Vom Wilden Garten...

Lauren_

Lauren_

Foren-Urgestein
Danach kann man aber auch nicht gehen. Tatiana lobt alles Sorten sehr. :lachend:
Findest du...? Ich habe mich durch haufenweise Sortenbeschreibungen geklickt und nur diejenigen ausgewählt, die sie ganz besonders gelobt hat :grinsend:
- Auf den ersten Blick sieht es schon so aus als würde sie alle Sorten loben.
Liest man die Beschreibungen aber vier- bis fünfmal sieht man, finde ich, dass der Geschmack tatsächlich nicht bei allen Sorten so gelobt wird. Das wirkt nur so, weil die Beschreibungen alle so blumig ineinander übergehen.
Das ist mir übrigens schon bei anderen Seiten aufgefallen - viele Beschreibungen klingen auf Anhieb supertoll!
Auch bei Hahm! Liest man später nochmal nach, weil man meinte, sich an den "außergewöhnlich leckeren Geschmack" zu erinnern... stellt man fest... dass das da überhaupt nicht stand. :grinsend:
Ich habe also Tatianas Beschreibungen so oft gelesen bis ich mir sicher war, nur die Sorten herausgepickt zu haben, wo wirklich der Geschmack ganz besonders gelobt wurde... jetzt mal gucken ob die Beschreibung hält was sie versprochen hat. ;)
Bei der Datlo stehen die Chancen nach der 1. Verkostung durch die Familie schonmal gut.
 
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    GG und ich waren gerade 1,5 Stunden an den Tomaten zugange. Der Dschungel ist nicht mehr.
    20190811_155319_resized-jpg.628529


    Das Ergebnis ist ernüchternd - es hängt so viel weniger dran als ich dachte!
    Und waren so viel mehr Blätter krank/befallen als es im Dschungel-Zustand den Anschein hatte.

    Im Prinzip wird es von allen Sorten nur Probiermengen geben. Das Wetter hat einfach nicht gepasst... ist so.
    Bei den Nachbarn sieht es nämlich auch nicht besser aus.

    Von den San Marzanos würde es übrigens sogar Früchte ohne BEF geben!
    20190811_155337_resized-jpg.628530

    - ohne dass ich etwas dafür getan habe.
    Nur leider sind die Mäuse da schneller als wir :sauer: das Aroma scheint gut zu sein.

    Die darf am neuen Standort wiederkommen!

    Ich werde den Tomaten jetzt nochmal eine ordentliche Dosis mineralischen Dünger spendieren, damit sie bis zum Ende der Saison durchhalten. In diesem Jahr komme ich mit der Bio-Vinasse irgendwie nicht weiter. Vielleicht liegt es am vielen Regen oder allgemein am unbeständig Wetter. Warum soll nur das menschliche Immunsystem darunter leiden...

    Wir machen uns nun noch einen letzten Tag Sommerfrische - und dann würde ich am liebsten einen dicken, fetten Strich unter diese Sommersaison machen!
    20190811_155501_resized-jpg.628531
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Waaahh! Das BobbyCar in Rosa!!! 😍

    Diese Saison macht mir auch keinen rechten Spaß und ich bin versucht mir zu wünschen, dass sie vorbei wäre: ABER ich bin sehr vorsichtig mit meinen Wünschen, wer weiß was ich dann erwarten müsste...
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Habe gerade die Datlo verkostet - köstlich! 👍
    Ich glaube ich habe eine neue Lieblingssorte gefunden - die kommt definitiv wieder, und sicher nicht nur im nächsten Jahr!
    Tatiana hatte Recht, eine feine Sorte!
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Da hast du schon Recht, @Supernovae :paar: mit den Wünschen sollte man immer vorsichtig sein. Allerdings war der Sommer bei und so mies, auch wegen der vielen Infekte und des elenden Kreislauf-Wetters... na ja, kann nur schlimmer werden, am Ende wünsche ich mir den miserablen Sommer zurück. :verrueckt::wunderlich:
     
  • Tubi

    Tubi

    Mitglied
    Du Mundwässrigmacherin :paar:.
    Dann beschreibe bitteschön mal „köstlich „.
     
  • Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Schlussstrich unter den Sommer ziehen?
    Hey, wir haben Anfang August! Da ist noch alles drin, auch Sonne. Dein Kalender geht wohl falsch.
    Das Bild mit den Sonnenschirmen zeigt doch, dass es nicht vorbei ist. Das sieht wie Urlaub aus. Und das Grün wirkt stark.
    Tomaten ausputzen - hm, sollte ich vielleicht auch irgendwann machen; also alle Blätter entfernen, die eh nix mehr sind. Andererseits sieht Dschungel halt auch schön aus. Dein gerupfte Tomatenwand tut mir fast schon leid. Sieht wie eine nasse Katze aus.
     
    Tubi

    Tubi

    Mitglied
    Ich zeige meine Tomaten lieber nicht vor. Meine sehen noch gerupfter aus. Habe heute die schlimmsten Blätter rausgeschnitten.
    Aber ich habe noch kein Bedürfnis auf Spekulatius, also ist die Saison für mich noch nicht zu Ende.
    Schneeschippen möchte ich auch nicht.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Hihi, Lycell, auf dem Foto sieht es wegen des orangen Hintergrunds leider noch gerupfter aus als in natura ;)
    Ich denke, auf Dauer wird es ihnen besser gehen.

    Wie grausam der Sommer hier ist, kann wirklich nur verstehen, wer in der Region lebt - so viele Menschen jeden Alters haben wegen der massiven Luftdruckschwankungen (die in diesem Sommer so extrem sind wie nie zuvor) ganz schlimme Kreislaufprobleme.
    Ich bin leider auch betroffen und es geht mir diesbezüglich ziemlich schlecht. Da kann der Herbst/Winter nur Linderung bringen... hoffentlich. Irgendwann muss sich das ja wieder ändern.

    @Tubi
    Ich finde den Geschmack sehr "ausgewogen", nicht zu süß, nicht zu sauer, schönes Aroma ohne aufdringlich "krautig" zu schmecken. Schmeckt mir sehr viel besser als bspw. die Sungold, weil die so richtig schön tomatig und nicht so massiv obstig" schmeckt. Ist sicher Geschmackssache.
    Vermutlich geht geschmacklich in besseren Jahren sogar noch mehr, könnte ich mir vorstellen. Aber ich finde sie so schon toll für Salat, zum Verkochen, etc.
    Und hübsch und robust ist sie auch noch.
    Die Beschreibung hat - für mich - gehalten, was sie versprochen hat.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Ich schließe mich Lycell an, für einen Schlussstrich uner den Sommer ist es noch viel zu früh. Wir starten doch gerade erst in die zweiter Runde, den hoffendlich etwas milderen Altweibersommer. Kalendarisch stecken wir gerade mitten in den Hundstagen, von der Temperatur her hoffe ich aber, das die Prognosen für unsere Gegend eintreffen und wir so schnell nicht wieder komplett gebraten werden.
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ihr Lieben, ihr seid herzlich eingeladen, euch unseren bayerischen Sommer mal aus der Nähe anzusehen... sofern ihr hoffentlich nicht migräneanfällig seid und nicht mit niedrigem Blutdruck zu kämpfen habt, denn sonst werdet ihr sehr leiden.

    Heute heißes Wetter und Sonne bei 27°C, morgen 15°C Tageshöchstwert bei Regen. :cautious:
    Und so geht es seit Monaten jeden einzelnen Tag.

    Für viele Leute ist diese permanente Luftdruckschwankung sehr brutal.

    Natürlich ist es hier nicht immer so - speziell der letzte Sommer war in dieser Hinsicht ein Ausnahmesommer, weil das Wetter so konstant war. Das war traumhaft und jeder lebte auf.

    Doch seit dem letzten November haben wir diese merkwürdige Großwetterlage nun, und seitdem sind so viele Menschen am Kämpfen.

    Am Himmel braut sich gerade das angekündigte Gewitter zusammen, und ich kann mir noch nicht vorstellen, schon morgen wieder Rock und leichtes Shirt gegen Jeans und Wollpulli tauschen zu müssen.
    Aber so geht es nun seit Monaten - nonstop hin und her.

    Der Biowetterbericht (u.a. auch des ö-R. BR) ist fast durchgehend schlecht, und ich kann mit meinem Blutdruck von 95 zu 55 leider ein Lied davon singen.

    Daher - ich will ja nicht unken, aber unsere bayerischen Sommer können es wirklich in sich haben, ich glaube das kann man sich an vielen anderen Orten gar nicht so vorstellen.
    Deswegen werde ich in diesem Fall tatsächlich nicht so traurig sein, wenn er um ist. (Obwohl ich ein absoluter Sommermensch bin und Herbst und Winter nicht wirklich "gebrauchen" kann.)
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Lauren, die Tomaten sehen wirklich ziemlich gerupft aus, aber gut so können die wieder wachsen und auch reifen.

    Unter den Sommer einen Strich ziehen, ne das möchte ich nicht, das wäre viel zu früh. Gut ich mag nicht wenn es zu warm ist, alles über 26 Grad und das tagelang sind zu viel, da bekomme ich auch Probleme.

    Gut das die gelbe Tomate Dir schmeckt, dann kannst Du die auch wieder anbauen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Caramell, wir haben gleichzeitig geschrieben :paar: s. einen Beitrag weiter oben.
    Ich vermute wenn einige von euch mitmachen würden, was wir hier unten mitmachen, würdet ihr auch gerne einen Schlussstrich unter den Sommer ziehen...
    Wie gesagt - ich bin ein Sommermensch und mag diese Jahrezeit am meisten.
    Aber so, wie es bei uns in diesem Jahr läuft.. das ist für viele nicht so schön.
    Klar gibt es auch Menschen, die weniger darunter leiden. Momentan weiß ich aber von niemandem - selbst die Apothekerinnen und Kassiererinnen im Supermarkt klagen, und sagen übereinstimmend, dass die meisten Leute dasselbe sagen. Es ist in diesem Jahr hier unten bei und nicht so einfach.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    ... und das Unwetter hat begonnen... noch vor einer halben Stunde der schönste, idyllischste Abendhimmel und Sommerabend... und nun prasselt der Regen... Starkregen ist angekündigt. Mal wieder. :rolleyes:
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Lauren, ich habe den Beitrag noch gelesen.
    Klar wenn so viele leiden, ist das Wetter wirklich schlecht.

    Ich komme mit den Wechsle, mal kühl, mal warm auch nicht so gut klar. Aber ich versuche es einfach, ändern kann ich es ja eh nicht. Gerade solche Tage wie heute, schwülwarm, das macht vor allem meinem Mann zu schaffen, gut mir auch, aber bei weitem nicht so schlimm.
    Ich weiß also was es heißt, mit dem Wetter klar kommen zu müssen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Klar wenn so viele leiden, ist das Wetter wirklich schlecht.
    Hier ist es in diesem Sommer einfach extrem. Jeder, mit dem man spricht, auch ältere Leute, sagt dass er sich an einen vergleichbar harten Sommer nicht erinnern kann.
    Hinzu kommt eben noch der Föhn.
    Mein Opa hatte so viele Patienten, die wegen Herz/Kreislauf/Migräne wegziehen mussten, weil sie es einfach nicht mehr ertragen konnten.
    Ich frage mich selbst häufig, wann es bei uns auch so weit sein wird - meinem Mann (keine chronische Grunderkrankung) und mir macht das Wetter einfach enorm zu schaffen, und ich zittere auch um meine 87-jährige Oma, die zwar ebenfalls gesund ist und eigentlich noch sehr gut auf den Beinen - der dieser Sommer aber auch ganz erheblich zusetzt.

    Na ja, sicher kann man es nicht ändern, aber das heißt natürlich trotzdem nicht, dass man glücklich damit ist. Man darf, wenn es einem schlecht geht, doch auch mal mit etwas unglücklich sein.
    Immer so zu tun als ob man mit allem glücklich wäre, macht auch keinen glücklich - das haben sogar psychologische Studien ergeben.
    Deswegen sollte man sich ruhig auch mal zugestehen, mit etwas unzufrieden zu sein - solange es nicht in eine allgemeine Lebensverdrossenheit, Unmut oder allgemein schlechte Laune ausartet.
    Aber davon bin ich weit entfernt, ich erfreue mich täglich an genügend Dingen, die ich positiv finde - das Wetter gehört in diesem Sommer leider nur sehr selten dazu. ;)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    ... und das Unwetter hat begonnen... noch vor einer halben Stunde der schönste, idyllischste Abendhimmel und Sommerabend... und nun prasselt der Regen... Starkregen ist angekündigt. Mal wieder. :rolleyes:
    Oh Mann, her damit! Sofort!!!!

    All die schönen angekündigten Unwetter der letzten Tage haben uns nämlich verschont, irgend ein Idiot muss Lösegeld bezahlt haben, so dass wir 3 Tage lang nur den dämlichen Wind bekamen und heute auch den schon nicht mehr. Es ist zum Heulen ... kaum tauchen die verheißungsvollen blauen Balken in der Wettergrafik auf und man fängt ganz zaghaft an, sich zu freuen ... sind sie auch schon wieder ersatzlos verschwunden. :mad::mad::mad::mad::mad:

    Die Regentonnen sind immer noch leer ...

    A propos Tomaten: trotz unseres völlig unterschiedlichen Wetters diesen Sommer haben wir die Gemeinsamkeit, dass die Tomaten dieses Jahr etwas dürftiger ausfallen. Da sind einfach weniger Früchte dran als sonst, und die sind sogar noch kleiner. Ist auch bei den Nachbarn so, und wir haben alle nur Gewächshaustomaten. Ist schon irgendwie auffällig. Begründung hat niemand. Ich denke, es waren weniger Bestäuberinsekten da.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Oh mann, @Rosabelverde, das tut mir wirklich sehr leid! :(
    Hierzulande kann man sich, scheint's, mittlerweile nur noch zwischen der Wüste Gobi und Reisanbau entscheiden.
    Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll - dass es hier wettermäßig äußerst unfair zugeht, haben wir alle ja schon mehrfach festgestellt... und entweder es lässt Petrus einfach kalt, oder der arme Kerl kann uns bei unserem Saustall hier unten auch nicht mehr helfen... :wunderlich:
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Oh man, was habt ihr alles geschrieben, heißt ja nicht umsonst , der wilde Garten. :D(y)

    @ Lauren_, ihr habt Licht ins Dunkel gebracht, das sieht doch schon ganz ordentlich aus.
    Es ist schon ärgerlich, wenn Schädlinge am Werk sind, ich kann auch ein Liedchen davon singen. :wunderlich:
    Die riesig anhaltende Trockenzeit, kombiniert mit sehr viel Feuchtigkeit von oben bei euch
    und in anderen Regionen, führt leider immer wieder zu Ausfällen beim Obst und Gemüse.
    Ein Schädling ist unterwegs, im vorigen Jahr hatte ich auch schon an einigen Sträuchern
    und Stauden braune ausgefranste Blattränder. Abgeschnitten habe ich das Dilemma,
    das hilft meistens ganz gut, schaun mer mal. Meine riesigen Sonnenblume waren im letzten Jahr
    von einem Tag zum anderen vollkommen mülltonnenreif, die Blätter waren unansehnlich
    und dunkelbraun, das wars, und Tschüß, da war nichts mehr zu retten.
    In den kommenden Jahren wird es noch heißer, viel Spaß wünsche ich uns jetzt schon. :sauer::wunderlich:

    Wie geht es uns, manchmal auch nicht viel besser, das ständig wechselhafte Wetter
    gibt schon bei einigen Menschen Probleme, Wohlfühlwetter isses nich, oder?

    Das ist doch traumhaft. ihr habe den tollen Tag im Garten genutzt, es ist urgemütlich bei euch,
    die warmen Farben von Sonnenschirmen und die Art von Gartenmöbeln mag ich sehr. (y)

    @ Rosa, ihr seid auch ziemlich arm dran, ich bin auch nicht verschont geblieben,
    alles was durch diese langanhaltende Hitze ziemlich heruntergekommen aussah,
    habe ich in die richtigen Bahnen lenken können, ich war ziemlich mit schneiden beschäftigt,
    habe alles wieder in den Griff bekommen.

    Na denn bis später. Lasst euch von Petrus nicht unterkriegen.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich erinnere ungern an die Sommerhochwässer vor noch nicht mal so langer Zeit. Irgendwas ist immer. Allerdings sind mir die Temperaturen in Richtung 40 Grad unlängst auch nicht wirklich gut bekommen.
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Stimmt, irgendwas ist immer, manchmal leider zu viel und/oder zu extrem.

    @Lauren_
    Eure Terrasse sieht sehr gemütlich aus, so lässt es sich aushalten. :D
    Schade, dass sich der Regen doch wieder bei Euch eingefunden hat.
    Hier hat es gestern nicht geregnet, alles war trocken, als wir nach einigen Stunden nach Hause kamen.
    Vom angekündigten Regenschauer keine Spur.
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    Wieder eine Tomate mehr auf der Liste, die müsste man mal probieren ... wo soll das nur enden in diesem Forum?

    Ich hab vor 10 Jahren, als ich dieses Forum entdeckte, nur die Harzfeuer und versuchsweise mal eine Buschtomate oder eine Cherrytomate im Garten angebaut und zwischenzeitlich über die Jahre hinweg werden es immer mehr Sorten.
    Ich mag die Kombination Goldene Königin (gelb, relativ süß) mit der Indigo Rose (schwarz, säuerlich) im Salat, ist farblich ein Hingucker und man braucht kaum noch Gewürze durch die Mischung aus süß und sauer
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Moin ihr Lieben,

    bei uns ist es so dunkel wie am späten Abend... mal wieder Dauerregen. 🌧🌧🌧

    Ich hoffe dass meine frisch zurechtgestutzten Tomatenpflanzen nun nicht erstrecht krank werden.
    So schlecht sehen sie nämlich nach dem Entfernen aller befallenen Blätter nicht aus, es ist noch viel gesundes vorhanden. (Fotos von gestern Abend)
    20190811_194526_resized.jpg 20190811_194653_resized.jpg

    Die Südterrasse habe ich noch etwas aufgehübscht - ein Glück dass ich vor diesem Wetterumschwung noch alles eintopfen konnte...
    20190811_194622_resized.jpg

    Über dieses Gewächschen habe ich mich riesig gefreut:
    20190811_194628_resized.jpg
    Gestatten? Ich bin ein Zwergrittersporn und blühe von Juni bis September! :giggle:

    Bald sind die ersten Geschenke fertig...
    20190811_194947_resized.jpg


    Ja, Lavi, das Wetter macht es dieses Jahr den Pflanzen nicht so leicht - Schädlinge und Pilzerkrankungen wohin man blickt... ich hoffe dass die nächste Saison wieder besser wird, aber erfahrungsgemäß ist es hier immer ein paar Jahre ähnlich und ändert sich dann wieder.

    Frau Spatz & Lavi, freut mich sehr, dass ihr unsere kleine "Sommerfrische" gemütlich findet, bei schönem Wetter lässt es sich gut in unserem kleinen Gärtchen aushalten. :)

    Beste, ja, es ist schlimm hier. ;)
    Ich habe bis vor 10 Jahren auch nur um die fünf Tomatensorten angebaut... und nachdem ich mich im Forum angemeldet hatte, ging es rund! :verrueckt:
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Hihi, die automatische Rechtschreibkorrektur meines Handys hat es erkannt :ROFLMAO:
    Aber wir wissen es ja auch :paar:
    Ich lass das mal so stehen, ja? :grinsend:
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Wow, der Zwerg-Rittersporn ist ja wirklich ein Schmuckstück! Selbst gezogen? Der gefällt mir echt gut.
    Deine Tomaten sehen wirklich noch schön grün aus. Die Kosmetik hat ihnen bestimmt nicht geschadet.
    Die Traubenernte sieht auch gut aus.
    Wir hoffen übrigens jedes Jahr, dass das nächste besser sein wird. Liegt in unserer Natur, glaube ich. Dass du schon wieder Regen hast, ist wirklich doof. Schön ist hier auch nicht. Es nieselt immer wieder. Aber unter 20° wie jetzt kann es mir eh nie gefallen.
    Musst es dir heute wohl eher drinnen gemütlich machen, hm?
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Wow, der Zwerg-Rittersporn ist ja wirklich ein Schmuckstück! Selbst gezogen?
    Leider nein, selbst gekauft ;)
    Aber ich bin ganz angetan, ich wusste gar nicht dass es Ritterspornarten gibt, die von Juni bis September blühen! 🤩


    Deine Tomaten sehen wirklich noch schön grün aus. Die Kosmetik hat ihnen bestimmt nicht geschadet.
    Die Traubenernte sieht auch gut aus.
    An den Tomaten hängt nur leider nicht so viel dran, an den Weinreben dafür umso mehr.
    Ich hoffe auf jeden Fall, dass sie noch ein bisschen durchhalten, der immer noch prasselnde Dauerregen ist sicherlich nicht so förderlich...
    20190812_133751_resized.jpg

    Wir hoffen übrigens jedes Jahr, dass das nächste besser sein wird. Liegt in unserer Natur, glaube ich.
    Lycell, hier bei uns fallen die Sommer sehr unterschiedlich aus. Mal sind sie völlig verregnet, mal durchwachsen, selten mal so traumhaft wie im letzten Jahr.
    Auf jeden Fall sind sie immer anders und Hoffnungen insofern durchaus berechtigt. ;)


    Aber unter 20° wie jetzt kann es mir eh nie gefallen.
    Musst es dir heute wohl eher drinnen gemütlich machen, hm?
    Lycel, da schließe ich mich an - nass und kalt ist nie gemütlich, und während ich bei milden Temperaturen und ein paar Nieseltröpfchen durchaus mal rausgehe, bekommen mich bei Dauerregen keine 10 Pferde vor die Tür. ;)
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    Hat es bei euch gestern Abend und heute Nacht auch so gegossen? Diesmal waren es sogar bei uns über 40l und seit ein paar Stunden gießt es wieder (zudem wurde für heute Nacht das erste Mal Schnee vorhergesagt). Brr.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Jolantha, was für eine tolle Farbe 🤩 - und sehr interessant: die Blüten von deinem sehen anders aus als von meinem... da scheint es wohl mehrere spät blühende Zwergsorten zu geben...? Oh weh - ich ahne schon... da muss ich recherchieren... und wenn ich fündig werden sollte, zuschlagen. 💸
    Sehr schade, dass deine Pflanze den Wühlmäusen zum Opfer gefallen ist! :cry: wird es einen neuen geben? (Würde ein Drahtkorb um den Wurzelballen auch bei Rittersporn helfen?)


    @aurinko, hier kam auch ganz schön was runter, auch wieder um die 50l/qm. :wunderlich:
    Langsam reicht es hier unten.
    Allerdings gab es keinen Sturm, wie bei euch (habs gerade gelesen), und auch Schnee ist noch nicht angekündigt.
    Ist der bei euch um diese Jahreszeit schon normal oder ist das auch für eure Verhältnisse noch sehr früh? Es ist ja noch nicht einmal ganz Mitte August... :wunderlich:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    @ Rosa, ihr seid auch ziemlich arm dran, ich bin auch nicht verschont geblieben,
    alles was durch diese langanhaltende Hitze ziemlich heruntergekommen aussah,
    habe ich in die richtigen Bahnen lenken können, ich war ziemlich mit schneiden beschäftigt,
    Genau, schneiden ist momentan die einzige Möglichkeit, im Garten noch für erträgliche Anblicke zu sorgen. Hab sogar erstmals die Hostas beschnitten, die Heucheras sowieso und bin überhaupt nur noch mit der Schere im Garten unterwegs.

    Gestatten? Ich bin ein Zwergrittersporn und blühe von Juni bis September! :giggle:
    Oaach, der ist megaschön und schmeckt offenbar so phantastisch wie er aussieht ... dachten sich die Schnecken vor dreivier Jahren, als ich auch mal so einen hatte. Der lebte aber keine 4 Wochen im Beet, in das ich Ahnungslose ihn gesetzt hatte. Wenn ich doch bloß einen neuen hätte! Angeblich kommen die ja jedes Jahr wieder, las ich neulich.

    Du hast recht, es gibt mehrere Sorten der kleinen Spätblüher. Meiner sah aus wie Jolanthas. Wünsche dir Glück mit deinem, aber beschütze ihn vor den Schnecken!

    Hat es bei euch gestern Abend und heute Nacht auch so gegossen?
    Nix, null, niente! Die heutigen paar Tropfen Ameisenpipi waren eher boshafte Ironie von oben ... à la "Hihi, wir hätten ja schon ein bisschen Wasser an Bord, aber ätsch, das kriegt nicht ihr!!!"

    Ist doch hoffentlich bei dir nix weggeschwommen, aurinko?
     
    Beates-Garten

    Beates-Garten

    Foren-Urgestein
    genau, wegen den Schnecken gibt es bei uns keinen Rittersporn, egal in welcher Sorte, mehr, es ist ein Drama, die Pflanzen, die ich besonders mag, mögen auch die Schnecken

    ... unser letzter Gewitterguss (15 min lang Starkregen) ist jetzt auch schon wieder ein Woche her, also ich würde Euch gern etwas abnehmen
     
    Lavendula

    Lavendula

    Foren-Urgestein
    Moin, :coffee::coffee::coffee::coffee::coffee:

    worüber reden wir zuerst, über das Wetter, logo. Wir sind leicht zu unterhalten, nichts zu machen. :D
    So lustig isses gar nicht, um das aufzuholen, was die Wetterfrösche mit ihrem Oberhaupt
    versiebt haben, geht nicht so schnell in Ordnung, es muss mal ordentlich was runterkommen,
    sonst wird das nichts. Die Frösche sind einfach nicht spendabel, sie denken sehr viel an sich,
    auf dem Trockenen quakt es sich nämlich nicht so schön.

    @Lauren_, du sagst es, die Schädlinge können sich ungestört ausbreiten,
    die Ernte u.v.m., leiden massiv darunter.
    Zum Trost, lieber wenig, als nichts, ein bisschen habt ihr zum naschen, etc.

    Mit dem Rittersporn bin ich auch nicht glücklich geworden, die Stauden haben leider
    nicht lange gehalten, die Wühlmäuse waren am Werk, es ist so gut wie nichts
    von den hübschen Pflanzen übriggeblieben.
    In Schweden hatte ich mal sehr viel Lerchensporn eingepflanzt, die Wildschweine
    haben ziemlich schnell alles niedergemacht. Hier geht es schon wieder los,
    wenn ich nicht aufpasse, macht er sich überall breit und deckt andere Pflanzen vollkommen zu. (n)
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    @Lauren_
    Die Tomaten sehen prachtvoll und reichlich aus. So viele hängen an meinen nicht dran!

    @jolantha
    Der Zwergrittersporn ist wunderschön, die Farbe gefällt mir sehr!

    Hier hat es gestern auch geregnet - von Schnee möchte ich noch nichts hören, das ist noch viel zu früh! ;)
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Sehr schade, dass deine Pflanze den Wühlmäusen zum Opfer gefallen ist! :cry: wird es einen neuen geben? (Würde ein Drahtkorb um den Wurzelballen auch bei Rittersporn helfen?)
    Auf jeden Fall wird es einen neuen geben, habe ihn nur dieses Jahr nirgends gefunden :(.
    Muß ich ihn dann wohl übers i-net suchen, obwohl ich lieber " vor Ort " kaufe, da sehe ich, wie es aussieht.
    Dann bastel ich aber ganz bestimmt einen Drahtkorb drumherum .
    Der Zwergrittersporn ist wunderschön, die Farbe gefällt mir sehr!
    Frau Spatz, das war ja das Problem, in dieser Farbe war er einfach nicht aufzutreiben .
     
    Mama-von-Annina

    Mama-von-Annina

    Mitglied
    Huhu liebe Lauren!
    Ich hab versucht, so viel wie möglich nachzulesen, ist ja viel geschrieben worden ☺
    Die Bilder vom Haus sehen vielversprechend aus. Ich hoffe, es kommt nichts mehr dazwischen und der Umzug kann bald kommen.
     
    aurinko

    aurinko

    Foren-Urgestein
    USER=71728]@aurinko[/USER], hier kam auch ganz schön was runter, auch wieder um die 50l/qm. :wunderlich:
    Langsam reicht es hier unten.
    Allerdings gab es keinen Sturm, wie bei euch (habs gerade gelesen), und auch Schnee ist noch nicht angekündigt.
    Ist der bei euch um diese Jahreszeit schon normal oder ist das auch für eure Verhältnisse noch sehr früh? Es ist ja noch nicht einmal ganz Mitte August... :wunderlich:
    Ne keine Sorge so weit hat es noch nicht runter geschneit Schneefallgrenze lag auf 2200-2300m. Aber es war das 1. Mal seit fast 3 Monaten, dass wieder das Wort Schnee erwähnt wurde. Und ja das ist schon normal. Eher ist es ungewöhnlich, dass es dieses und letztes Jahr 3-4 Monate nicht geschneit hat. Es gab schon Jahre, da fällt im Juni, Mitte Juli und Mitte August Schnee und zum Teil sogar bis auf 1600m.

    Mein Paradebeispiel ist 2006 - so um den 15. August war Deutschlandradtour mit Durchfahrt in Innsbruck, dann hätte es übers Kühtai nach Seefeld raufgehen sollen. Am Kühtai lagen 30cm Schnee und selbst in Seefeld (liegt auf 1200m) hat es bei der Zielankunft leicht geschneit (und war saukalt).
    Im Januar 2007 bin ich mit den gleichen Leuten wie damals bei der Nordischen Kombination in Seefeld gestanden - bei 20°C im T-Shirt und Eisschlecken. Loipe war gerade noch ein 1,5 km langes Band vorhanden ansonsten komplett grün.
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Ich wünsche mir auch einen ganz normalen Sommer, denn bei uns war es teilweise viel zu heiß und trocken. Etwas mehr Regen hätte ich mir schon gewünscht und nun hoffe ich das der restliche August, so einen normalen Sommer bringt!
    Gesundheitlich Probleme hatte bei uns bestimmt auch viele Menschen?

    Lauren, bei dir gedeiht doch alles ganz prächtig!
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Ihr Lieben, ich kann mich in dieser Saison leider nicht mehr so recht für den Garten begeistern.
    Es täuscht auf den Bildern, an den Tomaten hängt fast nichts dran, und das wenige, was reif wird, holt sich die Maus. :sauer:

    Das Wetter ist herbstlich. Heute soll es bei eisblauem Himmel 31°C bekommen, morgen bei "lauschigen" 20°C regnen. Das wird kein warmer Sommerregen sondern kühler Herbstregen.

    Ich hoffe, dass der nächste Sommer wieder besser wird.
    Ich weiß, ich stehe mit meiner Jammerei alleine da, weil der Rest Deutschlands einen schönen Sommer hatte und die Klagen in allen anderen Landesteilen sich auf die Trockenheit beziehen... ich habe bei unserer dauerfeuchten Witterung massive Probleme mit meinen Schimmelallergien... vielleicht würde ich mich weniger am vielen Regen und der Nässe stören, wenn es nicht so wäre.

    Wer weiß das schon. Ich schließe den Garten für dieses Jahr und werde nur noch sporadisch berichten falls es etwas erwähnenswertes zu berichten geben sollte.
     
    Tubi

    Tubi

    Mitglied
    Ach Lauren, das klingt ja richtig traurig, Mensch lass Dich mal umärmeln :paar:
    Ja, das ist richtig blöd, mit dem Nass und den schwankenden Temperaturen, mit denen Ihr zu kämpfen habt!
    Aber ich fände es schade, wenn Du den Garten jetzt schon "schließt". Gibt es wirklich nichts Schönes zu berichten, von Deinen wunderschönen Blumen? Die Datotomaten waren doch lecker, oder? Schau, was Du aus dieser Saison lernen kannst. Welche Tomatensorten halten am längsten durch, welche schmecken am besten?
    Ich weiß nicht, ob es in den anderen Orten besser ist, die überhaupt kein Wasser haben. Ich denken nicht, ganze Baumbestände gehen im Norden Deutschlands zu Grunde. Wir haben inzwischen wieder Regen bekommen. Ob es für die Wälder hier reicht, muss man sehen. Aber in der Gegend in der ich aufgewachsen bin, bangen sie weiter.
    Was bleibt, letztendlich müssen wir mit den Dingen, die sich uns umstellen umgehen. Und müssen versuchen irgendwie, das Gute zu entdecken. Im Pachtgarten bei uns wüten weiter die Wühlmäuse. Ich werde sicher nur 1/10 des Ertrages an den Paprika haben. Ich bin froh, dass ich nicht von dem Ertrag leben muss. Aber die wochenlange Arbeit, die ich da reinsteckte, die neuen Lampen, das zähle ich lieber nicht. Ich hoffe, ich kann von den Kürbissen wenigstens welche ernten.
    Kann man aber gegen die Mäuse bei Euch nichts machen? Soweit geht meine "Mäuseliebe" nicht, dass ich mir die Tomaten wegessen lasse. Und da bin ich selbst als Vegetarierin mal kein Tierfreund.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Danke, Tubi. :paar:

    Die Maus müssen wir fangen, so weit geht auch meine Tierliebe nicht, wobei ich sie nicht töten möchte, nur umsiedeln.
    Das ist wahrscheinlich auch das Problem - mit den Kindern und allem hat abends keiner mehr Lust, eine Maus durch die Gegend zu schippern... und so verschiebt man es von einem Tag auf den anderen.

    Wegen der Nässe... das würde ich unter normalen Umständen nicht so dramatisch sehen (auch wenn das feuchte Klima sehr unangenehm ist), doch ich habe von meinem Gemüse dank der Schimmelallergie nichts, ich kann das bisschen, das unter günstigen Voraussetzungen ginge, so leider nicht mehr vertragen (auch die Tomaten konnte ich nur kosten, größere Mengen würden nicht gehen.)

    Die Zwetschgen, mein einzig verträgliches Obst um diese Zeit, sind hin wegen Schrotschuss.
    Mal gucken ob die (sündhaft teuren) Biozwetschgen aus dem Laden gehen.

    Das mit dem Schimmel zieht mich wohl am meisten runter, Allergien sind eine ungute Sache (vor Allem wenn die Reaktionen sehr stark sind), das kann man nur nachvollziehen, wenn man es selbst erlebt hat.
    Daher beneide ich jeden, der so trocken lebt, denn in einem trockenen Gebiet hätte ich deutlich weniger Beschwerden.
    Aber so ist es immer - viele Menschen haben das Pech zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, da kann man nichts machen. :paar:

    Spannendes gibt es hier leider nicht mehr zu berichten... sollte es noch was geben, melde ich mich an dieser Stelle wieder - ansonsten werde ich nur noch bisschen protokollieren, wenn es sich ergibt.
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Auch, Lauren, ein Garten ist doch nicht nur Ernte. Der bietet doch auch so viel anderes; Blüten, Getier, sattes Grün, manchmal Picknick im trockenen Rasen etc.
    Klar gibt es Phasen, da hakt man alles innerlich ab, weil es eben nicht perfekt, nicht mal annähernd gut ist. Sieh es bitte trotzdem nur als Phase, die vorüber geht.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Damit hast du natürlich Recht, Lycell, das stimmt.
    Das Problem ist nur, dass man mit Babys/Kleinkindern nicht so recht dazu kommt, zu genießen, was der Garten sonst noch so zu bieten hat... gemütlich in der Sonne sitzen und relaxen... Fehlanzeige, das wird wohl erst in ein paar Jahren wieder gehen.
    Vermutlich bin ich deswegen so auf die Ernte fokussiert und enttäuscht darüber, dass sie ausfällt. ;)
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Aber du hast doch einen Ausgleich, Lauren. Du kannst sehen und miterleben, wie die Kleinen die Welt entdecken, vor allem auch die Gartenwelt mit all ihrem Zauber. Ich bin sicher, die bewundern jedes Insekt, jede Blüte und notfalls auch ein hübsches Blatt. Lass dich anstecken :love:
     
    Mama-von-Annina

    Mama-von-Annina

    Mitglied
    Ach Lauren nun lass dich nicht ärgern.
    In meinem Garten passiert aktuell auch nicht so viel. Ein Garten kann ja nicht immer nur Neues bringen.
    Ich lese dich auch ohne Gartennews gerne. Berichte doch von eurem Umbau, oder von Plänen für die kommende Saison. Das macht auch Spaß 😘
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ach du, ich kann dich schon verstehen, dass dich der Garten grad eher ein wenig runterzieht, weil er deine Krankheit noch zusätzlich betont. Die nervt ja ohnehin schon genug, da müsste der Garten ja nun nicht auch noch mitmachen. Nimm dir eine Auszeit, wenn du sie brauchst, du kommst uns ja nicht gänzlich abhanden. Und positiv von etwas berichten, dass man eher als negativ empfindet ist ja nun auch nicht gerade die leichteste Übung. Aber ich bin mir sicher, dass du noch das ein oder andere zum Erzählen finden wirst, was dir eher Freude bereitet. Das muss sich halt erst mal ins Bewusstsein schieben. Fühl dich mal gedrückt.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Knofilinchen, vielen Dank fürs Verstehen :paar: das trifft es leider ganz genau... so sieht es momentan aus.
    Es werden hoffentlich auch wieder andere Zeiten kommen.
    Die Schimmelallergie ist momentan so heftig, dass ich überlege, eine spezifische Immuntherapie dagegen zu machen (sofern das für mich in Frage kommt)... muss mich da mal in der Uniklinik schlau machen. Sollte das irgendwie möglich sein und klappen, darf es gerne so nass sein wie es will; wenn ich mit diesem elenden Schimmel keine Probleme mehr hätte, würde ich auch mit Vergnügen im Garten Reis anbauen. Mal gucken.


    Doreen, ich werde bestimmt noch was berichten, momentan habe ich leider alles mögliche um die Ohren (bei uns in der Region ist eine gefährliche Infektion ausgebrochen, inkl. Impfempfehlung usw., natürlich werden wir uns alle impfen lassen, aber bei mir geht es eben auch nicht so einfach, wird auch über die Allergologie der Uniklinik laufen müssen, etc. pp., insofern stehen Sanierung & Co. leider gerade nicht so im Vordergrund... aber mal schauen, auch die nervigste Phase geht irgendwann vorüber, und dann berichte ich gerne weiter - mal gucken ob es mit Weihnachten im neuen Haus klappt.)


    Lycell, die Kinder im Garten sind schon niedlich und es gibt sehr schöne Momente, aber leider auch viele, viele anstrengende. :grinsend: Auch das könnte ich ohne die unschöne Sache mit der Schimmelallergie besser genießen... aber gut. Kommt Zeit, kommt Rat - oder auch so eine spezifische Immuntherapie...und nach der Saison ist ja ohnehin vor der Saison. ;)
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Lauren, ich drücke die Daumen, das es klappt mit einer Immunisierung gegen die Schimmelallergie.

    Impfung, wenn eine Ifektion ausgebrochen ist, das ist sicher nicht verkehrt.

    Dein Garten ist trotz allem schön, auch wenn Du es nicht so genießen kannst. Die Kinder halten Dich sicher von vielem ab, aber sie werden größer und dann denkt man mit einem Lachen an die Zeit zurück.

    Ich kann den Garten auch noch so genießen, wie ich gerne möchte, eigentlich geht alles nur nach Zeitplan und das was unbedingt erledigt werden muss. Trotzdem fahre ich noch gerne hin, auf die Ernte, auch wenn nicht so riesig möchte ich nicht verzichten.
    Und die Mäuse sollten schnell gefangen werden, damit die nicht noch mehr weg fressen.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Caramell, das stimmt. :paar: Sicherlich wird man sich gerne an die Zeit mit den kleinen Kindern erinnern, es ist ja auch süß und nett, wenn man nicht oft so müde und kaputt wäre und sich einfach zwischendurch mal für eine Stunde in den Liegestuhl hauen könnte. Das würde so viel ausmachen, da hätte man gleich wieder mehr Elan und Kraft.
    Aber an diesen Zustand erinnert man sich später hoffentlich nicht mehr ;) und dann sind die Erinnerungen ungetrübt schön.


    Ich kann den Garten auch noch so genießen, wie ich gerne möchte, eigentlich geht alles nur nach Zeitplan und das was unbedingt erledigt werden muss. Trotzdem fahre ich noch gerne hin, auf die Ernte, auch wenn nicht so riesig möchte ich nicht verzichten.
    Das kann ich gut verstehen. Es ist ja auch wichtig, vor Allem wenn man das Geerntete vertragen kann.

    Und die Mäuse sollten schnell gefangen werden, damit die nicht noch mehr weg fressen.
    Das stimmt. Leider sieht es heute abend schon wieder nicht danach aus... meine bessere Hälfte muss noch arbeiten, und ich bin nach dem Tag auch rechtschaffen müde und habe jetzt keine Lust mehr, die Maus mit dem Fahrrad querfeldein zu fahren, damit sie auch sicher nicht zurückfindet.
     
    Caramell

    Caramell

    Mitglied
    Lauren, gut mit den Rad möchte ich jetzt auch nicht Mäuse durch die Gegend fahren, obwohl ich die auch nicht lebend fangen würde.

    Man erinnert sich dann nur an die schönen und lustigen Dinge, glaube mir.

    Klar wenn man eine Pause brauch und die nicht bekommen kann, ist es nicht so schön. Das wird sicher im neuen Haus anders.
     
  • Top Bottom