das Artensterben

  • Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Zwischen etwas ändern wollen und alles 💩 finden liegen schon Welten
     
  • Rumbleteazer

    Rumbleteazer

    Foren-Urgestein
    Und was wird sich jetzt ändern? NICHTS. Träumt weiter.
     
  • EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    Und was wird sich jetzt ändern? NICHTS. Träumt weiter.
    DEM widerspreche ich ganz energisch! Du glaubst doch wohl nicht ernsthaft, dass wir fast 1 Jahr intensive Arbeit, VIEL GELD in die Hand genommen haben, und zwar KEIN industrie-gesponsertes Geld sondern 'privates Geld'..... damit dieses Volksbegehren jetzt im Sande verläuft??? Es liegt ein klarer Gesetzesentwurf vor und nun MUSS wie folgt verfahren werden:

    Das Volksbegehren hat danach den Landtag erreicht.
    Variante a): Der Landtag nimmt den Gesetzentwurf an.
    Variante b): Der Landtag nimmt ihn nicht an - dann kann der Gesetzentwurf zum Volksentscheid gebracht werden. Im Volksentscheid sind dann alle Stimmberechtigten in Bayern aufgerufen, zu wählen. Dar Landtag kann dabei einen eigenen, alternativen Vorschlag zur Abstimmung vorlegen.

    Herr Söder hat einen 'runden Tisch' gegründet, man wird jetzt gemeinsam eine 'Gesetzesvorlage erarbeiten'. Diese darf NICHT schlechter werden als die von der ÖDP bereits zum Volksbegehren eingereichte Fassung.

    Dein Pessimismus ist also erst einmal nicht angebracht!
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    ich glaub auch nicht dass da nix passiert .. bei 1,7 Mio !

    ein paar Pessimisten wirds schon geben, aber die haste immer :) wichtig ist das was ihr geschafft habt!
     
  • Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Suuper und hier ist das nicht mal eine kleine zeile wert
     
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    Moin zusammen,
    ich folge dem Umweltministerium seit vielen Monaten.....
    und habe für dererlei 'Offenbarungen' einen Begriff entdeckt,
    der es ziemlich zutreffend beschreibt: 'Ankündigungspolitik'
    Nicht mehr und nicht weniger ist nämlich mit vielen, wichtigen Themen passiert
    in der Vergangenheit. Ich bin sehr vorsichtig geworden bei Aussagen von dort,
    bisher sind nach solchen 'Ankündigungen' Dinge im Sande verlaufen, respektive
    wurden 'auf die lange Bank geschoben'.
    Das VoBe hat der agierenden Politikerriege gezeigt, dass Bürger/-innen sehr unzufrieden sind
    mit dem was da so gemacht wird. Damit ihnen die Wähler/-innen nicht komplett weglaufen,
    wird möglichst Schadensbegrenzung betrieben...... wir werden uns jedoch nicht mit
    'billigen Versprechen' abspeisen lassen.
    Wir sind es übrigens nicht allein, die den Herrschaften mittlerweile genauestens auf die Finger
    schauen:
    https://www.youtube.com/watch?v=0ndJj-AQaVA&fbclid=IwAR3DwZbb4gYf80pLm6QPtO1I8_nMeKPkZVxw_KNqKsErjEgNr__xhYQUzU0
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Immerhin bewegt sich etwas und dabei geht es in erster Linie um die Sache und nicht um irgendeine agierende politische Partei. Das ist der Punkt.

    Sogar hier bewegt sich etwas:

    Bauern lassen Bayern aufblühen
     
    S

    Swenny

    Guest
    Wir sind es übrigens nicht allein, die den Herrschaften mittlerweile genauestens auf die Finger schauen:
    Ja und, hat doch keine Konsequenzen für die. Siehe den Glyphosatminister: Gegen die Absprachen für die Verlängerung der Zulassung gestimmt. Dafür gibt es dann eine "Rüge". Konsequenzen: Keine. Dann kommt raus, die Zustimmung war Monate vorher geplant und Seehofer hat davon gewusst. Konsequenzen: Keine. Und jetzt wird der Glyphosatminister in den Aufsichtsrat des größten Glyphosatverteilers, der Bahn, wechseln.

    Btw: Wird nur mir schlecht, wenn ich diese inhaltsleeren Phrasen von Söder höre?
     
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    Swenny,
    langsam werde ich Deines Pessimismus überdrüssig!
    Statt immer wieder die Negativa darzustellen, die uns zum großen Teil auch gut bekannt sind,
    sonst hätte es das VoBe nicht gegeben, schreib' doch lieber mal was DU TUST,
    um die Situation zu verbessern... vielleicht sind da ja Ideen dabei, die für uns alle von
    großem Nutzen sind.
     
    S

    Swenny

    Guest
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Ich habs gelesen

    Darf man das hier posten? Ich meine wegen dem urheberrecht aber ich fands so süss und passend
    capture-_2019-02-18-13-53-15-1-png.612579
     
    S

    Swenny

    Guest
    Die arme Biene hat jetzt einen Hörschaden. Hach, ich bin schon wieder negativ...

    Btw: Ich hab vorgestern eine Biene am Viburnum x bodnantense gesehen, war wohl eine Wildbiene. Mitte Februar.
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    gut jetz hab ich nicht nur die Überschrift gelesen ..
     
    Fini

    Fini

    Foren-Urgestein
    Interessant .. haben eure Diskounter keine Bioware?

    Bei uns hat Aldi sogar ein eigenes Bio Produkt, das "zurück zum Ursprung" heißt und zum Bio auch noch Tierschutz hochpreist. Der Begründer ist ein nicht geringerer als derjenige der bei unserem REWE die Biolinie hochgezogen hat vor jahrzehnten schon ...
     
    Tono

    Tono

    Mitglied
    Mir gefällt das Resümee des Autors:
    „Wer einen ökologischeren Konsum will, muss Nachfrage wecken, aber auch attraktive Angebote machen. Wohlgemerkt für alle Verbraucher und nicht nur die Besserverdienenden. Die Politik setzt Rahmenbedingungen für mehr Ökologie. Aber jeder Einzelne trägt eine Verantwortung.“

    Tono... wirtschaftsökologisch
     
    S

    Swenny

    Guest
    Und auch irgendwie ganz interessant zu lesen
    Echt? Uwe Ritzer hatte auch schon bessere Zeiten. Und von der SZ wundert mich nicht, dass die gegen Bio schießen, waren ja schon immer schwarz angehaucht.

    Solche Aussagen "Diese Zahlen sind kümmerlich. Sie passen weder zum Selbstlob der Biobranche noch zu den Bio-Bekenntnissen der Konsumenten bei Umfragen." vs. "Um acht Prozent ist die Öko-Landbaufläche in Deutschland im vergangenen Jahr gewachsen" sind ja wohl erbärmlich. Andere Branchen - einschließlich seiner eigenen, der Zeitungsbranche - würde bei 8% Zuwachsrate einen Organismus nach dem selben kriegen vor Entzücken.

    Oder die Behauptung "Wie kann es sonst sein, dass allenthalben hohe Diesel-Emissionen beklagt werden, jedoch der Online-Handel boomt, trotz des damit verbundenen, dieselgetriebenen Lieferverkehrs? ", da würde ich doch mal die Gegenbehauptung aufstellen, dass die Online-Bestellung die mit dem täglich verkehrenden Postauto kommt - und das ist bei den meisten meiner Bestellungen so - weniger CO2 erzeugt als wenn ich die 15km in die Stadt fahre, dort 3 Läden abklappere und dann doch nicht die Teile bekomme, die ich brauche, diese dann bestellt werden müssen und ich 2 Wochen später nochmal hinfahre.

    Die Polemik die er da fährt ist reichlich billig.
     
    S

    Swenny

    Guest
    Btw: Bei einem jährlichen Zuwachs von 8% und jetzigen 9% Anbaufläche sind in 23 Jahren über 50% der Anbaufläche Bioanbau.

    Ja, ok, ist noch ein Stückchen hin. Allerdings war der Zuwachs auch schonmal höher, vielleicht kommen wir da wieder hin. (Naja, nicht mit unseren altbackenen Agrargenossenschaften.)
     
    Tono

    Tono

    Mitglied
    Ahja, und nur weil es nicht deine Politik ist, ist es falsch?

    Tono, dem das zu billig ist
     
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    Das VoBe in Bayern hat wohl eine Lawine losgetreten.
    Baden-Württemberg, Brandenburg und Hessen bereiten jetzt ihrerseits Volksbegehren vor,
    es wird richtig spannend!
     
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    ... es freut uns natürlich von Herzen, dass sich jetzt auch andere Menschen ein Herzen nehmen,
    und sich in die viele Arbeit stürzen wollen... zum WOHLE VON UNS ALLEN!!!
     
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    KLASSE Pit,
    und der Aufruf der Gemeinde, der kann sich auch sehen lassen!
    Freuen wir uns über jeden qm, der insekten-bewußt und -freundlich angelegt ist/wird!
    Wollen wir doch nicht vergessen.... es kommt UNS ALLEN zugute!!!
     
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    Elis,
    es gibt auch hier nachhaltige Landwirtschaft,
    schau Dir mal die AbL = Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft

    AbL e.V.: Start

    Diese Landwirte sind richtig klasse!
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Ja, Eva-Maria, das weiß ich ja, da kenne ich etliche im Berchtesgadner Raum davon, aber es sind halt zu wenige. Weil der Staat ja gar nicht will, das es so viele werden. Aber da in Sikkim ist das ja staatlich verordnet worden und heute sind die dort alle froh drüber.

    lg elis
     
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    Moin zusammen,
    es geht also... auch wenn die Politik erst dazu gezwungen werden musste:
    Artenvielfalt: Runder Tisch endet weitgehend harmonisch

    In den nächsten 5 Bundesländern laufen jetzt ähnliche Volksbegehren an, alle mit dem Ziel die 'Artenvielfalt wiederzubeleben'!
    Es handelt sich um die Bundesländer: BaWü, Hessen, NRW, Sachsen und Brandenburg!
    Die jeweilige ÖDP begleitet die unterschiedlichen Organisationen bei ihrem Vorgehen,
    das Rad muss ja nicht neu erfunden werden!
    Ich werde weiter berichten!
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Wenn ich in Eva-Marias Link schon so etwas lese:

    "Einige strittige Punkte will die Koalition entschärfen"

    Da muss ich doch an diesen Artikel denken, der mir vor ein paar Stunden in die Finger fiel:

    Fragwürdige Verflechtungen
     
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    tja Pyromella,
    manchmal habe ich auch 'Schaum vor'm Mund', das darfst Du mir glauben!!!!
    Ich kann nur darauf verweisen, dass am 26.05. EU-Wahlen sind.... und jede Stimme zählt!
    Jede/*r hat die Gelegenheit sich von 'angestammten Parteien' zu verabschieden und
    neue Wege einzuschlagen!
     
    Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
  • Top Bottom